OneDrive Insider Version 22.045 und 22.055


OneDrive Versionen 22.045.0227.0004 und 22.055.0313.0001
OneDrive Versionen 22.045.0227.0004 und 22.055.0313.0001

In der Woche zum 11.3.2022 wurde die OneDrive Insider Version 22.045.0227.0004 veröffentlicht. Nichts auffälliges, aber diese Version wurde dann auch zur Produktiv-Version erkoren. Lieder kommt Microsoft nicht hinterher, die offizielle Seite upzudaten. Hier gibt es aber alle Versionen

Neue Gruppenrichtlinie in OD Version 22.045

Mit der OneDrive Version 22.045.0227.0004 erhalten die Administratoren eine neue Gruppenrichtlinie mit dem Namen „Benutzer dürfen sich für Feedback und Support an Microsoft wenden“. Es handelt sich dabei um eine Richtlinie für die Computer Konfiguration. Bei Microsoft sucht man diese Richtlinie in der offiziellen Dokumentation vergeblich. Die String-ID lautet „EnableFeedbackAndSupport

Gruppenrichtlinie Benutzer dürfen sich für Feedback und Support an Microsoft  wenden
Gruppenrichtlinie Benutzer dürfen sich für Feedback und Support an Microsoft wenden

Die Beschreibung der Gruppenrichtlinie lautet:

Diese Einstellung legt fest, ob Benutzer in Ihrer Organisation direkt mit Microsoft über die Benutzererfahrungen in der Synchronisierungs-App kommunizieren können. Wenn Benutzer Ihre Gedanken mitteilen können, hilft es uns, OneDrive zu verbessern.

Wenn Sie diese Einstellung aktivieren oder nicht konfigurieren, können Benutzer die Erfahrungen in der OneDrive-Synchronisierungs-App verwenden, um sich für Feedback und Support direkt an Microsoft zu wenden. 

Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren, können sich Benutzer innerhalb der Synchronisierungs-App nicht für Support, Feedback oder Vorschläge an Microsoft wenden. Benutzer haben weiterhin Zugriff auf Hilfeinhalte und Selbsthilfetools.

Diese Gruppenrichtlinie hat drei Möglichkeiten, die einzeln oder in Kombination aktiviert werden können. 

Dabei werden drei Keys in der Registry gesetzt:

  • EnableContactSupport
  • EnableSurveyCampaigns
  • EnableSendFeedback

Eigentlich bietet die Gruppenrichtlinie genau das, was die Administratoren benötigen, aber schon vor Monaten hat Microsoft eine Gruppenrichtlinie veröffentlicht und nicht beschrieben, die jetzt weggefallen ist.

Gruppenrichtlinie Verhindern, dass benutzer Microsoft kontaktieren, um Feedback und Suppport zu erhalten
Gruppenrichtlinie Verhindern, dass benutzer Microsoft kontaktieren, um Feedback und Suppport zu erhalten

Diese Gruppenrichtlinie wirkt genau umgekehrt, und ich frage mich jetzt, was passiert, wenn beide Gruppenrichtlinien aktiviert sind (in der Vergangenheit wurde)

Auch hier werden drei Keys in der Registry gesetzt:

  • DisableGranularFeedbackContactSupport
  • DisableGranularFeedbackReceiveSurveys
  • DisableGranularFeedbackSendFeedback

Leider bekomme ich derzeit von Microsoft keine Antwort. In der offiziellen Beschreibung sind sowohl die neue als die alte nicht aufgeführt.

Neue Gruppenrichtlinie in OD Version 22.055

In der Woche zum 21.3.22 erreichte uns die OneDrive Insider Version 22.055.0313.0001. Mit dieser Version sind die Fixes für das Windows 11 Explorer OneDrive FlyOut Menü enthalten, dass ich hier beschrieben habe. Aber auch in dieser OneDrive Version wurde eine neue Gruppenrichtlinie ausgeliefert. Die Administratoren erhalten jetzt eine Verbesserung zum Status der OneDrive Synchronisierung (OneDrive Sync Health), besser bekannt als Admin Sync Report.

Gruppenrichtlinie Synchronisieren von Adminstratorberichten
Gruppenrichtlinie Synchronisieren von Adminstratorberichten

Die neue Gruppenrichtlinie hat den Namen „Synchronisieren von Administratorberichten“

Das OneDrive-Synchronisierungsintegritätsdashboard stellt Berichte zu Synchronisierungs-App-Geräten und Integrität bereit. Mit dieser Einstellung kann die OneDrive-Synchronisierungs-App Synchronisierungsgeräte- und Integritätsdaten in Administratorberichte kompilieren. Diese Berichte ermöglichen es Ihnen, häufige Fehler in einer Organisation proaktiv zu identifizieren, zu untersuchen und zu beheben.

Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, meldet die OneDrive-Synchronisierungs-App Geräte- und Integritätsdaten in Administratorberichten. Sie müssen diese Einstellung auf den Geräten aktivieren, von denen Sie Berichte abrufen möchten.

Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, werden Geräte- und Integritätsdaten der OneDrive-Synchronisierungs-App nicht im OneDrive-Synchronisierungsintegritätsdashboard angezeigt.

alte Gruppenrichtlinie Synchronisieren von Administratorenberichten mit Mandantenzuordungsschlüssel
alte Gruppenrichtlinie Synchronisieren von Administratorenberichten mit Mandantenzuordungsschlüssel

Die Administrationsberichte sind immer noch in der Preview Phase. Das bedeutet, dass diese nur mit der Synchronisation von OneDrive Insider oder OneDrive Produktion verwendet werden kann.

Und bisher musste eine andere Gruppenrichtlinie mit dem Namen „Synchronisierung von Administratorenberichten“ benutzt werden, um das jeweilige Gerät zu den Administratorberichten hinzuzufügen. Ausserdem musste auch der Mandantenzuordnungsschlüssel dieser Richtlinie hinzugefügt werden.

Laut Auskunft der Microsoft Produkt Managerin Donna Malayyeri wurde mir versichert, dass nur noch die neue Gruppenrichtlinie Synchronisieren von Administratorberichten“ benötigt wird. Der TAK (Tenant Association Key = Mandantenzuordnungsschlüssel ) bei der alten Richtlinie wird also nicht mehr benötigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..