OneDrive Files On-Demand


OneDrive for Business, Microsoft OneDrive, Microsoft

OneDrive Files On-Demand

Auf der Build 2017 wurde am 11.05.2017 OneDrive Files On-Demand angekündigt. Angekündigt. Wird erst im Herbst für die Allgemeinheit mit dem “Windows 10 Fall Creators Update” zur Verfügung stehen. (Windows Insider erhalten dieses Feature früher). Ist ja nicht unbedingt neu. Denn es ist die Widerauferstehung der Smart Files. Und darüber habe ich in der Vergangenheit schon den einen oder anderen Artikel geschrieben.

28.12.2016 OneDrive (for Business) | Wunschliste für 2017
31.12.2014 OneDrive (for Business) | Wunschliste für 2015
16.11.2014 OneDrive und Windows 10 Preview | Ende der Smart Files?
31.01.2014 OneDrive – SkyDrive | Online – Offline – Smart Files | Windows 8.1
03.10.2013 SkyDrive Smart Files für Windows 8.1

Für diejenige, die mit dem Begriff “Smart Files” oder jetzt “Onedrive Files On-Demand” nichts anfangen können, hier ein kurzer Abriss.

Wir haben heute oft mehr Cloud-Speicher zur Verfügung als  auf unseren neuen Geräten lokalen Plattenspeicher. Mit dem Next Generation Sync Client wurde das Problem (teilweise) gelöst, weil wir die selektive Synchronisation erhalten haben und somit auswählen können, welche Dateien wir aus der Cloud synchronisieren können. Der einzige Haken dabei: Ich sehe im Windows Explorer nicht, ob noch weitere Ordner/Dateien in der Cloud vorhanden sind. Mit Platzhaltern an Stelle der echten Dateien könnte da Abhilfe geschaffen werden. Und genau dieses Prinzip gab es bereits. Allerdings nur für OneDrive (SkyDrive) in der Personal Edition. Und wir kennen das Dilemma der Synchronisation mit dem alten Groove-Client (alles oder nichts) und der Implementierung der Smart Files.

Nun gibt es ja mit UserVoice einen Kanal für Wünsche. Und hier schaut Microsoft auch rein. Und nachdem der Next Generation Sync Client jetzt doch sehr zufriedenstellen läuft, geht es um weitere Implementierungen. Denn so erstaunlich es klingt, der Vorgänger des Groove Client, das Produkt SharePoint Workspace 2010, Teil von Office 2010 konnte schon wesentlich mehr, z.B. Synchronisation von Metadaten, Synchronisation von IRM, … Aber zurück zur jetzigen Zeit und zu OneDrive Files On-Demand

Dialog für OneDrive Files On-Demand Der Mechanismus muss einfacher sein, damit jeder Benutzer damit klarkommt

Das bedingt jedoch eine viel tiefere Integration in das Betriebssystem.

Die Platzhalter, kleine Bilder, müssen separat abgespeichert werden von den tatsächlichen Dateien. Diese Implementierung hört sich leichter an als man sie sich vorstellen kann.

Die Default-Einstellung wird “Online-Only” sein.

Es wird eine Einstellung “Hide” geben, die es erlaubt, Verzeichnisse auszublenden. Das ist im Firmenumfeld wichtig.

Wird eine große Datei, z.B. ein Video  welches nur Online gespeichert ist, durch einen Klick aufgerufen, wird ein Dialog erscheinen, der den Benutzer frägt, ob er das Video via Web-Browser streamen möchte oder er den etwas längeren Download abwarten möchte.

Für welche Betriebssysteme wird es OneDrive Files On-Demand geben?

Es werden alle Windows 10 Versionen (auch Windows S) unterstützt. Zu anderen Betriebssystemen liegen mir noch keine Informationen vor.

Muss ich irgend etwas installieren?

Nein, wie schon öfter beschrieben, erfolgt ein Update des Next Generation Sync Client selbstständig.

Die nachstehende Animation zeigt das Verhalten:

Wer mehr erfahren möchte: Hier geht’s zur Anmeldung des SharePoint Virtual Summit am 16.Mai 2017

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: