Archiv

Posts Tagged ‘Defender’

OneDrive – Neuheiten: neue Dateiformate, Restore mit Anleitung


Restore Mit Defender in Windows 10 1803

keine großen Neuheiten, aber doch einige News, die für bestimmte Benutzer sehr interessant sein könnten:

 

Neue Dateiformate für OneDrive, SharePoint und Teams

weitere 30 neue Dateiformate hat Microsoft in der Webansicht spendiert. Damit ist die Bibliothek auf über 300 Dateitypen angewachsen.

File Viewers  Web

Der Original Blog-Beitrag von Stephen Rose in engl. Sprache


OneDrive Files Restore und Windows Defender

ein weiterer Schutz hat Microsoft Anwendern von Office 365 Home, Office 365 Personal und OneDrive for Business Benutzern in Verbindung mit Windows 10 Version 1803  (Windows 10 April 2018) .

Neu dabei ist, dass der Benutzer durch den Defender gewarnt wird und eine geführte Anleitung erhält, wie er die durch Ransomware umbenannte Dateien zurücksetzen kann.

Restore mit Defender

Der Original Blog-Post von Aaron Rimmer kann hier in englischer Sprache nachgelesen werden


IntraZone

zum Ende dieses Blogposts möchte ich auf einen Podcast hinweisen. IntraZone. Es sind bereits zwei  Folgen dieses  klassischen  Podcasts von Mark Kashmann und Chris McNulty erschienen. Hier geht es um SharePoint Themen  in englischer Sprache

Podcast with Mark Kashman und Chris McNulty

Episode 1: Building Blocks of Your Intelligent Intranet
Episode 2: Low-code, no-code – that is the solution

Advertisements

OneDrive und Windows 10 Version 1803


Windows 10 Version 1803 - OneDrive

Jetzt steht sie uns zur Verfügung. De neue Version von Windows 10. Genauer gesagt. Windows 10 Version 1803. Etwas kurios die Nummer, denn via Windows Update und anderen Methoden stand Sie am letzten Tag des Monats April zur Verfügung. Mittlerweile schreiben wir bereits Mai.  Aber lieber spät und ohne Fehler …

Für mich ist nicht der Zeitpunkt interessant, sondern der Inhalt. Oder besser gesagt: Was hat sich in Version 1803 geändert und was ist neu hinzugekommen?

Und dann noch etwas eingeschränkt: Wie viel davon ist in dieser Version mit OneDrive verknüpft?

 

Wer die Zeit hat und der englischen Sprache mächtig ist, der findet alles Neue zu Windows 10 Version 1803 an dieser Stelle

Wen wir diese Seite mit dem Wort OneDrive durchsuchen bekommen wir drei Treffer:

  • Windows 10 in S mode
  • Windows Information Protection
  • Office 365 Ransomware Detection

Wir erinnern uns an die Neuheiten von Windows 10 Version 1709. Diese Version bescherte den Anwendern OneDrive Files on Demand. Durch Änderung des Windows 10 File Systems (NTFS) besteht ab der Windows 10 Version 1709 die Möglichkeit, beliebig viele Dokumentbibliotheken (wo der Anwender Zugriff hat) im Windows Explorer einzubinden, ohne auch nur ein Byte zusätzlichen Plattenspeicher auf dem Gerät zu verbrauchen.

Bei der Windows 10 Version 1803 sind die OneDrive Integration nicht ganz so elementar.

Windows 10 in S mode

Im Windows S mode erhält der Anwender die Möglichkeit, Daten in seiner Lieblings-Cloud zu speichern, sei es DropBox oder OneDrive. Und auf diese Daten dann von anderen Geräten aus zuzugreifen. Dafür stehen im Microsoft Store verschiedene Apps zur Verfügung.

Windows Information Protection

WIP wurde erweitert mit Files on Demand, welches Verschlüsselung erlaubt, auch wenn die Datei in einer anderen Applikation geöffnet ist und erlebt zusätzliche Performance

Office 365 Ransomware Detection

Benutzer von Office 365 Home und Office 365 Personal  werden mit der Windows 10 Version 1803 und durch den Windows Defender  bei einem “Befall” aufmerksam gemacht und erfahren dann geführt, wie Sie die bereits befallenen Dateien zurücksetzen können. Die geführte Hilfe ist nur beim Einsatz des Windows Defender möglich.

 

Zusammenfassung

OneDrive steht weiterhin im Mittelpunkt, auch bei der Version 1803 von Windows 10

%d Bloggern gefällt das: