OneDrive: New Group Policies and definitions 19.002.0107.0008


Microsoft has published with OneDrive Version 19.002.0107.0008 new policies and also changed the policy definitions of many existing Policies for OneDrive User Configuration New Name Old Name Coauthor and share in Office desktop apps CoAuthoring and in-app sharing for Office Files Receive OneDrive sync client updates on the Enterprise ring Delay updating OneDrive.exe until the second release wave Prevent users from syncing personal OneDrive files Prevent users from synchronizing personal OneDrive Accounts Allow users can choose how to handle Office files sync conflicts Users can choose how to handle Office files in conflict Limit the sync client upload speed to … OneDrive: New Group Policies and definitions 19.002.0107.0008 weiterlesen

OneDrive-Bug: Unable to Delete, if Sync Client is in Pause Modus


When the integration of OneDrive with Windows began more than a year ago (Windows version 1709 and OneDrive Files on Demand), I greeted it with a smile and a crying eye. positive It was done in the Windows team with the integration of different statuses in the file system NTFS and the Explorer really reliable work. That was not the case with Smartfiles under Windows 8.1.      negative The automatism to clean up the memory space has to be entered cumbersome in Windows by the user himself, is not enterprise enabled, Microsoft required for this implementation more than a year … OneDrive-Bug: Unable to Delete, if Sync Client is in Pause Modus weiterlesen

OneDrive-Bug: Löschen unmöglich im Pausen-Modus


Als vor mehr als einem Jahr die Integration von OneDrive mit Windows begann (Windows Version 1709 und OneDrive Files on Demand), habe ich das mit einem lachenden und einem weinenden Auge begrüßt. Positiv Es wurde im Windows Team mit der Integration der unterschiedlichen Status in das Filesystem NTFS und dem Explorer wirklich zuverlässige Arbeit geleistet. Das war bei Smartfiles unter Windows 8.1 noch nicht der Fall. Negativ Der Automatismus zum Aufräumen des Speicherplatzes muss nun in Windows vom Anwender selbst umständlich eingetragen werden, ist nicht Enterprise fähig, Microsoft benötigte für diese Implementierung mehr als ein Jahr (Version 1809) und von … OneDrive-Bug: Löschen unmöglich im Pausen-Modus weiterlesen

18.091.0506.0003 | Neue (Insider) Version für OneDrive verfügbar


Bereits in der letzten Woche hat Microsoft wieder eine neue Insider Version des Next Generation Sync Clients (NGSC) veröffentlicht. Wer nicht im Insiders-Programm ist und die Version 18.091.0506.0003 manuell installieren möchte, hier geht’s zu allen Versionen Für alle neuen Leser: Der Next  Generation Sync Client sorgt für die Synchronisation von OneDrive, OneDrive for Business, allen Bibliotheken von Teamsites, Groups und Microsoft Teams. Normalerweise wird ein Update auf die neue Version automatisch vorgenommen. Der NGSC wird nicht über WSUS oder andere bekannte Update-Mechanismen  verteilt, dass passiert bei jedem Gerät selbständig. Ich habe noch keine Änderungen festgestellt. Welcher meiner Leser hat etwas … 18.091.0506.0003 | Neue (Insider) Version für OneDrive verfügbar weiterlesen

OneDrive for Business | Einstellungen bei Versionierung


Microsoft greift in die bestehenden oder nicht bestehenden Versionierungseinstellungen bei allen Dokumenten-Bibliotheken in SharePoint Online und OneDrive for Business ein. Diese Änderungen beginnen Anfang Juni und werden bis zum Ende July 2018 abgeschlossen sein. Grundsätzlich wird dann überall die Versionierung eingeschaltet werden. Bei allen Dokumentbibliotheken werden auf ein Minimum von 100 Hauptversionen gesetzt, auch wenn eine Einstellung mit weniger als 100 Hauptversionen gesetzt war. Bibliotheken mit 100 oder mehr Haupteinstellungen (Standard war 500) sind davon nicht betroffen Wenn diese Änderungen vollzogen worden sind, hat der Administrator keine Möglichkeit mehr, weniger als 100 Hauptversionen zu setzen oder diese Funktion auszuschalten. OneDrive for Business | Einstellungen bei Versionierung weiterlesen

OneDrive Freigaben | Standard Freigabe Link


Mittlerweile kann man ja aus den verschiedenen Stellen einen OneDrive Freigabe-Link erzeugen: Windows Explorer Web-Browser Office Applikation Mac FileFinder iOS Device Android Device Und manche Benutzer /  Administratoren  von Office 365 hätten gerne eine Standard-Voreinstellung vorgenommen. Man möchte verhindern, dass beim Teilen interne Informationen “versehentlich” nach “draußen” gelangen. Im SharePoint Admin-Center finden wir dazu unter Freigaben die Einträge zu Standard-Link-Typ:   Direkt – bestimmte Personen Intern – nur Personen in ihrer Organisation Anonymer Zugriff – jeder mit dem Link Es handelt sich nur um die Vorgabe, die dann beim ersten mal angezeigt wird. Dialog ausgewählter Standard-Link Typ Anonymer Zugriff – … OneDrive Freigaben | Standard Freigabe Link weiterlesen

Wir haben OneDrive eingeführt – aber keiner geht hin


Auf die Administration bei Firmen kommen neue Aufgaben zu. Dann, wenn nämlich die Firma zu Office 365 wechselt. Liegt es an den Firmen? Oder an der Größe. Bei meinen Workshops zum Thema OneDrive treten häufig folgende Herausforderungen auf: Man kennt nur Extreme möchten dafür Antworten Die Administratoren haben keine Antwort auf die Frage, wie im Unternehmen mit welchen Werkzeigen gearbeitet wird.   Extreme 15000 Benutzer sollen mit dem Cloudspeicher arbeiten. Wenn ich hier Cloudspeicher scheibe, so meine ich das auch so. Aus dem Laufwerk S, T oder H soll jetzt der Cloudspeicher werden. Wenn möglich mit dem identischen Laufwerksbuchstaben. Und … Wir haben OneDrive eingeführt – aber keiner geht hin weiterlesen

SharePoint Online – 20x mehr Speicher


Mehr als 350000 Organisationen nutzen Office 365 und immer mehr Daten werden in SharePoint Online gespeichert. Allein im letzten Jahr hat sich das Speichervolumen verdoppelt. Weil diese Organisationen noch mehr speichern wollen, kommt Microsoft dem Wunsch nach und erhöht das unentgeltliche Speichervolumen um das 20-fache. Die alte Formel für dieses Volumen betrug 1 TB Speicher + 500 MB pro User. Die neue Formel lautet nun: 1 TB + 10 GB pro Benutzer Damit trägt Microsoft auch dem gesteigerten Einsatz von Microsoft Teams Rechnung, deren Daten ja auch in SharePoint gespeichert werden.   100 Benutzer 5000 Benutzer 100000 Benutzer Tenant Basis … SharePoint Online – 20x mehr Speicher weiterlesen

OneDrive for Business | Verschieben mit History-Daten


Ich habe bereits in meiner Wunschliste für 2017 und 2018 über das Verschieben berichtet. Ab dem 29.01.2017 wird diese Funktion in den verschiedenen Tenants ausgerollt. Das Verschieben von Dateien an sich wäre ja kein Problem, den das ist ja schon vorhandenes Kopieren und anschließendes Löschen der Quelldatei. Aber hier handelt es sich um ein Verschieben der Datei mit den vorhandenen Meta-Dateien und damit auch der kompletten Datei-Historie. Damit sind endlich unterschiedliche Szenarien möglich. Teilen Hier möchte ich ein Beispiel beschreiben, welches ich immer wieder bei SharePoint Saturdays oder Onedrive Deep Dive Veranstaltungen beschrieben habe. Ich habe eine Idee. Diese Idee … OneDrive for Business | Verschieben mit History-Daten weiterlesen

Next Generation Sync Client | Sync now with # and % in filename


A few days ago, Microsoft announced a new feature for OneDrive for Business and SharePoint Online. The user may now sync data with  “#” and “%” in the files- or folder name. Perfect for the users, but wait: The admin has to switch this feature on, and there is no switch in the admin console. I have had about 120.000 files synced to the cloud into different Office 365 areas: SharePoint Team sites, Groups and OneDrive for Business. And there were some documents, where the Next Generation Sync Client gives out an error message and I have to change that … Next Generation Sync Client | Sync now with # and % in filename weiterlesen

Next Generation Sync Client | Jetzt auch # und % im Dateinamen


Nur ein paar Tage über der ursprünglichen Ankündigung hat Microsoft ein weiteres Feature für OneDrive for Business und SharePoint Online angekündigt. Der Benutzer wird jetzt auch Dateien mit “#” und “%” im Dateinamen synchronisieren können. Noch ist es nicht soweit. Und der der SharePoint-Online Admin wird das auch explizit freischalten müssen. Noch ist es aber nicht soweit Vor kurzem habe ich über 120.000 Dateien in die Cloud synchronisiert. Dabei sind auch ein paar Dokumente dabei gewesen, welche die noch unzulässige Zeichen enthielten. Dann gibt es eine Fehlermeldung und der Benutzer muss manuell eingreifen. (Bei mir waren das alte Dokumente, als … Next Generation Sync Client | Jetzt auch # und % im Dateinamen weiterlesen

Next Generation Sync Client | Registry key vs Admin-Center


some people ask me: Do I have to set the registry Key TeamSiteSyncPreview in each Client, to sync document libraries from team sites or groups from SharePoint Online to my local device? With the Next Generation Sync Client, not the old Groove client! My answer: Yes / No, it depends.   You know, that the Next Generation Sync Clients comes with Windows 10 OS or you may install it manually with other OS, and you will have selective sync with OneDrive (Personal) OneDrive for Business If you want to sync data from other document libraries in Office 365 you need … Next Generation Sync Client | Registry key vs Admin-Center weiterlesen

Next Generation Sync Client | Registrierungsschlüssel vs Admin-Center


Ich wurde schon des Öfteren gefragt: Muss ich den Registrierungsschlüssel TeamSiteSyncPreview im Client setzen, um auf Dokumentenbibliotheken von SharePoint Teamsites oder Groups in Office 365 mit meinem lokalen Windows Client zu synchronisieren? Wohlgemerkt mit dem Next Generation Sync Client, nicht mit dem alten Groove Client. Die Antwort: Ja / Nein, das kommt darauf an.   Der Next Generation Sync Client, Bestandteil des Windows 10 Betriebssystems oder aber für diverse Betriebssysteme nachträglich installierbar, beherrscht von Haus aus selektive Synchronisation mit OneDrive (Personal) OneDrive for Business   Will ich mit mit anderen Dokumenten-Bibliotheken in Office 365 eine Synchronisation herbeiführen, so benötige ich … Next Generation Sync Client | Registrierungsschlüssel vs Admin-Center weiterlesen

Next Generation Sync Client: Einschränkungen und Grenzwerte


Such man Einschränkungen oder Limits zum Next Generation Snyc Client bekommt man sehr viele Informationen, selbst wenn man sich auf die Microsoft Seiten beschränkt. Da selbst die Microsoft Seiten kein Datum tragen, nicht jeder in HTML reinschauen möchte und HTML lesen kann,ist es sehr schwierig, das richtige zu finden. Denn eine Pflege der Seiten, mit Links zu neuen, wird nicht oder nur in Ausnahmefällen betrieben. Ist ja auch viel einfacher, das ganze noch einmal zu schreiben, und wieder ohne Datum… In den Support-Seiten von Office finden wir jedoch das gewünschte: SharePoint Online: Softwaregrenzwerte und -beschränkungen Hier geht es um SharePoint … Next Generation Sync Client: Einschränkungen und Grenzwerte weiterlesen

OneDrive for Business | Support for # and % in filenames


Here some news, there a blog post. During these days, Microsoft is publishing on different places on the web, and not only for you, it is impossible to follow all . Therefore I do not know, where I have read the message, but it is more interesting, what we may read here. Upcoming changes to SharePoint and OneDrive for Business APIs to support # and % in file names Our old Groove Client has more Limits on characters and the Next Generation Sync Client (NGSC) only have trouble with # and %. That’s the last two characters. It is important, … OneDrive for Business | Support for # and % in filenames weiterlesen

OneDrive for Business | Demnächst werden # und % unterstützt


Hier eine Nachricht, dort ein Blog Post. Microsoft macht es nicht nur mir fast unmöglich, Änderungen zu verfolgen. Und ich weiß wirklich nicht mehr, wo ich die Meldung gelesen habe. Das ist aber schlichtweg egal, weil die Meldung selbst viel interessanter ist. Leider nur in englischer Sprache. Hier der Link. Upcoming changes to SharePoint and OneDrive for Business APIs to support # and % in file names was man in etwa wie folgt übersetzen kann: Bevorstehende Änderungen an SharePoint und OneDrive for Business APIs, die dann die Zeichen # und % im Dateinamen unterstützen. Während der alte Groove Client noch … OneDrive for Business | Demnächst werden # und % unterstützt weiterlesen

OneDrive for Business | erweitertes Dateimanagement | Verschieben


Chris McNulty, Microsoft und ExMVP hat  in Microsoft Tech Community unter SharePoint weitere Details beschrieben beschrieben: Die von mir beschriebenen Änderungen wurde erweitert: Das Limit von 50 MB beim Kopieren wurde auf 500 MB angehoben Es kann jetzt auch innerhalb einer Bibliothek kopiert werden, dann wird eine Datei mit einer Nummer am Ende des Datei-Namens erzeugt. Diese Änderungen erfolgen zuerst im First Release und anschließend an allen Office 365 Tenants! Bewegen von Dateien Hier musste Microsoft leider erst einmal einen Rückzieher machen, das funktioniert derzeit nicht von OneDrive for Business zu SharePoint (Team Sites oder Groups). Aber bei meinem letzten … OneDrive for Business | erweitertes Dateimanagement | Verschieben weiterlesen

SharePoint Online | Download multiple Files


Sometimes it’s easy. You have to wait. And here the Big Brother have learned from his little brother. I’m speaking about OneDrive for Business and OneDrive (Personal). In OneDrive (Personal) the functionality of automatically packing files into a zip file, if you select more than one file and the Download was implemented a long time ago. 1 Select more than one file 2 Click on Download 3 All selected files are zipped into a file OneDrive_XXXX.XX-XX.zip and you may save it. The message differs depending on the browser and its settings, Microsoft rolled out this new function to all tenants. … SharePoint Online | Download multiple Files weiterlesen

SharePoint Online | Mehrere Dateien herunterladen


Manchmal ist es einfach. Da kann der große Bruder vom kleinen Bruder lernen. Und das hat OneDrive for Business von OneDrive (der persönlichen Variante) gelernt. Dort gibt es die Funktionalität schon lange. Es geht um das automatische “Zippen” von mehreren Dateien bei einem Download: 1 Zuerst werden in einer Dokumentenbibliothek mehrere Dateien markiert. 2 Dann wird auf Herunterladen geklickt 3 Alle markierten Dateien werden in eine OneDrive_XXXX.X.XX.zip Datei gepackt und zum Herunterladen angeboten und je nach Browser und Einstellung automatisch gespeichert. Diese Funktionalität wird derzeit auf allen Tenants ausgerollt. Danke Microsoft, warum nicht gleich so. SharePoint Online | Mehrere Dateien herunterladen weiterlesen