Next Generation Sync Client | OneDrive Files On-Demand


Next Generation Sync Client: Files On-Demand

Nein, Otto Normalverbraucher stehen die Platzhalter noch nicht zur Verfügung.
Nein, Windows 7 und 8  Benutzer scheuen ebenfalls in die Röhre.

Doch der Reihe nach.

Auf der Build wurde das Feature zum ersten Mal erwähnt. Und für einige wenige stehen die Platzhalter ab sofort zur Verfügung. Wenn man…

Voraussetzungen:

Das richtige Betriebssystem

Windows 10. Und ausschließlich Windows 10. Kein Windows 7 oder  8.x.  Nur Windows 10.

Die richtige Build-Version

Derzeit stehen die OneDrive Files On-Demand nur in der Preview Build 16215 zur Verfügung. Dieses Version steht aber nur Benutzern zum Download zur Verfügung, die Windows 10  in den Fast Ring Modus geschaltet haben. Alle anderen müssen warten. Warten bis im Herbst das Windows 10 Redstone Update erscheint. Dieses Update wird auch unter dem Namen Windows 10 Fall Creaters Update geführt werden.


Bei mir landen Fragen, wann denn das Update für andere Betriebssysteme erscheint. Dazu muss erst einmal erläutert werden, wie die Funktion implementiert wurde:

1) der richtige Client

Die Funktion der Platzhalter  gab es in den früheren Client Versionen schon einmal. Dann hat Microsoft einen neuen Sync-Client (Next Generation Sync Client) entwickelt, welcher

a) im Benutzer-Context gestartet wird

b) der für OneDrive (Personal) als auch für OneDrive for Business  Daten synchronisieren kann

c) der nur mit der Cloud verbindbar ist. On Premise  Benutzer bleiben außen vor.

d) der auch mit Dokumenten–Bibliotheken von SharePoint Online (Office 365) verbindbar ist.

e) der mehrere Sprachen enthält.

f) der mit mehreren Office 365 Umgebungen lauft

 

2) Implementierung in den Explorer

Eigentlich müsste ich Windows-Explorer schreiben. Nicht dass ich die Funktionalität den Freunden von Apple nicht gönne, aber es muss festgestellt werden, dass sich die OneDrive Files On-Demand  in das Betriebssystem, besser in den Explorer integriert. Bei Microsoft mussten also die Entwickler von Windows Änderungen in den Explorer programmieren, und das bedeutet auch, dass die Apple Programmierer diese Funktion bestimmt nicht in den File-Finder integrieren werden.  Apple hat ja seine eigene Cloud…

Und damit erklärt sich auch, warum diese Funktionalität nicht in die “alten” Betriebssysteme wie Windows Vista, 7, oder 8 integrieren werden. Warum denn eine Funktionalität für alte Systeme integrieren? Ein Upgrade von xxxx nach Windows 10 ist aus Microsoft Sicht viel besser. Und mit weniger Aufwand verbunden. Für Microsoft wohlgemerkt.


Nachdem das jetzt geklärt ist und der eine oder andere trotzdem loslegen möchte:

Stellen Sie Ihren Client um, indem Sie diesen in das Windows Insider Programm bringen. Gehen Sie dazu in die Einstellungen  und klicken Sie dort auf Windows-Insider-Programm.

Wenn Sie dann die Build 16215 installiert haben, laden Sie hier die Version 17.3.6931.0609 des Next Generation Sync Clients herunter. Diese Version wird dann auf die Version 17.3.6941.0614 angehoben. Das passiert automatisch. Man muss nichts tun. Siehe auch mein eigenes Change Log mit zusätzlichen Informationen

und danach müssen Sie das auch noch aktivieren:

Filles On-Demand ein Schritt vor der Aktivierung Ein Klick auf das Wolkensymbol und ein weiterer auf Turn On…

Dies muss für jedes weitere Symbol (Tenant) einzeln durchgeführt werden.

Filles On-Demand aktiviert es ist vollbracht.
Bedeutung der Symbole  
Files on-demand: Nur Online Nur Online

Die Dateien sind nur Online (in der Cloud) verfügbar. Wenn ich mit diesen Dateien arbeiten möchte, muss ich diese mit einem Doppelklick herunterladen. Dabei achtet das System auch auf die Größe. Bei einem großen Video wir in einem Dialog gefragt, ob dieses Video herunter geladen wird, oder ob das Video gestreamt werden soll.

Files on-demand: nur lokal verfügbar lokal auf dem Rechner verfügbar

Die Dateien mit dem grünen Haken sind aktuell nur auf dem lokalen Rechner verfügbar. Diese können abgerufen und bearbeitet werden, müssen aber noch synchronisiert werden, um auch auf anderen Geräten verfügbar zu werden
Files on-demand: Sowohl auf dem Gerät als auch in der Cluoud verfügbar Überall verfügbar

Dateien mit dem ausgefüllten grünen Haken sind sowohl lokal, als auch in der Cloud verfügbar und dauerhaft synchronisiert.

Podcast | MVPKaffeeklatsch – Ratatouille in der Bio Tonne – Episode 16


 32 Promo

Was biite hat ein Bild vion Kreta mit der 16.Episode des MVPKaffeeklatsch zu tun?

Nur so viel. Ich weile derzeit in Kreta. Und gestern haben wir die 16. Ausgabe des MVPKaffeeklatsch aufgezeichnet. Lasst Euch überraschen.

Nicht nur über unseren Gast, Flo Klaffenbach, der uns Azure Express Route in einem Satz erklärt, Nein auch die Jagd auf R…, bei der Torben B. sein Apfel-Phone geschrottet hat.

Jede Menge Fun….

vielo Spass bei dieser 16. deutschsprachigen Ausgabe

alte Ausgaben:

Episode 15 Updates, Upgrades und die Zahl PI
Episode 14 Social, Trump & Hillary
Episode 13 Ein MVP auf Reisen
Episode 12 Sommerpause
Episode 11 Max und Nora
Episode 10 Community for Live
Episode 09 Feedback
Episode 08 Office365 Konferenz
Episode 07 SchmuttiMutti
Episode 06 Gregor zu Besuch mit der Software von Steven Hawking
Episode 05 Alles Gamer
Episode 04 Eiskaffee bei 32 Grad
Episode 03 Irish-Coffee für Peter
Episode 02 Old Shatterhand
Episode 01 MVP Kaffeklatsch

OneDrive for Business | new Version 17.3.6915.0529


a new version of the Next Generation Sync Client is available

The next version of the Next Generation Sync Client will be released in waves. I received the first Update on a Windows 8.1 device, today the same on a Windows 7 client, and I think we will have also this new version 17.3.6915.0529 also on Windows 10.

I will say Thank You for all new subscribers of my blog and for theses people here my advice: NO, you do not have to download this new Update manually and install the new sync engine over the old one. This process will be fully automatic. Every day, the NGSC is looking for a new version (and if Microsoft has set this version for release). If the answer is Yes, a file with name OneDriveSetup.exe will be downloaded, started and installed. Only on old and slowly machines you may feel, that an Update process is working and it takes a little while, until you may work with all functionality.

What has been changed?

Unfortunately I’m not able to write something about it, because there is no information about it. You do not find anything in the changelog, but I know, that Microsoft will publish some information about this new version.

 

So there is a huge step form the last version 147.3.6799.0327 to the new 17.3.6915.0529, but 116 version were built from Microsoft, but not released. For users running Windows 10 (with Creators Update), they may count 99 versions.

You will found an overview about all versions here.

And:

I will have some more information here at this blog post.

The newest version 17.3.6915.0529 of the NGSC is available

Kategorien:Uncategorized

OneDrive for Business | neue Version 17.3.6915.0529


a new version of the Next Generation Sync Client ist verfügbar

Auch das nächste Update wird in Wellen ausgerollt. Die erste Welle erreichte mich auf einem Windows 8.1 System, heute war jetzt Windows 7 dran, und ich denke demnächst wird die Version 17.3.6915.0529 des Next Generation Sync Client auch Windows 10 erreichen.

Da ich immer mehr neue Abonnenten und Leser meines Blogs zähle, hier der Hinweis: Nein, ich muss nichts manuell herunterladen, der Next Generation Sync Client hat seinen eigenen Update-Mechanismus, einmal am Tag wird nachgeschaut, ob eine neue Version vorliegt (und diese auch von Microsoft freigegeben wurde), dann wird das Setup des NGSC mit dem Namen OneDriveSetup.exe heruntergeladen, gestartet und der neue NGSC upgedatet. Das merkt man eigentlich kaum, nur auf langsameren Systemen dauert es etwas länger, bis die volle Funktionalität zur Verfügung steht.

Was hat sich geändert?

Noch kann ich nichts darüber schreiben, weder im deutschen, noch im amerikanischen Changelog kann man darüber etwas finden. (Aber Microsoft hat mir gesagt, es wird definitiv darüber etwas veröffentlicht werden)

Benutzer mit den älteren System machen jetzt einen Riesensprung, weil zwischen 17.3.6799.0327 und der neuen 17.3.6915.0529 doch 116 Versionen von Microsoft gebaut, aber nicht veröffentlicht wurden. Für Benutzer von Windows 10 (und dem Creatores Update) sind es immerhin auch 99 Versionen.

Eine Übersicht über alle Versionen habe ich schon auf das Laufende gebracht.

Und:

Ich werde diesen Blog Post ergänzen, wenn ich Informationen über diese Version erhalte.

Version 17.3.6915.0529 des Next Generation Sync Client verfügbar

European Collaboration Summit 2017 – Recap


Wenn man sich mit den Teilnehmern unterhalten hat, dann hat es sich mehr als gelohnt. Die Reise nach Zagreb, Zur European Collaboration Summit 2017. Und die Community hat wieder einmal so richtig gerockt. So sind dem Ruf auch viele Teilnehmer aus Deutschland gefolgt. Über 500 Teilnehmer, aber auch die vielen Speaker aus aller Welt sind gekommen, um das Neuste zu SharePoint, Office 365 und Azure weiter zu geben.

if you have asked the attendees, they give you one answer: “Amazing, Perfect!”. Many participants from Germany also followed the Call to Zagreb. Over 500 participants, as well as many speakers from all over the world, have come to share the latest news on SharePoint, Office 365 and Azure.

Danke an Branka,Adis, Nenad und Toni für die geleistete Community-Arbeit.
Thanks to the organizer team with Branka, Adis, Nenad and Toni

the organizer team with Branka, Adis, Nenad and Toni

Ich hatte über 100 Teilnehmer in meiner Session “Working with OneDrive” und auch außerhalb jede Menge Gespräche zu meinem Thema.

So 100 Attendees joined my Session “Working with OneDrive” . And additional I have several talks to different people.

Talking about OneDrive for Buisiness

Ein paar Session habe auch ich besucht… meine Highlights
have attend some sessions, Here are  my highlights

Jussi Roine Maarten Eekels
Agnes Molnar Martina Grom und Toni Pohl

und natürlich
and of course

Dan Holme

Im nächsten Jahr wird die European Collaboration Summit 2017 am 12.-14.Juni in Mainz stattfinden.
Next year the European Collaboration Summit will continued and held in June 12-14 in Mainz, Germany.

 

Es war eine ganze Menge los, hier kann man das einmal selbst nachschauen
If you want to look about twitter, tweets and  mentions, look here

ESC 2017 stratistic data

OneDrive und SharePoint Online | geändertes Teilen

20. Mai 2017 1 Kommentar

OneDrive for Business, Microsoft

Am 8.Mai hat Microsoft die Änderungen im Nachrichten-Center von Office 365 veröffentlicht. Ich habe es natürlich gleich getestet, aber es war noch nicht auf meinem Tenant ausgerollt worden. Und es auch mit dem heutigen Datum noch nicht auf allen Tenants verfügbar. Deshalb habe ich es auch versäumt, einen Beitrag darüber zu schreiben. Zuerst, für all die Leser, die mit den Microsoft Bergriffen nicht klarkommen, das gilt nicht für OneDrive Personal, sondern nur für die Premium-Variante, also OneDrive for Business und alle Dokument-Bibliotheken in SharePoint Online, also in bestimmten Paketen von Microsoft Office 365.

Wer hat schon einen Überblick über all seine geteilten Links?

Viele Administratoren fordern bei der professionellen Variante eine Liste, woraus ersichtlich ist, welcher Mitarbeiter mit wem was teilt. Für mich mach das wenig Sinn. Denn was macht der Administrator einer 10.000 Mitarbeiter großen Firma mit einer solchen Liste? Ein kleines Rechenbeispiel: Nicht alle Mitarbeiter teilen viele Dateien, da mag es welche geben, die gar nichts teilen, andere dagegen teilen viele Dateien. Nehmen wir nur einmal 3 Links pro  Benutzer: Dann kommen wir auf eine Liste von 30000 Links. Und nochmal, was macht der Administrator mit dieser Liste?

Aktivitäts-Liste von OneDrive  im Admin-Center von Office 365

Viel besser ist es, für bestimmte Freigabe-Links einen zusätzliche Haken zu setzen. Und den Link nach einer bestimmten Zeit automatisch verfallen zu lassen. Damit schließe ich potenzielle Lücken. Und muss nicht daran denken…

Microsoft hat in Office 365 die Möglichkeiten geschaffen, zum einen Unternehmensrichtlinien, was externe Links angeht, umzusetzen, aber auch Vorgaben festzulegen, was ein Benutzer beim Erstellen eines Links sieht.

Da wären zum einen im Office Admin-Center die  Einstellungen, die für das gesamte Unternehmen gelten.

SharePoint Admin Center in Office 365

Die obigen Einstellungen bedeuten:

Der Administrator erlaubt den Benutzern die Freigabe für authentifizierter externe Benutzer und die Verwendung von anonymer Zugriffslinks, bei Verwendung von anonymen Zugriffslinks laufen diese nach 60 Tagen ab. Anonyme Zugriffslinks gestatten dem Empfänger bei Dateien das Anzeigen, bei Ordnern das Anzeigen, Bearbeiten und Hochladen. Die Voreinstellungen des Standardlinks ist ein anonymer Zugriff.

Diese Einstellungen finden Sie im Office 365 Admin Center unter: SharePoint – Freigabe oder für OneDrive for Business unter: OneDrive – Freigabe.

Freigabe im OneDrive Admin Center in Office 365

Freigabe im OneDrive Admin Center in Office 365

Also kann der Office 365 Administrator Vorgaben für alle Benutzer vorgeben, um die Sicherheit- und Compliance-Vorgaben des Unternehmens zu wahren.

 

Wie sieht das beim Benutzer aus:

Link-Einstellungen in Office 365

beim Teilen mit jedermann (ohne Windows Anmeldung) kann der Empfänger des Links die Datei ansehen, aber nicht bearbeiten. Und am 20.Juli 2017 funktioniert der Link nicht mehr.

Link-Einstellungen in Office 365 wenn ich Benutzer der Firma auswähle (alle, dürfen diese die Datei auch bearbeiten, wenn ich den Haken gesetzt habe.
Link-Einstellungen in Office 365 Ich kann die Datei jedoch auch nur einer bestimmten Person freigeben, hier nur Ansicht, weil der Haken zur Bearbeitung nicht gesetzt ist
Link-Einstellungen in Office 365 Wenn ich die zeitliche Beschränkung (vorgegeben vom Administrator) überschreiten will, weist mich das System darauf hin, dass das nicht möglich ist.
Teilen bei OneDrive Personal Premium Dies ist der Dialog bei OneDrive Personal mit Premium Funktion, also einem Abo

Selbstverständlich funktioniert das auch mit Ordnern und den darin enthaltenen Dateien. Das das System noch Probleme mit der eingestellten Sprache hat ( hier Deutsch und nicht Mittw. sondern Wed) wird das Team in Redmond bestimmt noch ändern.

Warum funktioniert das nicht mit OneDrive (Personal)?

Nun, der Synchronisations-Client für beide Cloud-Speicher heißt Next Generation Sync Client. Der tatsächliche Speicher ist unterschiedlich:

Dienst Speicher
OneDrive (Personal) Azure Files
OneDrive (Personal) mit Premium (Abo) Azure Files, eigenes Rechte-System
OneDrive for Business Azure blob storage; aber über SharePoint
SharePoint Online Azure Blog Storage, über SharePoint

Das Rechtesystem von Azure Files/SharePoint sorgt also für das automatische “Schließen”  des Links nach Ablauf der eingestellten Zeit.

 

Zusammenfassung

Endlich hat Microsoft dem Administrator eine Möglichkeit gegeben, Sicherheitsvorgaben für alle Benutzer der jeweiligen  Firma vorzugeben. Jetzt sollte ich das auch im Windows Explorer einstellen können, das kommt im Herbst. (und der Artikel früher, versprochen)

Podcast | MVPCoffeeParty #03 – Build 2017 and my first PC


MVP Coffee Party; Build 2017 and my first PC

This is the 3rd episode of the english talk of MVPKaffeeKlatsch or MVPCoffeeParty. The first one was made with Raphel Köllner from the Ignite 2016, the second one was our talk with the two Brazilian MVPs called The Brazilian Connection and buuum: Here is the third one.

Build 2017 and my first PC

So Raphael an I were the Hosts for David Smith:

David Smith

David is an Insider MVP, has made a lot of Podcast an live in Ontario, Canada.

%d Bloggern gefällt das: