OneDrive | Sync Admin Report


OneDrive: Synch Admin Report

As Omar Shahine, Microsoft Director Program Management OneDrive wrote in his Tweet: "I remember one of my first MVP presentations on OneDrive and we asked MVPs like Jason Himmelstein and Hans Brender what they wanted and sync admin reports was the answer. Happy we are finally doing it."

Granted, it took a little bit of time. It was still the OneDrive Middle Ages. So much for history. It’s not there yet, but it’s on its way.

At the Ignite 2019, I had my first glimpse of what will be possible with it. Gaia Carini showed there for the first time to the people present what is to come. Here is the link to the session for those who do not have enough time: Fast forward to the 35th minute.

The basis was and is that every instance of the Next Generation Sync Client, i.e. the OneDrive.exe has its own ID, which you can even see in the properties today. I also wrote about this in January 2020. The rest in a few steps:

  • Access to Azure AD
  • Query each client and each instance to read out information
  • Consolodation for the Admin Center
    And in the next few weeks we will see the result:

OneDrive: Synch Admin Report  - overview

The overview with messages

  • how many computers have problems
  • what percentage of devices have PC Backup (Known Folder Move) enabled
  • what percentage of devices have the current sync client

OneDrive: Synch Admin Report  - Issues

The page with the problems

  • The most important errors
  • Inactive compounds

OneDrive: Synch Admin Report  - Versions

The Version Page

  • What percentage in the company have the current OneDrive version?
  • which different versions are in the company?

OneDrive: Synch Admin Report  - actual Health

Machine listing, as shown in the above video in the Excel spreadsheet

OneDrive: Synch Admin Report  - selected device actual Health

Detail display with error message of a machine

The Microsoft365 roadmap shows us that we unfortunately have to wait a few more months: At the moment it says first quarter of 2021, and only then can the support departments breathe a sigh of relief and move on to active support. Call the user and tell him that an error has occurred and how to fix it.

Further information in English language is available on 28.7.2020 in a webinar from Microsoft

OneDrive | Synchronisations Administrator Report


OneDrive: Synchronisations Administrator Report

Wie hat Omar Shahine, Microsoft Director Program Management OneDrive in seinem Tweet geschrieben: ”Ich kann mich noch gut erinnern, als ich meine erste MVP Präsentation zu OneDrive gegeben habe und die MVPs wie Jason Himmelstein und Hans Brender gefragt habe, was sie haben wollten, war ein Synchronisations-Report eine der Antworten. Und es freut mich zu schreiben, Microsoft hat es vollbracht.”

Zugegeben, es hat ein bisschen gedauert. War ja auch noch das OneDrive Mittelalter. Soviel zur Geschichte. Noch ist es nicht da, aber auf dem besten Weg.

Auf der Ignite 2019 hatte ich den ersten Einblick, was damit möglich sein wird. Gaia Carini hat dort erstmals den anwesenden Personen gezeigt, was kommen wird. Hier der Link zu der Session, wer nicht genügend Zeit hat: Vorspulen zur 35. Minute.

Grundlage war und ist dass jede Instanz des Next Generation Sync Clients, also der OneDrive.exe eine eigene ID hat, die man heute sogar in den Eigenschaften sichtbar hat. Auch darüber habe ich im Januar 2020 geschrieben. Der Rest in ein paar Schritten:

  • Zugriff auf Azure AD
  • Abfrage jedes Clients und jede Instanz um Informationen auszulesen
  • Konsolodierung fürs das Admin-Center

Und in den nächsten Wochen werden wir dann das Ergebnis sehen:

 

OneDrive: Synch Admin Report  - Übersicht

Die Übersicht mit Meldungen

  • wieviele Rechner haben Probleme
  • wieviel Prozent der Geräte haben PC Backup (Known Folerd Move) aktiviert
  • wieviel Prozent der Gerät haben den aktuellen Sync Client

OneDrive: Synch Admin Report  - Probleme

Die Seite mit den Problemen

  • Die wichtigsten Fehler
  • Inaktive Verbindungen

OneDrive: Synch Admin Report  - Versionen

Die Versions-Seite

  • Wie viel Prozent im Unternehmen haben die aktuelle OneDrive Version?
  • welche unterschiedlichen Versionen sind im Unternehmen?

OneDrive: Synch Admin Report  - aktueller Zustand

Maschinen Auflistung, wie im obigen Video in der Excel-Tablle zu sehen

OneDrive: Synch Admin Report  - aktueller Zustand ausgewähltes Gerät

Detail Anzeige mit Fehlermeldung einer Maschine

Die Microsoft365 Roadmap zeigt uns, dass wir leider noch ein paar Monate warten müssen: Derzeit steht da nälich erstes Quartal im Jahr 2021. Erst dann können die Support-Abteilungen  aufatmen und zum Aktive Support übergehen. Anrufen beim User und ihm mitteilen,dass ein Fehler aufgetretn ist, und wie dieser zu beheben ist.

weitere Informationen in englischer Sprache gibt es am 28.7.2020 in einem Webinar von Microsoft

OneDrive for Business – Add Shortcut to my files

3. Juli 2020 2 Kommentare

frame_112_delay-0.03s

At the beginning I didn’t know what this function would bring me, because I still belong to the generation "I work with the native apps and with the File Explorer" and don’t want to switch to the browser all the time. Because while I’m writing this blog post, I have 23 tabs of content open. But maybe it’s "Old fashioned". If someone shares a folder with me, I find this folder in OneDrive for Business under "Shared" and after the click I find it under "Shared with me".  So that I don’t have to search here all the time, in the future I will have the possibility to add this folder to my My Files with one click. This will also synchronize it automatically.

Microsoft is talking about rolling it out in July 2020 as a public preview, and it will be available worldwide until end of September 2020.

The following gif animation shows the basic process:

A2O_blog-1-GIF

This principle solves a lot of problems. I no longer have to search for the link for the folder in my Outlook. Nevertheless, 5 clicks are left.

  • Start OneDrive in the browser
  • Click on Shared
  • Click on Shared with me
  • Select the folder
  • Add shortcut to my files in the menu
  • However, there are still a few limitations, which are described in a Microsoft support article that is already available:

Find shared folders in your OneDrive

Here an important part is described, if the selective synchronization was activated, which is especially relevant for all older operating systems, because there were no “Files on demand”

 

Moving shared files and shared folders in your OneDrive

Here it becomes interesting, because problems can occur when moving in Windows Explorer. I have described this in January 2018 and during my last visit in Redmond the responsible engineer was introduced to me: His comment: uuuh, difficult.
I have now submitted the inquiry about this OneDrive problem to Microsoft again.

It is also interesting that you can now rename these folders, but this change only exists in my OneDrive for Business and the synchronized folders, but is not synchronized back to the origin. This is where it gets complicated. I know, many people want to change name structures and there are many attempts on the Internet, but none of them work. And now Microsoft comes with the first attempt, at least for the "Add Shortcut to my files" section. And is easy to explain. The description is taken over, but it is only a copy, and its name can be changed. I’m curious how this will work and if there won’t be support problems: "I can’t see your folder XXX anymore" – because I renamed it myself

 

Summary:

I’m curious to see how this feature is received. Because when the link arrives by mail, it depends, if I click on it, I end up with the content of the folder. And now one click is enough for synchronization. Unfortunately I can’t present any pictures of the desktop integration yet.

Microsoft wants to present this and other OneDrive innovations on 28.07.2020 in a webinar.

OneDrive for Business – Zu OneDrive hinzufügen


einen Kurzlink ztu OneDrive hinzufügen

Mir war am Anfang nicht klar, was mir diese Funktion bringen würde, denn ich gehöre noch zur Generation “Ich arbeite mit den nativen Apps und mit dem File Explorer” und möchte nicht immer zum Browser wechseln. Denn da habe ich, währen ich diesen Blog Post schreibe, 23 Tabs mit Inhalten offen. Aber vielleicht sehe ich das “Old fashioned”. Wenn mir jemand einen Ordner teilt, finde ich diesen Ordner unter OneDrive for Business unter “Geteilt” und nach dem Klick dann unter “Mit mir geteilt”.  Damit ich hier nicht immer suchen muss, habe ich in Zukunft die Möglichkeit, diesen Ordner mit einem Klick zu meinen Eigenen Dateien hinzuzufügen. Damit wird dieser auch automatisch synchronisiert.

Microsoft spricht vom Ausrollen in im Juli 2020 als öffentliche Vorschau, und wird bis September 2020 weltweit zur Verfügung stehen.

Die nachfolgende Gif Animation zeigt den prinzipiellen Ablauf:

Demo der Funktion "einen  Linkzu OneDrive hinzufügen"

 

Dieses Prinzip löst eine ganze Menge Probleme. Ich muss nicht mehr den Link für den Ordner in meinem Outlook suchen. Dennoch bleiben 5 Klicks übrig.

  • OneDrive im Browser starten
  • Klick auf Geteilt
  • Klick auf Mit mir geteilt
  • Den Ordner selektieren
  • im Menü Verknüpfung zu meinen Dateien hinzufügen

Es bleiben trotzdem ein paar Einschränkungen, die in einem jetzt schon zur Verfügung stehenden Microsoft Support-Artikel beschrieben werden:

 

Suchen geteilter Ordner

Hier wird ein wichtiger Part beschrieben, wenn die selektive Synchronisierung aktiviert wurde.Das ist vor allem für alle älteren Betriebssysteme relevant, weil es da noch keine Dateien auf Abruf (Files on Demand) gab.

 

Verschieben geteilter Ordner und Dateien in ihrem OneDrive

Hier wird es interessant, weil beim Verschiebenim Windows Explorer Probleme auftreten können. Das habe ich im Januar 2018 beschrieben und bei meinem letzten Besuch in Redmond wurde mir der zuständige Ingeneur vorgestellt: Sein Kommentar: uuuh, schwierig.
Die Anfrage zu dieser OneDrive Problematik habe ich jetzt noch einmal bei Microsoft vorgetragen.

Interessant ist auch, dass man jetzt auch diese Ordner umbennen kann, diese Änderung aber nur in meinem OneDrive for Business und den synchronisierten Ordnern besteht, aber nicht an den Ursprung zurücksynchronisert wird. Hier wird es jetzt kompliziert. Ich weiss, viele wollen Namenstrukturen ändern und im Internet gibt es viele Versuche, die aber allesamt nicht funktionieren. Und jetzt kommt Microsoft mit dem ersten Versuch, wenigstens für den Bereich “Zu OneDrive hinzufügen”. Und ist einfach zu erklären. Die Beschreibung wird übernommen, ist aber nur eine Kopie, und deren Namen kann man ändern. Ich bin gespannt, wie das funktionieren wird und ob es da nicht zu Support Problemen kommen wird: “Ich kann Deinen Ordner XXX nicht mehr sehen” – weil ich ihn selbst umbenannt habe.

 

Zusammenfassung:

Ich bin gespannt, wie diese Funktion ankommt. Denn wenn der Link per Mail eintrudelt, dann kommt es darauf an, Klick ich drauf, dann lande ich bei dem Inhalt des Ordners. Und jetzt genügt ein Klick zu Synchronisation. Leider kann ich noch keine Bilder von der Integration des Desktops präsentieren.

Microsoft will diese und andere OneDrive Neuheiten am 28.07.2020 in einem Webinar präsentieren.

MVPCoffeeParty – Episode 10 – Teams & Whiskey


Vesa Nopanen was our guest in the 10. Episode of the MVPCoffeeParty

He’s from the North. He’s an absolute Microsoft Teams expert and likes a glass of whiskey. We talked about that. In the 10th episode of Mvpcoffee Party.

You can watch the episode here

MVP Award – 8 times in a row


MVP Award 2020-2021

For the 8th time in a row I was awarded the MVP Award by Microsoft in the category Office Apps and Services.  As in previous years, I feel honored.

Many thanks also to the community around the Planenten, without whom this would not be possible. 8 years, that is 2920 days, 70080 hours or 4204800 minutes. That’s a long time.

 

 

Hans Brender MVP 2020-2021

Zum 8. Mal in Folge wurde ich von Microsoft mit dem MVP Award in der Kategorie Office Apps and Services ausgezeichnet.  Ich fühle mich wie auch in den vorherigen Jahren geehrt.

Vielen Dank auch an die Community rund um den Planenten, ohne die dies nicht möglich wäre. 8 Jahre, das sind 2920 Tage, 70080 Stunden oder 4204800 Minuten. Ganz schön lange.

2013
2014
2015
2016
2017/2018
2018/2019
2019/2020

Kategorien:MVP Schlagwörter: ,

Microsoft 365 Virtual Marathon – Aufzeichnungen verfügbar


Microsoft 365 Virtual Marathon - Aufzeichnungen

Jetzt sind meine fünf Vorträge vom Microsoft 365 Virtual Marathon komplett auf Youtube verfügbar.

Now all my five sessions from Microsoft 365 Virtual Marathon are available on YouTube.

Die Cloud in meinr Handtasche
The Cloud in my Handbag
Mr.OneDrive’s BOT
OneDrive Gruppenrichtlinien – Nicht nur für Konzerne
OneDrive Group Policies – not only for the Enterprise

viel Spass beim Reinschauen – Have fun with the Sessions

4 MVP’s talking about tech Insides of Mr. OneDrive BOT


QnA Maker for knowledgeBase of Mr. OneDrive Bot

Four Microsoft MVPs Rick van Rousselt, Albert-Jan Schot, Thomy Gölles and Stephan Bisser are talking 30 Minutes about Mr.OneDrive Bot tech insides. 

You want to learn a bit? They talked about the BOT technology, Building the QnAMaker Knowledge Base in different languages, why german language is not the the best for translation, why Exvcel is not the right tool for a knowledge base,and at least some tricks and hints with qnamaker and Teams.

Here you may start to listen or better to show the recording

So until 1st of July 2020 you still may have a chance, to get the Beta of Mr. OneDrive Bot, but only if you register here

First answer of Mr. OneDrive Bot after asking "hello" in Microsoft Teams

Office and OneDrive | Save and Share


Office Dialog: Save and choose Collaborators

Notice the difference yet? Well, only if you already have Office Version 2006 (Build 12827.20000) or higher installed on your computer. Because while some people complain about the slow saving to a OneDrive library, Microsoft has thought ahead elsewhere

Formerly

  • Create document
  • Save
  • Share

and now:

  • Create Document
  • Save and share

While three separate steps were necessary in the past, there are now two steps, because the last step was combined into one dialog. But only if…

we click the Save button or type CTRL-S on the keyboard AND
want to save the document in OneDrive for Business or OneDrive Personal.

Other storage locations such as document libraries in SharePoint Online do not (yet?) work.

Here the small picture gallery:

picture decsription
Office: New Save dialog

The document is written and I click on the disk symbol to save it.

alternatively CTRL+S

Now I can give the document a name. Or change the location.

But only OneDrive for Business or OneDrive Personal can be selected in this dialog.

I can also make a change in this dialogue. For example, switch from OneDrive for Business to OneDrive (Personal). But then only in the main directory. But I cannot select a folder. If a user has shared a complete directory with folders and files (shared with me), this folder will also appear. But also here the folders are not shown and cannot be selected. If you have access to another tenant in Office 365, you are facing the same problem. Although properly included, he is not even included.

picture description
New Save dialog: Choose collaborators Before I save now, I can select my colleagues with whom I want to share the file. These can be both internal and external users.
New Save dialog: Edit or View

I can also give these users some rights, namely edit or view only.

Then the last click. Save

The file is saved in the selected folder, the rights are assigned and …

new Save dialog in Office: Confirmation Link … we get a confirmation link in Outlook…
new Save dialog in Office: Confirmation Link … and a note in the office application

but that only works if your administrator allows certain things. If he doesn’t allow sharing with external users, the user will get an error message after saving:

picture description
New Office Dialog: An error has occurred.

only after I have clicked on the save button (CTRL+S) the document is saved, then the rights are entered And only then you can look…

oops. I am not allowed to share anything with any external user.

Link cannot be sent, because not allowed

In detail it looks like this…

Since we do several things at once in this dialog, you can save time.

Only after the name and location have been entered, Microsoft could read the rights.
Entering a user’s email address would then give you an immediate opportunity to tell me, hey, you are not allowed to enter an external user.

That would save me time. Again, Microsoft assumes here that all their customers have allowed external sharing. But we know that’s not the case.

Summary

Microsoft should still improve here. If I change from the default location, then the folder selection must be displayed. Why are not all OneDrive for Business folders available on the system displayed?

Of course, I can click on more storage options and end up in the same old location. But then the dialog box is gone too.

I don’t know how many client-server queries are necessary for the rights, but the tiresome topic of sharing with external users will occur more often. Not every user has contact with his IT department. And if he doesn’t know, then an error message will quickly become a boomerang, then I’ll do it in the usual way. First save and then share.

Source: Microsoft

Office und OneDrive | Speichern und Teilen


Office Dialog: speichern und Mitarbeiter für die Zusammenarbeit eingeben

Schon den Unterschied gemerkt? Nun, nur wenn sie bereits die Office Version 2006 (Build 12827.20000) oder höher auf Ihrem Rechner installiert haben. Denn während einige das langsame Speichern in eine OneDrive Bibliothek monieren, hat Microsoft an anderer Stelle weitergedacht….

Früher

  • Dokument erzeugen
  • Speichern
  • Teilen

und jetzt:

  • Dokument erzeugen
  • Speichern und Teilen

Während früher dre seperate Schritte notwenig waren, sind es jetzt zwei Schritte, denn der letzte Schritt wurde in einen Dialog zusammengefasst. Aber nur wenn…

wir den Speichern Button anklicken oder STRG-S über die Tastatur eingeben UND
das Dokument in OneDrive for Business oder OneDrive Personal speichern wollen.

Andere Speicherorte wie zum Beispiel Dokument Bibliotheken in SharePoint Online funktionieren (noch?) nicht.

hier die kleine Bilderstrecke:

Bild Beschreibung
Office: neuer Speicher Dialog Das Dokument ist geschrieben und ich kloicke auf das Diskettensymbol zum Speichern.

alternativ STRG+S

Jetzt kann ich dem Dokument einen Namen geben. Oder den Speicherort ändern.

Es können in diesem Dialog aber nur OneDrive for Business oder OneDrive Personal ausgewählt werden.

Ich kann in diesem Dialog auch ein Wechsel vornehmen. Also als Beispiel von OneDrive for Business zu OneDrive (Personal) wechseln. Dann aber nurmehr in das Hauptverzeichnis. Einen Ordner kann ich dann allerdings nicht auswählen. Habe ich von einem Benutzer ein komplettes Verzeichnis mit Ordner und Dateien geteilt bekommen (mit mir geteilt), dann erscheint dieser ebenfalls. Aber auch hier werden die Ordner nicht angezeigt und können nicht ausgewählt werden. Wer einen Zugriff zu einem anderen Mieter in Office 365 hat, der steht vor dem gleichen Problem. Obwohl ordnungsgemäß eingebunden, wird er nicht einmal eingebunden.

Bild Beschreibung
Neuer Speicherdialog: Mitarbeiter für die Zusammenarbeit auswählen Bevor ich jetzt speichere, kann ich meine Kollegen auswählen, mit denen ich die Datei teilen möchte. Das können sowohl Interne als auch externe Benutzer sein

Office Dialog. Editieren oder Nur Ansehen Diesen Benutzern kann ich auch noch ein paar Rechte mitgeben, nämlich Bearbeiten oder nur Ansehen.

Dann der letzte Klick. Speichern

Die Datei wird im ausgewählten Ordner gepsichert, die Rechte werden vergeben und …

Neuer Office Dialog: Bestätigungs-Link … wir erhalten in Outlook einen Bestätigungs-Link…
Neuer Office Dialog: bestätigung in der Applikation … und ein Hinweis in der Office Applikation

das funktioniert aber nur, wenn ihr Administrator bestimmte Dinge zuläßt. Wenn er das Teilen mit externen Benutzern nicht gestattet, dann wird der Benutzer nach dem Speichern mit einer Fehlermeldung konfrontiert:

Bild Beschreibung
Neuer Office Dialog: Es ist ein fehler aufgetreten. erst nachdem ich auf den Speicher-Button (STRG+S) geklickt habe wird das Dokument gespeichert, dann werden die Reche eingetragen. Und erst dann nachgeschaut…

uups. Ich darf ja mit keinem externen Benutzer etwas teilen.

Link kann nicht vesendet werden, weil nicht zugelassen Im Detail sieht es dann so aus…

Da wir in diesem Dialog mehrere Dinge auf einmal durchführen, kann man Zeit sparen.

Erst wenn der Name und der Speicherort eingegeben wurde könnte Microsoft die Rechte auslesen.
Mit der Eingabe einer EMail-Adresse eines Benutzers wäre dann auch sofort ein Möglichkeit gegeben, mir zu sagen, hey, Du darfst keinen externen Benutzer eingeben.

Das würde mir Zeit sparen. Microsoft geht hier wieder davon aus, dass alle ihre Kunden das externe Teilen erlaubt haben. Aber wir wissen, dass das nicht der Fall ist.

Zusammenfassung

Microsoft sollte hier noch nachbessern. Wenn ich vom Standard-Speicherort, wechsle dann muss die Auswahl der Ordner angezeigt werden. Warum werden nicht alle auf dem System vorhandenen OneDrive for Business angezeigt?

Natürlich kann ich auf weitere Speicheroptionen klicken und lande an altbekannter Stelle. Aber dann ist auch das Dialogfenster weg.

Ich weiss nicht, wie viele Client-Server Abfragen für die Rechte notwendig sind, aber das leidige Thema, mit externen Benutzern zu teilen,  wird vermehrt auftreten. Nicht jeder Benutzer hat Kontakt mit seiner IT-Abteilung. Und wenn er es nicht weiss, dann wird eine Fehlermeldung schnell zum Boomerang, dann mache ich es in gewohnter Weise. Erst Speichern und dann Teilen.

Quelle: Microsoft

MVP Kaffeeklatsch – Episode 34 Access und Bamberg


34 Episode des MVPKaffeeklatsch

Wir haben über Datenbanken und NDI geredet. Access und SQL haben sein Leben bestimmt. Er mag Sport und kommt aus Bamberg.

Er ist verheiratet, liebt das Fliegen, hat uns die lokale Kultur erklärt und war Gast in beim MVPKaffeeklatsch.

Es geht zu weit, alles aufzuzählen, was wir in den 76 Minuten behandelt haben. Aber Peter Doering, altgedienter MVP konnte so manches Schmankerl zum Besten geben.

Unterhaltsame Folge, schreibt MVP Michael Greth.

Na dann ran, es sind nur noch zwei Klicks

MVP CoffeeParty – Episode 8


15 Promo US

So here is nr. 8 of the international MVPCoffeeParty. The Story about different Cultur. With Artifical Intelligence MVP Mia Chang.

You may listen, no, you have to see the 1 hour Video Cast with her: From Berlin to Taiwan and back.

OneDrive for Business: File Upload Size 100 GB available

2. Juni 2020 2 Kommentare

100 GB file upload size with OneDrive for Business

Now she’s fallen. The 15 GB file upload size.

 

File upload size

In the past, the maximum size for both OneDrive (Personal) and OneDrive for Business/ SharePoint Online was limited to 15 GB. A new limit was announced at Microsoft Ignite 2019 in Orlando.

100 GB

Well, the question I’m asking here A single file this size? Well, maybe CAD files. Or complex iso files. Or … So the world may well need that. But we must not forget what that means. Because a locally generated file must be moved through the Internet upload bottleneck of the respective provider. And here in Germany most contracts are based on asymmetrical connections.  The bottom line is that, yes, it works, but only at a snail’s pace.

And at first the users of OneDrive Personal were allowed to experiment with it.
They only have 5 GB free memory. So it’s not for you. Or buy additional memory.

Business users were still excluded. Whoever had a file larger than 15 GB in OneDrive for Business / SharePoint Online was faced with an error message:

Sync-Error during Upload from 20 GB file  to OneDrive for Business This is the error message you get when the limit in your Office 365 Tenant is still 15 GB.

However, Microsoft has announced that the new 100 GB limit will be rolled out and available globally by June 2020.

First of all, you do not have a file > 15 GB at hand?
Can be created. On a command line.

fsutil file createnew <filename> <file size in byte>

So I quickly created a 20 GB file. And I tried again and again if the limit was lowered. As I said, it already worked in OneDrive Personal.

Windows Explorer / OneDrive Personal

View in Browser of the synced File in OneDrive Personal

 

and in OneDrive for Business?

You have to have patience

You have to be patient. This time I didn’t get an error message when I copied the file to a folder in OneDrive for Business.

Successfully synchronized with OneDrive for Businessq

And today I did not receive an error message. And then I had to wait, but it took quite a while until this file was synchronized to the cloud (400 MBit down, 40 MBit up == 70 minutes… And that was only 20 GByte. With 100 GByte it takes about 6 hours.

Summary:

It’s nice that we can now synchronize items larger than 15 GB to OneDrive for Business. However, we still have to wait a little until applications with different synchronization are available. I’m curious to see which CAD product will be the first to make it. Because that would also make sense.

OneDrive for Business: Dateiuploadgröße 100 GB verfügbar

2. Juni 2020 2 Kommentare

100 GB Dateiuploadgröße bei OneDrive for Business

Jetzt ist sie gefallen. Die 15 GB Dateiuploadgröße.

Dateiuploadgröße

In der Vergangenheit war die maximale Größe sowohl für OneDrive (Personal) als auch für OneDrive for Business/ SharePoint Online auf 15 GB begrenzt. Auf der Microsoft Ignite 2019 in Orlando wurde eine neue Grenze bekanntgegeben.

100 GB

Nun, die Frage, die sich mir hier stellt: Eine einzige Datei mit dieser Größe? Nun ja, vielleicht CAD Dateien. Oder komplexe iso Dateien. Oder …. Mag also schon sein, dass die Welt das benötigt. Aber wir dürfen nicht vergessen, was das bedeutet. Denn eine lokal erzeugte Datei muss durch das Internet-Upload Nadelöhr des jeweiligen Providers bewegt werden. Und hier in Deutschland sind die meisten Verträge auf asymetrische Verbindungen aufgebaut.  Unterm Strich muss man also sagen, ja, es geht, aber nur im Schneckentempo.

Und zuerst durften die Benutzer von OneDrive Personal damit experimentieren.
Sie haben nur 5 GB Gratis-Speicher. Also nichts für Sie. Oder Speicher dazukaufen.

Die Business-Benutzer waren noch ausgeschlossen. Wer eine Datei größer 15 GB in OneDrive for Business / SharePoint Online wurde mit einer Fehlermeldung konfrontiert:

Sync-Fehler beim Hochladen von 20 GB zu OneDrive for Business Das ist die Fehlermeldung, die Sie bekommen, wenn in Ihrem Office 365 Tenant das Limit noch bei 15 GB liegt.

Microsoft hat aber bekannt gegeben, dass die neue 100 GB Grenze bis Juni 2020 global ausgerollt und verfügbar sein wird.

Zuerst einmal, Sie haben keine Datei > 15 GB zur Hand?
Kann man erzeugen. in einer Kommandozeile.

fsutil file createnew <dateiname> <Dateigröße in byte>

Ich habe also schnell mal eine 20 GB große Datei erzeugt. Und immer wieder probiert, ob das Limit bei mir gefallen ist. Wie gesagt, in OneDrive Personal funktionierte das ja schon:

Anzeige im Windows Explorer / OneDrive Personal

Anzeige der synchronisierten Datei im OneDrive Personal im Browser

 

Und OneDrive for Business?

Geduld muss man schon mitbringen Dieses Mal erscheint keine Fehlermeldung, als ich die Datei in einen Ordner von OneDrive for Business kopiert habe.

Erfolgreich zu OneDrive for Business synchronisiert

Und heute erhielt ich keine Fehlermeldung. Und dann war Warten angesagt.Es hat aber eine ganze Weile gebraucht, bis diese Datei in die Cloud synchronisiert worden war (400 MBit Down, 40 MBit up ==  70 Minuten.. Und das waren nur 20 GByte. Bei 100 GByte sind es dann knappe 6 Stunden.

Zusammenfassung:

Schön, dass wir jetzt Elemente größer 15 GB auch nach OneDrive for Business synchronisieren können. Allerdings müsseln wir uns auch noch ein wenig gedulden, bis Applikationen mit differnzieller Synchronisation zur Verfügung stehen. Ich bin gespannt, welches CAD Produkt es als Erstes schafft. Denn das würde durchauch Sinn machen.

Microsoft 365 Virtual Marathon – Recap


der erste Microsoft 365 Virtual Marathon

Deutsche Version

Nun ist er vorbei. Der erste virtuelle Marathon. Dauerte 36 Stunden. Und es war einlanger Marathon, der schon sehr früh mit der Idee startete die Joel Oleson und Ryan Schouten, Jeff Willinger, Galen Keene und Dipti Chhatrapati dann mit vielen freiwilligen Helfern dann auch zur Ausführung brachten. Jeff Teper, Bill Bär, Jon Levesque, Kurana Gatimu , Laurie Pottmeyer, Dan Holme und Naomi Moneypenny von Microsoft waren alle 4 Stunden mit einer Keynote dabei. Und dann bis zu 22! Sessions parallel.

 

bis zu 22 Sessions parallel

 

Das hat auch die Technik am Anfang in die Knie gezwungen. Das Organisationkomitee erhielt 731 Einreichungen und über 400 Sessions wurden abgeliefert.  Wenn das nicht Community ist, wass den dann?

Ich selbst habe 5 Sessions gehalten,  bei einer konnte ich mich ein bisschen zurücklehnen, weil ich mit meinem MVP Kollegen Thomas Gölles als Co-Moderator das Sprechen teilen konnte.

Es waren übrigens 164 MVP’s und 12 Microsoft Regional Directoren mit dabei. und 12700 registrierte Benutzer runnd um den Planeten waren mit dabei.

Die Arbeit ist aber noch nicht vorbei. weil die 400 Session, die alle aufgezeichnet wurden, noch zu Youtube übertragen werden müssen. Das wird noch bis Ende nächster Woche dauern. Schaut einfach bei Youtube vorbei


English Version

Now it’s over. The first virtual marathon. Lasted 36 hours. And it was a long marathon, which started very early with the idea that Joel Oleson and Ryan Schouten, Jeff Willinger, Galen Keene and Dipti Chhatrapati with many volunteers brought to the execution. Jeff Teper, Bill Bär, Jon Levesque, Kurana Gatimu, Laurie Pottmeyer, Dan Holme and Naomi Moneypenny from Microsoft were all there every 4 hours with a keynote. And then up to 22! Sessions parallel.

 

This also brought the technology to its knees in the beginning. The organizing committee received 731 submissions and over 400 sessions were delivered.  If that’s not community, then what is it?

I held 5 sessions myself, and in one of them I was able to sit back a bit because I was able to share the talk with my MVP colleague Thomas Gölles as co-presenter.

By the way, there were 164 MVP’s and 12 Microsoft Regional Directors present. and 12700 registered users around the planet.

But the work is not over yet. because the 400 sessions, which were all recorded, still have to be transferred to Youtube. This will continue until the end of next week. Just check out Youtube

New OneDrive Insider version 20.084.0426.0006 available


Onedrive Insiders Version 20.084.0426.0006

Just in time for the end of the month May 2020, Microsoft has again provided a new version of the synchronization client OneDrive.exe (Next generation Sync Client) in the Insiders Ring.

While the Insiders Ring has already reached version 20.084.0426.0006, the Prdouctions Ring will be rolled out with version 20.064.0329.0008.

By the way, the user will only get the Insiders version if you check the box at the bottom of the first tab in the properties. In some companies, however, this is prevented by a group policy.

If you think you have problems with the sync engine, you should have a look at the version first. And if you think you don’t get any updates, you should talk to the administration: The addresses "oneclient.sfx.ms" and "g.live.com" must be reachable and not blocked.

But you can also do an update manually. For this purpose you can download the respective versions from Microsoft. Insider versions are not listed there, you can get them here.

Neue OneDrive Insider Version 20.084.0426.0006 verfügbar


Onedrive Insiders Version 20.084.0426.0006

Pünktlich zum Monatsende Mai 2020 hat Microsoft wieder eine neue Version des Synchronisations-Client OneDrive.exe (Next generation Sync Client) im Insider Ring zur Verfügung gestellt.

Während wir also im Insiders Ring bereits bei der Version 20.084.0426.0006 angelangt sind, wird mit der Version 20.064.0329.0008 der Prdouctions-Ring ausgerollt.

Der User bekommt die Insiders-Version übrigens nur, wenn man unter den Eigenschaften im ersten Kartenreiter ganz unten den Haken setzt. In manchen Firmen wird dies aber mit einer Gruppenrichtlinien unterbunden.

Wer glaubt Probleme mit der Sync-Engine zu haben, der sollte also erst einmal einen Blick auf dei Version werfen. Und wenn man glaubt, keine Updates zu erhalten, der möge mit der Administration reden: Die Adressen „oneclient.sfx.ms“ und „g.live.com“ müssen erreichbar sein und nicht blockiert sein.

Man kann aber auch manuell ein Update durchführen. Dazu können Sie sich bei Microsoft die jeweiligen Versionen herunterladen. Insider Versionen werden dort aber nicht aufgeführt, diese erhalten Sie bei mir hier.

OneDrive | Group Policy Change : Allow syncing OneDrive accounts


GPO change: Allow syncing OneDrive accounts for only specific organizations

Microsoft announced. that the behavior for the Group Policy Allow syncing OneDrive accounts for only specific organizations will be changed.

Currently, if you have enabled the setting but have not specified a Tenant ID, the setting will block all organizations.

With this change, having the setting enabled without a Tenant ID being specified will have the same effect as if the feature were disabled.

You do not need to do anything unless you were intentionally relying on the behavior of enabling this setting with no Tenant ID in order to prevent OneDrive from syncing with any organization. In that case, you should mark the setting as Disabled rather than Enabled with a blank Tenant ID.

These changes start beeing roll out mid-May 2020 and will be completed in early June

Resource

Microsoft 365 admin Center : MC211659

OneDrive | Gruppenrichtlinie Änderung: Synchronisierung von OneDrive


Gruppenrichtlinie Änderung: Synchronisierung von OneDrive-Konten nur für bestimmte Organisationen zulassen

Microsoft kündigte an, dass das Verhalten für die Gruppenrichtlinie "Synchronisierung von OneDrive-Konten nur für bestimmte Organisationen zulassen" geändert werden soll.

Wenn Sie derzeit die Einstellung aktiviert, aber keine Mandanten-ID angegeben haben, wird die Einstellung alle Organisationen blockieren.

Mit dieser Änderung hat die Aktivierung der Einstellung ohne Angabe einer Mandanten-ID die gleiche Wirkung, wie wenn die Funktion deaktiviert wäre.

Sie müssen nichts unternehmen, es sei denn, Sie haben sich absichtlich auf das Verhalten verlassen, diese Einstellung ohne Angabe einer Mandanten-ID zu aktivieren, um zu verhindern, dass OneDrive mit irgendeiner Organisation synchronisiert wird. In diesem Fall sollten Sie die Einstellung als Deaktiviert und nicht als Aktiviert mit einer leeren Mandanten-ID markieren.

Diese Änderungen werden ab Mitte Mai 2020 eingeführt und Anfang Juni abgeschlossen sein.

Quelle

Microsoft 365 Admin Center: MC211659

Ein Interview mit mir


Hans Brender

in Interview mit mir. Nicht nur über OneDrive. Über Digitalisierung, den Corona Virus, Arbeiten von zu Hause und Digitaliserung … viel Spass beim Lesen

Kein Computer-Virus hat geschafft,
was uns der Corona-Virus ermöglicht hat

%d Bloggern gefällt das: