Microsoft Virtualisierung – Netzwerkkarten im Server (III)


vorherige Kapitel: Microsoft Virtualisierung – Planung als erster Schritt (I) Microsoft Virtualisierung – das Tool: System Center Virtual Machine Manager (II)  Der neue Host, wie in (I) beschrieben, hat 4 Netzwerkkarten (1 GB), die richtig konfiguriert werden sollen. Die 4 NIC’s sollen folgende Zugriffe ermöglichen:  Zugriff auf die Verwaltung der Hosts Zugriff aus der DMZ (für die späteren VMMs, die jetzt noch in der DMZ stehen) Zugriff für VMMs  (interne virtuelle Maschinen, produktiv) Zugriff für Test- und Beta-VMMs Laut Microsoft soll die Verwaltung, also die „Parrent Partition“ eine eigene Schnittstelle zugewiesen werden.  Also weise ich den Schnittstellen die festen IPs nach dieser Tabelle … Microsoft Virtualisierung – Netzwerkkarten im Server (III) weiterlesen