Startseite > Next Generation Sync Client, OneDrive, OneDrive for Business, Windows 10 > OneDrive Files on Demand: Version 17.3.7073.1013

OneDrive Files on Demand: Version 17.3.7073.1013


Next Generation Sync Client: 17.3.7064.1005 und 17.3.7073.1013

Meine Leser mögen entschuldigen, wenn ich es wiederholen muss. Der Next Generation Sync Client (NGSC) bekommt seine Updates nicht mit Windows Update, WSUS oder bei einer neuen Windows 10 Version (Windows 10 Fall Creators Update), die am 17.10.2017 ausgerollt wurde. Er hat seinen eigenen Update Mechanismus und so kann es sein, dass beim einen oder anderen noch nicht die richtige Version ausgerollt wurde, und man die Funktion „OneDrive Files on Demand“ noch nicht hat. Jeden Tag, beim Rechnerstart, telefoniert der Next Generation Sync Client (OneDrive.exe) nach Hause und frägt, ob für diesen Rechner, eine neue Version verfügbar ist. Dabei werden verschiedene Parameter berücksichtigt, z.B. Office 365 Tenant Einstellung, Version des Betriebssystems, etc.

Bedeutet: Microsoft steuert die Updates des Clients, und der Administrator des Unternehmens hat nur die Möglichkeit, diesen Vorgang zu verzögern. Ich habe mit der Produktgruppe während der Microsoft Ignite Konferenz in Orlando aber auch gesprochen, dass Administratoren sich nicht erfreut zeigen, wenn bei einer Betriebsgröße von 10.000 Mitarbeitern 10.000x 26 MB (so groß ist derzeit das Setup) heruntergeladen wird. Die Antwort darauf: Wir arbeiten an einer geänderten Version des Setup-Programms, wo nur noch Deltas (z.B. neue Funktionalitäten) heruntergeladen werden.

Was bringt das neue Update? 
Dieses Mal haben wir auch ein Change-Log (auch in deutsch!)

Version 17.3.7046.1005 vom 11.10.17

OneDrive Verbesserungen, was die Unverlässlichkeit und Leistung angeht.

Unterstützung von OneDrive Files on Demand, wenn
das Betriebssystem Windows 10 ist UND das Update (Windows Fall Creators Update, Version 16299.15) installiert ist. Ich habe hier Windows 10 und dieses Update erhalten, ohne das Windows Fall Creators Update installiert zu haben. Dann gibt es logischerweise auch keine Files On Demand. Auch alle anderen Betriebssysteme, auf denen der Next Generation Sync Client installiert werden kann, bleiben Außen vor. Auch die Apple Freunde.

Hintergrund ist folgender:
Vor dem Windows Fall Creators Update war die OneDrive.exe mit ihren DLL’s eine eigenständige Applikation. Jetzt wurde eine Integration in Windows vorgenommen. Das File-System (NTFS) wurde erweitert. So kann man mittels Batch-Programmierung zum Beispiel ganz bestimmte Dateien (Allways on Disc) setzen. Und von Anfang an wurde darauf geachtet, alle Funktionen Enterprise Ready zu machen. (siehe nachfolgende Funktionen)

Neue Gruppenrichtlinien, bei der der Administrator festlegen kann, bei welchen Organisationen sich der Next Generation Sync Client anmelden darf. Oder aber welche Organisationen geblockt werden.

Neue Gruppenrichtlinie, bei der der maximale Up- und Download Durchsatz gesteuert werden kann.

Und eine Vorschau einer neuen Gruppenrichtlinie für die automatische Kontokonfiguration

Das alles kann man in Deutsch oder Englisch nachlesen.

Version 17.3.7073.1013

Diese Version findet man nur auf den englische Support-Seiten von Microsoft oder hier mit dem Direkt-Link.

Zusammenfassung:

Man muss mindestens Version 17.3.7046.1005 auf dem Rechner haben, um in den Genuss von Windows Files on Demand zu kommen. Man muss die Installation nicht manuell durchführen. Wer es manuell durchführen will, sollte gleich zur Version 17.3.7073.1013 greifen.

Advertisements
  1. 24. Oktober 2017 um 10:11

    Lieber Hans, Wir haben uns beim Dr. Windows Community Day kennengelernt. Vielen Dank für den Blogbeitrag und den tollen Vortrag beim Community Day. Wir haben auf einigen PCs bei uns in der Firma Files On Demand erfolgreich aktiviert. Auf einem PC fehlt das entsprechende Häkchen aber komplett, obwohl die Mitarbeiterin die neueste Version 17.3.7073.1013 und natürlich das Fall Creator’s Update installiert hat. Woran kann das liegen? Wer ist ggf. für den Support verantwortlich, fällt das in den Office 365/SharePoint Support?

  1. 18. Oktober 2017 um 17:33

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: