Archiv

Archive for the ‘SharePoint Server’ Category

OneDrive for Business | June-Update (Groove.exe)

11. Juni 2018 1 Kommentar

Microsoft published 2 new Updates on June 5th 2018. So the name of the Updates could be a little bit confuse:

… update for OneDrive for Business for Office …

If you think, yeah, that’s for the new sync engine, called New Generation Sync Client, you are wrong. it is for the old Groove.exe.With this Update the old Groove Version should be lift up, that you may migrate later on… But wait

You may first read KB3178712 (Office 2013) or KB4011100 (Office 2016). First, it is only for MSI installations of Office. And yes, then you may update the version of Groove.exe

Groove Sync Client Version 15.0.4907.1000 Groove Sync Client 15.0.5037.1000

Be aware that the update in Download Center applies to Microsoft Installer (.msi)-based edition of Office 2013 or Office 2016. It doesn’t apply to the Office 2013 /2016 Click-to-Run editions such as Microsoft Office 365 Home

To determine whether your Office installation is Click-to-Run or MSI-based, follow these steps:

    1. Open an Office 2013/ 2016  application, such as Microsoft Word 2013/2016.
    2. On the File menu, select Account.
    3. For Office 2013 /2016 Click-to-Run installations, an Update Options item is displayed. For MSI-based installations, the Update Options item isn’t displayed.

    MSI or C2R Installation

    You will found the file groove.exe here:  X:\Program Files\Microsoft Office\Office15 for Office 2013 and  X:\Program Files\Microsoft Office\Office16 for Office 2016

So the version for Office 2013 of the file should be 15.0.4907.1000 or higher.
And the version for Office 2016 of the file should be 16.0.4504.1000 or higher.

But the description in the KB article is a little bit confusing:

OneDrive (OneDrive.exe) can take over the synchronization relationships from OneDrive for Business (Groove.exe) now.

This update adds the capabilities to Groove.exe to prepare it to silently and automatically migrate synchronization tasks from Groove.exe to OneDrive.exe. Future updates to OneDrive.exe will mate with this change to complete the automatic migration.

After update you may migrate to the OneDrive.exe. But that is not always true. I descriobe with some pictures, what you may sync with these two sync clients:

Sync with  Groove (OneDrive for Business) and  NGSC (OneDrive.exe)

You still have to use the old sync client called “Groove.exe) to sync to all of document libraries on all SharePoint Server on premises. The Next Generation Sync Client (OneDrive.exe) is used to sync  to all Document-libraries in Office 365 (SharePoint Online and OneDrive for Business).

So that’s correct, but we have to dive a little bit deeper:

Sync with OneDrive for Business (Groove.exe)

You must use  the Groove client to sync data to all SharePoint Server onPremises versions. There is no selective sync (You may sync all or nothing). And there are more limitations in this KB2933738 article.

With the Groove client, and that’s is shown in the picture above, you may sync to IRM protected document libraries and other document libraries in SharePoint Online. And with that IRM stuff you have ta have it done till end of 2017. Although you are syncing with the cloud, you still have the same limitations, written down in KB2933738.

Because of that situation, and because of the issues at the beginning with the Next Generation Sync Client, Microsoft want to establish a smooth migration part for these MSI Office installations. So then You may use the Next Generation sync client.

Sync with both Sync-engines

But only to the Cloud

The Next Generation is not able to sync your data from libraries of SharePoint Server 2007, 2010, 2013 or 2016 == onPremises.

If you want to sync your document libraries of SharePoint on Premise, you have to install/upgrade to Version SharePoint Server 2019, which will be available at the end of the year 2018.

Sync with NGSC (OneDrive.exe) to SharePoint Online libs and SharePoint Server 2019 (on Premises)

Advertisements

OneDrive for Business | Juni-Update (Groove.exe)

11. Juni 2018 1 Kommentar

Microsoft hat am 5.Juni 2018 zwei Updates auf den Weg gebracht, deren Titel etwas Verwirrung stiften kann:

… update for OneDrive for Business for Office…

Dabei ist nicht der Next Generation Sync Client (OneDrive .exe) gemeint, sondern die alte Groove.exe, die auf einen neuen Stand gehoben werden soll. Es handelt sich dabei um die KB3178712 (Office 2013) und KB4011100 (Office 2016). Microsoft spricht in beiden Fällen oftmals von OneDrive for Business. Das führt zu diversen Verwechslungen

Das Update kann erst mal installiert werden. Die Voraussetzungen für das Update ist, dass wir ein Office-Paket als msi installiert haben.

vor der Installation nach der Installation
Groove Sync Client Version 15.0.4907.1000 Groove Sync Client 15.0.5037.1000

Dieses Update ist nur für MSI Installationen.
Bei C2R Installationen sollten die Updates automatisch installiert werden

Sie wissen nicht, ob Sie eine Klick-und-Los (C2R) oder eine MSI Installation haben?

Starten Sie eine Office 2013-Anwendung wie Microsoft Word 2013.

  1. Auf die Datei Menü klicken Sie auf Konto.
  2. Für Installationen von Office 2013 Klick-und-Los ein -Update-Optionen Element wird angezeigt. MSI-basierte Installationen der Update-Optionen Element nicht angezeigt

MSI oder C2R Installation

Der Name des Synchronisations-Client für OneDrive for Business ist Groove.exe und befindet sich im Programm-Verzeichnis: X:\Program Files\Microsoft Office\Office15 für Office 2013 bzw. X:\Program Files\Microsoft Office\Office16 für die Office 2016 Variante.

Hier sollte unter Office 2013 die Version 15.0.5037.1000  und 16.04702.1000 oder höher sein.

 

Interessant ist aber auch die Beschreibung. Ich habe hier die englische Version genommen, weil die “deutsche” nur eine maschinelle Übersetzung ist:

OneDrive (OneDrive.exe) can take over the synchronization relationships from OneDrive for Business (Groove.exe) now.

This update adds the capabilities to Groove.exe to prepare it to silently and automatically migrate synchronization tasks from Groove.exe to OneDrive.exe. Future updates to OneDrive.exe will mate with this change to complete the automatic migration.

Das liest sich als ob es möglich wäre, eine Migration auf den Next Generation Sync Client durchzuführen. Das hört sich gut an. Aber gerade letzte Woche bei einem Workshop zum Thema OneDrive habe ich gemerkt, dass hier noch immer Nachholbedarf besteht. Denn was hier nicht steht, mit wem welcher Synchronisations-Client den verbunden werden kann.

Hierzu ein paar Bilder, die die Möglichkeiten der Synchronisation ausgeben:

Synchronisation mit Groove (OneDrive for Business) und  NGSC (OneDrive.exe)

Der alte Synchronisations-Client (Groove.exe) wird für alle Synchronisationen zu jeder Dokumentenbibliothek von SharePoint Server onPremise benötigt. Der Next Generation Sync Client (OneDrive.exe) wird für die Synchronisation zu allen Dokument-Bibliotheken in Office 365 (SharePoint Online + OneDrive for Business)  benutzt.

Diese Aussage ist erst einmal richtig, muss aber ein bisschen genauer betrachtet werden:

Synchronisation mit OneDrive for Business (Groove.exe)

Der Groove Client muss zur Synchronisation von allen onPremise Varianten von SharePoint Server benutzt werden. Es gibt keine selektive Synchronisation (Alles oder gar nix). Weitere Einschränkungen finden Sie im KB2933738

Der Groove Client kann aber, und das zeigt das obige Bild, auch zur Synchronisation zu IRM geschützte Dokument Bibliotheken und andere Dokument Bibliotheken in SharePoint Online verwendet werden. Bei IRM musste man bis Ende 2017 sogar den Groove Client benutzen. Es gelten aber die Beschränkungen des KB2933738.

Weil viele Benutzer noch den alten Groove Client zur Synchronisation zu Office 365 benutzen hat Microsoft jetzt die obigen Updates für Office 2013 und Office 2016, installiert als MSI, veröffentlicht.

Damit soll eine Möglichkeit geschaffen werden, den Groove Client abzulösen.

Synchronisation mit beiden Sync-Varianten

Allerdings gilt das nur für die Cloud.

Der Next Generation Sync Client (OneDrive.exe ) kann keine Bibliotheken synchronisieren, die in Sharepoint Server 2007, 2010, 2013 oder 2016 == onPremises installiert sind.

Um SharePoint on Premises Bibliotheken zu synchronisieren müssen Sie die Version SharePoint Server 2019 (wird im Herbst 2018 zur Verfügung stehen) installiert haben.

Synchronisation von NGSC (OneDrive.exe) zu SharePoint Online Bibliotheken und SharePoint Server 2019 (on Premises)

Interview zu OneDrive, OneDrive for Business und Synchronisation

5. Mai 2018 1 Kommentar

Video-Interview zu OneDrive, OneDrive for Business und Synchronisation

Thomas Maier von der Office 365 Akademie hat mich über OneDrive interviewt. Nützliche Informationen zu OneDrive, OneDrive for Business, SharePointSynchronisation und vieles mehr.

Hier geht es zur Video-Aufzeichnung

Next Generation Sync Client | Synchronisation mit OnPremise und IRM

4. Oktober 2017 Hinterlasse einen Kommentar

Synchronisation von Dateien von SharePoint onPremise

Viele warten schon seit geraumer Zeit darauf. Dass Microsoft endlich eine Möglichkeit auf den Weg bringt, Dateien von SharePoint onPremise ohne lästige Beschränkungen und ohne nicht nachvollziehbare Fehlermeldungen auf ein lokales Gerät zu synchronisieren. Klar hat Microsoft die Devise ausgegeben, „Cloud First – Mobile First“, aber Microsoft sollte seine Kunden nicht vergessen, die, aus welchen Gründen auch immer, noch auf die OnPremise Variante setzen (müssen).

Wenn wir den derzeitigen Zustand betrachten, so muss für alle Varianten des SharePoint Server onPremise der mittlerweile in die Jahre gekommene „Groove“ Synchronisations Client benutzt werden. Damit sind im wesentlichen einige Beschränkungen enthalten.

  • Keine selektive Synchronisation
  • Viele Limitierungen
  • Unzureichende Fehlermeldungen
  • Kein Co-Authoring
  • Keine Weiterentwicklung

Derselbe Client muss derzeit auch noch verwendet werden, wenn man Dokumenten-Bibliotheken in SharePoint Online innerhalb Office 365 synchronisieren möchte, welche mit RMS/DRM geschützt sind.

Benutzer fühlen sich alleine gelassen, kämpfen mit Synchronisations-Problemen, und wollen doch eigentlich nur arbeiten.

 Synchronisation mittels des Next Generation Sync Clients zu Office 365

Doch endlich gibt es Licht am Ende des Tunnels: Microsoft hat auf der Ignite-Konferenz in Orlando, Florida, viele Neuerungen bekannt gegeben, dazu auch einige Statements zum oben beschriebenen Problem.

IRM /RMS

Endlich ist es möglich, mit dem Next Generation Snyc Client mit IRM/RMS geschützte Bibliotheken zu synchronisieren. Außerdem wird es möglich sein, mit privaten Schlüsseln versehene Dateien zu synchronisieren. Und nicht irgendwann, sondern noch in diesem Jahr.

 Synchronisation mittels des Next Generation Sync Clients zu IRM geschützte Bibliotheken in Office 365

Dies ist ein weiterer Schritt, mehr Sicherheit und Schutz in die Firmen-Daten zu bekommen. Und für all diejenigen, die keinen SharePoint Server onPremise betreiben, endlich die Möglichkeit zu bekommen, den „Groove“ -Client zu beerdigen.

Next Generation Snyc Client – SharePoint Server OnPremise

Die gute Nachricht. Ja, Microsoft arbeitet daran. Die schlechte Nachricht: Es wird noch eine Weile dauern, bevor Bibliotheken vom SharePoint Server 2019 mit dem NGSC synchronisiert werden können. Wenn man sich die zeitlichen Ankündigungen zur OnPremise Version SharePoint Server 2019 anschaut, sind das noch 12 Monate.

 Synchronisation mittels des Next Generation Sync Clients zu SharePoint Server 2019,

Und um die aufkommenden Fragen gleich zu beantworten: Nein, die vorherigen Versionen der OnPremise Variante des SharePoint Server werden nicht unterstützt werden. Hier verhält sich das Ganze wie bei OneDrive Files on Demand. Dies Funktionalität wird es ausschließlich für Windows 10 geben. Die Erklärung ist sehr einfach. Microsoft hat noch nie für ältere Versionen (Betriebssysteme) oder Server neue Funktionalitäten implementiert.

Mit dem Erscheinen des SharePoint Server 2019 ist dann endgültig Schluss und das endgültige Aus für den Groove-Client.

Call to Action

Wer noch einen SharePoint Server 2007, 2010, 2013 oder 2016 in Betrieb hat, muss also ein Update auf den SharePoint Server 2019 vornehmen. Und das kostet Geld. Nicht nur die Lizenz, sondern auch die Migration der vorhandenen Daten. Und der Zeitplan von Microsoft erfordert in den nächsten 3 Monaten unsere Aufmerksamkeit. Für all die Unternehmen, deren Geschäftsjahr gleich dem Kalenderjahr ist, muss für das Upgrade Budget vorhanden sein. Denn der SharePoint Server 2019 wird erst im Herbst 2018 global verfügbar sein. Und je nach Größe muss auch die Migration geplant und ausgeführt werden. Und größere SharePoint Farmen erfordern doch eine Menge Vorarbeit.

Vielleicht doch in die Cloud

Ob Sie tatsächlich auf den SharePoint Server 2019 upgraden, oder vielleicht doch den Weg in die Cloud durchführen, kann dann Mitte des Jahres 2019 entschieden werden. Nach erfolgreichem Upgrade / Migration sind Ihre Mitarbeiter dann endlich in der Lage, die neuen Möglichkeiten der Kollaboration zu nützen.

OneDrive for Business – News von Microsoft Ignite Konferenz

26. September 2017 1 Kommentar

01 IgniteDie wichtigsten Neuheiten zum Next Generation Sync Client direkt von der Microsoft Ignite Conference hier in Orlando, Florida. Mehr als 25.000 Teilnehmer haben sich hier zusammengefunden, um in einer Woche Neuerungen an vielen Microsoft Programmen, Services und Visionen abzuholen.

Ich schreibe dies schon nach der PreDay, wo die MVP’s die wichtigen Neuheiten in Kurzform vermittelt bekommen haben. Bloggen oder Twittern ist aber nicht. Dafür sind spezielle Zeiten einzuhalten. Aber das gibt mir die Gelegenheit, ein paar wichtige Informationen schon mal los zu werden. Die Einzelheiten werden dann noch folgen

IRM /RMS

Endlich ist es möglich, mit dem Next Generation Snyc Client mit IRM/RMS geschützte Bibliotheken zu synchronisieren. Außerdem wird es möglich sein, mit privaten Schlüsseln versehene Dateien zu synchronisieren.

Next Generation Snyc Client – SharePoint Server OnPremise

Die gute Nachricht. Ja, Microsoft arbeitet daran. Die schlechte Nachricht: Es wird noch eine Weile dauern, bevor Bibliotheken vom SharePoint Server 2019 mit dem NGSC synchronisiert werden können. Wenn man sich die zeitlichen Ankündigungen zur OnPremise Version SharePoint Server 2019 anschaut, sind das noch 12 Monate. Und um die aufkommenden Fragen gleich zu beantworten: Nein, die vorherigen Versionen der OnPremise Variante des SharePoint Server werden nicht unterstützt werden. Hier verhält sich das Ganze wie bei OneDrive Files on Demand. Dies Funktionalität wird es ausschließlich für Windows 10 geben. Die Erklärung ist sehr einfach. Microsoft hat noch nie für ältere Versionen (Betriebssysteme) oder Server neue Funktionalitäten implementiert. Also schon mal ins Budget aufnehmen. Das Update von SharePoint XXXX auf SharePoint Server 2019. Und das nicht auf die lange Bank schieben. Denn für größere SharePoint Farmen ist hier jede Menge Vorarbeit angesagt. Und wir wollen ja mit einem einzigen Synchronisations-Client sowohl Cloud als auch onPremise Dateien synchronisieren, wenn Microsoft die NGSC Version für OnPremise freigibt, oder?

Azure Munich Meetup | Recap

20. April 2017 2 Kommentare

Azure Meetup Munich: OneDrive Deep Dive

Am Donnerstag den 18.4.2017 füllte sich der große Raum, den uns Microsoft zur Verfügung gestellt hat, mit knappen hundert Leuten, die zuerst mir und dann Markus Klein 3 Stunden zugehört haben.

Mir hat es Spaß gemacht, die Leute waren ausgeruht, war ja auch Ostern und neugierig. Vielen Dank für das Feedback, das mich auf den unterschiedlichen Wegen erreicht hat.

Eine Bilderstrecke hänge ich hier dann dran, zwischendurch waren wir via Facebook live, hier der Link dazu, für die, die nicht dabei sein konnten.

Der Gastgeber Christian Waha stellt vor...

OneDrive: Next Generation Sync Client OneDrive: Next Generation Sync Client

90 Slides: OneDrive Deep Dive

gute gelauntes PublikumOneDrive for Business in Teams

OneDrive for Business | March-Update


OneDrive for Business, Microsoft

For all friends of SharePoint Server on Premises: Microsoft has published on 7th of March 2017 an Update for the old Sync Client called “Groove.exe”. The last Update was released at December 2016

No, I do not have good news. The Next Generation Sync Client is still syncing only to Office 365

KB3178645 Office 2013
KB3141458 Office 2016

Changes the priority ranking of certain error messages that are shown to users to adjust actionability and severeness.

OneDrive for Business may crash during the synchronization process.

OneDrive for Business may be stuck in a permanent error state while you try to synchronize a library.

Both Updates are valid only for MSI Installations, not Click to run.

before 3/7/2017 after 3/7/2017
Sync-Client Groove.exe  Version 15.0.4883.1000 Sync-Client Groove.exe  Version 15.0.4907.1000

Be aware that the update in Download Center applies to Microsoft Installer (.msi)-based edition of Office 2013. It doesn’t apply to the Office 2013 Click-to-Run editions such as Microsoft Office 365 Home

To determine whether your Office installation is Click-to-Run or MSI-based, follow these steps:

    1. Open an Office 2013 application, such as Microsoft Word 2013.
    2. On the File menu, select Account.
    3. For Office 2013 Click-to-Run installations, an Update Options item is displayed. For MSI-based installations, the Update Options item isn’t displayed.

    MSI oder C2R Installation

You will found the file groove.exe here:  X:\Program Files\Microsoft Office\Office15 for Office 2013 and  X:\Program Files\Microsoft Office\Office16 for Office 2016

So the version for Office 2013 of the file should be 15.0.4907.1000 or higher.
And the version for Office 2016 of the file should be 16.0.4504.1000 or higher.

%d Bloggern gefällt das: