Startseite > OneDrive for Business, SharePoint Online > OneDrive | Link – Umwandlung in Outlook on the Web

OneDrive | Link – Umwandlung in Outlook on the Web


automatische Umwandlung eines geteilten Links für Outlook on the Web

Wer eine Freigabe am liebsten mit Outlook versendet, der kann sich mit Einschränkungen freuen. Nicht gleich, und nicht in jedem Mail-Client.

Aber der Reihe nach.

Wen ärgert es nicht, wenn einem eine Freigabe per Mail erreicht, die leidenschaftslos eine ewig langen Link enthält, dazu ein der übliche Text. Gut, den Absender kenne ich. Also kann ich auch auf den Link klicken. Der mir einen Browser meiner Wahl öffnet und dann sofort die Datei öffnet, die ich dann Online verarbeiten kann.

Der Link ist irgendwie störend, ich habe den immer hinter dem Text kopiert, also Wort markieren, CTRL-K aufrufen und in das Fenster den Link hineinkopieren. Sieht sauberer aus..

Ist für den Absender ein bisschen mehr Arbeit. Aber wer die Webvariante von Outlook benutzt, der wird sich jetzt freuen, bis September wird es jeden Office 365-Benutzer erreicht haben. Wenn der Benutzer Outlook on the Web benutzt!

 

Nach dem Teilen-Dialog wird der Link direkt als Text eingefügt

nach dem Einfügen erscheint kurzzeitig der Link zu dem Dokument, was ich zuvor geteilt habe.

 

Die Umwandlung in den Datei/Ordner-Namen erfolgt automatisch

Im Hintergrund wird jetzt ausgelesen, um welches Dokument es sich handelt. Und dieses wird dann mit dem Klarnamen angezeigt. Habe ich einen ganzen Ordner freigegeben, erscheint der Ordnernamen.

 

Optione im Umwandlungsdialog

Klickt man jetzt auf den Dateinamen, so gibt es mehrere Optionen, die ich vor dem Versenden benutzen kann.

Je nach Einstellung des Administrators (Benutzers) werden die Rechte ausgelesen und dargestellt

Ich kann mir das Dokument nochmals im Browser anschauen

Ich kann den Original Link auch wieder darstellen oder kopieren

Für mich ist das wirklich eine Hilfe. Weil ich jetzt auch sehe, was  mich erwartet. Ein Excel oder Word-Dokument. Oder …

Zuerst: Funktioniert nur in OneDrive for Business und SharePoint Bibliotheken, also nicht mit Links in OneDrive Personal. Eigentlich auch logisch, weil bei OneDrive Personal die Dateien nicht in einem SharePoint liegen.

 

Zusammenfassung:

Für mich stellt sich die Frage:

Warum ist das nicht in das native Outlook integriert?

Oder wann werden wir diese Funktion in Outlook sehen ?

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: