Archiv

Posts Tagged ‘Administrator’

OneDrive For Business | Admin Access to a user’s ODFB


OneDrive for Business, Microsoft

Scenario: An Employee leaves the company. What happened with his documents, stored in OneDrive for Business?

So here is a quick guide, if you want to do download and upload the data as an administrator, using Next generation sync client

Enable access as an Administrator in Office 365 to the users ODFB account 

  1. Connect as an administrator to the users ODFB with NGSC
  2. After complete syncing, connect to a different users ODFB
  3. Upload (sync) the data to this new users using NGSC

If you only have a few users, this might be practicable. For the first step you need a PowerShell Script. And here you find the description and the complete code

Add/Remove Secondary Site Collection Admin to all OneDrive for Business users

But for Midsize and enterprise companies this takes to much time. It would be better, to migrate the data direct for one users OneDrive for Business to another Users OneDrive for Business, using BitTitan’s MigrationWiz. This is a Software as a Service tool. You only need a Browser and an internet connection. So I have written a blog post about this Scenario here.

Source: PowerShell Script by Jiji Technologies

OneDrive For Business | Admin Zugriff auf ODFB des Benutzers


OneDrive for Business, Microsoft

Ein Mitarbeiter verlässt das Unternehmen. Was passiert mit seinen Business-Daten, die der Benutzer in OneDrive for Business gespeichert hat?

Mit diesem Blog Post möchte ich die Grundlage beschreiben, wie ich das manuell durchführen kann.

  1. Administrator in Office 365 dem Benutzerkonto hinzufügen
  2. Mit einem Rechner verbinden, und die Daten synchronisieren (NGSC)
  3. Mit dem einem neuen Benutzer verbinden
  4. Daten zum neuen Benutzer synchronisieren. (NGSC)

Hört sich kompliziert an. Ist es aber nicht. Mit ein bisschen Power Shell  lässt sich das schnell erledigen. Das komplette Script und die Beschreibung finden Sie hier in englischer Sprache

Add/Remove Secondary Site Collection Admin to all OneDrive for Business users

Wurde der neue Admin dem Benutzerkonto hinzugefügt, ist der Rest einfach.

Der Aufwand lohnt sich aber nicht, wenn mehrere Mitarbeiter das Unternehmen verlassen. Im Mittelstand oder in Großunternehmen ist die manuelle Methode viel zu aufwändig. Außerdem wird die Internet-Bandbreite belastet.

Dann ist es besser, die Benutzerdaten von einem Benutzer direkt zu einem anderen Benutzer zu migrieren, das habe ich hier schon beschrieben.

Quelle: PowerShell Script by Jiji Technologies

Next Generation Sync Client | ready for Enterprise?

21. Januar 2016 7 Kommentare

OneDrive for Business, Microsoft

Next Generation Sync Client for adminstrators

The answer is: Yes and No. Today.

The Next Generation Sync Client is not available for all operating systems. Also it is not ready for all SharePoint storages. You have no chance to connect to SharePoint on Premise, neither to SharePoint Online ( Team sites and Groups). So I have written about that here. (also see additional Links at the end of this blog post). Therefore my “No

My “Yes” testimony comes from elsewhere. The Synchronization is ready for OneDrive for Business (the old “My site”). If Microsoft will subsequently supply the Update for Windows 8.1 this quarter, then the administrators are able to complete a job, we never have with the old Groove-Client.

With the NGSC, Microsoft have implemented several features, to make thee administrators happy. So for example, they may do a silent installation of the new Sync-Client and also connect the client with the users OneDrive for Business without any users input.

And here is a document from Microsoft, which describes all functionality.

  • Deployment of Registry Keys
  • Automatically Deployment and Installation without any user input
  • Automatically configuration to each users ODFB
  • Installation via GPO‘s or System Center Configuration Manager
  • Possible restriction to not use OneDrive (personal)
  • Allowing for continuously Updates for NGSC
  • Disallowing to store data to another location
    My advice to all administrators: Read this document carefully. And You should be aware all the stuff with registry, Azure AD, GPOs and Power shell.
      Conclusion
      Microsoft has done a good job with the development of the Next Generation Sync client. Administrators are now able to do jobs for all the users in their company, have the control, but they would never have the chance, to the same things with the old Groove client. And in the next weeks and months, you are able to do it with any operating system and in the future also with SharePoint (online) and Groups. And they may start now.
      Links:

    OneDrive for Business | Next Generation Sync Client – first steps
    OneDrive for Business | Next Generation Sync Client – Step Two

    Next Generation Sync Client | Für Firmen geeignet?

    19. Januar 2016 6 Kommentare

    OneDrive for Business, Microsoft

    Next generation Snyc Client for Administratoren

    Die Antwort lautet Ja und Nein. Derzeit.

    Noch steht der Next Generation Sync Client nicht für jedes Betriebssystem und nicht für alle Speicherorte zur Verfügung. So fehlt der Zugriff zu allen on Premise Varianten von SharePoint komplett. Für Office 365 Kunden können derzeit noch keine Dokumente aus SharePoint Teamsites oder Dokumente aus Groups synchronisiert werden. Darüber habe ich hier bereits ausgiebig geschrieben (siehe Ende des Blog Posts). Deshalb mein Nein.

    Das Ja kommt jedoch von anderer Stelle. Die Synchronisierung zu jedem OneDrive for Business (der ehemaligen MySite) funktioniert ja bereits. Bei den Betriebssystemen fehlt derzeit nur noch Windows 8.1. Und das hat Microsoft versprochen, im ersten Quartal 2016 nachzuliefern.

    Für Firmen geeignet bedeutet aber nicht nur eine reibungslose Synchronisation, sondern auch eine komplette Steuerung für Administratoren.

    Und mit der Neuentwicklung des Next Generation Sync Client hat Microsoft diese Funktionen bereitgestellt.

    So ist eine vollautomatische Installation ohne Benutzereingaben und direktes Verbinden des Benutzers mit dem jeweiligen OneDrive for Business jetzt durch die Administration möglich.

    und hier geht es zum Dokument, welches alles komplett beschreibt:

    • Verteilen von Registry Schlüsseln
    • Verteilung und Installation ohne Benutzereingriff
    • Automatische Konfiguration zum jeweiligen Benutzer Account in ODFB
    • Installation via GPO‘s oder SCCM
    • Verhindern, dass Benutzer OneDrive (Personal) benutzen können
    • Regelmäßig Updates für den NGSC erlauben
    • Verhindern, dass Synchronisation -Daten an anderer Stelle gespeichert werden
      Ich kann nur jedem Administrator raten, dieses Dokument komplett zu lesen. Mit Registry, GPOs, Azure AD und Power Shell sollten man aber umgehen können.
      Zusammenfassung
      Microsoft hat bei der Entwicklung ganze Arbeit geleistet. Forderungen, die nicht mit dem alten Groove-Client niemals erfüllt werden konnten, sind jetzt realisiert. Und wenn in den kommenden Wochen auch Windows 8.1 unterstützt wird, und in der weiteren Zeit dann SharePoint (online) und Groups, dann ….
        Links:

      OneDrive for Business Next Generation Sync Client – erste Schritte
      OneDrive for Business | Next Generation Sync Client – Schritt Zwei

      %d Bloggern gefällt das: