Startseite > SkyDrive Pro > SkyDrive Pro | App für Windows 8

SkyDrive Pro | App für Windows 8


SkyDrive Pro

SkyDrive Pro App für Windows 8 (und Windows 8.1)

Manchmal frage ich mich, warum Microsoft Ressourcen verschwendet. Ein Beispiel ist die Skydrive Pro App für Windows 8. Diese kann man aus dem Windows Store (oder Apple Store für die gleiche App für iOS ) herunterladen.

Die SkyDrive App für Windows 8 im Windows Store

Wie die SkyDrive Pro App für SharePoint Online funktioniert, hat Microsoft hier beschrieben.

Die Fragen, die auch andere Benutzer nach der Installation stellen:

was bitte schön, soll ich mit dieser App anfangen?

gleiches Kachel Symbol wie SkyDrive Wie wir ja wissen, ist SkyDrive der persönliche Speicherbereich. Hier gibt es eine App und die App für SkyDrive Pro sieht exakt gleich aus. Unter  Windows 7 gab es eine weiße Wolke (SkyDrive) und eine blaue Wolke (SkyDrive Pro). Und wenn, wie unter Windows 8.1 möglich, ich ganz kleine Kacheln erzeugen kann, dann sind SkyDrive und SkyDrive Pro nicht mehr zu unterscheiden.
keine Unterstützung für SharePoint on Premise Lokal installierte SharePoint Server 2013 werden nicht unterstützt. Ebenfalls nicht unterstützt werden SharePoint Server 2010
umständliche Unterstützung  bei mehreren Office365 Tenants Ich habe umständlich geschrieben und nicht “nicht unterstützt”. Wer mehrere Office 365 Tenants hat, der muss sich mit dieser App erst abmelden (in der App, Charms Menü-Einstellungen-Optionen-Abmelden) und dann erneut starten und anmelden
Ein Klick auf den “Sync” Button in SharePoint führt zu einem Fehler,… … wenn nicht der SkyDrive Pro Client installiert ist.

Die App ist fest verdrahtet mit der “MySite”.

Andere Bibliotheken können nicht ausgewählt und synchronisiert werden.

kein kompletter lokaler Cache.

Unter Windows RT:Offline Arbeiten wird nicht unterstützt.

Ein Offline Arbeiten mit “allen” Dateien ist nur möglich, wenn diese Dateien bei bestehender Internetverbindung einmal geöffnet wurden. Diese Dateien werden im Cache des Microsoft Office Upload Centers zwischengespeichert. Dies gilt aber nur für Office Dokumente!

für einen Offline Zugriff kommt es zusätzlich auf die Einstellungen des Microsoft Office Upload Centers an: Ist dort der Haken bei “Dateien nach dem Schließen aus dem Cache für Office Dokumente löschen” gesetzt, ist kein Offline Arbeiten möglich. Außerdem beeinflusst die Einstellung, “Anzahl der Tage, die Dateien im Cache für Office Dokumente behalten sollen” ebenfalls den Offline-Zugriff.

Hier besteht ein wesentlicher Unterschied zum SkyDrive Pro Client, der “alle” Dateien einer Bibliothek lokal auf der Festplatte  ablegt und damit auch wirklich auch ein Offline-Arbeiten ermöglicht.

Integration mit SkyDrive Pro Client:
ist der SkyDrive Pro Client, installiert durch Office 2013 oder die Standalone Version, dann nimmt die SkyDrive Pro App, auch im Offline Modus die synchronisierte Datei von der Festplatte. Bei mir funktioniert das aber nur bei Office Dokumenten

Windows RT:
es werden ähnlich wie bei der Skydrive p für Windows 8.1 Preview nur Bilder lokal abgelegt, die Dokumente verbleiben auf dem SharePoint Server. Und noch schlimmer, ich muss bei bestehender Internet-Verbindung wirklich allen Ordner durchklicken, um später, wenn Offline, diese auch angezeigt zu bekommen, denn nur dann sind die Bilder im lokalen Cache.

Zwei positive Aspekte sind dennoch zu vermelden

  1. diese App gibt es auch für ARM Prozessoren (Windows RT)
  2. die App ist ideal für Touch Geräte

Bleibt die Frage, was bringt dem Anwender diese App?

Den wenigen Pluspunkten stehen viele Minuspunkte und Einschränkungen gegenüber.
Warum Microsoft den bestehenden SkyDrive Client nicht Touch-fähig gemacht hat, bleibt als Frage im Raum stehen

Ein lokaler Zugriff ohne Internet ist nur eingeschränkt möglich. Alles, was diese App kann, kann ich auch über den Browser erledigen. Administratoren und Help-Desk Personen müssen genau wissen, welche App der Anwender auf seinem Gerät installiert hat, damit überhaupt Unterstützung geleistet werden kann. Denn Fragen, wie, “Warum kann ich mein Office Dokument xyz nicht bearbeiten” ist nicht mehr einfach zu beantworten.

Soll das die Antwort auf die nicht sonderlich schnelle Synchronisations-Technik von SkyDrive Pro sein?

Der Ärger der Anwender ist voreingestellt. Der Anwender muss vorab wissen, welche Dokumente er morgen in der “internetfreien Zone” bearbeiten oder anzeigen will.

Die Anwender werden verunsichert. Sie erhalten eine App, die wenig  kann und sehr stark eingeschränkt ist. Unter Windows RT ist diese App ohne die Offline-Fähigkeit nicht zu gebrauchen.

Hier muss Microsoft dringend nachbessern.

Zusammenfassung:

Wenn ich nicht gerade ein Windows RT Betriebssystem habe (z.B. Surface), dann lohnt sich die SkyDrive Pro App für Windows  für alle Touch Geräte, aber ich sollte für den Offline Betrieb auch noch den SkyDrive Pro Client für Windows installiert haben. Die Einschränkung, nur auf meine “mySite” Bibliothek zugreifen zu können, muss ich derzeit hinnehmen

  1. 24. Juli 2013 um 12:15

    I have not used windows 8.1 yet, but I suspect I will find irritating to not have a little icon on each file/folder as a visual indicator of whether it is marked for offline access (something like the dropbox sync marker).

  2. 12. Juli 2013 um 08:17

    They already appear as (unsynced) folders in 8.1? That is already an improvement. Last time I used Skydrive for sharing the shared folders didnt show up using the skydrive app at all.

  1. 7. Juli 2013 um 16:07

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: