Archiv

Archive for the ‘Azure’ Category

OneDrive Basics 06

17. August 2020 7 Kommentare

This is not only the sixth part of the OneDrive basics, we are now looking at Windows 10 for the third time, which I will write about here. If you’ve landed here today, feel free to read through the various episodes that started with OneDrive Basics 01.  If you’re looking for technical details, you can also visit my blog; there are now 900 blog posts. Just subscribe.

Thanks also to everyone who contacted me in the different ways with various questions. And today?

Today is about the supreme discipline of synchronization

B2B Synchronization

or Cross Tenant Synchronization

OneDrive B2B synchronization

Actually, once the synchronization works, everything is quite simple. First you connect to OneDrive for Business and then you can navigate to the various SharePoint document libraries in the browser and trigger the further synchronizations.

In OneDrive Basics 05 I described the classic second tenant, which not only allows us to access certain SharePoint libraries for me, but also provides me with an additional OneDrive for Business for this organization. Where I have access, I can also synchronize, if not certain other security measures have been taken by the IT department.

The disadvantage of this is that the organization grants a license for a single user. Depending on the plan and the number of users, this is a considerable investment.

 

In chapter 10 of OneDrive basics 10  we will look at Microsoft Teams. AndTeams also work with external users. Once invited, the administrators will find the external users in Azure AD. This can quickly lead to a lot of entries in AD.

Exactly this principle of the external user we use for B2B synchronization. This is described in short form here, but you can also take a closer look and download the 171 page PDF. So nothing with a little click here and there, if you want to do it right!

Now, before you get started, let me describe the purpose of B2B Sync. As an example, I have chosen a hospital. Each hospital has its own laboratory where, for example, patients‘ blood is tested. But in Convid19 times  the capacities are not always sufficient. Therefore hospitals resort to one or more external laboratories. For such sensitive patient data, of course, appropriate contracts have to be signed.  And then it can start. We send an Excel list to the lab administrator, who processes it and names all employees with name and email address, who should get access. With Powershell, this list is now fed to the Azure-AD. An existing or new SharePoint library is also specified. The guests now receive a detailed message to establish a position of trust. Between the hospital and the laboratory. The trick is that the employees do not have to enter another password later. They log in as usual with their password of their own Tenant.

B2B HealthCare

When a laboratory user then clicks on the hospital’s document library, he has access and can then synchronize it to his Device. On the hospital side, the internal laboratory users also have access, of course. In the example above you can see that each laboratory has been assigned its own library. This can also be a single library, and the external accesses are then separated by the folder structure.

B2B HealthCare

Is a little more effort, for the hospital laboratory users, however, much easier to use.

Here are a few explanations for the following illustrations: the hospital is called HBsoft, the Labor Doering Consulting.
 
First the SharePoint document Library (Hospital) with the name Ignite2019-P-GERWeb Browser view of the library

the next figure shows the Windows Explorer (Hospital)

Viw to the  synched Library in the file explorer (Hospital view)

and finally the File Explorer view of a user (laboratory)
Viw to the  synched Library in the file explorer (Labor view)

What’s important is here: The domain is displayed without logging on again. No new instance will be used, represented by a new cloud icon, the existing instance of the lab will be used.

Advantage hospital
The hospital administration retains full control
Lab Guest users can be locked out at any time
The hospital saves license costs

Advantage laboratory
Local synchronisation allows data to be stored or edited in the simplest possible way.
New passwords are not necessary.

Of course you need additional security in this chosen scenario. This is very often solved simply but wrongly by the administrators. It is very easy to disable external access, but users always find a solution to send such documents to external users. With the right concept of IRM/RMS, sensitive labels, duplicate keys, etc., it is also possible to send sensitive data to users outside your organization. But the configuration is complicated and time consuming.

The hospital was just one example. Here is another example. And this can easily become complex depending on the size of the company:

B2B Example Consulting company

Let’s go to Links to read in:

B2B Synch
SharePoint and OneDrive integration in Azure AD B2B
Use SharePoint as a business-to-business (B2B) extranet solution

Only click on the English language links when you have time. There are more links in the respective descriptions… and if you want to try it, you need:

a second Office 365 environment. These are available free of charge from the developers.
A Hyper-V environment with Windows for a user of this environment
in their own Office 365 environment Global Admin rights (or the Guest Inviter’s Admin rights)

 

Summary:
Company administrators should take the trouble to read the descriptions, try it out, and then it works with any supplier, agency or service company.


OneDrive Basics 01 (Server and Services)
OneDrive Basics 02 (Clients and Apps)
OneDrive Basics 03 (Outlook and Outlook on the Web, Web Browser)
OneDrive Basics 04 (Windows 10)
OneDrive Basics 05 (Windows 10, more than one tenant)
OneDrive Basics 06 (Windows 10, B2B Sync)
OneDrive Basics 07 (Office Integration)
OneDrive Basics 08 (Synchronisation  Shared with me)
OneDrive Basics 09 (mobile Sync with iOS and Android)
OneDrive Basics 10 (Teams)

for those who want to read it in german language

Grundlagen OneDrive 06

17. August 2020 7 Kommentare

Das ist nicht nur der sechste Teil der Grundlagen von OneDrive, wir haben jetzt zum dritten Mal Windows 10 im Visier, über das ich hier sachreiben werde. Wer heute hier gelandet ist, der darf sich gerne durch die verschiedenen Folgen lesen, die mit Grundlagen OneDrive 01 begonnen haben.  Wer technische Einzelheiten sucht, kann das auch auf meinem Blog; dort sind mittlerweile 900 Blog Posts zu finden. Einfach abbonieren.

Danke auch an alle, die mit mir auf den unterschiedlichen Wegen mit diversen Fragen Kontakt aufgenommen haben. Und heute?

Heute gehts um die Königsdisziplin der Synchronisation

B2B Synchronisierung

oderr aber Cross Tenant Synchronisation

OneDrive B2B Synchronisation

Eigentlich ist, wenn die Synchronisation erst einmal funktioniert, alles ganz einfach. Als erstes verbindest Dich mit OneDrive for Business und kannst Dich dann im Browser zu den diversen SharePoint Dokument Bibliotheken bewegen, und dort dann die weiteren Synchronisationen auslösen.

In Grundlagen OneDrive 05 habe ich dann den klassichen zweiten Mieter beschrieben, der uns dann nicht nur Zugriff auf für mich bestimmte SharePoint Bibliotheken erlaubt, aber auch einen zusätzlichen OneDrive for Business für diese Organisation für mich bereithält. Dort, wo ich Zugriff habe, kann ich auch synchronisieren, wenn nicht bestimme andere Sicherheitsmassnahmen durch die IT Abteilung vorgenommen wurden.

Der Nachteil hierbei: Die Organisation spendiert die Lizenz eines einzelnen Users. Je nach Plan und Anzahl ist das eine nicht unerhebliche Investition.

Im 10. Kapitel von Grundlagen OneDrive 10 werden wir uns mit Microsoft Teams auseinander setzten. Und Teams arbeitet auch mit externen Benutzern, Einmal eingeladen finden die Administratoren die als externe Benutzer im Azure AD. Das kann sehr schnell zu sehr vielen Einträgen im AD führen.

Genau dieses Prinzip des externen Benutzers wenden wir bei der B2B Synchronisation an. Beschrieben wird das in Kurzform hier, aber man kann sich auch etwas intensiver damit beschäftigen und sich das 171 Seiten starke PDF herunterladen. Also nichts mit ein bisschen hier und da klicken, wenn man es richtig machen möchte!

Nun, bevor Sie sich aufmachen, jetzt loszulegen, möchte ich den Sinn von B2B Sync beschreiben. Als Beispiel habe ich ein Krankenhaus gewählt. Jedes Krankenhaus hat ein eigenes Labor, wo zum Beispiel Blut der Patienten untersucht wird. Aber in Convid19 reichen die Kapazitäten nicht immer aus. Deshalb greifen Krankenhäuser auf ein oder mehrere externe Labore zurück. Für solche sensible Patienten-Daten  müssen natürlich entsprechende Verträge abgeschlossen werden.  Und dann kann es losgehen. Wir senden dem Labor-Administrator eine Excel-Liste, die dieser bearbeitet und alle Mitarbeiter mit Namen und EMail-Adresse benennt, die Zugriff erhalten sollen. Mit Powershell wird jetzt dieses Liste dem Azure-AD zugeführt. Dazu wird auch eine vorhandene oder neue SharePoint Bibliothek mit angegeben. Die Gäste erhalten jetzt eine ausführliche Mitteilung um eine Vertrauensstellung aufzubauen. Zwischen dem Krankenhaus und dem Labor. Der Clou ist nämlich. dass die Mitarbeiter später nicht ein weiteres Kennwort eingeben müssen. Sie melden sich wie gewohnt mit ihrem Passwort Ihrer Organisation an.

 

B2B HealthCare

Wenn ein Labor-Benutzer dann auf die Dokument-Bibliothek des Krankenhauses klickt, hat er Zugriff und kann diese dann auf sein Device synchronisieren. Auf der Krankenhausseite haben die internen Labor-Benutzer natürlich ebenfalls Zugriff. In obigen Beispiel sieht man, dass jedes Labor eine eigene Bibliothek zugewiesen wurde. Das kann auch eine einzige Bibliothek sein, und die externen Zugriffe sind dann durch die Ordnerstruktur getrennt.

B2B HealthCare -1

Ist ein bisschen mehr Aufwand, für die Krankenhaus Labor-benutzer jedoch wesentlich einfacher zu bedienen.

Hier ein paar Erklärungen zu den nachfolgenden Abbildungen:  das Krankenhaus heisst HBsoft, das Labor Doering Consulting.

Zuerst das SharePoint Dokument Bibliothek (Hospital) mit dem Namen Ignite2019-P-GER

Web Browser Sicht auf die Bibliothek (Krankenhaus-Sicht)

die nächste Abbildung zeigt den Windows Explorer (Hospital)

Sicht auf die synchronisierte Bibliothek im Datei-Explorer

und als letztes die File Explorer Ansicht eines Benutzers (Labor)

B2B HealthCare -2

Wichtig ist hier: Die Domäne wird angezeigt, ohne sich erneut anzumelden. Es wird keine neue Instanz benutzt, dargestellt durch neues Cloud Icon, es wird die vorhandene Instanz des Labors benutzt.

 

Vorteil Krankenhaus 
Die Administration des Krankenhauses behält die volle Kontrolle
Labor Gast Benutzer können jederzeit gesperrt werden
Das Krankenhaus spart Lizenzkosten

Vorteil Labor
Durch daie lokale Syanchronisation können auf einfachste Art und Weise Daten abgelegt, bzw bearbeitet werden.
Neue Passworte entfallen.

Natürlich benötigt man in diesem gewählten Szenario weitere Sicherheit. Das wird sehr oft bei den Administratoren einfach, aber falsch gelöst. Es ist sehr einfach, externen Zugriff abzuschalten, aber die Anwender finden immer eine Lösung, solche Dokumente externen Benutzern zukommen zu lassen. Mit dem richtigen Konzept von IRM/RMS, sensitiv Labels, zweifachen Schlüsseln, etc. kann man auch sensitive Daten Benutzen ausserhalb der eigenen Organisation zukommen lassen. Aber die Konfiguration ist kompliziert und zeitintensiv.

das Krankenhaus war ja nur ein Beispiel. Hier ein anderes Beispiel. Und das kann je nach Firmengröße leicht komplex werden:

B2B Beispiel Consulting Firma

 

Kommen wir zu Links um sich einzulesen:

B2B-Synchronisierung 
SharePoint- und OneDrive-Integration in Azure AD B2B
Verwenden von SharePoint als Business-to-Business-Extranet-Lösung (B2B)

Klicken Sie nur auf die deutschsprachigen Links, wenn Sie Zeit haben. Den in der jeweiligen Beschreibungen gibt es weitere Links…  und wenn man es ausprobieren will, benötigt man:

einen zweite Office 365 Umgebung. Die gibt es kostenfrei bei den Entwicklern.
Eine Hyper-V Umgebung mit Windows für einen Benútzer dieser Umgebung
in der eigenen Office 365 Umgebung Global Admin Rechte (oder die Admin-Rechte des Guest Inviters)

 

Zusammenfassung:
Firmen-Administratoren sollten sich die Mühe machen, die Beschreibungen zu lesen, das ganze ausprobieren, und dann klappts auch mit allen Lieferanten, Agenturen oder Dienstleistungsfirmen.


Grundlagen OneDrive 01 (Server und Dienste)
Grundlagen OneDrive 02 (Programme)
Grundlagen OneDrive 03 (Outlook und Outlook on the Web, Web Browser)
Grundlagen OneDrive 04 (windows 10)
Grundlagen OneDrive 05 (Windows 10, mehr als ein Mieter)
Grundlagen OneDrive 06 (Windows 10, B2B Synchronisation)
Grundlagen OneDrive 07 (Office Integration)
Grundlagen OneDrive 08 (Synchronisation mit mir geteilt)
Grundlagen OneDrive 09 (Mobiles Synchronisieren mit iOS und Android)
Grundlagen OneDrive 10 (Teams)

if you want to read it in english language

4 MVP’s talking about tech Insides of Mr. OneDrive BOT


QnA Maker for knowledgeBase of Mr. OneDrive Bot

Four Microsoft MVPs Rick van Rousselt, Albert-Jan Schot, Thomy Gölles and Stephan Bisser are talking 30 Minutes about Mr.OneDrive Bot tech insides. 

You want to learn a bit? They talked about the BOT technology, Building the QnAMaker Knowledge Base in different languages, why german language is not the the best for translation, why Exvcel is not the right tool for a knowledge base,and at least some tricks and hints with qnamaker and Teams.

Here you may start to listen or better to show the recording

So until 1st of July 2020 you still may have a chance, to get the Beta of Mr. OneDrive Bot, but only if you register here

First answer of Mr. OneDrive Bot after asking "hello" in Microsoft Teams

European Collaboration Summit 2020

7. Februar 2020 Hinterlasse einen Kommentar

European Collaboration Summit 2020

150 speakers from 24 countries, 150 Sessions, 30 Microsoft well know Speakers from Microsoft Corporation, 104 MVPs, 13 Reginal Directors, 7 Certified Masters and 50 new Speakers. Wow

The biggest Community event in Europe. in Wiesbaden. 08-10 June 2020. And I’m speak there. About OneDrive, what else.

B2B Sync – The surpreme discipline of synchronization

Interested? Reserve your spot and register now, Cu you there in June?

mbuf Jahreskongress 2020 in Karlsruhe

6. Februar 2020 Hinterlasse einen Kommentar

mbuf Jahreskongress 2020  in Karlsruhe

Für mich ist es bereits das dritte Mal. Und zum zweiten Mal auf dem Messegelände in Karlsruhe. Der Jahreskongress der mbuf. Am 12.&13.5.2020. Dieses Jahr werde ich am zweiten Tag die Königsdisziplin der Synchronisation mit OneDrive vorstellen. B2B Sync.

Die Königsdiziplin der Synchronisation mit OneDrive

Also ein bisschen Azure, PowerShell, SharePoint Online und Synchronisation. Mit Live Demo.

Also schon einmal im Kalender die Tage reservieren. Demnächst gibt es dann das komplette Programm des mbuf Jahreskongress 2020.

Man sieht sich dort?

Collab365 GlobalCon1| 2nd–6th of March – Online

5. Februar 2020 Hinterlasse einen Kommentar

Collab365 #Globalcon1 - OneDrive

A big conference week from 2nd to 6th of March. You do not have time or money for a journey? Don’t worry. It’s an online conference. If you want to see some sessions? Please register here right now.

I’m speaking about OneDrive, SharePoint and external organizations, have a demo in Azure, using PowerShell

Azure Cologne Meetup – OneDrive Deep Dive | Termin und Ort steht


Azure Meetup Köln OneDrive, MicrosoftOneDrive for Business, Microsoft

Es ist nicht immer einfach, Termine abzustimmen und zu finden. Mal hängt es hier, dann da, aber nach viel Hin- und Hergeschiebe haben wir jetzt einen Termin und Ort gefunden.

Der Termin musste noch einmal 3 Monate in die Zukunft geschoben werden. Ich hoffe dass diejenigen, die sich bereits in den ersten Tagen angemeldet hatten, auch am

12.10.2017 ab 18:00 Uhr

in den Räumen von Microsoft erscheinen.

[Update]

Termin bleibt bestehen, aber der Gastgeber hat gewechselt. Wir sind jetzt zu Gast bei
T-Systems in Bonn.

06 AZMeetOne

Das sind 4 Wochen nach der Microsoft Ignite Konferenz. Dorthin hat mich Microsoft eingeladen, um …. Ihr erfahrt also nicht nur das, was jetzt schon bekannt ist, sondern auch das was ich auf der größten IT-Konferenz erzähle, sondern alle Neuheiten, die Microsoft dort bekannt gibt.

Möglich macht das auch mein neuer Arbeitgeber, die Bright Skies GmbH in Hamburg, bei der ich als Cloud Productivity Evangelist arbeite

 

So, jetzt also los, hier geht’s zur Anmeldung

Vorbei

15. Mai 2017 4 Kommentare

Vorbei

Auch wenn ich in der 5. Folge meiner Artikelreihe “Ich bin zurück” geschrieben habe, dass ich jetzt ins Marketing gewechselt bin, hat dieser Ausflug nur 5 Monate angehalten. Und: Mein Engagement mit der US-Firma in Kirkland wurde im April beendet.  Genau so schnell, wie man einen Job bekommet, “Können Sie schon nächsten Montag?”, genau so schnell stehst Du wieder dem freien Arbeitsmarkt zur Verfügung. “You are fired”. Bleibt ein Rückblick. Und mit dem Abstand von 6 Wochen ein Rückblick mit weniger Emotionen.

Wer die ganze Geschichte lesen will, dies ist der 6.Teil. Am Ende des Artikels sind die Links zu den fünf Vorherigen.

Vorbei 

Eines habe ich in meinen “alten” Jahren gelernt. Junge Leute, die in Manager-Positionen sitzen, vertragen keine Kritik. “Das wusste ich noch nicht” ist vielleicht die banalste Antwort. Manchmal bekommst Du nicht die Wahrheit übermittelt. Die unterschiedliche Kultur veranlasst den amerikanischen Kollegen überhaupt nicht darüber nachzudenken. Ich erledige meinen Job. Das was mir aufgetragen wird. Nicht mehr. Nicht weniger. Mit den nötigen Emotionen. “It’s amazing”. Gemeinsames Klatschen.  Feierabend. Tschüss.  Diskussion ja. Kritik? Kommt darauf an. “Es lag nicht an Dir”.  Trotzdem hat der Mohr seine Schuldigkeit getan. Und Du weißt immer noch nicht, warum Du eigentlich gehen durftest. Wenn innerhalb von 2 Jahren die Mitarbeiterzahl verdreifacht wird, kommt es natürlich vor, dass neue Manager-Ebenen entstehen. Dieses schnelle organische Wachstum bringt so manche Probleme mit sich. Was gestern noch als richtig galt, ist morgen Schnee von gestern. Viele Europäer, insbesondere wir Deutschen kommen mit diesen Kultur Schocks nicht zurecht. Mir hat das nichts ausgemacht. Ich liebe Änderungen. Aber ich kann nicht verstehen, wie mit Mitarbeitern umgegangen wird. Es waren einmal 4 MVP’s, die bei BitTitan ihr Geld verdient haben. Jetzt ist es nur noch einer. Und das in der schwierigen Zeit einer Transformation, den hier hat BitTitan bereits jetzt angesetzt. Nicht mehr nur die klassische Migration, sondern die Automation. Von außen ist also so eine Entscheidung nicht zu ergründen. Und von bestimmten Personen bekommst Du keine Antwort (mehr).

Was also habe ich mitgenommen?

Zum einen, dass die Amerikaner keine Ahnung von der deutschen Kultur haben. Zum Anderen haben Sie trotz der Hilfsmittel in Outlook immer noch Probleme außerhalb ihrer Zeitzone. Was die Adaption von neuer Software angeht, können wir Deutsche uns aber auch eine Scheibe abschneiden. Nach dem Motto “Just Do it” wird bei einer Mittelstandsfirma  einfach ein Programm wie “Microsoft Teams” ausprobiert und für gut erachtet. Geht ganz schnell. Und kam Ultra gut an im Marketing. Was ich damit sagen will: technische Innovationen bei einer technischen Firma. Passt. Was mir nicht gefällt: Die Lobhudelei auf Personen. Auf Ereignisse wie 1 jähriges, 2 jähriges bei der Firma. Über Produkte. Über Personen. Dieses typische “Amazing”. Und mittlerweile ist mir auch klargeworden: Bei den meisten ist “der, die, das” schon wieder vergessen, nachdem das “Amazing” den Mund verlassen hat. Viele Ex-Kollegen waren/sind sehr oberflächlich. Kollegen aus dem europäischen Raum haben da ein anderes Verhältnis. Ist wohl auch eine Kulturfrage. Über Land und Leute kann ich nicht viel sagen. Waren ja immer nur ein paar Tage/Wochen. Ich habe auch etwas mitgenommen. Die Sprache. Viele Vokabel. Jeden Tag ein paar neue. Ich habe immer noch Schwierigkeiten, meinen Burger selbst zusammen zu stellen. Dazu war ich zu selten vor Ort. Mein Wortschatz hat sich wesentlich verbessert. Keine Angst vor fremden Leuten: Einfach drauf los reden. Und kein Mensch verbessert Dich. Es sei denn, Du forderst jemanden dazu auf. Mittlerweile gibt es den MVPKaffeklatsch nicht nur in deutscher Sprache, sondern die ersten Ausgaben in englischer Sprache. Und im Marketing? Eine ganze Menge, denn die letzten Monate waren nicht mehr Exchange und Co. bei der Migration mein Hauptthema, sondern Marketo , On24 und Co. Auch hier muss an bestimmten Stellen tricksen. Den “fast”-Perfektionismus eine Exchange Servers haben diese Produkte noch nicht erreicht. Mitgenommen habe ich aber auch die Erkenntnis, was Du zum zweiten Mal anfasst, nicht noch einmal manuell durchführen. Automatisierung mit verschiedenen Cloud Produkten. So sind meine sozialen Netzwerkaktivitäten zum größten Teil automatisiert. Und ich kann meine Zeit den wichtigen Dingen widmen.

Was folgt?

Ich bin offen. Für fast alles. Für die Rente ist es mir persönlich noch zu früh. Aber Bits und Bytes möchte ich auch nicht mehr anfassen. Dazu habe ich zu viel Erfahrung. Es muss also schon eine Firma sein, die sich mit der Cloud beschäftigt. Mit der richtigen, was heißen soll, ich bin noch für über ein Jahr Microsoft MVP und möchte diesen Titel auch behalten. Also Azure und Office 365. Deutschland, Europa, USA? Der Standort ist mir eigentlich egal, ein Umzug kommt für mich nicht in Frage, denn mit den richtigen Produkten kannst Du von überall in der Welt arbeiten. Ich kann begeistern. Ob in der Community oder in einem Business-Meeting. Wer also ein gescheites Produkt oder Dienstleistung im Portfolio hat, der kann sich gerne melden.

 

Teil 1: Mein erster Arbeitstag
Teil 2: Meine erste Arbeitswoche
Teil 3: nach drei Wochen
Teil 4: Nach neun Monaten 
Teil 5: Ich bin zurück

Azure Cologne Meetup – OneDrive Deep Dive


AzureMeetupsCustom_04_Koeln_thumb5 OneDrive for Business, MicrosoftOneDrive, Microsoft

mit um die 100 Teilnehmern war das Azure Munich Meetup mit dem gleichen Titel recht erfolgreich, hier gibt es noch Bilder. Deshalb wollen wir das ganze im Westen ebenfalls anbieten. Und das noch vor den Sommerferien in NRW, die ja am 17.7.2017 beginnen,

Es war schon schwierig, einen geeigneten Termin zu finden, und der Ort ist noch nicht bestätigt.

OneDrive Deep Dive

und auch hier gilt: Was hat den OneDrive / OneDrive for Business mit Azure zu tun?
Die Antwort gibt es am 12.10.2017 ab 17:00 Uhr im Office von Microsoft  in Köln.

[Update]

Termin bleibt bestehen, aber der Gastgeber hat gewechselt. Wir sind jetzt Gast bei
T-Systems in Bonn

06 AZMeetOne

Und hier geht es zur Anmeldung: Also gleich anmelden oder Termin vormerken

Azure Munich Meetup | Recap

20. April 2017 2 Kommentare

Azure Meetup Munich: OneDrive Deep Dive

Am Donnerstag den 18.4.2017 füllte sich der große Raum, den uns Microsoft zur Verfügung gestellt hat, mit knappen hundert Leuten, die zuerst mir und dann Markus Klein 3 Stunden zugehört haben.

Mir hat es Spaß gemacht, die Leute waren ausgeruht, war ja auch Ostern und neugierig. Vielen Dank für das Feedback, das mich auf den unterschiedlichen Wegen erreicht hat.

Eine Bilderstrecke hänge ich hier dann dran, zwischendurch waren wir via Facebook live, hier der Link dazu, für die, die nicht dabei sein konnten.

Der Gastgeber Christian Waha stellt vor...

OneDrive: Next Generation Sync Client OneDrive: Next Generation Sync Client

90 Slides: OneDrive Deep Dive

gute gelauntes PublikumOneDrive for Business in Teams

Microsoft OneDrive Expert or MODE


MODE

The Integration of OneDrive and OneDrive for Business is going on. So you see more products with Integration with this Cloud storage. So OneDrive (Personal) has now over 100 Million active Users,  1 Exabyte (== 1 Billion Gigabyte) of data in Azure files. OneDrive for Business  growth 100% year over year, the storage growth is 300% year over year and the reliability reaches 99,999%.

OneDrive in numbers, OneDrive for Business in number

Also there are many certificates: ISO 27001, EU model clauses, HIPAA BAA and FISMA

With automation, not only from Microsoft is going straight forward.  Automation companies like IFTTT or Zapier deliver cloud based solutions.

OneDrive automation

The knowledge about OneDrive and OneDrive for Business, the integration into other products is important for Microsoft. Therefore Microsoft established a new program called MODE. A bunch of people around the globe (MVPs and MCTs) will get more information form the product group, to deliver these information on community events and conferences.

I’m also now a Microsoft OneDrive Expert (MODE) and I hope, my good connection with the Product Group will be enhanced.

Azure Munich Meetup | OneDrive Deep Dive am 18.04.2017


Azue Munich Meetup: OneDrive Deep Dive & Azure Stack

Christian Waha, MVP Windows Development und Organisator der populären Azure Meetup Reihe in München, hat mich gefragt, ob ich denn einmal in München zum Thema OneDrive sprechen möchte. Zugegeben, was hat OneDrive oder OneDrive for Business mit Azure zu tun? Eine ganze Menge, aber die Auflösung gibt es in München, im neuen Office von Microsoft.

Das Thema an diesem Abend lautet:

 

OneDrive Deep Dive & Azure Stack

 

Zum Thema Azure Stack wird uns Markus Klein, MVP für Cloud und Datacenter etwas zum Besten geben.

Das ganze geht um 19:00 Uhr los.  Hier geht’s zur Anmeldung

 

Azue Munich Meetup: OneDrive Deep Dive & Azure Stack

Den Strand kann ich nicht liefern, dafür jede Menge Informationen

 

Es wird eng werden.
23.03.2017: Knappe 4 Wochen noch und 66 Teilnehmer haben sich bereits angemeldet.

Azzure Munich Meetup – OneDrive Deep Dive

12. Februar 2017 Hinterlasse einen Kommentar

AzureMunichMeetup OneDrive, Microsoft
OneDrive for Business, Microsoft

Am 18.4.2017 ist es soweit. Dann bin ich dabei, auf dem Azure Munich Meetup in München. Wir sind zu Gast bei Microsoft.  Mein MVP Kollege Markus Klein wird uns etwas zu Azure Stack erzählen und von mir gibt es

OneDrive Deep Dive

Und manch einer wird sich fragen, was hat den OneDrive / OneDrive for Business mit Azure zu tun. Nun die Auflösung gibt’s am 18.4.2017 ab 19:00 Uhr  in der Deutschland Zentrale von Microsoft in München

Und hier geht’s zur Anmeldung

(und für die Microsoft Kollegen im Haus, wenn ihr teilnehmen möchtet, bitte ebenfalls anmelden. Danke)

SharePoint Online | Mehrere Dateien herunterladen

27. Januar 2017 Hinterlasse einen Kommentar

Markieren, Herunterlagen, gezippte Datei speichern

Manchmal ist es einfach. Da kann der große Bruder vom kleinen Bruder lernen. Und das hat OneDrive for Business von OneDrive (der persönlichen Variante) gelernt. Dort gibt es die Funktionalität schon lange. Es geht um das automatische “Zippen” von mehreren Dateien bei einem Download:

1 Zuerst werden in einer Dokumentenbibliothek mehrere Dateien markiert.
2 Dann wird auf Herunterladen geklickt
3 Alle markierten Dateien werden in eine OneDrive_XXXX.X.XX.zip Datei gepackt und zum Herunterladen angeboten und je nach Browser und Einstellung automatisch gespeichert.

Diese Funktionalität wird derzeit auf allen Tenants ausgerollt. Danke Microsoft, warum nicht gleich so.

Podcast | MVPKaffeeklatsch – Episode 12 – Sommerpause


Episode12

Bevor wir in die Sommerpause gehen, hier geht’s zur 12. Episode des MVPKaffeeklatsch. Das Dutzend ist voll. Und wegen der anstehenden Sommerpause, haben wir auch den Titel so genannt. Vor der Sommerpause.

Viel Spaß damit

So nebenbei, wie und wo man den Podcast abrufen kann, hier die Anleitung(en)

Episode 11 Max und Nora
Episode 10 Community for Live
Episode 09 Feedback
Episode 08 Office365 Konferenz
Episode 07 SchmuttiMutti
Episode 06 Gregor zu Besuch mit der Software von Steven Hawking
Episode 05 Alles Gamer
Episode 04 Eiskaffee bei 32 Grad
Episode 03 Irish-Coffee für Peter
Episode 02 Old Shatterhand
Episode 01 MVP Kaffeklatsch

BitTitan | Azure Starter Kit – Webinar – more than migration

25. Januar 2016 Hinterlasse einen Kommentar

Azure-Webinar-Magazine

Your are a BitTitan partner?
You have not registered?
Your diary is free on  1/28/2016 11am PST?

The you should register immediately.

This coming Thursday is a follow up deep dive webinar to see the products in action (live demos!) and learn how to start making money with Azure immediately.
Amanda Hill, Partner Technology Strategist from Microsoft, will be presenting with our GM of Products, Rocco Seyboth, and several BitTitan product managers including Jethro Seghers.  The agenda is action-packed with demos and details on how the Azure Starter Kit can help you increase revenue and be more profitable this year. 

This training picks up where last month’s overview left off and is a must-join:

  • See in-depth demos of HealthCheck for Azure, Database Migration and Cloud Storage Migration
  • Increase sales with a training on how to run an Azure assessment, provide recommendations and use HealthCheck for Azure with your specific customers
  • Uncover, qualify for and take advantage of Microsoft financial incentives

Don’t miss out and register now!

Seriously – we expect it to be one of our best webinars ever.

File Server to OneDrive for Business Migration

15. November 2015 Hinterlasse einen Kommentar

OneDrive for Business, Microsoft migrationwiz

OneDrive for Business is gaining recognition and traction among SMBs and enterprises. In particular, replacing user home drives, commonly stored on on-premises file shares, with OneDrive is becoming a common request to Office 365 system integrators and MSPs. As our partners have started to do more of these projects, some common roadblocks have become apparent:

More and more enterprise customers want to migrate their users’ Home drive, most often stored on File Servers, to the users’ One Drive for Business. But there are several hurdles:

  • he structure of the File Servers is not in harmony with user names in Office 365.
  • They do not want to migrate the complete File Servers structure.
  • They are not aware of the limits in OneDrive for Business.

With MigrationWiz, you are able to migrate, but the migration process is different:

Step 1 Upload the files into an Azure Blob storage.
Step 2 Create a Project in MigrationWiz: Source is Azure, Destination is OneDrive for Business
Step 3 Filter the different Folders to migrate only the relevant data to the users’ OneDrive for Business.

Before you begin to upload, you must check all documents, determine if any limitation prevents these documents from being stored in OneDrive for Business. There are several articles about these limitations:

Restrictions and limitations …. sync SharePoint lib. to your computer through ODFB
Migrating File Shares to OneDrive for Business
SharePoint Online and OneDrive for Business: software boundaries and limits

So then you are able to identify the folders:

In the following example we only want to upload only 3002 and 3003 == User A and User B

File Server structure

Azure Blob container (after uploading)

FS\3001

 

FS\3001\doc1.docx

 

FS\3002\

FS\3002\

FS\3002\Doc21.docx

FS\3002\Doc21.docx

FS\3002\Doc22.docx

FS\3002\Doc22.docx

FS\3003\

FS\3003\

FS\3003\Subfolder1

FS\3003\Subfolder1

FS\3003\Subfolder1\Doc31.docx

FS\3003\Subfolder1\Doc31.docx

FS\3003\doc32.docx

FS\3003\doc32.docx

FS\3003\doc33.docx

FS\3003\doc33.docx

FS\3004

 

FS\3004\doc41.docx

 

FS\3005

 

Directory.metadata

 

File.metadata

Only the folders and files (these are highlighted in yellow) should be uploaded to the Azure blob in the named container.

The Second part is the migration with MigrationWiz

The table below indicates what will be migrated into the OneDrive for Business document library destination:

User A

User B

Doc21.docx

doc32.docx

Doc22.docx

doc33.docx

 

Subfolder1

 

Subfolder1\Doc31.docx

So this can be done, using two CSV files and also two PowerShell cmdlets.

The first CSV file is the configuration file where several kinds of information will be stored:

FSConfig.csv

ProjectName

The Project Name in MigrationWiz.

 

ContainerName

The container name of the blob storage in Azure. The container in this Azure blob storage must exist. (Only lowercase names are allowed)

 

RootPath

The root path of the File Server.

 

AccessKey

The name of the Azure Blob storage.

 

SecretKey

The Security Key to access the Blob storage.

 

ODFBAdmin

The email of the Office 365 Global administrator.

 

Password

The Password of the Office 365 Global administrator.

In the second CSV file are stored users’ name and the corresponding File Server folder. Additionally, the Filter Folder and Folder Mapping must be saved.

Users.csv

DestinationEMail

Email address of the user, in which the ODFB data is stored.

 

SourceFolder

The Subfolder of the File Server, which is mapped with the email address (User)

 

FilterFolder

The RegEx for the User, which filters only the Subfolder and for the given user.

 

FolderMapping

Filters the Folder.

If all data are saved in both CSV files, then we may execute the first PowerShell cmdlet with Migration Preparation, FileServer to OneDrive for Business the name Uploader.ps1.

Now only the selected folders, subfolders and files are uploaded to the Azure Blob storage in the named container.

Upload to Azure,FileServer to OneDRive for Business

The second PowerShell cmdlet ProjectImport.ps1 creates the complete Project in MigrationWiz. You do not have to set any information. All information about the project (Source, Destination, container) and all users are inserted.

Migration, Azure to Onedrive for Business

And now you ready to start the Migration with checking your credentials and then with a full migration.

clip_image008

Fore more information go to our community site at BitTitan

%d Bloggern gefällt das: