Startseite > Next Generation Sync Client, Office365, OneDrive, OneDrive for Business > Next Generation Sync Client | Mail von Microsoft

Next Generation Sync Client | Mail von Microsoft


OneDrive for Business, Microsoft

Office 365 Benutzer bekommen (unaufgefordert) eine Mail, die die Umstellung des alten Synchronisierungs-Client “Groove.exe” auf den Client der nächsten Generation vorbreiten soll. Es kann jedoch sein, dass manche mit “…einen neuen Synchronisierungsclient…”  etwas verwirrt sind. Schon wieder ein neuer Client?

Die wichtigste Passage (1) habe ich gelb markiert.

Microsoft Mail an den Office 365 Administrator

Hintergrund:

Mit der Entwicklung des Next Generation Sync Clients hat Microsoft die Logik umgekehrt.

Logik der Erstsynchronisation

In den “alten Tagen”, und in der Abbildung zu sehen, auch heute noch bei SharePoint Team Sites und Groups werden Dokumenten-Bibliotheken von “oben”== Cloud nach “unten” == Client angestoßen. (Groove.exe) Der Benutzer wechselt zur entsprechenden SharePoint Seite und drückt auf den “Synchronisation” Button. Dieses Prinzip wurde mit der Entwicklung des Next Generation Sync Clients umgekehrt. Auf dem Client  stoße ich die Erst-Synchronisations-Aktion mit “Geschäftskonto” hinzufügen an. Nach Eingabe der Benutzerinformationen verbindet sich der NGSC mit der entsprechenden OneDrive for Business Seite und bringt ein weiteres Fenster auf dem Client zu Ansicht, bei dem  der Benutzer die Ordner (und darin enthaltene Dateien) auf genau diesem Gerät dauerhaft synchronisieren möchte. Also von “unten”== Client nach “Oben” == Cloud. 

Derzeit geht die Synchronisation mit dem NGSC ausschließlich mit OneDrive for Business in Office 365 und OneDrive (Personal). 

Und um Kommentare der SharePoint Kenner gleich auszuschließen: Ja, wenn die ULR der Teamsite bekannt war, konnte man auch mit dem alten Groove-Client  von unten nach oben …

Microsoft möchte jetzt nach und nach den “Groove Client” eliminieren. Und dafür ist das Mail gedacht, dass die Office 365 Administratoren erhalten. Denn derzeit kann man auch noch mit der alten Methode und dem alten Groove Client synchronisieren.

Windows 10 Benutzer haben den NGSC ja bereits mit der Installation auf dem Rechner. Aber Benutzer von Windows 7, 8.0, 8.1 müssen den NGSC erst einmal installieren.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. 8. August 2016 um 14:10

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: