Archiv

Archive for the ‘OneDrive’ Category

OneDrive | File-Explorer and Move To OneDrive

1. März 2019 2 Kommentare

MoveTo OneDrive

With OneDrive Version  19.002.0121.0009 Microsoft has implemented a new feature:

Move To OneDrive

As you see, on this machine I have two OneDrive for Business (two different tenants) and one OneDrive Personal. If you right click inside the Windows File Explorer on a file, which is not synced, a menu pops up and if you then hoover over ‘Move to OneDrive’, the you see the destinations.  If you click on one of them, the file will be moved into the root of the destination.

That’s very interesting, but

  • Why Do I not have the change, to move to the folder that I want?
  • Why I’m not able to move a folder (with files) ?
  • Why I’m not able to move to ‘all my synced libraries’ ?

hey Microsoft: You may give us the answer to theses questions

OneDrive: Neue Gruppenrichtlinien u. Definitionen 19.002.0107.0008

11. Februar 2019 1 Kommentar

OneDrive Gruppenrichtlinien

Microsoft hat mit der neuen OneDrive Version 19.002.0107.0008 neue Gruppenrichtlinien veröffentlicht, aber auch bestehende mit neuem Namen versehen und damit die Definitionen neu erstellt.

User Configuration

Neuer Name Alter Name
Coauthor and share in Office desktop apps CoAuthoring and in-app sharing for Office Files
Receive OneDrive sync client updates on the Enterprise ring

Delay updating OneDrive.exe until the second release wave

Prevent users from syncing personal OneDrive files

Prevent users from synchronizing personal OneDrive Accounts

Allow users can choose how to handle Office files sync conflicts

Users can choose how to handle Office files in conflict
Limit the sync client upload speed to a fixed rate Set the maximum upload throughput that OneDrive.exe uses
Limit the sync client download speed to a fixed rate Set the maximum download throughput that OneDrive.exe uses

Disable the tutorial that appears at the end of OneDrive Setup

Prevent Users from seeing the tutorial in the OneDrive Sign in Experience

Computer Configuration

Neur Name AlterName
Limit the sync client upload rate to a percentage of throughput Set the maximum percentage of upload throughput for OneDrive.exe

Prevent users from fetching files remotely

Prevent users from using the remote file fetch feature to access files on the computer
Silently sign in users to the OneDrive sync client with their Windows credentials Silently configure OneDrive using Windows 10 or domain credentials

Set the maximum size of a user’s OneDrive that can download automatically

Configure the maximum OneDrive size for downloading all files automatically

Use OneDrive Files On Demand

Enable OneDrive Files On Demand

Convert synced team site files to online-only files

Migrate pre-existing team site with OneDrive Files on Demand

Prevent the sync client from generating network traffic until the user signs in

Prevent OneDrive from generating network traffic until the user signs in to OneDrive

Wenn Sie Ihre Gruppenrichtlinie nicht finden, dann wurde der Name nicht geändert.

Neue Computer Configuration Richtlinien

Set the sync client Update ring
Specify SharePoint Server URL and organization name
Specify the OneDrive location in a hybrid environment

Und hier finden Sie die Beschreibungen in deutscher oder englischer Sprache

OneDrive: New Group Policies and definitions 19.002.0107.0008

11. Februar 2019 1 Kommentar

OneDrive Group Policies

Microsoft has published with OneDrive Version 19.002.0107.0008 new policies and also changed the policy definitions of many existing Policies for OneDrive

User Configuration

New Name Old Name
Coauthor and share in Office desktop apps CoAuthoring and in-app sharing for Office Files
Receive OneDrive sync client updates on the Enterprise ring

Delay updating OneDrive.exe until the second release wave

Prevent users from syncing personal OneDrive files

Prevent users from synchronizing personal OneDrive Accounts

Allow users can choose how to handle Office files sync conflicts

Users can choose how to handle Office files in conflict
Limit the sync client upload speed to a fixed rate Set the maximum upload throughput that OneDrive.exe uses
Limit the sync client download speed to a fixed rate Set the maximum download throughput that OneDrive.exe uses

Disable the tutorial that appears at the end of OneDrive Setup

Prevent Users from seeing the tutorial in the OneDrive Sign in Experience

Computer Configuration

New Name Old Name
Limit the sync client upload rate to a percentage of throughput Set the maximum percentage of upload throughput for OneDrive.exe

Prevent users from fetching files remotely

Prevent users from using the remote file fetch feature to access files on the computer
Silently sign in users to the OneDrive sync client with their Windows credentials Silently configure OneDrive using Windows 10 or domain credentials

Set the maximum size of a user’s OneDrive that can download automatically

Configure the maximum OneDrive size for downloading all files automatically

Use OneDrive Files On Demand

Enable OneDrive Files On Demand

Convert synced team site files to online-only files

Migrate pre-existing team site with OneDrive Files on Demand

Prevent the sync client from generating network traffic until the user signs in

Prevent OneDrive from generating network traffic until the user signs in to OneDrive

If you do not find your Group Policy, then the name is not changed

New Computer Configuration Policies

Set the sync client Update ring
Specify SharePoint Server URL and organization name
Specify the OneDrive location in a hybrid environment

And here you will find the descriptions

European Collaboration Summit 2019

26. Januar 2019 Hinterlasse einen Kommentar

02 ECS

It’s amazing. So many speakers are on this event, and I’m proud to speak also there.
70+ Microsoft MVPs, 14+ Microsoft Regional Directors will present their knowledge to the community.

Register at www.collabsummit.eu and use the promocode “COLLABSPEAKER” and get 10% Discount.

My session is a Special for companies and I will answer the question about

Is OneDrive Really enterprise ready?

See you there ?

OneDrive-Bug: Unable to Delete, if Sync Client is in Pause Modus

21. Januar 2019 Hinterlasse einen Kommentar

Blog 57 Bug

When the integration of OneDrive with Windows began more than a year ago (Windows version 1709 and OneDrive Files on Demand), I greeted it with a smile and a crying eye.

positive

It was done in the Windows team with the integration of different statuses in the file system NTFS and the Explorer really reliable work. That was not the case with Smartfiles under Windows 8.1. 
   
negative

The automatism to clean up the memory space has to be entered cumbersome in Windows by the user himself, is not enterprise enabled, Microsoft required for this implementation more than a year (version 1809) and Microsoft has implemented his not very well. Let’s say: it is not  Artificial Intelligence (is its implemented as a task). I also wrote this to Microsoft with a possible improvement.

problem

Now also a bug (only Windows 10, version 1809 and higher) has crept in, which can not be turned off again so easily. If you put the Next Generation Sync Client into pause mode (synchronization is suspended for a certain period of time), files synchronized with the cloud (OneDrive Personal, OneDrive for Business, SharePoint Online) can no longer be deleted on this device (until you suspend Pause Modus) 
   
Mail traffic with Microsoft

I had after the announcement of the mistake by my MVP colleague Frank Carius, with Microsoft intensive exchange. Somehow one has only after another re-investigation with several people investigated and now found that the cause is not only the OneDrive team. But also with Windows Team. In the Windows 10 version 1809, and this version had it all in itself. Many thanks to Jason Moore, his team and in particular Gaia Carini for the coordination.

additional

It’s not that easy to change the problem. First, you will see in the new Windows 10 versions (insider), if the cause of the problem is resolved. Then one will consider how to fix the Windows version 1809 in retrospect with an update the problem. It must also be taken into account that we have different versions due to the different rings in circulation. The dependency of the versions of the Next Generation Sync Client (OneDrive.exe) and the integrated automatic and stand-alone update of the Sync Client on the one hand, and the different Windows 10 Update Mechanisms (Windows Update) and the Ring Systems (Insider, Production, Enterprise) have to be exactly coordinated with each other.

workaround

Microsoft is working on this bug and I know, there are several situations, why you have disable sync modus. But to delete a sync file or folder with files, where syncing is disabled, , you have switch off Pause modus. Alternative you may open a cmd box and delete it from there.

OneDrive-Bug: Löschen unmöglich im Pausen-Modus

21. Januar 2019 3 Kommentare

OneDrive AND Windows Bug

Als vor mehr als einem Jahr die Integration von OneDrive mit Windows begann (Windows Version 1709 und OneDrive Files on Demand), habe ich das mit einem lachenden und einem weinenden Auge begrüßt.

Positiv

Es wurde im Windows Team mit der Integration der unterschiedlichen Status in das Filesystem NTFS und dem Explorer wirklich zuverlässige Arbeit geleistet. Das war bei Smartfiles unter Windows 8.1 noch nicht der Fall.

Negativ

Der Automatismus zum Aufräumen des Speicherplatzes muss nun in Windows vom Anwender selbst umständlich eingetragen werden, ist nicht Enterprise fähig, Microsoft benötigte für diese Implementierung mehr als ein Jahr (Version 1809) und von Microsoft selbst aufgerufenen Jahr von Artificial Intelligence nicht wirklich intelligent implementiert. Dies habe ich Microsoft mit einer möglichen Verbesserung auch geschrieben.

Problem

Nun hat sich auch noch ein Bug (nur Windows 10 , Version 1809 und höher) eingeschlichen, der sich wieder einmal nicht so einfach abstellen lässt. Versetzt man Next Generation Sync Client in den Pausen Modus (Synchronisation wird für einen bestimmten Zeitraum ausgesetzt), können Dateien, die mit der Cloud synchronisiert sind (OneDrive Personal, OneDrive for Business, SharePoint Online) auf diesem Device nicht mehr gelöscht werden, bis der Pausen-Modus wieder ausgeschaltet wird.

Mailverkehr mit Microsoft

Ich habe nach Bekanntwerden des Fehlers durch meinen MVP Kollegen Frank Carius, mit Microsoft intensiven Austausch gehabt. Irgendwie hat man erst beim erneuten Nachhaken nochmals mit mehreren Personen nachgeforscht und jetzt festgestellt, dass die Ursache nicht nur beim OneDrive Team liegt. Sondern auch bei Windows Team. In der Windows 10 Version 1809, und diese Version hatte es ja in sich. Vielen Dank an Jason Moore, seinem Team und im Besonderen Gaia Carini für die Koordination.

Weiteres

So einfach lässt sich das Problem also nicht ändern. Zuerst wird man in den neuen Windows 10 Versionen (Insider) sehen, ob das ursächliche Problem behoben ist. Dann wird man überlegen, wie man der Windows Version 1809 im Nachhinein mit einem Update das Problem beseitigt.  Dabei muss auch noch Rücksicht darauf genommen werden, das wir auf Grund der unterschiedlichen Ringe unterschiedliche Versionen im Umlauf haben. Die Abhängigkeit der Versionen des Next Generation Sync Clients (OneDrive.exe) und dem integrierten automatischen und eigenständigen Update des Sync-Clients auf der einen Seite, und den unterschiedlichen Update Mechanismen von Windows 10 (Windows Software Update Service, Windows Update) und dem Ring Systemen (Insider, Produktion, Enterprise) müssen exakt aufeinander abgestimmt werden.

Umgehung

Microsoft arbeitet an der Beseitigung des Fehlers und ich weiß, es gibt nun einmal verschiedene Situationen, bei denen Sie die Synchronisation unterbrechen. Um aber eine Datei, oder Dateien in Ordnern zu löschen. müssen Sie die Synchronisation wieder einschalten. Einzige Alternative ist eine CMD Box zu öffnen und die Dateien dort zu löschen.

OneDrive | neue Insider Version 19.002.0107.0006

21. Januar 2019 Hinterlasse einen Kommentar

Blog 58

Microsoft hat wieder eine neue Version des Next Generation Sync Clients in den Update Verteiler geschoben. Während im Produktion Ring die Version 18.240.1202.0004 ausgerollt wird, erhalten die Insider schon die erste Version 19.002.0107.0006

Wie immer hängt die Liste in deutsch, als auch in Englisch dem ganzen hinterher. Der obige Vergleich wurde mit 18.235.1125.0006 und 19.002.0107.0006 gemacht.

Anzeige Beschreibung
OneDrive beim Anmelden bei Windows automatisch starten

Ist der Haken gesetzt, wird diese Instanz des Next Generation Sync Clients (OneDrive.exe) mit Windows gestartet.

Synchronisierung automatisch anhalten, wenn sich dieses Gerät in einem getakteten Netzwerk befindet

Ist der Haken gesetzt, und befindet sich das Gerät in einem getaktetem Netzwerk, dann wird die Synchronisierung ausgesetzt. Das war in den alten Versionen immer der Fall. Nun kann ich das ohne die Systemsteuerung zu bemühen, hier am Client direkt einstellen. Als Beispiel möchte ich hier exemplarisch die Bahn nehmen. Jeder ICE, welcher einen Access-Point hat, läuft unter WIFIonICE, egal ob der Zug von Norden nach Süden oder von Westen nach Osten unterwegs ist. Nicht immer ist diese Internetverbindung jedoch gut. Oder Du sitzt in der 2.Klasse und bist musst mit Volumen kämpfen. Dann hat man in den Einstellungen die Möglichkeit, WIFIonICE als "getaktetes Netzwerk" zu definieren.

Einstellungen – WLAN –Bekannte Netzwerke verwalten- SSID Doppelklick- Eigenschaften – Als getaktete Verbindung festlegen

Einsteigen, mit dem Access Point verbinden und OneDrive wird sofort in den Pausen-Modus gezwungen. Will man das (kurzfristig) überschreiben, kann der Haken herausgenommen werden. Allerdings gilt dies dann für alle Instanzen.

Benachrichtigungen anzeigen, wenn Personen mit mir teilen

Ist der Haken gesetzt, bekomme ich eine Benachrichtigung (Toster).

Mich vor dem Entfernen von Dateien in der Cloud warnen.

Mass Delete

Ist der Haken gesetzt, wird der Anwender gewarnt, wenn er mehr als 200 Dateien löschen will. Beim OneDrive Deep Dive in Bern in der Schweiz war dies ein Wunsch eines Administrators, den Microsoft jetzt erfüllt (hat). Weil Mitarbeiter manchmal  Verzeichnisse löschen, wo sich weitere Ordner und Dateien befinden, die dann wieder durch die Administration aus dem Papierkorb restauriert werden müssen.

Sparen Sie Platz, und laden Sie Dateien herunter,wenn Sie sie verwenden

Ist der Haken gesetzt, ist OneDrive Files on Demand (Dateien bei Bedarf) eingeschaltet.Das natürlich nur, wenn Windows 10 ab der Version 1709 oder MacOS mit Mojave (10.14.2)

%d Bloggern gefällt das: