Archiv

Posts Tagged ‘defekte ost-Datei’

Outlook 2010 | defekte oder alte .ost Datei

9. Februar 2011 6 Kommentare

Warum dies passiert ist, kann ich nicht sagen. Vermutlich liegt es an meiner nicht ganz normalen Konfiguration von Windows 7.  Ich arbeite an meinem PC nämlich mit einer “eingebundenen”  VHD. Innerhalb dieser VHD ist ein Windows 7 enthalten, mit allem was dazugehört.

Natürlich auch Office Professional Plus 2010. Natürlich mit Outlook 2010. Gestern jedoch gab es bei einer Installation eines Updates eines Buchhaltungsprogramms so große Probleme, dass ich nicht mehr mit dieser Konfiguration arbeiten konnte. Zu Zeiten von Windows XP hätte ich jetzt die Partition gelöscht und alles neu installiert. Da ich aber regelmäßig die 95 GB große VHD sichere, war es für mich relativ einfach, auf die letzte Konfiguration zurück zu greifen.

Bevor ich jetzt aber schildere, welchen “kleinen” Fehler ich mit Outlook 2010 hatte, muss ich erst meine Outlook Konfiguration beschreiben

  • Benutzer 1: verbunden mit Exchange Organisation 1
  • Benutzer 2: verbunden mit Exchange Organisation 1
  • Benutzer 3: verbunden mit Exchange Organisation 2

wie man so etwas einrichtet? Das habe ich hier beschrieben.

Also zurück. Nach der Restaurierung meines Windows 7 (eine reine Kopieraktion), habe ich Outlook 2010 gestartet. Und folgende Fehlermeldung erhalten:

Hinweis von Outlook 2010: veraltete ost-Datei

Soweit so gut. In obiger Konfiguration habe ich aber 3 verschiedene .ost Dateien. Welche ist denn jetzt veraltet ? Und wo bitte ist denn diese .ost Datei ?

Klicken Sie Outlook 2010 auf Datei um in den Backstage Bereich zu gelangen.

Klicken Sie dann auf Kontoeinstellungen und nochmals auf Kontoeinstellungen.

Outlook 2010: Backstage: Kontoinformationen
Klicken Sie innerhalb der Kontoeinstellungen auf Datendateien Outlook 2010: Kontoeinstellungen
Hier sehen Sie jetzt meine Konfiguration der 3 .ost-Dateien.
Klicke sie auf Dateispeicherort öffnen
Outlook 2010: Kontoeinstellungen: Datendateien

Jetzt haben wir die Dateien vor uns und können Sie, nein,  noch nicht löschen. Zuerst muss Outlook beendet werden. Danach können Sie die betroffenen .ost Dateien löschen und Outlook neu starten. Je nach Größe Ihres Postfaches (bei meinen 3 Postfächern sind es 3 GB) werden jetzt alle Daten vom Exchange Server an den Outlook Client übertragen (weil ich ja den Cache Modus eingeschaltet habe, zu finden im Backstage-Bereich :Kontoinformationen).

%d Bloggern gefällt das: