Startseite > Next Generation Sync Client, OneDrive, OneDrive for Business, Windows 10 > OneDrive | Einstellungen und Gruppenrichtlinien

OneDrive | Einstellungen und Gruppenrichtlinien


Einstellungen im Next Generation Sync Client

Es kommt darauf an. Das ist meine Lieblingsantwort. Weil es darauf ankommt, ob Du ein privater Benutzer bist oder aber ein Benutzer einer Großfirma.. Denn man kann es so oder so handhaben:

Bild Beschreibung
Einstellungen im Next Generation Sync Client

Unter Einstellungen findet man zwei (drei) neue Einträge 
         
Synchronisierung automatisch anhalten, wenn dieses Gerät im Stromsparmodus ist

Anmerkung: An einem Desktop Gerät kann es sein, dass es nur zwei (ein) Einträge gibt

Akku Einstellungen

Unter Windows 10 findet man bei den Einstellungen – System – Akku einen Schieberegler, mit dem man einstellen kann, ab wann der Rechner in den Stromsparmodus wechseln soll.

In dem Beispiel links sind 30% eingestellt, dann wechselt das Gerät selbständig in den Stromsparmodus

Das bedeutet dann, dass alle OneDrive Verbindungen in den Pausenmodus wechseln und nicht mehr synchronisieren.

Natürlich kann man das überschreiben.

Akku Einstellung Benachrichtigung        

Die Benachrichtigung kommt als Toaster und verschwindet nach kurzer Zeit

Synchronisierung kostet nun mal Energie und da dies automatisch vorgenommen wird, bleibt Ihr Gerät etwas länger am “leben”
         

Bei einem Benutzer einer größeren Firma kann der Administrator diese Einstellung mit Hilfe einer Gruppenrichtlinie vornehmen:

Fortsetzen der Synchronisierung, wenn der Stromsparmodus aktiviert ist

Es ist eine Gruppenrichtlinie in der Benutzer-Konfiguration:

Mit dieser Einstellung können Sie die Funktion für automatisches Anhalten für Geräte deaktivieren, bei denen der Stromsparmodus aktiviert ist.

Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, wird die Synchronisierung fortgesetzt, wenn Benutzer den Stromsparmodus aktivieren. OneDrive hält die Synchronisierung nicht automatisch an.

Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, wird die Synchronisierung automatisch angehalten, wenn der Stromsparmodus erkannt und eine Benachrichtigung angezeigt wird. Benutzer können wählen, ob keine Unterbrechung wünschen, indem sie in der Benachrichtigung auf „Trotzdem synchronisieren“ klicken. Wenn die Synchronisierung angehalten wird, können Benutzer die Synchronisierung fortsetzen, indem sie auf das OneDrive-Cloudsymbol im Infobereich der Taskleiste und dann auf die Warnung oben im Aktivitätscenter klicken.

Durch Aktivieren dieser Richtlinie wird folgender Registrierungsschlüsselwert auf 1 festgelegt:
[HKCU\SOFTWARE\Policies\Microsoft\OneDrive] "DisablePauseOnBatterySaver"=dword:00000001

Anmerkung: Diese Richtlinie wirkt eigentlich spiegelverkehrt

Source: Microsoft Docs


Bild Beschreibung
Einstellungen im Next Generation Sync Client

Unter Einstellungen findet man zwei (drei) neue Einträge:
         
Synchronisierung automatisch anhalten, wenn sich dieses Gerät in einem getakteten Netzwerk befindet

Hier ein Beispiel: In jedem ICE befinden sich SSID’s, die alle den gleichen Namen haben: WIFIonICE

Das ist gut, denn man wird automatisch eingeloggt, wenn man den Rechner startet

Das hat aber auch einen Haken. Denn in der 2.Klasse stehen nur 200 MB Volumen zur Verfügung, und die Verbindung ist leider nicht sehr gut.

Getaktete Verbindung

Zuerst muss also dieser SSID als getaktete Verbindung eingetragen werden. Das findet man unter
Einstellungen – Netzwerk und Intranet – WLAN – Bekannte Netzwerke verwalten

Dann nach unten Scrollen und dann die SSID suchen.

Dort auf Eigenschaften klicken und danach “als getaktete Verbindung festlegen” aktivieren

Auch hier hat der Administrator die Möglichkeit, dies mit einer Gruppenrichtlinie einzustellen:

Fortsetzen der Synchronisierung getakteter Netzwerke

Es ist eine Gruppenrichtlinie in der Benutzer-Konfiguration:

Mit dieser Einstellung können Sie die Funktion für automatisches Anhalten deaktivieren, wenn Geräte eine Verbindung mit getakteten Netzwerken herstellen.

Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, wird die Synchronisierung fortgesetzt, wenn sich Geräte in einem getakteten Netzwerk befinden. OneDrive hält die Synchronisierung nicht automatisch an.

Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, wird die Synchronisierung automatisch angehalten, wenn ein getaktetes Netzwerk erkannt und eine Benachrichtigung angezeigt wird. Benutzer können wählen, ob keine Unterbrechung wünschen, indem sie in der Benachrichtigung auf „Trotzdem synchronisieren“ klicken. Wenn die Synchronisierung angehalten wird, können Benutzer die Synchronisierung fortsetzen, indem sie auf das OneDrive-Cloudsymbol im Infobereich der Taskleiste und dann auf die Warnung oben im Aktivitätscenter klicken.

Durch Aktivieren dieser Richtlinie wird folgender Registrierungsschlüsselwert auf 1 festgelegt:
[HKCU\SOFTWARE\Policies\Microsoft\OneDrive] "DisablePauseOnMeteredNetwork"=dword:00000001

Anmerkung: Diese Richtlinie wirkt eigentlich spiegelverkehrt

Source: Microsoft Docs

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: