Startseite > Cloud, OneDrive, SkyDrive > SkyDrive | Limits

SkyDrive | Limits


SkyDrive

auch bei SkyDrive gibt es Grenzen, die zu beachten sind:

Upload Größe via Browser 300 MB*)
Upload Größe via SkyDrive App (Windows) 2 GB
Erstellen und Upload von neuem Ordner (mit und ohne Dateien) im Windows Explorer (SkyDrive App) Nein Ja
Upload von leeren Dateien Nein Ja
Länge Dateiname incl. Pfad 442 Zeichen
ungültige Zeichen /\<>:*”?|
ungültige Zeichen am Anfang /Ende Space, Period
nicht erlaubte Dateinamen (Ordner) AUX, PRN, NUL, CON, COM0, COM1, COM2, COM3, COM4, COM5, COM6, COM7, COM8, COM9, LPT0, LPT1, LPT2, LPT3, LPT4, LPT5, LPT6, LPT7, LPT8, LPT9
Upload nicht möglich wenn,… …Dateiname ohne Extension und der Ordner den gleichen Namen aufweist.
Status von SkyDrive und anderer Dienste wie Hotmail,Outlook, Kontakte, Kalender, verbundene Dienste, Messenger, Family Safety Status

[Update 19.02.2014 ]
Die Limits von OneDrive sind die gleichen wie bei SkyDrive

*) Mit dem Internet Explorer 10 oder der aktuellen Version eines anderen Webbrowsers können Dateien mit einer Größe von bis zu 2 GB auf OneDrive hochgeladen werden. Die 300 MB Limitierung gilt nur für ältere Webbrowser

  1. Anonymus Sky Drive user
    17. Dezember 2013 um 20:20

    Gute Zusammenfassung, obwohl ich das Größenlimit von Dateien, die von nicht angemeldeten Personen heruntergeladen werden können vermisse (wurde vom Vorgänger genannt).
    Woher hast du diese Daten / ist diese Liste noch aktuell / woher bekomme ich diese Informationen, wenn du diese Tabelle nicht mehr pflegst?

    • 17. Dezember 2013 um 22:40

      der Beitrag ist ja schon ein Jahr alt… einfach den Blog abonnieren .-)

  2. Gott_ist_mit_euch
    14. März 2013 um 19:05

    An den oben genannten Limits ist garnicht so viel schlecht. OK, 300Mb per Brauser ist schon mager (auch wenn klassische Filehoster da nicht anders sind) – aber das größte Manko, und dadurch stehe ich kurz davor von Skydrive auf einen anderen Cloudspeicher zu wechseln, ist die Beschränkung auf 100MB-Dateien welche von fremden Personen heruntergeladen werden können ohne sich anmelden zu müssen. Sobald die Datei größer als 100MB ist muss sich die Person ein Microsoftkonto zulegen – und das kann ich nun wirklich von keinem verlangen. Hier sind andere Speicher einfach weiter und nicht nur deshalb erfreut sich Dropbox (als Beispiel) größerer Beliebtheit als Skydrive (obwohl mir Skydrive mehr kostenlosen Speicher bietet).

  3. Boris
    15. Januar 2013 um 19:54

    Danke für die hilfreiche Infos, SkyDrive ist halt doch von Microsoft😦
    auf dene ersten Blick nicht schlecht, aber im Detail dann doch wieder schrott.

  1. 1. September 2014 um 18:22
  2. 1. September 2014 um 18:05
  3. 24. Februar 2014 um 08:45
  4. 20. Januar 2013 um 14:45
  5. 6. Dezember 2012 um 19:19
  6. 3. Dezember 2012 um 16:12

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: