Archiv

Archive for the ‘SharePoint Online’ Category

Bug: Configure Team site libraries to sync automatically

25. September 2019 Hinterlasse einen Kommentar

Group Policy: Configure team site libraries to sync automatically
Wer derzeit eine Team site library automatisch per Gruppenrichtlinie ausrollen möchte, wird bei der Konfiguration beim Ermitteln der eindeutigen ID , bestehend TenantID+WebID+ListID+WebUrl auf ein Problem stoßen, weil beim Klicken auf die Share-Funktion als SharePoint Online Administrator das PopUp Fenster den Link nicht anzeigt.

Das liegt nicht am Browser und ich habe Microsoft darüber informiert. Der Bug wurde bestätigt und die korrigierte Version wird derzeit wieder auf alle Tenants wieder ausgerollt. Das Ganze kann aber noch eine Weile dauern.

Workaround:

Natürlich lässt sich dieser Wert auf per PowerShell ermitteln und die einzelnen Werte per String-Manipulation auf einen einzelnen String „umbauen“:

So sollte der String aussehen:

tenantId=2ac0e372%2AF9bf%2D4c2a%2Dbe89%2D7b69e0724eb4&
siteId=%7B1bee354e%2D28b5%2D4d69%2D9bd3%2Db73b81dd1c56%7D&
webId=%7B7210d0e0%2D56f0%2D45d1%2D95ac%2D9aca68287fd9%7D&
listId=%7B67997B16%2DE45D%2D4646%2D91F5%2D3ABBC75BE765%7D&
webUrl=https%3A%2F%2Fmvphb%2Esharepoint%2Ecom%2Fsites%2Fmbuf%2Dmarketing&version=1

 

Aber natürlich ist es einfacher, zu warten…..

 

[Update 11.10.19]

In meinem Tenant funktioniert diese Funktion wieder. Bitte den Browser Cache leeren !

OneDrive: Neue Gruppenrichtlinien u. Definitionen 19.152.0801.0004

26. August 2019 4 Kommentare

Gruppenrichtlinien für OnDrive

Mit der OneDrive Insider version 19.152.0801.0004 hat Microsoft auch eine neue Version der Gruppenrichtlinien veröffentlicht:

Die zu OneDrive gehörenden Gruppenrichtlinien (AMD + ADMX) Dateien findet man unter

%localappdata%\Microsoft\OneDrive\BuildNumber\adm\

und dort auch in den 17 verschiednen Sprachen.

Hier einen Überblick über meine veröffentlichten Blog Posts zu Gruppenrichtlinen
Neue Gruppenrichtlinien sind rot gekennzeichnet.

Datum

18.06.19 OneDrive: Neue Gruppenrichtlinien u Definitionen 19.103.0527.0002
11.02.19 OneDrive: Neue Gruppenrichtlinien u. Definitionen 19.002.0107.0008

Die Links verweisen auf die US Seiten von docs.microsoft.com, weil die deutschen Seiten nicht korrekt sind. So wurden die Namen der Gruppenrichtlinien einfach übersetzt von den US-Seiten, was falsch ist, weil das Gruppenrichtlinien-Team bei Microsoft andere Namen vergeben hat. Ich habe Microsoft davon in Kenntnis gesetzt und hier auf die richtigen, aber ausschließlich in englischer Sprache vorliegenden Dokumente verwiesen.

Benutzer Konfiguration

Gruppenrichtlinien Name Special
Allow users to choose how to handle Office file sync conflicts  
Coauthor and share in Office desktop apps  
Configure team site libraries to sync automatically voerschoben aus der Computer Konfiguration
Continue syncing on metered networks  
Continue syncing when devices have battery saver mode turned on  
Disable the tutorial that appears at the end of OneDrive Setup  
Limit the sync client download speed to a fixed rate  
Limit the sync client upload speed to a fixed rate  
Prevent users from changing the location of their OneDrive folder  
Prevent users from syncing personal OneDrive accounts  
Receive OneDrive sync client updates on the Enterprise ring

New name: Set the sync client Update ring

in die
Computer Konfiguration verschoben

Set the default location for the OneDrive folder  

Computer Configuration

Gruppenrichtlinien Name Special
Allow OneDrive to disable Windows permission inheritance in folders synced read-only *
Allow syncing OneDrive accounts for only specific organizations  
Block file downloads when users are low on disk space **
Block syncing OneDrive accounts for specific organizations  
Configure team site libraries to sync automatically  
Convert synced team site files to online-only files  

Enable Automatic upload bandwidth management for OneDrive

****
Limit the sync client upload rate to a percentage of throughput  
Prevent the sync client from generating network traffic until users sign in  
Prevent users from fetching files remotely  
Prevent users from moving their Windows known folders to OneDrive  
Prevent users from redirecting their Windows known folders to their PC  
Prevent users from syncing libraries and folders shared from other organizations *
Prompt users to move Windows known folders to OneDrive  
Require users to confirm large delete operations **
Set the maximum size of a user’s OneDrive that can download automatically  
Set the sync client update ring ***
Silently move Windows known folders to OneDrive  
Silently sign in users to the OneDrive sync client with their Windows credentials  
Specify SharePoint Server URL and organization name ****
Specify the OneDrive location in a hybrid environment ****
Use OneDrive Files On-Demand  
Warn users who are low on diskspace ***

Ich spare mir hier den originalen deutschen Text, die in den Grruppenrichtlinien derzeit vorhanden ist.

* Allow OneDrive to disable permission inheritance in folders synced read-only
This setting lets the OneDrive sync client remove all inherited permissions within read-only folders syncing on a user’s PC.

If you enable this setting, the OneDrive sync client can disable permission inheritance in read-only folders to improve sync speed.

If you disable or do not configure this setting, the OneDrive sync client will preserve permission inheritance in read-only folders. Sync speed may be significantly slower.


** Block file downloads when users are low on disk space

Download von Dateien sperren, wenn Benutzer wenig Speicherplatz haben

Hier soll der Wert eingegebn werden, der als Grenzwert für freien Speicherplatz festgelegt wird. Mögliche Werte sind 0 bis 10 TB

Wird der Grenzwert erreicht, wird der Download durch die OneDrive.exe gesperrt und der Benutzer wird mit einer meldung konfrontiert, wie er freien Speicherplatz schaffen kann.

Möglicher freier Speicherplatz: 0 bis 10 TB

[29.08.19] Hier ist noch ein Fehler, der maximale Wert ist derzeit 9999. Microsoft wude informiert


***
Warn users who are low on diskspace
Benutzer mit wenig Speicherplatz warnen

 

Diese Gruppenrichtlinie wirkt am besten, wenn Sie kombiniert wird mit “Downloafd von Dateien sperren, wenn Benutzer wenig Speicherplatz haben

Der Wert der hier eingegeben wird, sollte größer als der Wert von o.a. Gruppenrichtlinie sein. Dann wird der Benutzer mit einer Warnung konfrontiert

mögliche Werte sind 0 bis 10 TB

[29.08.19] Hier ist noch ein Fehler, der maximale Wert ist derzeit 9999. Microsoft wude informiert


 

****  Enable Automatic upload bandwidth management for OneDrive

Automatische Uploadbandbreitenverwaltung für OneDrive aktivieren

Diese Einstellung gestattet dem OneDrive-Synchronisierungsclient (OneDrive.exe) das Hochladen von im Hintergrund nur, wenn ungenutzte Bandbreite verfügbar ist. Sie verhindert, dass der Synchronisierungsclient andere Apps stört, die das Netzwerk verwenden. Diese Einstellung wird unterstützt vom Windows LEDBAT-Protokoll (Low Extra Delay Background Transport). Wenn LEDBAT erhöhte Wartezeiten erkennt, die darauf hindeuten, dass andere TCP-Verbindungen Bandbreite belegen, verringert der Synchronisierungsclient seinen eigenen Verbrauch, um Störungen zu verhindern. Wenn sich die Netzwerkwartezeit wieder verringert und Bandbreite freigegeben wird, erhöht der Synchronisierungsclient die Uploadgeschwindigkeit und belegt die nicht verwendete Bandbreite.

Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, wird die Uploadgeschwindigkeit des Synchronisierungsclients auf "Automatisch anpassen" festgelegt, basierend auf der Bandbreitenverfügbarkeit, und Benutzer können diese Einstellung nicht ändern.

Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, können Benutzer die Uploadgeschwindigkeit auf einen festen Wert (in KB/s) begrenzen oder sie auf "Automatisch anpassen" festlegen.

Wichtig

Wenn Sie diese Einstellung aktivieren oder deaktivieren und dann wieder zurück auf "Nicht konfiguriert" festlegen, bleibt die letzte Konfiguration wirksam. Wir empfehlen, diese Einstellung anstelle von "Uploadgeschwindigkeit des Synchronisierungsclients auf eine feste Rate begrenzen" zu aktivieren. Sie sollten nicht beide Einstellungen gleichzeitig aktivieren. Diese Einstellung setzt "Uploadrate des Synchronisierungsclients auf einen Prozentsatz des Durchsatzes begrenzen" außer Kraft, wenn beide auf demselben Gerät aktiviert sind.



*
Diese Gruppenrichtlinie erlaubt/verhindert Teant 2 Tenant Synchronisation. Microsoft hat diese Synchronisation jetzt B2B Synchronisation genannt.


** Leider hat Microsoft in der Beschreibung die Anzahl der Dateien nicht genannt. Der Grenzwert liegt bei 200.

[Update 01.07.19]
Der Wert 200 lässt sich ändern. Das habe ich hier beschrieben



***
Diese Gruppenrichtlinie wurde in die Computer-Konfiguration verschoben.


**** Specify SharePoint Server URL and organization name AND Specify the OneDrive location in a hybrid environment

Der einzige onPremise Server ist der SharePoint Server 2019, bei dem der Next Generation Sync Client (OneDrive.exe) zur Datei-Synchronisation eingesetzt werden kann. Alle Dateien auf onPremise Server (SharePoint Server 2016,2013, 2010 und 2007) können nur mit dem alten Groove Client synchronisiert werden.


SharePoint-Server-URL und Organisationsnamen angeben

Mit dieser Einstellung können Sie Benutzern gestatten, den OneDrive-Synchronisierungsclient (OneDrive.exe) für die Synchronisierung von Dateien in SharePoint Server 2019 zu verwenden. Die URL definiert den Speicherort des SharePoint-Servers und ermöglicht dem Synchronisierungsclient die Authentifizierung und Einrichtung der Synchronisierung. Mit dem Organisationsnamen können Sie die OneDrive- und SharePoint-Ordnernamen angeben, die im Datei-Explorer erstellt werden sollen. Der Organisationsname ist optional. Wenn Sie ihn nicht angeben, verwendet der Synchronisierungsclient das erste Segment der URL als den Namen. Aus "office.sharepoint.com" würde beispielsweise "Office", und der OneDrive-Ordnername würde "OneDrive – Office."

Wenn Sie diese Einstellung aktivieren und die SharePoint-Server-URL angeben, können Benutzer Dateien in SharePoint Server 2019 synchronisieren.

Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren oder die SharePoint-Server-URL nicht angeben, können Benutzer keine Dateien in SharePoint Server 2019 synchronisieren.

 

OneDrive-Speicherort in einer Hybridumgebung angeben

Diese Einstellung definiert, ob sich der OneDrive-Synchronisierungsclient (OneDrive.exe) bei SharePoint Online oder bei SharePoint Server 2019 authentifizieren sollte, wenn die Identität bei beiden Identitätsanbietern vorhanden ist. Um diese Einstellung zu verwenden, müssen Sie ebenfalls "SharePoint-Server-URL und Organisationsnamen angeben" aktivieren. Diese Einstellung wirkt sich nur auf OneDrive for Business-Synchronisierungsfunktionen aus. Sie hat keine Auswirkungen auf die Synchronisierung von Teamwebsites in SharePoint Online oder SharePoint Server 2019.

Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, können Sie eine von zwei Optionen auswählen:

SharePoint Online: Der Synchronisierungsclient sucht zuerst in SharePoint Online nach dem OneDrive eines Benutzers. Wenn der Synchronisierungsclient bereits mit SharePoint Online für den Benutzer konfiguriert ist, versucht er, eine OneDrive for Business-Instanz für diesen Benutzer in SharePoint Server 2019 zu konfigurieren.

SharePoint Server 2019: Der Synchronisierungsclient sucht zuerst in SharePoint Sever 2019 nach dem OneDrive for Business eines Benutzers. Wenn der Synchronisierungsclient bereits mit SharePoint Server 2019 für den Benutzer konfiguriert ist, versucht er, eine OneDrive-Instanz für diesen Benutzer in SharePoint Online zu konfigurieren.

Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, sucht der Synchronisierungsclient zuerst in SharePoint Online nach dem OneDrive des Benutzers..

2nd half of 2019 – 2. Halbjahr 2019


Mr.OneDrive on Tour

Many people all over the world ask me abou social media channels, where  they can meet me. No, not such big Stadium events, but anyway…

Ich werde immer wieder über Sozial Media Kanäle gefragt, wo man mich als nächstes “live” sehen kann. Gut, noch sind es keine Stadion-Veranstaltungen, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.

Here my dates about the 2nd half of 2019. Und hier meine Daten für das 2.Halbjahr 2019:

OfficeCamp 2019

After Vacation I start in Geldsenkirchen, where You will meet me at OfficeCamp 2019 in Gelsenkirchen.
Das zweite Halbjahr nach der Ferienzeit beginnt mit dem OfficeCamp 2019 in Gelsenkirchen. Das ist bereits das zweite mal…

 

 

 

SharePoint Forum Stuttgart

October starts with SharePoint Forum in Stuttgart. So for the ladies I will talk about handbags.
Im Oktober geht es los mit dem SharePoint Forum in Stuttgart. Dort werde ich für die Damen etwas über die Handtaschen erzählen.

 

ReBuild in Nantes

Then I have to travel to France. In the past I have had one of my first international Sessions in Paris with Kevin Trelohan. He is one of the organicers of ReBUILD.
Dann geht es nach Frankreich. In der Vergangenheit hatte ich in Paris einen meiner ersten internationalen OneDrive-Auftritte zusammen mit Kevin Trelohan, welcher einer der Organisatoren der ReBUILD in Nantes ist.

 

 

aOS in Aachen

Back to Germany.On 08.10.19 many MVPs will go to Aachen, to present different sessions at this aoS Event.
Zurück nach Deutschland, wo wir viele MVP Kollegen am 8.1.19 in Aachen treffen werden.  Eine aOS Veranstaltung mit 3 parallelen Tracks.

 

 

SPSummit in Munich

An another Event direct at Microsoft Munich. Harmon.ie will invite you to the SharePoint Summit 2019.

Direkt bei Microsoft in München ist Harmon.ie zu Gast mit Ihrer Veranstaltung SharePooint Summit 2019

 

Microsoft Ignite 2019

Then you will find me during 4 and 8 of November, 2 months after the hurricane season in Orlando, Florida, where the Microsoft Ignite will be.
Dann geht es übern Teich nach Florida, wo 2 Monate nach der Hurrikan-Saison zwischen dem 4. und 8.November die Microsoft Ignite zu Gast ist.

 

 

SPS Munich 2019

A rebirth in Munich will come with the SharePoint and Office 365 Saturday to the end of November. 2 girls an one Ex-MVP are organizing this event.

Eine Wiedergeburt feiert der SharePoint and Office 365 Saturday in München. 2 Mädels aus dem Münchner Raum und ein ehemaliger MVP (musste seinen Award aufgeben, weil er zu Microsoft gewechselt ist) organisieren diesen Samstag.

 

 

 

ESPC19

End of year 2019. two more event, starting with European SharePoint Office 365 & Azure Conference (ESPC19) in Prague.
Zum Jahresende noch einmal zwei Veranstaltungen. Da wäre zuerst die European SharePoint Office 365 & Azure Conference (ESPC19), die dieses Jahr in Prag halt macht.

 

 

MWCP 2019

And the last big conference in 2019, short before Xmas will take place in Paris. That’s the Modern Workplace Conference Paris (MWCP 2019)
Die letzte Konferenz im Jahr 2019 wird die Modern Workplace Conference Paris (MWCP 2019) sein. Kurz vor Weihnachten werden viele bekannte Sprecher noch einmal alles geben.

 

 

All  my Events you will find here. Alle meine Veranstaltungen findet man hier

OneDrive | Ungültige Datei -Namen u. -Typen, sowie Einschränkungen


OneDrive , Ungültige Datei -Namen u. -Typen, sowie Einschränkungen

Es passiert andauernd. Und genau deshalb möchte ich auf die Original Webseite verweisen, wo alle Einschränkungen und Limitierungen für OneDrive, OneDrive for Business und SharePoint aufgelistet sind.

In der Vergangenheit gab es mal einen Knowledgebase-Artikel KB 315202, der mittlerweile aber nicht mehr existiert. KB315202 wurde gelöscht.

Deshalb sollte man den nachstehenden Link verwenden

 

Ungültige Datei- und Dateitypen in
OneDrive, OneDrive for Business und SharePoint

 

In diesem Artikel findet man alle Limitierungen und Einschränkungen, sowie Tipps:

Ungültige Zeichen
Ungültige Datei- oder Ordnernamen
Ungültige oder blockierte Dateitypen
Netzwerk oder zugeordnete Laufwerke
Erweiterte Berechtigungen
Für mich freigegeben
Gastkonten
Authentifizierte Proxies
OneNote-Notizbücher

Dateiuploadgröße
Dateinamen- und Pfadlängen
Miniaturansichten und Vorschaubilder
Anzahl der zu synchronisierenden Elemente
Verwaltung von Informationsrechten
Differenzielle Synchronisierung
Bibliotheken mit bestimmten Spalten
Windows-spezifische Einschränkungen
Spezifische Einschränkungen für MacOS

OneDrive-Systemanforderungen
Unterstützungs- und Wiederherstellungs-Assistant
Synchronisieren Sie nur das, was Sie benötigen
Synchronisieren von zu vielen Dateien
Doppelte Dateinamen

 

Microsoft wird alle Änderungen auf dieser Seite publizieren, wenn neue Einschränkungen oder Änderungen zu erwarten sind. Deshalb diese Seite zu den Favoriten hinzufügen

 

wem die englische Version lieber ist…

OneDrive | Invalid file names and file types, Restrictions and Limits

23. Juli 2019 1 Kommentar

OneDrive: Invalid file names and file types, Restrictions and Limits

It always happen, and therefore I will point to the Original Website from Microsoft, where all Limitation and restrictions for the OneDrive, OneDrive for Business and SharePoint are listed

In the past this was behind the Knowledge Base Article KB 315202 (This article does not exist anymore, KB315202 was deleted)

So you have to use this Link

Invalid file names and file types in
OneDrive, OneDrive for Business and SharePoint

In this article you will find Restrictions, Limitations and troubleshooting tips

Invalid characters
Invalid file or folder names
Invalid or blocked file types
Network or mapped drives
Elevated privileges
Shared with Me
Guest accounts
Authenticated proxies
OneNote notebooks

File upload size
File name and path lengths
Thumbnails and previews
Number of items to be synced
Information Rights Management
Differential sync
Libraries with specific columns
Windows specific limitations
macOS specific limitations

OneDrive system requirements
Support and Recovery Assistant
Only sync what you need
Syncing too many files
Duplicate filenames

Microsoft is working on this article, if new or other restrictions, limitations occur. Therefore bookmark the site

OneDrive | Link – Umwandlung in Outlook on the Web


automatische Umwandlung eines geteilten Links für Outlook on the Web

Wer eine Freigabe am liebsten mit Outlook versendet, der kann sich mit Einschränkungen freuen. Nicht gleich, und nicht in jedem Mail-Client.

Aber der Reihe nach.

Wen ärgert es nicht, wenn einem eine Freigabe per Mail erreicht, die leidenschaftslos eine ewig langen Link enthält, dazu ein der übliche Text. Gut, den Absender kenne ich. Also kann ich auch auf den Link klicken. Der mir einen Browser meiner Wahl öffnet und dann sofort die Datei öffnet, die ich dann Online verarbeiten kann.

Der Link ist irgendwie störend, ich habe den immer hinter dem Text kopiert, also Wort markieren, CTRL-K aufrufen und in das Fenster den Link hineinkopieren. Sieht sauberer aus..

Ist für den Absender ein bisschen mehr Arbeit. Aber wer die Webvariante von Outlook benutzt, der wird sich jetzt freuen, bis September wird es jeden Office 365-Benutzer erreicht haben. Wenn der Benutzer Outlook on the Web benutzt!

 

Nach dem Teilen-Dialog wird der Link direkt als Text eingefügt

nach dem Einfügen erscheint kurzzeitig der Link zu dem Dokument, was ich zuvor geteilt habe.

 

Die Umwandlung in den Datei/Ordner-Namen erfolgt automatisch

Im Hintergrund wird jetzt ausgelesen, um welches Dokument es sich handelt. Und dieses wird dann mit dem Klarnamen angezeigt. Habe ich einen ganzen Ordner freigegeben, erscheint der Ordnernamen.

 

Optione im Umwandlungsdialog

Klickt man jetzt auf den Dateinamen, so gibt es mehrere Optionen, die ich vor dem Versenden benutzen kann.

Je nach Einstellung des Administrators (Benutzers) werden die Rechte ausgelesen und dargestellt

Ich kann mir das Dokument nochmals im Browser anschauen

Ich kann den Original Link auch wieder darstellen oder kopieren

Für mich ist das wirklich eine Hilfe. Weil ich jetzt auch sehe, was  mich erwartet. Ein Excel oder Word-Dokument. Oder …

Zuerst: Funktioniert nur in OneDrive for Business und SharePoint Bibliotheken, also nicht mit Links in OneDrive Personal. Eigentlich auch logisch, weil bei OneDrive Personal die Dateien nicht in einem SharePoint liegen.

 

Zusammenfassung:

Für mich stellt sich die Frage:

Warum ist das nicht in das native Outlook integriert?

Oder wann werden wir diese Funktion in Outlook sehen ?

OneDrive GPO: Require users to confirm large delete operations

3. Juli 2019 1 Kommentar

OneDrive GPO: Require users to confirm large delete operations

In mid-June 2018, I wrote about the new Group Policy and Definitions for OneDrive. I also reported on the missing documentation at Microsoft. This is especially about the group policy

Require users to confirm large delete operations

This group policy prevents users from "accidentally" deleting too many files, too many files are set in number, but Microsoft will make a correction on the web page, default is 200 files.

If Group Policy is enabled and the user accidentally deletes a folder with more than 200 files, he will be asked to confirm. Or he can make a restore with one click.

However, the fixed allocation of 200 files may not suit everyone. This is too little for one organization and too much for the other. And there is also a remedy here. (Currently you have to make a registry entry, I think that with a further update of the admx files the maximum number will be adjustable directly in the group policy.

So here is the registry hack:

Under HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\OneDrive insert a new entry

"LocalMassDeleteFileDeleteThreshold"=<dword>

Example, to set the bar at 100 files to trigger a mass delete warning.

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\OneDrive

"LocalMassDeleteFileDeleteThreshold"=dword:0064

You may insert a number between 1 and 100000, so the trigger works always or if you delete 100000 files.

Attention: Before you are working on the Registry, save it !

OneDrive GPO: Require users to confirm large delete operations We have to configure the Group Policy Require users to confirm large delete operations

Then we open the registry editor

Regedit Settings for OneDrive

Here we have to insert the new key as mention above and then we have to insert the number. (The picture shows the number 10)

Then we have the opportunity to test the whole thing. (That’s why I only set 10 files.). Let’s create a folder and copy at least 10 files into it. The folder with all files is synchronized. Then we delete the folder.

Popup Notification to react A short pop-up window appears and …
you can react

But in case you missed it…

OneDrive Warning in the notifaction area You see the warning symbol in the notification area
OneDrive Warning for 7 days and if you click on the OneDrive warning icon, OneDrive shows you, what you have to do. You have up to 7 days time to react

Remove

The user acknowledge with a click on “Remove” and then the files will be deleted in the cloud and from all other synced devices

Restore files

if you click on Restore files OR if you do not react within 7 days the files are automatically restored

If you have recycled your local bin, the data are restored from the cloud

Accidental deletion is thus excluded. Of course you have to adjust the number of files to your own organizational structure (document libraries, folder structures, etc.). And, of course, it’s better to tell users not to delete the Cloud Only folder and the 60,000 files it contains. He does not take any space on the hard drive anyway.

%d Bloggern gefällt das: