Archive

Archive for the ‘Windows 10’ Category

OneDrive Files On-Demand (the new smart files)

12. Mai 2017 1 Kommentar

OneDrive for Business, Microsoft OneDrive, Microsoft

OneDrife files On-Demand

During Build 2017 Microsoft announced OneDrive Files On-Demand. Announced. This feature of the Next Generation Sync Client will be available for all with the “Windows 10 Fall Creators Update”. So we have to wait till autumn. If you are a Windows Insider you will get the version earlier). So what we will get is nothing new. That’s a new Version of smart files.  If have written a lot of articles about Smart files (during these days only in German language)

12/29/2016 OneDrive (for Business) | Wish list for 2017
12/31/2014 OneDrive (for Business) | wish list for 2015
11/16/2014 OneDrive und Windows 10 Preview | Ende der Smart Files?
01/31/2014 OneDrive – SkyDrive | Online – Offline – Smart Files | Windows 8.1
10/03/2013 SkyDrive Smart Files für Windows 8.1

For those, who do not remember “Smart Files” or “OneDrive Files On-Demand”, I will write some words:

You now have more cloud storage available, more than you have locally. With the Next Generation Sync Client this issue was solved with selective sync. But people do not see in the windows explorer, that there are more folder in the cloud. With placeholders for those folders and files you see all and with one click you may sync the files, if you want it. So that we have had with Smart files and Groove. But only for the Personal Edition of OneDrive (the old name was SkyDrive), But we all know the bad implementation of the old Groove client and also the issues with the smart files.

You have the choice to wish changes also with OneDrive and OneDrive for Business with UserVoice. And Microsoft is reading this channel. And have now implemented the old “Smart Files” technology. But on a better way. There is a lot of things, Microsoft has to do with the Sync Client. Before we have had “Groove”, there was a product called SharePoint Workspace 2010, part of Office 2010. And there you could sync also Metadata, IRM protected files….

But back to now and OneDrive Files On-Demand:

Dialog for OneDrive Files On-Demand The mechanism must be easier and stable,so each user may handle it.

To do that, a deeper integration into the OS is indispensable.

the placeholder, small pictures must be saved separate from the files. Such an implementation is not so easy.

Defaults.  Microsoft was a little overzealous in 8.1 and made everything online only by default.  This time they are more focused on what is right for the scenario.

So you are also may hide one or more folder, so you do not have to scroll down a lot of folder with “Online only”. That’s very important for Enterprise companies.

What happens if a file is very large (like a video), is clicked? Can I play the video while downloading? 

You will need to wait until the files has completely downloaded. With that said, you will receive prompt asking if you want to stream the video in via the browser.

Which Version of Windows 10 will be supported?

Microsoft will support all Windows 10 (also Windows S) versions.

Will this require me to upgrade to a new version of the OneDrive (The Next Generation Sync Client) when this becomes available?

The answer is NO. I have described it in other articles, that the Next Generation Sync Client has it’s own Update mechanism.

So here you see the the behavior:

OneDrive Files On-Demand

If you want to hear more, register for  the SharePoint Virtual Summit on May 16, 2017

Call That Girl’s Office 365 Show for Technicians Only | Show 68

23. Oktober 2016 Hinterlasse einen Kommentar

OneDrive, Podcast, Yammer, Groups, OneDrive for Business, Next Generatiun Sync Client, Call That Girl's Office 365 Show

Weekend? Relaxing? Not for Lisa and me.  Today I was a guest in Lisa’s

Call that Girls Office 365 Show

and we have talked about OneDrive,Yammer and Support.
If you have 92 Minutes free of time, click, download and hear Show 68

Thanks Lisa.

OneDrive – Next Generation Sync Client |Gruppenrichtlinien

4. Oktober 2016 4 Kommentare

Next Generation Sync Client

Firmen möchten steuern, was Ihre Benutzer mit OneDrive und OneDrive for Business tun. Bei manchen ist es erwünscht, OneDrive (Personal) komplett auszuklammern. Oder aber den Speicherort zu ändern. Das Mittel der Wahl: Gruppenrichtlinien. Um OneDrive über Gruppenrichtlinien zu steuern muss das das OneDrive Bereitstellungspaket heruntergeladen werden. Darin enthalten sind folgende Dateien

Next Generation Sync Client: OneDrive Bereitstellungspaket

ADMx/ADMl Templates werden einfach in den %systemroot%\PolicyDefinitions Ordner kopiert,oder in den Central Store, wenn vorhanden. Die Sprach- (Language) Dateien (adml) speichert man in dem entsprechenden Länderkürzel Ordner Sie werden  direkt beim nächsten öffnen des GP Editors gelesen und auf Syntax geprüft.

admx Abbild auf Server

Dann rufen wir auf dem Server die Group Management Konsole auf.

Erstellen einer neuen Gruppenrichtlinie Wir erzeugen eine neue GPO und geben dieser einen neuen Namen. “OneDrive”.

image Danach editieren wir die Einträge.

verschiedene Einträge in der OneDrive Gruppenrichtlinie

Zur Erinnerung: der Next Generation Sync Client wirkt auf Benutzer-Ebene. Die Einträge finden wir also in der Benutzer-Konfiguration unter Administrative Vorlagen und dort unter OneDrive:

– Gemeinsame Dokumenterstellung und In-App-Freigabe für Office-Dateien
Aktualisierung von "OneDrive.exe" bis zur zweiten Veröffentlichungswelle verzögern
Benutzer am Ändern des Speicherorts ihres OneDrive-Ordners hindern
Benutzer am Synchronisieren persönlicher OneDrive-Konten hindern
Standardspeicherort für den OneDrive-Ordner festlegen
Benutzer können wählen, wie in Konflikt stehende Office-Dateien behandelt werden

Zwei  nachstehenden Richtlinien sind unter Computer-Konfiguration zu finden: Administrative Vorlagen und dort unter OneDrive:

– Legen Sie den maximalen Prozentwert für Upload Bandbreite, die OneDrive.exe verwendet.
– Legen Sie den maximalen Prozentwert für Upload Bandbreite, die OneDrive.exe verwendet

Alle einzelnen Einträge sind hier beschrieben.

Hier ein weiterer Link für eine Gruppenrichtlinie zu OneDrive für Windows 8.1 Geräte

Kann man den Next Generation Sync Client auch von Seiten der Administration automatisch installieren und verwalten? Ja, aber das werde ich in einem anderen Blog Post beschreiben.

 

Zusammenfassung

Gruppenrichtlinien sind das optimale Werkzeug, um verschiedene Benutzer Gruppen unterschiedliche Voreinstellungen zu OneDrive und OneDrive for Business mit dem Next Generation Sync Client zu versehen.

Next Generation Sync Client | neue Version 17.3.6487.0616

19. Juli 2016 3 Kommentare

OneDrive for Business, Microsoft OneDrive

Ohne Ankündigung im Change-Log kam für Windows 10 Benutzer eine neue Version mit der Nummer: 17.3.6487.0616

17.3.6390.0509  11.5.2016 Dies war ein Update, hauptsächlich für Windows 8.1, was ich hier beschrieben habe.

Windows 10 Benutzer, die noch auf auf der Version 17.3.6386.0412 waren, bekamen dieses Update nicht automatisch.

Windows 10 wurde jedoch jetzt auf die neue Version auf 17.3.6487.0616 umgestellt.

17.3.6487.0616 16.07.2016 Das sind immerhin 178 Minor Steps.
Ich habe auf meinem Windows 10 PC noch die alte Version 17.3.6386.0412 installiert gehabt, und diese Version  wurde jetzt auch ohne manuelles Eingreifen auf die Version 17.3.6487.0616 angehoben.

Da (noch) kein Change-Log von Microsoft veröffentlicht wurde, ist es natürlich schwer, zu beschreiben, was sich geändert hat. Wer die Gelegenheit hatte, am 4.Mai 2016 am Online-Event von Jeff Teper, Corporota Vice Prsident für OneDrive und SharePoint der Microsoft Corporation, teilzunehmen, hat bei der Demo zu OneDrive (for Business) gesehen, dass man dem Next Generation Sync Client etwas spendiert hat, was besonders den mobilen Benutzern, die ab und an nur schmalbandiges Internet haben, zu Gute kommt. 

Man kann nämlich die Synchronisierung zu OneDrive for Business für 2, 8 oder 24 Stunden anhalten. Diese Funktion kam mit der Version 17.3.6390.0509 und ist natürlich auch in der Version 17.3.6387.0616 enthalten. Der Next Generation Sync Client synchronisiert in Abhängigkeit zum Betriebssystem Daten zu OneDrive (Personal) und OneDrive for Business. Die Einschränkung der Synchronisierung wurde im Next Generation Sync Client jedoch unterschiedlich implementiert.

OneDrive (Personal)

OneDrive Personal, Netzwerk-Einschränkungen Mit einem rechten Mausklick auf das OneDrive (Personal) Symbol (weiße Wolke) in der Benachrichtigung der Taskleiste und Aufruf von Einstellungen anschließendem Wechsel auf den Kartenreiter “Netzwerk”  können hier Einschränkungen vorgenommen werden, und zwar getrennt nach Upload und Download.

OneDrive for Business

NGSC, ODFB, Synchronisation unterbrechen Mit einem rechten Mausklick auf das OneDrive for Business Symbol (blaue  Wolke) in der Benachrichtigung der Taskleiste erscheint im Popup Fenster ein Menüpunkt Synchronisierung anhalten. und dann 3 Auswahlkriterien, nämlich 2,8 oder 24 Stunden.
Next Generation Sync Client: Synchronisation unterbrochen Die Anzeige wechselt zu “angehalten”
NGSC, ODFB, Synchronisation wieder aufnehmen Man kann aber jederzeit zur Synchronisierung zurückkehren. Wieder klicke ich mit der rechten Maustaste auf das OneDrive for Business Symbol (blaue Wolke) und es erscheint im Popup Fenster der Menüpunkt Synchronisierung fortsetzen.

Hinweis

Mit einem rechten Mausklick auf das OneDrive (Personal) oder OneDrive for Business Symbol (weiße Wolke oder blaue Wolke) in der Benachrichtigung der Taskleiste im Popup Fenster links oben kein kleines blaues OneDrive Icon sehen, so haben Sie ein anderes Betriebssystem bzw. noch den alten Groove-Client aufgerufen, der diese Funktionen nicht unterstützt. Welchen Client benutze ich? Das habe ich hier beschrieben.

 

Sollte sich Microsoft entschließen, eine Beschreibung zu den Veränderungen zu posten, werde ich das natürlich nachtragen.

 

Bisherige Releases

Windows

Version 17.3.6487.0616 17.07.2016
Version 17.3.6390.0509 11.05.2016
Version 17.3.6386.0412 14.04.2016
Version 17.3.6381.0405 06.04.2015
Version 17.3.6378.0329 30.03.2016

Mac

Version 17.3.6389.0415 19.04.2016
Version 17.3.6378.0329 30.03.2016

Next Generation Sync Client | neue Version 17.3.6390.0509

22. Mai 2016 2 Kommentare

OneDrive for Business, Microsoft OneDrive

Microsoft hat eine neue Version des Next Generation Sync Client zur Verfügung gestellt. Das ist die vierte Version des NGSC mit der Versions-Nummer 17.3.6390.0509. Und in den Microsoft Anmerkungen  zum Synchronisierungsclient der nächsten Generation finden wir nur zwei kritische Fehler.

Unter Windows 8.1 hat der Synchronisierungsclient fälschlicherweise festgestellt, dass OneDrive Personal deaktiviert ist.

Es wurde festgestellt, dass unter bestimmten Fällen, hervorgerufen von Office, der

Wo bekomme ich die neue Version?

Benutzer im Yammer-Netzwerk haben berichtet, dass, wenn Sie unter Download des OneDrive-Blog das OneDriveSetup heruntergeladen und installiert haben, immer noch die vorherige Version (17.3.6386.0412) angeboten wurde. (Sie brauchen keine Installation durchführen, die Installationsdatei OneDriveSetup.exe zeigt die Version an (Eigenschaften))

Ich habe der Next Generation Sync Client (OneDrive.exe) auf mehreren Geräten installiert:

Windows 8.1 Auf diesem Gerät mit Windows 8.1 habe ich  18.05.2016 um 12:56 die neue Version 17.3.6390.0509 erhalten

An diesem PC habe ich keine Registry Keys verändert.
An diesem PC wirken keine Gruppenrichtlinien.

Windows 10 Auf einem Windows 10 habe ich immer noch die Version 17.3.6386.0412

Dieser PC ist mit allen Updates versorgt, auch Office Updates

Wie kann ich herausfinden, an welchem Tag und zu welcher Zeit ein Update unter Windows 8.1  durchgeführt wurde?

Öffnen die den Windows Explorer und navigieren Sie zu:

C:\Users\Username\AppData\Local\Microsoft\OneDrive

NGSC: Version 17.3.6390.0509

Der NGSC ist ein Click 2 Run Programm, welches sich selbst auf die neueste Version umstellt. Dabei schaut die OneDrive.exe einmal am Tag nach, ob es eine neue Version gibt.  Nun hängt es von verschiedenen Faktoren ab, ob und wann eine neue Version heruntergeladen und installiert wird.  Falls einer dieser verschiedenen Schritte nicht korrekt ausgeführt wird, wird standardmäßig 24 Stunden später der Prozess erneut angestoßen.

Windows 10 ist mittlerweile auf über 300 Millionen Geräten installiert. Um die Server nicht mit automatischen Update- und Download Anfragen zu überfluten, gibt Microsoft diese Updates in verschiedenen Wellen frei.

Die obigen Fehler beziehen sich aber auf Windows 8.1. Und deshalb habe auch ich noch kein Update für den Next Generation Sync Client für Windows 10 erhalten.

Wer also noch kein Update erhalten hat, keine Angst, es wird kommen.

OneDrive Universal App for Windows 10 available | a short test

18. Mai 2016 1 Kommentar

OneDrive for Business, Microsoft OneDrive

Since 05/16/16 the new universal app for Windows 10 (Desktop and mobile) Version 17.10.1 is available at the Microsoft store. There were many wishes at Uservoice. I have tested it a few days.

System Requirements:

  • Windows 10
  • Windows 10 Mobile
  • Windows Phone 8.1
  • Windows Phone 8
  • Windows Holographic

We may discuss the possibilities of this App. But there are are good reasons, to install this app.

  • You may have access to more than one OneDrive (Personal) accounts++
  • You may have access more than one OneDrive for Business  accounts ++
  • The data are not stored locally +
  • You must have an Internet connection –
  • This App is only available for Windows 10 (Desktop) –
  • With a few mouse clicks you see your shared information +
OneDrive Universal App

I’m happy to have the possibility, to have a quick view to several OneDrive and OneDrive for Business accounts. I do not have to switch to a browser, logoff and Logon to the different accounts. And this app is quick.

The picture shows two OneDrive personal Accounts and one OneDrive for Business account. The Account credentials are stored in the app. But You will be asked, If you want to do this.

Copying and moving data in one account is fast. Coping Data between the different accounts is only possible via Share and Send to. So the data will be downloaded and then a second instance of the app opens and you may upload the data to another account.

I found an error doing this, copying data from one OneDrive (Personal) account to another OneDrive Personal Account. The data is copied, but will not shown on the second account. Doing the same action and have a OneDrive for Business Account as destination, it works with success.

Try-the-OneDrive-app-for-Windows-10

Summary:

The app is quick and if you save the credentials you may switch very quick between the accounts and the data. You never will be asked again for your credentials. You may share your data and you may edit the data, but not in the app. The document or picture will be downloaded and then the linked App opens the data.

This app is for users, which do not have enough space for a local synchronization. It is fully functional for tablet devices. You do not need a Web Browser, but you need an internet connection.

If you do not have all times an internet connection, theses users may do a mixture of local synchronization and a selective sync with the Next Generation Sync Client (NGSC). So the OneDrive app have the same limitations like the NGSC

If you have more than one OneDrive (Personal) this app is ideal. With the The Next Generation Sync Client you are allowed only one OneDrive (Personal) account. But these users are rare.

By the way, Drag’n Drop of files is running

OneDrive Universal App für Windows 10 verfügbar

17. Mai 2016 3 Kommentare

OneDrive for Business, Microsoft OneDrive

Seit dem 16.05.2016 ist die neue Universal App für Windows 10 (Desktop und Mobile) von Microsoft im Store abrufbar. Die Version zeigt 17.10.1. als Versionsnummer. Damit geht ein lang ersehnter Wunsch vieler Anwender in Uservoice in Erfüllung.

Voraussetzungen:

  • Windows 10
  • Windows 10 Mobile
  • Windows Phone 8.1
  • Windows Phone 8
  • Windows Holographic

Über den Sinn einer eigenen App mag man sich streiten. Es gibt aber gute Gründe, diese App zu installieren.

  • Es können mehrere OneDrive (Personal) Konten hinzugefügt werden ++
  • Es können mehrere OneDrive for Business Konten hinzugefügt werden ++
  • Daten werden nicht lokal gespeichert +
  • Es wird zum Zugriff eine Internetverbindung benötigt –
  • App ist nur für Windows 10 verfügbar –
  • App zeigt mir Shared Informationen an +
OneDriveUniversal App Für mich ist die Möglichkeit, mehrere OneDrive und OneDrive for Business Konten zu verwalten und per Klick zur Verfügung zu haben, der größte Vorteil. Ich muss nicht in den Browser wechseln und die Geschwindigkeit beim Zugriff ist bei mir auch schneller.

Das Bild zeigt zwei OneDrive Personal Konten ein OneDrive for Business Konten.

Das Kopieren und Bewegen von Dateien innerhalb eines Kontos funktioniert. Das Kopieren von einem OneDrive Konto zu einem anderen funktioniert nur über Teilen und dann Senden. Die Datei wird zuerst heruntergeladen und dann am Ziel (zweites Konto) wieder nach oben geladen. (zweite Instanz der App)

Hier habe ich aber noch einen Fehler gefunden. Kopieren von einem OneDrive (Personal) zu einem anderen OneDrive (Personal) sieht so aus, als ob es funktioniert, ein Bild, welches ich ausgewählt habe, wird aber am Ziel nicht angezeigt.

Kopiere ich eine Datei von OneDrive Personal zu OneDrive for Business (oder umgekehrt) funktioniert dies.

Try-the-OneDrive-app-for-Windows-10

Zusammenfassung:

Die App ist schnell, und nach der Zustimmung, das Passwort zu speichern, kann der Anwender schnell und ohne erneute Passworteingabe zwischen den verschiedenen OneDrive Konto springen, Dateien teilen und bearbeiten. Beim Bearbeiten wird die Datei zuerst heruntergeladen und dann mit der verknüpften Applikation geöffnet.

Die App eignet sich für Personen, die eine lokale Synchronisation nicht benötigen oder dafür keinen Platz haben (Tablet-Benutzer). Auf den Browser können diese verzichten, aber eine Internet-Verbindung ist Voraussetzung.

Ist einen Internet-Verbindung nicht vorhanden, so kann dieser Personenkreis auf dem Windows 10 Gerät eine Mischung der APP und der lokalen Synchronisation durchführen. Durch die Möglichkeit des Next Generation Sync Client (NGSC) und der selektiven Auswahl der Ordner und Dateien ist dies auch möglich.

Personen mit mehreren OneDrive (Personal) Konten bleibt aber nur die App, da der Next Generation Sync Client nur ein OneDrive Personal Konto unterstützt. Dies dürfte aber nur einen kleinen Anwenderkreis betreffen.

und zuletzt: Upload funktioniert auch mit Drag’n Drop.

Amazon

%d Bloggern gefällt das: