Archiv

Posts Tagged ‘OneDrive for Business’

OneDrive | Einstellungen und Gruppenrichtlinien


Einstellungen im Next Generation Sync Client

Es kommt darauf an. Das ist meine Lieblingsantwort. Weil es darauf ankommt, ob Du ein privater Benutzer bist oder aber ein Benutzer einer Großfirma.. Denn man kann es so oder so handhaben:

Bild Beschreibung
Einstellungen im Next Generation Sync Client

Unter Einstellungen findet man zwei (drei) neue Einträge 
         
Synchronisierung automatisch anhalten, wenn dieses Gerät im Stromsparmodus ist

Anmerkung: An einem Desktop Gerät kann es sein, dass es nur zwei (ein) Einträge gibt

Akku Einstellungen

Unter Windows 10 findet man bei den Einstellungen – System – Akku einen Schieberegler, mit dem man einstellen kann, ab wann der Rechner in den Stromsparmodus wechseln soll.

In dem Beispiel links sind 30% eingestellt, dann wechselt das Gerät selbständig in den Stromsparmodus

Das bedeutet dann, dass alle OneDrive Verbindungen in den Pausenmodus wechseln und nicht mehr synchronisieren.

Natürlich kann man das überschreiben.

Akku Einstellung Benachrichtigung        

Die Benachrichtigung kommt als Toaster und verschwindet nach kurzer Zeit

Synchronisierung kostet nun mal Energie und da dies automatisch vorgenommen wird, bleibt Ihr Gerät etwas länger am “leben”
         

Bei einem Benutzer einer größeren Firma kann der Administrator diese Einstellung mit Hilfe einer Gruppenrichtlinie vornehmen:

Fortsetzen der Synchronisierung, wenn der Stromsparmodus aktiviert ist

Es ist eine Gruppenrichtlinie in der Benutzer-Konfiguration:

Mit dieser Einstellung können Sie die Funktion für automatisches Anhalten für Geräte deaktivieren, bei denen der Stromsparmodus aktiviert ist.

Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, wird die Synchronisierung fortgesetzt, wenn Benutzer den Stromsparmodus aktivieren. OneDrive hält die Synchronisierung nicht automatisch an.

Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, wird die Synchronisierung automatisch angehalten, wenn der Stromsparmodus erkannt und eine Benachrichtigung angezeigt wird. Benutzer können wählen, ob keine Unterbrechung wünschen, indem sie in der Benachrichtigung auf „Trotzdem synchronisieren“ klicken. Wenn die Synchronisierung angehalten wird, können Benutzer die Synchronisierung fortsetzen, indem sie auf das OneDrive-Cloudsymbol im Infobereich der Taskleiste und dann auf die Warnung oben im Aktivitätscenter klicken.

Durch Aktivieren dieser Richtlinie wird folgender Registrierungsschlüsselwert auf 1 festgelegt:
[HKCU\SOFTWARE\Policies\Microsoft\OneDrive] "DisablePauseOnBatterySaver"=dword:00000001

Anmerkung: Diese Richtlinie wirkt eigentlich spiegelverkehrt

Source: Microsoft Docs


Bild Beschreibung
Einstellungen im Next Generation Sync Client

Unter Einstellungen findet man zwei (drei) neue Einträge:
         
Synchronisierung automatisch anhalten, wenn sich dieses Gerät in einem getakteten Netzwerk befindet

Hier ein Beispiel: In jedem ICE befinden sich SSID’s, die alle den gleichen Namen haben: WIFIonICE

Das ist gut, denn man wird automatisch eingeloggt, wenn man den Rechner startet

Das hat aber auch einen Haken. Denn in der 2.Klasse stehen nur 200 MB Volumen zur Verfügung, und die Verbindung ist leider nicht sehr gut.

Getaktete Verbindung

Zuerst muss also dieser SSID als getaktete Verbindung eingetragen werden. Das findet man unter
Einstellungen – Netzwerk und Intranet – WLAN – Bekannte Netzwerke verwalten

Dann nach unten Scrollen und dann die SSID suchen.

Dort auf Eigenschaften klicken und danach “als getaktete Verbindung festlegen” aktivieren

Auch hier hat der Administrator die Möglichkeit, dies mit einer Gruppenrichtlinie einzustellen:

Fortsetzen der Synchronisierung getakteter Netzwerke

Es ist eine Gruppenrichtlinie in der Benutzer-Konfiguration:

Mit dieser Einstellung können Sie die Funktion für automatisches Anhalten deaktivieren, wenn Geräte eine Verbindung mit getakteten Netzwerken herstellen.

Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, wird die Synchronisierung fortgesetzt, wenn sich Geräte in einem getakteten Netzwerk befinden. OneDrive hält die Synchronisierung nicht automatisch an.

Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, wird die Synchronisierung automatisch angehalten, wenn ein getaktetes Netzwerk erkannt und eine Benachrichtigung angezeigt wird. Benutzer können wählen, ob keine Unterbrechung wünschen, indem sie in der Benachrichtigung auf „Trotzdem synchronisieren“ klicken. Wenn die Synchronisierung angehalten wird, können Benutzer die Synchronisierung fortsetzen, indem sie auf das OneDrive-Cloudsymbol im Infobereich der Taskleiste und dann auf die Warnung oben im Aktivitätscenter klicken.

Durch Aktivieren dieser Richtlinie wird folgender Registrierungsschlüsselwert auf 1 festgelegt:
[HKCU\SOFTWARE\Policies\Microsoft\OneDrive] "DisablePauseOnMeteredNetwork"=dword:00000001

Anmerkung: Diese Richtlinie wirkt eigentlich spiegelverkehrt

Source: Microsoft Docs

OneDrive | Settings or Group Policies


Settings in the Next Generation Sync ClientIt depends. That’s my favorite Answer. Because it depends, what you are doing. If you are private user or a User of an enterprise company. You could do it on different ways:

Picture description
Settings in the Next Generation Sync Client

Under Settings you will find two (new) entries:

Automatically pause sync when the devices is in battery saver mode

Remarks: On a desktop device you do not find this entry

Battery Saving Settings

With Windows 10 you will find under Setting, Battery a slider, where you will adjust, when this device will go into battery Saver mode.

In the example you see, that if battery will reach only 20% then the device will switch into battery Saver Mode.

That means, all OneDrive connections will be going into Pause mode automatically.

You are allowed, to override these function

Battery Saving Notification        

So you see this as a toaster for a short time.

Syncing takes more energy, therefore this will be done automatically, keeps your device running a little bit longer

As an enterprise user, the admins may set this entry as a Group Policy called

Continue syncing when devices have battery saver mode turned on

It is a Group Policy in the user configuration

This setting lets you turn off the auto-pause feature for devices that have battery saver mode turned on.

If you enable this setting, syncing will continue when users turn on battery saver mode. OneDrive will not automatically pause syncing.

If you disable or do not configure this setting, syncing will pause automatically when battery saver mode is detected and a notification will be displayed.

Users can choose not to pause syncing by clicking "Sync Anyway" in the notification. When syncing is paused, users can resume syncing by clicking the OneDrive cloud icon in the notification area of the taskbar and then clicking the alert at the top of the activity center.
Enabling this policy sets the following registry key value to 1.

[HKCU\SOFTWARE\Policies\Microsoft\OneDrive]"DisablePauseOnBatterySaver"=dword:00000001

Remarks: Keep in mind, that the group policy is working in the other direction

Source: Microsoft Docs


Picture description
Settings in the Next Generation Sync Client

Under Settings you will find two (new) entries:
         
Automatically pause sync when this device is on a metered network

I have one example for you. In German Highspeed Railways called ICE all SSID’s in each ICE have the same name: WIFIonICE

That’s good, because you may always connect automatically.

But there are two things to consider:
That’s most of the time a bad connection.
And in second class you only have for your connection 200 MB volume

Metered Connection

First: You should select this connection to a metered connection:

Settings – Network & Internet – Wi-Fi – Manage Know Networks

Scroll down to the network, you want to set as Metered Network

Klick on Properties, then activate Set as metered connection

Again, an administrator may set this function via Group Policy called:

Continue syncing on metered networks

It is a Group Policy in the user configuration and this setting lets you turn off the auto-pause feature when devices connect to metered networks.

If you enable this setting, syncing will continue when devices are on a metered network. OneDrive will not automatically pause syncing.

If you disable or do not configure this setting, syncing will pause automatically when a metered network is detected and a notification will be displayed. Users can choose not to pause by clicking "Sync Anyway" in the notification. When syncing is paused, users can resume syncing by clicking the OneDrive cloud icon in the notification area of the taskbar and then clicking the alert at the top of the activity center.

Enabling this policy sets the following registry key value to 1.
[HKCU\SOFTWARE\Policies\Microsoft\OneDrive DisablePauseOnMeteredNetwork"=dword:00000001

Remarks: Keep in mind, that the group policy is working in the other direction

Source: Microsoft Docs

Next Generation Sync Client | new version 19.022.0203.0005


Next Generation Sync Client: new version 19.022.0203.0005

Last week Microsoft published a new Insider Version of the Next Generation Sync Client (OneDrive.exe) with version number 19.022.0203.0005

On the other hand, they make out of the insider version 19.012.0121.0005 a Released version, which bring us the new function “Move to OneDrive

So read the separate blog Post here.

All versions of the Next generation Sync Client
Microsoft The OneDrive sync client release notes

Next Generation Sync Client | neue Version 19.022.0203.0005


Next Generation Sync Client: new version 19.022.0203.0005

Letzte Woche wurde wieder eine neue Insider Version des Next Generation Sync Client (OneDrive.exe) mit der Versions-Nummer 19.022.0203.0005 von Microsoft veröffentlicht.

Die letzte Insider Version 19.012.0121.0005 wurde zur Release Version hochgestuft und brachte uns eine neue Funktion “Nach OneDrive verschieben”

Dafür habe ich einen eigenen Blog Post veröffentlicht.

Alle Versionen des Next Generation Sync Client
Microsoft: Neuer OneDrive Synchronisierungsclient

OneDrive for Business | The Synchronization Diagram

13. Februar 2019 Hinterlasse einen Kommentar

ODFB Sync Diagram Header

Do you know, how OneDrive for Business is synchronizing files?

To sync data, there are two different protocols

MS-FSSHTTP File Synchronization via SOAP over HTTP
BITS Background Intelligent Transfer Service

Microsoft made this diagram, to show how synchronization is done:

ODFB Sync Diagram

The Original Microsoft PDF you will find here

OneDrive-Bug: Unable to Delete, if Sync Client is in Pause Modus

21. Januar 2019 Hinterlasse einen Kommentar

Blog 57 Bug

When the integration of OneDrive with Windows began more than a year ago (Windows version 1709 and OneDrive Files on Demand), I greeted it with a smile and a crying eye.

positive

It was done in the Windows team with the integration of different statuses in the file system NTFS and the Explorer really reliable work. That was not the case with Smartfiles under Windows 8.1. 
   
negative

The automatism to clean up the memory space has to be entered cumbersome in Windows by the user himself, is not enterprise enabled, Microsoft required for this implementation more than a year (version 1809) and Microsoft has implemented his not very well. Let’s say: it is not  Artificial Intelligence (is its implemented as a task). I also wrote this to Microsoft with a possible improvement.

problem

Now also a bug (only Windows 10, version 1809 and higher) has crept in, which can not be turned off again so easily. If you put the Next Generation Sync Client into pause mode (synchronization is suspended for a certain period of time), files synchronized with the cloud (OneDrive Personal, OneDrive for Business, SharePoint Online) can no longer be deleted on this device (until you suspend Pause Modus) 
   
Mail traffic with Microsoft

I had after the announcement of the mistake by my MVP colleague Frank Carius, with Microsoft intensive exchange. Somehow one has only after another re-investigation with several people investigated and now found that the cause is not only the OneDrive team. But also with Windows Team. In the Windows 10 version 1809, and this version had it all in itself. Many thanks to Jason Moore, his team and in particular Gaia Carini for the coordination.

additional

It’s not that easy to change the problem. First, you will see in the new Windows 10 versions (insider), if the cause of the problem is resolved. Then one will consider how to fix the Windows version 1809 in retrospect with an update the problem. It must also be taken into account that we have different versions due to the different rings in circulation. The dependency of the versions of the Next Generation Sync Client (OneDrive.exe) and the integrated automatic and stand-alone update of the Sync Client on the one hand, and the different Windows 10 Update Mechanisms (Windows Update) and the Ring Systems (Insider, Production, Enterprise) have to be exactly coordinated with each other.

workaround

Microsoft is working on this bug and I know, there are several situations, why you have disable sync modus. But to delete a sync file or folder with files, where syncing is disabled, , you have switch off Pause modus. Alternative you may open a cmd box and delete it from there.

OneDrive-Bug: Löschen unmöglich im Pausen-Modus

21. Januar 2019 3 Kommentare

OneDrive AND Windows Bug

Als vor mehr als einem Jahr die Integration von OneDrive mit Windows begann (Windows Version 1709 und OneDrive Files on Demand), habe ich das mit einem lachenden und einem weinenden Auge begrüßt.

Positiv

Es wurde im Windows Team mit der Integration der unterschiedlichen Status in das Filesystem NTFS und dem Explorer wirklich zuverlässige Arbeit geleistet. Das war bei Smartfiles unter Windows 8.1 noch nicht der Fall.

Negativ

Der Automatismus zum Aufräumen des Speicherplatzes muss nun in Windows vom Anwender selbst umständlich eingetragen werden, ist nicht Enterprise fähig, Microsoft benötigte für diese Implementierung mehr als ein Jahr (Version 1809) und von Microsoft selbst aufgerufenen Jahr von Artificial Intelligence nicht wirklich intelligent implementiert. Dies habe ich Microsoft mit einer möglichen Verbesserung auch geschrieben.

Problem

Nun hat sich auch noch ein Bug (nur Windows 10 , Version 1809 und höher) eingeschlichen, der sich wieder einmal nicht so einfach abstellen lässt. Versetzt man Next Generation Sync Client in den Pausen Modus (Synchronisation wird für einen bestimmten Zeitraum ausgesetzt), können Dateien, die mit der Cloud synchronisiert sind (OneDrive Personal, OneDrive for Business, SharePoint Online) auf diesem Device nicht mehr gelöscht werden, bis der Pausen-Modus wieder ausgeschaltet wird.

Mailverkehr mit Microsoft

Ich habe nach Bekanntwerden des Fehlers durch meinen MVP Kollegen Frank Carius, mit Microsoft intensiven Austausch gehabt. Irgendwie hat man erst beim erneuten Nachhaken nochmals mit mehreren Personen nachgeforscht und jetzt festgestellt, dass die Ursache nicht nur beim OneDrive Team liegt. Sondern auch bei Windows Team. In der Windows 10 Version 1809, und diese Version hatte es ja in sich. Vielen Dank an Jason Moore, seinem Team und im Besonderen Gaia Carini für die Koordination.

Weiteres

So einfach lässt sich das Problem also nicht ändern. Zuerst wird man in den neuen Windows 10 Versionen (Insider) sehen, ob das ursächliche Problem behoben ist. Dann wird man überlegen, wie man der Windows Version 1809 im Nachhinein mit einem Update das Problem beseitigt.  Dabei muss auch noch Rücksicht darauf genommen werden, das wir auf Grund der unterschiedlichen Ringe unterschiedliche Versionen im Umlauf haben. Die Abhängigkeit der Versionen des Next Generation Sync Clients (OneDrive.exe) und dem integrierten automatischen und eigenständigen Update des Sync-Clients auf der einen Seite, und den unterschiedlichen Update Mechanismen von Windows 10 (Windows Software Update Service, Windows Update) und dem Ring Systemen (Insider, Produktion, Enterprise) müssen exakt aufeinander abgestimmt werden.

Umgehung

Microsoft arbeitet an der Beseitigung des Fehlers und ich weiß, es gibt nun einmal verschiedene Situationen, bei denen Sie die Synchronisation unterbrechen. Um aber eine Datei, oder Dateien in Ordnern zu löschen. müssen Sie die Synchronisation wieder einschalten. Einzige Alternative ist eine CMD Box zu öffnen und die Dateien dort zu löschen.

%d Bloggern gefällt das: