Archiv

Posts Tagged ‘Excel’

Office | “Recent” lists and OneDrive

3. Dezember 2018 Hinterlasse einen Kommentar

Office Recent list

I was not sure if this is just a new feature of Office, or if the Next Generation Snyc Client (NGSC) is also contributing. But I have been waiting for this intelligence for a long time.

Problem Description

1. I create a document (Word)
2. I save the document (A.docx)
3. I close the application (Word)
4. I change the name of the document in Windows Explorer from A.docx to B.docx)
5. I start the application (Word)

Of course, the most recent documents use A.docx

Is actually logical. But we’ve seen countless changes in the Office packages by now, and until recently I was still faced with an error message when I clicked on the A.docx entry to open it.

And now?

Now B.docx opens and you can work with it immediately. However, this only works in certain circumstances. In the ‚Recently used data‘ list of the Office packages is then namely B.docx

Does it work everywhere?

No, because the Next Generation Sync Client looks in the respective SharePoint Online site collection, if he finds something. And of course the Sync Client has moved the name change to Windows Explorer in the cloud.

So that means

a) Office version (C2R) 1811 Build 11029.20070 or higher is required
b) Next Generation Sync Client Version 18.212.1021.0007 or higher required
c) Location must be a SharePoint library or OneDrive for Business.

Open questions:

1. Does this work even if the history is off?

2. Does this work even if a file is moved to another folder (within a document library)?

a. In Explorer Yes
b. In the web browser (MOVE): Yes

3. Does this work even if a file is moved from one document library to another document library?

a. In Explorer: NO
b. In the web browser (MOVE) No.

Summary

in the table below, the columns mean

Web
: the action is done in a browser, and the result is viewed in Word (not Word Online)

History W: Does the history of the action carried out on the web be preserved?

Explorer: like Web, but the action is executed in Windows Explorer

History E: does the history of this action remain?

description

Web

History W

Explorer

History E

File rename

Y

Y

Y

Y

Move thze file in the actual library

Y

Y

Y

Y

Move the file into another livrary *1)

N

Y

N

N

*1) Error message : Upload Error


Question:
Does this also work with other files, such as images

Answer:
No, because the dialog last used does not exist in other  non-Office applications.
(But maybe Microsoft will include this function into a DLL, so other programmer may use….)


Question:
Does that also work with Office 2013?

Answer:
No, there is a dialogue there, but the built-in function is not


Question:
Does this work with an MSI package from Office?

Answer:
Yes and no, in the old MSI packages the feature has not been built in yet, in the new ones that do not exist yet


Question:
Does this also work for OneDrive (Consumer / Personal)?

Answer:
Not yet. Actually, many home users work with Office.


Summary

Finally, I do not have to worry about renaming or moving an Office document. It just opens.
A few questions are still open. I asked at Microsoft, and they are working on it.

Advertisements

Office | “Zuletzt verwendet” und OneDrive

29. November 2018 Hinterlasse einen Kommentar

Zuletzt verwendet

Ich war mir nicht sicher, ob dies nur eine neue Funktion von Office ist, oder ob da der Next Generation Snyc Client (NGSC) ebenfalls etwas beisteuert. Aber auf diese Intelligenz habe ich schon sehr lange gewartet.

Problembeschreibung

1. Ich erstelle ein Dokument (Word)
2. Ich speichere das Dokument (A.docx)
3. Ich schließe die Anwendung (Word)
4. Ich ändere den Namen des Dokumentes im Windows Explorer von A.docx in B.docx)
5. Ich starte die Anwendung (Word)

In den zuletzt benutzen Dokumenten steht natürlich A.docx

Ist eigentlich logisch. Aber wir haben mittlerweile unzählige Änderungen in den Office Paketen erfahren, und bis vor kurzem wurde ich noch mit einer Fehlermeldung konfrontiert, wenn ich auf den Eintrag A.docx klicke, um ihn zu öffnen.

 

Und jetzt?

Jetzt öffnet sich B.docx und sie können sofort damit arbeiten. Allerdings funktioniert das nur unter bestimmten Umständen. In der ‘Zuletzt verwendete Daten” Liste der Office Pakete steht nämlich danach B.docx

Funktioniert das überall?

Nein, weil nämlich der Next Generation Sync Client in der jeweiligen Site Collection von SharePoint Online nachschaut, ob er etwas findet. Und natürlich hat der Sync Client die Namensänderung im Windows Explorer in die Cloud transportiert.

Das bedeutet also

a) Es wird die Office Version (C2R) 1811 Build 11029.20070 oder höher benötigt
b) Next Generation Sync Client Version 18.212.1021.0007 oder höher  benötigt
c) Speicherort muss eine SharePoint Bibliothek oder OneDrive for Business sein.

Offene Fragen:

1. Funktioniert das auch, wenn die Historie ausgeschaltet ist?

2. Funktioniert das auch, wenn eine Datei in einen anderen Ordner verschoben wird (innerhalb einer Dokumenten-Bibliothek)

a. Im Explorer Ja
b. Im Web-Browser (MOVE): Ja

3. Funktioniert das auch, wenn eine Datei von einer Dokumenten-Bibliothek in eine andere Dokumenten-Bibliothek verschoben wird?

a. Im Explorer: Nein
b. Im Web-Browser (MOVE) Nein

Zusammenfassung

bei nachstehender Tabelle bedeuten die Spalten

Web: die Aktion wird in einem Browser durchgeführt, und das Ergebnis danach in Word (nicht Word Online) betrachtet

Historie W: bleibt die Historie bei der in Web durchgeführten Aktion erhalten?

Explorer: wie Web, jedoch wird die Aktion im Windows Explorer ausgeführt

Historie E: bleibt die Historie bei dieser Aktion erhalten?

Beschreibung

Web

Historie W

Explorer

Historie E

Umbenennen einer Datei

J

J

J

J

Verschieben innerhalb der aktuellen Bibliothek

J

J

J

J

Verschieben in eine andere Bibliothek *1)

N

J

N

N

*1) Die Fehlermeldung: Upload Error


Frage:
Funktioniert das auch mit anderen Dateien wie z.B. Bilder
Antwort:
Nein, weil der Dialog zuletzt verwendet bei Nicht Office Anwendungen nicht in der Form I existiert.


Frage:
Funktioniert das auch mit Office 2013

Antwort:
Nein, dort ist der Dialog zwar vorhanden, aber die eingebaute Funktion nicht


Frage:

Funktioniert das mit einem MSI Paket von Office

Antwort:
Ja und Nein, in den alten MSI-Pakten ist die Funktion noch nicht eingebaut gewesen, in den neuen, die es noch nicht gibt, dann schon.


Frage:
Funktioniert das auch bei OneDrive (Consumer/Personal)?

Antwort:
Bisher nicht. Eigentlich arbeiten doch viele Privatanwender auch mit Office.


Zusammenfassung

Endlich muss ich mir keine Gedanken machen, ob ich ein Office Dokument umbenannt oder verschoben habe. Es wird einfach geöffnet. Ein paar Fragen sind noch offen. Ich habe bei Microsoft nachgefragt, und man arbeitet dran.

Office 365 | IRM–protection in Document-libraries

28. November 2014 1 Kommentar

OneDrive for Business, Microsoft

It may take until the turn of the year 2014/2015, depending on the settings in your Office 365 tenant. Then, each document library can be protected in SharePoint Online with IRM. And, as we can see later, can also be synchronized to my offline library OneDrive for Business on my computer. Microsoft has announced this on his office blog on 19/11/2014

 

Sync with OneDrive for Business of IRM protected libraries

But to take this affect, you have to do some setting as an Office 365 administrator:

Office 365 Admin Center: Rights management

Switch as an administrator to the Office 365 admin Center

– service settings
– rights management

and the click on Manage

Office 365: activate of rights management

The click on “activate”. now you have enabled IRM for your Office 365 tenant.


Now you have to search in the SharePoint Admin Center beneath “settings” the section   information rights management

 SharePoint Online: Usage of Information Rights management

SharePoint Online: use IRM

Activate “Use the IRM service specified in your configuration” : Click also on “Refresh IRM settings, you should not see any error message. Go down on the side and press the “OK” Button.

Now you have to change to the library, you want to protect with Information rights management (IRM).

Sharepoint librariy: Library settings

Click on “Library” and then on “Library Settings”Sharepoint Library, library settings,Rights Managament settings

Click on “Information Rights Management”

Sharepoint Library, library settings,Rights Managament settings

You have to activate and now the library is protected with IRM. Give an description, the user may see later in each document

Sharepoint Library, library settings,Rights Managament settings, options you may also click “Show Options”. Here you may do more setting, f.e.

To disable print

or

Restrict a period for accessing a downloaded document

or 

Don’t forget the click on “OK”. Now the library is protected with IRM, all documents still in the library are protected and new documents also.

no preview on IRM protected documents

If you have enabled IRM for the library, you are no longer see the preview of the document.

protected Word document, opend with Word Online If you open a document with Word online, you see the IRM message, which you describe above.
protected Word 2013 document The same message apply, if you open a document with Word 2013.

If you want to sync a document library protected with IRM to you local device, using OneDrive for Business, you must consider, that you have installed 2 Updates on your Windows Device.

There are two windows patches: KB 2899513 , I have written a blog post here. It#s also a good idea to install patch KB 2899510 , I have described it here

Without these updates, OneDrive for Business is not able to sync these documents to your local device and you got several error messages.

what will happen with IRM?

only these people, who have access to the document library may open and work with these documents. If you share a document to other people,who has no access, these people will not able to open or work with the document.

a protected document may not be opend with Wordpad Here is an example:

I want to open a word document protected with IRM with Wordpad. 
 
Normally, you may do that, but you are not able to open the document, because the protection is in the document itself. Therefore you got an error message.

Office 365 | IRM–Schutz in Dokumenten-Bibliotheken

26. November 2014 1 Kommentar

OneDrive for Business, Microsoft

Es kann noch bis zum Jahreswechsel 2014/2015 dauern, je nach Einstellungen in ihrem Office 365 Tenant. Dann kann jede Dokumenten-Bibliothek in SharePoint Online mit IRM geschützt werden. Und, wie wir später sehen können, auch zu meiner Offline-Bibliothek  OneDrive for Business auf meinem Rechner synchronisiert werden. Das hat Microsoft auf seinem Office Blog am 19.11.2014 verkündet

Synchronisation von IRM geschützten Bibliotheken mit OneDrive for Business

Dazu bedarf es jedoch ein paar Voraussetzungen, die der Administrator von Office 365 durchführen muss:

Office 365 Admin Center: Rechteverwaltung

Wechseln Sie dazu als Administrator zur Verwaltungsseite von Office 365

– Diensteinstellungen
– Rechteverwaltung

und klicken Sie auf Verwalten

Office 365: aktivieren der Rechteverwaltung

Klicken Sie anschließend auf “Aktivieren” .


Als nächstes müssen wir im SharePoint Admin Center unter “Einstellungen” die Rubrik Verwalten von Informationsrechten (IRM)  suchen:

SharePoint Online: Rechteverwaltung verwenden

SharePoint Online: Rechteverwaltung verwenden

Aktivieren Sie “Den in der Konfiguration angegebenen IRM-Dienst verwenden” und klicken dann auf IRM-Einstellungen aktualisieren, es sollte keine Fehlermeldung erscheinen. Zum Schluss am Ende der Seite auf “OK” Klicken

Wechseln Sie jetzt in die Dokumenten-Bibliothek, die Sie per Information Rights Management (IRM) schützen wollen:

Sharepoint Bibliothek: Bibliothekseinstellungen

Klicken Sie auf “Bibliothek” und anschließend auf “BibliothekseinstellungenSharepoint Bibliothek,Bibliothekseinstellungen,Rechteverwaltung

Klicken Sie auf Verwalten von Informationsrechten

Sharepoint Bibliothek, Bibliothekseinstellungen, Rechteverwaltung ,Einstellungen

mit dem Setzen des Hakens schränken Sie die Dokumentenbibliothek und die darin enthaltenen Dokumente ein. Geben Sie eine Beschreibung ein.

Sharepoint Bibliothek, Bibliothekseinstellungen, Rechteverwaltung ,Einstellungen, Optionen Unter Optionen können Sie weitere Einstellungen vornehmen, z.B.

Das Drucken einschränken

oder

einen Zeitraum für den Zugriff eines heruntergeladenen Dokumentes einschränken

oder

Bestätigen Sie dann Ihre Einstellungen mit “OK”. Ab sofort wirkt sich der Dokumentenschutz für die ausgewählte Bibliothek aus.

 

keine Voransicht möglich, da Dokumenten Bibliothek IRM geschützt ist

Ist IRM für eine Dokumentenbibliothek eingeschaltet, ist eine Voransicht  nicht mehr möglich.

 

geschütztes Word Online Dokument Ein Word Dokument, welches mit IRM Schutz versehen wurde, wird beim Öffnen in Word Online mit einem Hinweis versehen
geschütztes Word 2013 Dokument Der gleiche Hinweis erscheint, wenn das Dokument mit Word 2013 geöffnet wird.

Damit Sie die Bibliothek auch lokal synchronisieren können sind jedoch zwei weitere Voraussetzungen auf Ihrem Windows Client notwendig:

Sie müssen das Update KB 2899513 installiert haben. Das habe ich hier beschrieben.
Zusätzlich sollten Sie das Update KB 2899510 installieren. Das habe ich hier beschrieben.

Ohne diese Updates werden keine IRM geschützte Bibliotheken mit OneDrive for Business synchronisiert und sie erhalten Fehlermeldungen.

was erreicht man mit IRM?

Nur diejenigen, die Zugriff auf die Dokumentenbibliothek haben, können das Dokument auch öffnen. Selbst wenn Sie das Dokument lokal synchronisiert haben und es an jemand anderen, der keine Berechtigung hat, weiterleiten, wird dieser das Dokument nicht öffnen und lesen können.

mit IRM geschütztes Dokument kann nicht geöffnet werden Hier ein Bespiel:

Ein mit IRM geschütztes Word-Dokument soll mit Wordpad geöffnet werden.

Das wäre normalerweise möglich, aber da der Schutz im Dokument selbst verankert ist kommt es zur Fehlermeldung

SkyDrive Pro | lokales Dokument braucht sehr lange zum Öffnen

16. April 2013 2 Kommentare

Situation: Ich möchte ein Office Dokument im lokalen SkyDrive Pro Ordner öffnen, und es dauert sehr lange, bis das Dokument öffnet.

Warum?

Wenn Sie nicht die neuste Version von SkyDrive Pro (15.0.4488.1000, 15.0.4481.1001 oder später) benutzen, versuchen die Programme (Word 2013, Excel 2013 oder PowerPoint 2013) über verschiedene Netzwerk Mechanismen heraus zu finden, ob es sich bei dem angeklickten Dokument um das neuste Dokument handelt. Dabei werden Abgleiche mit dem SharePoint Server 2013 durchgeführt, wann das Dokument zum letzten Mal geöffnet wurde, ob andere Benutzer daran arbeiten und mehr.

Mit dem neusten Update von SkyDrive Pro  wird sofort das lokale Dokument geöffnet, und danach werden die oben beschriebene Untersuchungen durchgeführt.

Welche Version habe ich?

Eigenschaften von SkyDrive Pro, Groove.exe Navigieren Sie zu C:\Program Files\Microsoft Office\Office15 und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Groove.exe, um sich die Eigenschaften anzeigen zu lassen.

Unter Datei sehen Sie die Version.

Abhilfe:

Installieren sie die neusten Updates zu Office 2013

SkyDrive | Office Dokumente Versionsverlauf – office documents history

18. März 2013 5 Kommentare

SkyDrive

wer auf SkyDrive Office Dokumente  speichert und (mehrfach) bearbeitet, der braucht sich keine Gedanken über Änderungen und dem Verlauf zu machen. Ähnlich einer Dokumentenbibliothek in SharePoint Server 2010 oder SharePoint Server 2013 (wenn aktiviert), wird nach dem Speichern (besser gesagt nach dem Beenden der Bearbeitung) eine neue Version geschrieben. Wurden unter SharePoint Server 2010 noch jeweils das komplette Dokument im SQL-Server abgespeichert, so wurde dies im SharePoint Server 2013  geändert, und nur das Delta gespeichert. Diese Änderung sorgt dafür, dass wesentlich weniger Speicherplatz im SQL Server verbraucht wird.

Was der große Bruder kann, das ist auch in SkyDrive möglich und immer eingeschaltet.

Versions-Verlauf, SkyDrive Um sich die Versions-Historie anzusehen, müssen wir SkyDrive im Browser öffnen. Die Desktop-App (eingebettet in den Windows Explorer) kann (derzeit) noch keine Versions-Historie anzeigen.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Dokument und im anschließenden Context-Menü auf Versionsverlauf

SkyDrive, Anzeige, Versionsverlauf, Office-Dokumente

Hier ein einfaches Beispiel eines (komplett in SkyDrive mit Word-App) erzeugten Word-Dokumentes. Die aktuelle Version wird angezeigt, Links sehen wir noch die Historie des Dokumentes.

Office Dokumente,alte Version wiederherstellen, SkyDrive

ein Klick auf eine “ältere” Version, wird diese im rechten Fenster angezeigt und als Anwender kann diese Version zur "”aktiven” Version machen, indem ich auf Wiederherstellen klicke. Ich kann aber auch die aktuelle Version aus dem Cloud-Speicher herunterladen.

Unterschiede und Anmerkungen

Die in SkyDrive für Office-Dokumente hinterlegte Versions-Historie ist auf eine Ebene  von 25 Elementen begrenzt.

Beim gemeinsamen Bearbeiten eines Dokumentes wird erst eine neue Historie geschrieben, wenn der “letzte” Anwender das Dokument beendet hat.

Historie-Funktionalität in SkyDrive ist (derzeit) ausschließlich mit Office Dokumenten Word, Excel und PowerPoint möglich.

Analytics for Twitter

14. Juni 2011 1 Kommentar

im Microsoft Download Center hat Microsoft ein Add-In für Excel bereitgestellt. Der Benutzer hat die Möglichkeit, Abfragen direkt in das Excel-Sheet einzugeben und mittels Power-Pivot eine eigene Analyse zu fahren, die dann mittels PowerPivot ausgewertet wird

Es können 5 parallele Twitter Suchabfragen eingegeben werden, die allerdings auf 1500 Ergebnisse pro Abfrage und Tag begrenzt sind.

Systemvoraussetzungen:

  • Windows 7
  • Office Excel 2010
  • PowerPivot für Excel 2010
  • Minimum 2 GB RAM
  • Harddisc: 5 MB Festplattenspeicher

derzeit bekomme ich unter der deutschen Version Probleme, mit der englischen Version funktioniert das Ganze. Hier wird beschrieben, das es bei der deutschen Version um einen bekannten Fehler von PowerPivot handelt, wie schon so oft, das leidige Datumsformat…

Analytics for Twitter

%d Bloggern gefällt das: