Archiv

Posts Tagged ‘FSSHTTP’

Next Generation Sync Client – Technologie

30. Januar 2017 3 Kommentare

Es ist schon ein paar Tage her,seit dem wir in der Lage sind, Dokumente und Dateien in SharePoint auf den lokalen PC zu synchronisieren. Die alte Technologie (Groove.exe) und die neue Technologie des Next Generation Sync Client versetzt uns in die Lage, diese Dateien sicher zwischen der Cloud und einem lokalen Gerät zu übertragen und die Bearbeitung mit mehreren Personen zu initiieren. Die neuen Client-Programme wie Word, Excel und PowerPoint oder aber die Online Versionen sind inzwischen mit erweiterten Möglichkeiten ausgestattet, so dass z.B. auch das gleichzeitige Bearbeiten von Dokumenten möglich ist. Aus der Vergangenheit hat Microsoft viel gelernt. Und das beste in den Next Generation Snyc Client implementiert.

Grundsätzlich werden zwei verschiedene  Technologien verwendet. BITS und MS-FSSHTTP.
BITS steht für Background Intelligent Transfer Service aus dem Jahr 2001 und MS-FSSHTTP File Synchronization via SOAP over HTTP Protocol aus dem Jahr 2009. Schon im alten Synchronisations-Client “Groove” war diese Technik implementiert und wurde mit Office 2010 benutzt.

Vereinfacht ausgedrückt wird BITS immer dann benutzt, wenn es sich nicht um ein Office Dokument handelt.

Next Generation Sync Client: MS-FSHTTP Protokoll

Denn bei Dateien wie Bildern aus unterschiedlichen Formaten wird die Datei komplett übertragen. Das soll sicher und an die jeweilige Bandbreite angepasst passieren.

Sind Office Dateien im Spiel, dann komm MS-FSHTTP zum Einsatz. Denn wenn ich ein Dokument überarbeite, wird das Dokument nicht noch einmal komplett übertragen, sondernd nur die Änderungen.

Next Generation Sync Client: MS-FSHTTP Protokoll

Für den Benutzer kommt das Microsoft Office Upload Center ins Spiel, das uns bei Konflikten hilft, diese aufzulösen.

Office 2016 (oder Office 365 Pro Plus

Egal, wie Sie ein Dokument mit Office 2016 öffnen (Datei öffnen, Zuletzt verwendetes Dokument, Doppel-Klick auf lokal synchronisiertes Dokument oder einen Klick auf die URL, es wird immer die synchronisierte Datei geöffnet. Sollten z.B. Änderungen von einem anderen Benutzer durchgeführt worden sein, werden diese Änderungen asynchron heruntergeladen und dem vorhandenem Dokument hinzugefügt.

Next Generation Sync Client: Eigenschaften und Office Und beim Speichervorgang wird genauso verfahren. Zuerst wird lokal gespeichert. Besteht keine Internetverbindung wird genau so verfahren. Allerding versucht der NGSC das Dokument wieder mit der Cloud zu synchronisieren, wenn die Internetverbindung wieder besteht. Und selbstverständlich versucht Office mit Dateien, die bereits geöffnet sind, diese in das Konzept der möglichen gleichzeitigen Bearbeitung eines Dokument zu integrieren.

Dabei ist diese Bearbeitung nicht konfliktfrei.Es gibt unzählige Varianten wie verschiedene Office Versionen im Einsatz etc. und es wird zuerst versucht, den Konflikt zu lösen. Auch hier stehen dem Anwender mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

Die Office Integration mit dem OneDrive Next Generation Snyc Client funktioniert mit der Office Klick 2 Run Version 16.0.7167.2001 oder höher bzw. bei der Installation als MSI-Paket Version 16.0.4432.1000 oder höher.

Microsoft SharePoint Workspace 2010 – Protokolle

28. September 2010 5 Kommentare

Mit SharePoint Workspace 2010 haben wir neue Möglichkeiten bekommen, Daten zu synchronisieren. Da wäre zum einen der neue Arbeitsbereich “Groove Arbeitsbereich 2010” als auch der “SharePoint Arbeitsbereich”, also die Möglichkeit Daten mit SharePoint Server 2010 zu synchronisieren und “offline”  auf dem Client zu haben. Da stellt sich die Frage, welche Protokolle werden hier benutzt ?

Die nachfolgende Tabelle gibt Aufschluss über Protokolle / Ports, auch im Vergleich zum Vorgänger Groove 2007:

Peer to Peer

 

Groove Server Manager und Relaydienste

 

Sharepoint Workspace mit SharePoint- und Groove-Servern

Workspace  Groove 2007  SharePoint
Workspace 2010
 
Comments 
Groove workspace 2007 (in 2010) or
Standard workspace 2007 (in 2007)
TCP 2492 /
TCP 80 /
TCP 443
TCP 2492 / TCP 80 /
TCP 443
Because a 2007 workspace in 2010 needs to be able to have members who use Office Groove 2007, the transport is identical.
Groove Workspace 2010– data synchronization –file metadata communications N/A Custom FSSHTTP-like transport Subset of Windows Sync Framework Both run over TCP 2492 /TCP 80 /TCP 443 for compatibility with Groove Relay
Shared Folder / File Sharing workspace TCP 2492 /
TCP 80 /
TCP 443
TCP 2492 /
TCP 80 /
TCP 443
The only difference between versions is additions to local file operations, to accommodate 64-bit Windows. You can create a Shared Folder in 2010 and invite a 2007 user to it.
SharePoint Files tool sync with SharePoint Server (tool runs in  a  2007 workspace, in either product version) Web-DAV
(over
TCP 80 /
TCP 443)
WebDav(over TCP 80 / TCP  443) The SharePoint Files tool is the 2007 version
SharePoint workspace in SW 2010– data synchronization– file metadata communications N/A FSSHTTPWindows Sync Framework Both run over TCP 80 /TCP 443

Zusammenfassung: Im Vergleich zu Groove 2007 benötigt SharePoint Workspace keine neuen Ports, aber für einige Operationen müssen bestimmte Services auf dem SharePoint Server eingeschaltet werden.

siehe auch: Planen von SharePoint Workspace 2010

%d Bloggern gefällt das: