Startseite > OneDrive, SkyDrive > OneDrive | im Vergleich zu Apple iCloud, Google Drive und Dropbox

OneDrive | im Vergleich zu Apple iCloud, Google Drive und Dropbox


OneDrive SkyDrive

gestern war ziemlich viel los in den sozialen Netzwerken. Der Namensumstellung von SkyDrive zu OneDrive und die Verfügbarkeit, die bis n den Abendstunden dann abgeschlossen war. Für alle Benutzer. Wer SkyDrive im Web-Browser aufrief, sah in den Morgenstunden wie gewohnt noch SkyDrive

SkyDrive

ein erneuter Aufruf im Laufe des Tages brachte es dann an den Tag

OneDrive

Aus SkyDrive wurde OneDrive

Für manche Benutzer der sozialen Netzwerke war oftmals auch zu lesen, was dass den wieder neues sei.

FolderShare – Windows Live Sync –Live Mesh Beta – Windows Live Mesh – SkyDrive – OneDrive , das sind die Evolutionszyklen der Microsoft Software, und wer nicht jeden Tag mit diesem Thema zu tun hat, der kann hier schon einmal durcheinander kommen. Viele kennen und nutzen Dropbox, andere nehmen iCloud von Apple, und dann gibt es ja noch Google Drive, Box, …

Um 20:11 Uhr verschenkte Microsoft dann mal schnell 10 Petabytes Speicher in der Cloud. 100.000 Benutzer von SkyDrive OneDrive mussten sich nur mal mit dem Web-Browser auf OneDrive einwählen und bekamen dann 100 GB zusätzlichen Speicherplatz  für 1 Jahr. Nach 35 Minuten war die Geschenk-Aktion vorbei. Und 100.000 OneDrive Benutzer glücklich.

Doch zurück zum Thema. Wodurch unterschieden sich die Cloud-Dienste. Ohne die technischen Details, Ohne Geschwindigkeits-Tests, sondern einmal so die wesentlichen Fakten.

Und auch hier gibt es eine Übersicht. Sowohl in englischer, als auch in deutscher Sprache

Beide Seiten unterscheiden sich. Auf der deutschen Seite sind keine Speicheroptionen enthalten. Sie sollten also beide Seiten (deutsch und englisch) vergleichen!

Hier die deutsche Fassung mit dem Stand vom 20.02.2014

Speicher Optionen

 

OneDrive

Apple iCloud

Google Drive

Dropbox

kostenloser Speicherplatz

7 GB

5 GB

15 GB

2 GB

Add 50 GB

19 € / $25

$100

   

Add 100 GB

37 € / $50

 

$60

$99

Add 200 GB

74 € / $100

 

$119

$199

Gibt es Apps für mein Gerät?

 

OneDrive

Apple iCloud

Google Drive

Dropbox

Windows

§

§

§

§

Mac

§

§

§

§

iOS

§

§

§

§

Windows Phone

§

     

Android

§

 

§

§

Xbox

§

     

Kann ich mit anderen Benutzern zusammenarbeiten?

Sie können Dateien mit anderen teilen und gemeinsam bearbeiten, selbst wenn die anderen Benutzer nicht über ein OneDrive-Konto oder die neueste Office-Version verfügen.

 

OneDrive*

Apple iCloud

Google Drive

Dropbox

Nahtlose Zusammenarbeit mit Microsoft Office über PCs, Macs und das Web

§

     

Office-Dokumente gleichzeitig mit anderen online bearbeiten

§

 

§

 

Office-Dokumente online anzeigen

§

 

§

 

Dokumente im Browser bearbeiten

§

§

§

 

Ordner erstellen und teilen

§

§

§

§

 

Kann ich Fotos und Videos sichern und teilen?

Aber sicher! Dank OneDrive können Sie Ihre Erinnerungen nahtlos sichern und teilen, ohne dass ein anderes Programm erforderlich ist.

 

OneDrive

Apple iCloud

Google Drive

Dropbox

Automatisches Sichern eigener Aufnahmen

Windows 8.1, Android, iOS und Windows Phone

iOS

Für das Speichern und Freigeben von Fotos sind die separaten Produkte Google+ und Picasa erhältlich.

iOS und Android

Onlinediashows

§

§

 

§

Diashows per E-Mail senden

§

     

Auf Facebook posten

§

     

Bildtitel

§

§

 

§

Geomarkierungen anzeigen

§

§

   

 

Was muss ich bei einem neuen Windows-Gerät oder beim Upgrade auf die neueste Windows-Version tun?

In diesem Fall fällt die Entscheidung leicht, denn OneDrive ist in die neueste Windows-Version integriert. Ihnen stehen exklusive Funktionen zur Verfügung, wie z. B.:

Intelligente Dateien

Greifen Sie stets und überall auf Ihre OneDrive-Dateien zu, ohne übermäßig Speicherplatz oder Bandbreite zu benötigen. Sie können die gewünschten Dateien online und offline auswählen.

Problemloses Speichern

OneDrive ist Teil der Dateiauswahl. Jede Windows Store-App kann ohne zusätzlichen Aufwand Dateien direkt auf OneDrive speichern.

Sichern eigener Aufnahmen

Sie können alle Fotos und Videos, die Sie mit der integrierten Kamera erstellen, automatisch in guter bis bester Qualität in den Ordner „Eigene Aufnahmen“ hochladen. Dies funktioniert auch über getaktete Verbindungen.

Synchronisierungseinstellungen

Ihre PC- oder Geräteeinstellungen können jetzt gesichert und synchronisiert werden, einschließlich der Einstellungen für die Startseite, installierte Apps, App-Daten und sogar Ihre Favoriten im Internet Explorer.

 

Wie geht OneDrive mit unterschiedlichen Dateitypen um?

Dokumente

OneDrive ist in die neueste Office-Version integriert. Mit den kostenlosen Office Web Apps können Sie Dokumente bequem in Ihrem Browser erstellen, bearbeiten, teilen und gleichzeitig mit anderen daran arbeiten, ohne sich Gedanken über die Formatierung zu machen. Sie können sogar Änderungen verfolgen, frühere Versionen automatisch speichern und vieles mehr.

Fotos

OneDrive kann Ihre eigenen Aufnahmen – Fotos und Videos – automatisch von Ihrem Windows 8.1-PC und Ihren Smartphones und Tablets mit Android, iOS und Windows Phone hochladen. So sind Ihre Dateien selbst bei Geräteproblemen geschützt.

Mit OneDrive können Sie Ihre Fotos direkt auf Facebook posten, animierte GIF-Dateien durchsuchen und sogar in Ihren Fotos nach Text suchen.

Notizen

Mit OneNote können Sie bequem und einfach Notizen und andere Informationen von all Ihren Geräten erfassen. Wenn Sie Ihre Notizbücher auf OneDrive speichern, können Sie diese überall anzeigen und bearbeiten.

OneNote bietet zudem leistungsstarke Funktionen beispielsweise zum Zeichnen, zur Handschrifterkennung, zum Speichern von Webclips sowie für Audioaufnahmen.

Umfragen

OneDrive unterstützt Excel-Umfragen in der Excel Web App. Erstellen Sie ganz einfach Umfragen, erfassen Sie die Antworten, und exportieren Sie die Daten zur eingehenden Analyse und Sichtung nach Excel.

Videos

OneDrive passt die Videowiedergabe an die Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung an. So können Sie Videos auch ohne schnelle Verbindung streamen.

  1. Rene Weiss
    18. Oktober 2014 um 22:45

    Warum liest sich Ihr Beitrag wie ein Microsoft-PR-Artikel?
    Vielen Dank für Ihre Arbeit, sofern denn privates Interesse dahintersteht, aber wo sind Anmerkungen dazu, wie OneDrive mit dem Datenschutz umgeht? Oder mit Beschwerden über langsamen Upload?
    Ein Update Ihres Artikels könnte dabei helfen. Ich suche gerade danach.

    Viele Grüße!
    René

  2. Erhard D. Burri
    18. September 2014 um 15:56

    Was mir in diesem Vergleich fehlt ist die Information darüber, ob auch das Hochladen und Synchronisieren einer bestehenden Ordnerstruktur möglich ist. Ich möchte nämlich meine auf dem Mac befindliche Ordnerstruktur nicht erst noch duplizieren/nachbauen müssen.

    • 18. September 2014 um 20:49

      Nein, so einfach ist es nicht. Sie können nicht Ihre vorhandene Ordnerstruktur synchronisieren.

      • Erhard D. Burri
        19. September 2014 um 08:49

        Besten Dank!
        Ich nutze seit 2 Jahren den Cloud-Dienst „SugarSync“. Er wird absolut zuverlässig geführt und ich habe in der gesamten Zeit nie eine technische Panne etc. erlebt. Kostenpunkt für 100GB pro Jahr: rund 100$. Der Dienst wird insbesondere in den USA fast durchwegs positiv kommentiert. Ich kann mit iPad und iPhone bei bestehender Verbindung jederzeit ein Dokument downloaden und bearbeiten. Sobald das Dok auf meinem MacBook Pro in der neusten Fassung in der Ordnerstruktur abgelegt wird, erfolgt die Synchronisation zu „SugarSync“ automatisch und rasch.
        Die Bearbeitung eines Downloads auf dem iPad mit Office 365 ist recht komfortabel und weit mehr als eine Notlösung. Für die Betrachtung und Bearbeitung von einzelnen Dateien gilt dies selbstverständlich auch für iCloud, OneDrive & Co.

  3. Alexander
    12. August 2014 um 18:10

    Wichtige Eigenschaft fehlt hier komplett. Dropbox versioniert alles, OneDrive z.B. nicht. Backups sind somit immer aktuell und ggf. kann man nicht mehr zurück.

    • 13. August 2014 um 13:46

      das sind 2 verschiedene Prinzipen bei der Versionierung: OneDrive versioniert ausschließlich Office Dokumente. Bei einer Änderung eines großen Office Dokumentes werden nur die geänderten Teile übertragen. Und eine Versionierung erfolgt automatisch. Und das bis zu 25 mal in der Tiefe. Wenn ich allerdings ein Bild ändere, macht ja Versionierung (meist) kein Sinn.

  1. 22. April 2014 um 14:57

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: