OneDrive – Gruppenrichtlinien Dokumentation


Dokumentation der Gruppenrichtlinien. Warum haben wir eine OneDrive.admx und mehrere 
OneDrive.adml

Eigentlich ist es ganz einfach. Oder doch nicht? 

Ich spreche davon, eine Gruppenrichtlinie zu implementieren und sie dann zu dokumentieren. Es ist also doch ganz einfach? 

Ganz und gar nicht. Aber lassen Sie uns einen Schritt nach dem anderen machen. 

Wir sprechen hier über Gruppenrichtlinien für Windows. Damit eine Gruppenrichtlinie wirksam ist, müssen die beteiligten Abteilungen aufeinander abgestimmt werden. Das macht die Sache nicht einfach. Gruppenrichtlinien für OneDrive werden in der Windows PG entwickelt. Die OS-Produktgruppe sorgt dafür, dass nach der Aktivierung einer Richtlinie ein bestimmter Wert in die Registrierung in der lokalen Datenbank eines Geräts oder des Benutzers geschrieben wird. Dieser wird vom Betriebssystem gelesen und ausgeführt, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Die Gruppenrichtlinien sind in englischer Sprache verfasst und jede Gruppenrichtlinie erhält einen Namen. Am Namen kann man auch erkennen, dass Programmierer den Namen festlegen, denn manchmal wird es schon kompliziert, die doppelte Verneinung zu verstehen, dass die Gruppenrichtlinie deaktiviert werden muss…

Beschreibung und Sortierung nach String-ID. 
String ID darf nicht übersetzt werden

Anschließend werden die Gruppenrichtlinien von Windows PG übersetzt. So stellt das Windows PG eine Code-Datei (admx) und eine Beschreibungsdatei (adml) zur Verfügung. Für letztere gibt es je nach Sprache unterschiedliche Dateien. Wenn also die Implementierung getestet wurde, hat das Windows PG seine Arbeit getan. Und liefert. An die OneDrive PG. Und wie viele andere Abteilungen auch, könnte sich die OneDrive PG daran halten und einen Download von einem zentralen Ort anbieten. Und hier treffen wir die erste Ausnahme. Denn dort hat man sich entschlossen, bei jedem Rollout einer neuen OneDrive-Version auch die admx- und adml-Dateien zu übertragen. Leider gibt es keinen Hinweis darauf, ob sich etwas geändert hat, d.h. eine neue Gruppenrichtlinie installiert oder eine alte fallen gelassen wurde. Und die üblichen Konventionen werden auch nicht eingehalten. Mir geht es nicht um die Menge (1MB), sondern darum, dass ich mein Vergleichstool starten und alt und neu vergleichen muss. Der einzige Vorteil ist, dass Administratoren die Möglichkeit haben, neue Gruppenrichtlinien zu testen, ohne sie separat herunterladen zu müssen. 

Kommen wir nun zur Beschreibung der einzelnen Gruppenrichtlinien. Diese sind zu finden unter
https://learn.microsoft.com/de-de/sharepoint/use-group-policy. Wenn Sie noch die alte URL im Kopf hatten
https://docs.microsoft.com/de-de/OneDrive/use-group-policy, gilt diese immer noch, aber OneDrive ist jetzt Teil von SharePoint, das habe ich hier beschrieben. 

Diese Seite ist nur die englische Beschreibung, und diese Seite wird auch in andere Sprachen übersetzt.  Aber genau hier war in der Vergangenheit ein kapitaler Fehler. Denn OneDrive PG hat sich die Arbeit gemacht, die ursprüngliche Beschreibung erneut zu übersetzen. Das führte dazu, dass ich mein Windows-Betriebssystem auf Deutsch umstellte, dann meinen lokalen Gruppenrichtlinien-Editor öffnete, dort den OneDrive-Bereich öffnete und in der Beschreibung in der Detailansicht keine (in Worten: Keine) Gruppenrichtlinie fand.   

das war in der Vergangenheit. Daher hat Microsoft die Sortierung nach der STRING ID der OneDrive.adml geändert.

Das hat so nicht funktioniert. Ich habe nach einer Lösung gesucht und sie damals vorgeschlagen. 

Alle adml-Dateien haben eines gemeinsam. Die „String ID“. Der Name kann unterschiedlich sein, die Beschreibung natürlich auch, aber die „String ID“ ist es nicht.

Beispiel für eine Gruppenrichtlinie in der OneDrive.adml (US)
Beispiel für die gleiche Gruppenrichtlinie in der OneDrive.adml (DE)

Daher finden wir in der Beschreibung der verschiedenen Gruppenrichtlinien die Sortierung nach „String ID“. Und seither finden wir die korrekte Anzeige in den verschiedenen Sprachen.

Here finden wir ein 10 Minutes Video (in englischer Sprache), die das ganze verdeutlicht.

Aber nicht alle String_IDs sind korrekt, und es gibt mehrere Gruppenrichtlinien, die zwar eingesetzt werden können, aber nicht dokumentiert sind.

Und nachstehend werden alle Probleme mit dieser Website aufgelistet:

Problem #1 – Configute team site libraries to sync automatically

String ID auf der Seite: TenantAutoMount
String ID in OneDrive.xml: AutoMountTeamSites

Der String ist falsch und muss geändert werden


Problem #2 – Prevent users from moving their Windows known folders to OneDrive

String ID auf der Seite: KFMBlockOptIn
String ID in OneDrive.xml: BlockKnownFolderMove

Der String ist falsch und muss geändert werden


Problem #3 – Disable animation that appears during OneDrive Setup

String ID af der Seite: nicht auf der Seite
String ID in OneDrive.xml: DisableFreAnimation

Es gibt keine Beschreibung und keine String-ID auf der Seite (seit Monaten)


Problem #4 – Disable the tutorial that appears at the end of OneDrive Setup

String ID auf der Seite: DisableTutorial
String ID in OneDrive.xml: DisableFRETutorial

Der String ist falsch und muss geändert werden


Problem #5 – Cause sync client to ignore normal web proxy detection logic

String ID auf der Seite: nicht auf der Seite
String ID in OneDrive.xml: IgnoreWebProxy

Es gibt keine Beschreibung und keine String-ID auf der Seite (seit März 2021!)


Problem #6 – Always use the user’s Windows display language when provisioning known folders in OneDrive

String ID auf der Seite: nicht auf der Seite
String ID in OneDrive.xml: KFMForceWindowsDisplayLanguage

Es gibt keine Beschreibung und keine String-ID auf der Seite
(es handelt sich um einen Computer UND eine Benutzerkonfiguration, und dies sollte auf der Seite beschrieben werden)


Problem #7 – Silently move Windows known folders to OneDrive

String ID auf der Seite: KFMSilentOptIn
String ID in OneDrive.xml: KFMOptinNoWizard

Der String ist falsch und muss geändert werden


Problem #8 – Allow users to contact Microsoft for feedback and support

String ID auf der Seite: nicht auf der Seite
String ID in OneDrive.xml: EnableFeedbackAndSupport

Es gibt keine Beschreibung und keine String-ID auf der Seite


Problem #9 – Prevent authentication from automatically happening

String ID auf der Seite: DisableAutoConfig
String ID in OneDrive.xml: DisableAutoConfig

Die Beschreibung ist falsch und muss geändert werden in:
Deaktivieren Sie die unbeaufsichtigte Anmeldung von Benutzern bei der OneDrive Synchronisierung-App mit vorhandenen Anmeldeinformationen, die Microsoft Anwendungen zur Verfügung gestellt werden.


Zusammenfassung

Hallo Microsoft,

die Sortierung in englischer Sprache ist „String ID“. Auf der deutschen Übersetzungsseite heißt es heute noch „Zeichenfolge-ID“. Richtig übersetzt, aber die Zeichenfolge-ID einer Gruppenrichtlinie heißt immer noch „String ID“. Und das gilt für alle Sprachen.
Außerdem sind selbst in der englischen Originalbeschreibung (en-US) neun String-IDs nicht korrekt. Sie können dies sehen, wenn Sie die ursprüngliche adml-Datei öffnen (es ist eine xml-Datei) und danach suchen. 

Wunsch:

Bitte sorgen Sie für eine Abkündigung / Ankündigung. Leider gibt es bei Gruppenrichtlinien keine Versionierung. Die Administratoren dieser Welt haben nicht die Zeit, sich jede Insider-Version (und die kommen wöchentlich) anzusehen, um zu sehen, ob sich da etwas geändert hat.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..