Suchergebnisse

Keyword: ‘SharePoint Workspace 2010’

SharePoint Workspace 2010 | convert to OneDrive (for Business)


SharePoint Workspace 2010 OneDrive for Business, Microsoft OneDrive-Logo-300x94

long long time ago, there was a program called SharePoint Workspace 2010. We have synced many documents in a complex structure for an organization from client to client. No we have OneDrive for business and OneDrive and the sharing capabilities

The structure of the SharePoint Workspace 2010

SharePoint Workspace 2010

  • about 630 MB
  • 107 folders
  • 1945 files

SharePoint Workspace 2010 to OneDrive or OneDrive for Business

First we have to create a structure in the OneDrive for business or OneDrive. Then you have to select the root of your files and press Save as, locate your local OneDrive for Business folders and save all the data to your local OneDrive for business or OneDrive folder. Depending of you internet upload speed you have to wait.

Result (here OneDrive)

Result after convert

Keep in mind that you only may convert files, no list, discussions… But its urgent, all filename dates are the same like the origin in SharePoint Workspace 2010. Only the folder dates are have the new date 

SharePoint Server 2013| Offline mit SharePoint Workspace 2010

30. April 2013 1 Kommentar

SharePoint Workspace 2010

SkyDrive Pro

SharePoint , Collaboration

Wenn im Unternehmen Office 2010 Professional Plus ausgerollt ist, die Version des SharePoint Servers aber bereits 2013 ist (SharePoint Server 2013), dann besteht ein gewisses Problem.

Lizenzmäßig hat jeder Benutzer das Recht, die im SharePoint Server 2013 abgelegten Dokumente mit SkyDrive Pro lokal zu synchronisieren und dann lokal zu bearbeiten. (auch Offline)

Das Problem ist nur, dass der SkyDrive Pro Client nur in den Office 2013 Suiten enthalten ist. Zumindest bis heute.

Bleibt also nur Möglichkeit, das in der Office Suite  Office 2010 Professional Plus enthaltene Programm SharePoint Workspace 2010 zu benutzen

Voraussetzung dazu ist aber, das alle Updates für Office 2010 installiert wurden. Sollte u.a. Beschreibung nicht funktionieren, gibt es auch noch einen Hotfix.

SharePoint Workspace 2010, Startbereich Starten Sie SharePoint Workspace 2010.

Dokumentenbibliothek, SharePoint Server 2013, SharePoint Online Starten Sie den Browser und navigieren Sie zu der Dokumentenbibliothek Ihres SharePoint Server 2013 oder Office 365 (in der Version 2013).

Kopieren Sie die URL in die Zwischenablage.

SharePoint Workspace 2010, Arbeitsbereich Klicken Sie in SharePoint Workspace 2010 auf neu und wählen Sie SharePoint –Arbeitsbereich.
SharePoint Workspace 2010, Eintragen der URL Tragen Sie in Speicherort die URL (aus der Zwischenablage) in den Speicherort ein.
Anmelden beim SharePoint 2013, Anmelden beim Office 365 Tenant Wer auf mehrere SharePoint Server zugreift wird u.U. gebeten, sich erneut anzumelden.
Synchronisation einer Dokumentenbibliothek Je nach Anzahl der Dokumente, die sich in der ausgewählten Dokumentenbibliothek befinden und Ihrer Internet-Verbindung (bei einem SharePoint Online in der Cloud), kann das etwas dauern…
Synchronisation einer Dokumentenbibliothek Geschafft. Die Dokumente stehen jetzt in SharePoint Workspace 2010 zur Verfügung.
Arbeitsbereich im SharePoint Workspace 2010 Nach dem Öffnen des Arbeitsbereiches sehen Sie Ihre Dokumente, auf die Sie jetzt auch Offline zugreifen können.
Vor der Synchronisation Hier ein Bespiel, die ppt wurde per Drag & Drop in den Arbeitsbereich gezogen. Das Feld “modified” ist noch belegt, das bedeutet, das die Datei sich noch in der Phase des “uploads” zum SharePoint Server 2013 befindet.
Microsoft Office Upload Center, Synchronisation Der Upload kann im Microsoft Office Upload Center beobachtet werden.
Nach der Synchronisation Nach erfolgreicher Synchronisation ist das Feld “modified” automatisch ausgefüllt.
Ansicht im Sharepoint Server 2013 und im SharePoint Server 2013 taucht nach einem Refresh die Datei ebenfalls auf.

SharePoint Workspace 2010 | Was passiert beim Update auf Office 2013

26. Oktober 2012 Hinterlasse einen Kommentar

Die Bits von Office 2013 sind fertiggestellt. Und in der Office Professional 2013 Plus wird es ja kein SharePoint Workspace 2010 geben. Das habe ich in diesem Blogbeitrag beschrieben.

Leider ist die Funktionalität von SkyDrive und SkyDrive Pro vs. SharePoint Workspace 2010 nicht identisch. Das wird sich zwar nach Aussagen von Microsoft Mitarbeitern ändern, aber derzeit eben nicht.

SkyDrive – SkyDrive Pro – SharePoint Workspace 2010: Grundlagen

Was passiert bei einem Update von Office Professional 2010 Plus auf die neue Version Office 2013 Professional Plus?

Ich habe das einmal ausprobiert. Und kann all diejenigen beruhigen, die z.B. Mit SharePoint Workspace 2010 mit der Peer2Peer Funktionalität arbeiten, und auf noch nicht implementierte Funktionen von SkyDrive / SkyDrive Pro nicht verzichten wollen.

Bei einem Update wird SharePoint Workspace 2010 nicht entfernt und steht mit voller Funktionalität zur Verfügung. Da wir jetzt aber auch SkyDrive Pro erhalten, stehen jetzt 2 Microsoft Office Upload Center zur Verfügung.

SharePoint Workspace 2010 | benutzerdefinierte Ordnerstruktur

14. Oktober 2012 Hinterlasse einen Kommentar

SharePoint Workspace 2010, KB2597939

folgendes Szenario:

Innerhalb einer Dokumentenbibliothek einer SharePoint 2010 Website erstellen Sie eine benutzerdefinierte Ordnerstruktur:

Bibliothek
    Ordner 1
       Unterordner 1
       Unterordner 2
       Unterordner 3
    Ordner 2

Nach der Offline-Synchronisierung sieht die Struktur innerhalb von SharePoint Workspace 2010  so aus:

Bibliothek
Ordner 1
Unterordner 1
Unterordner 2
Unterordner 3
Ordner 2

 

Um den Fehler zu beheben hat Microsoft einen Hotfix KB2597939 zur Verfügung gestellt. Dieser Hotfix behebt das gleiche Problem, wenn Sie eine solche Ordnerstruktur innerhalb von SharePoint Workspace 2010 erstellen und sofort eine Datei in einen solche Ordnerstruktur zur Synchronisation bringen: Die Fehlermeldung lautet dann:

Upload failed: Path not found

Dies passiert, weil hier beim Erstellen des Ordners und einem File Transfer zwei verschiedene Office Module benutzt werden. (SharePoint Workspace 2010 und Microsoft Office Upload Center)

SharePoint Days | Quo vadis SharePoint Workspace 2010

11. September 2012 1 Kommentar

 

SkyDrivePro, Nachfolger von SharePoint Workspace 2010, SharePoint Workspace 2010, Offline Tool aus der Office Familie

Wohin führt der Weg mit dem Office Programm SharePoint Workspace 2010?

Am 21.11.2012 halte ich auf den SharePoint Day in München einen Vortrag über SharePoint Workspace 2010 , SkyDrive und SkyDrive Pro.

 

SharePoint Day in München

Namhafte SharePoint Spezialisten bieten ein großartiges Programm mit vielen Vorträgen zu SharePoint Server.

SharePoint Workspace 2010 und Office Professional Plus 2013 (Preview)

28. August 2012 Hinterlasse einen Kommentar

Wer sich die Office Professional Plus 2013 Preview installiert hat und gleichzeitig (noch) SharePoint Workspace 2010 installiert hat und benutzt, wird u.U. mit folgendem Fehler konfrontiert, wenn er Listen mit SharePoint 2013  Preview synchronisieren will:

some lists cannot sync to your local position

The Field “AppAuthor” contains a lookup to list “AppPrincipals”, that cannot resolved

Auch bei Peer 2 Peer Synchronisierungen kann es zu Problemen kommen, dass sich Dokumenten mit Word, Excel oder PowerPoint nicht öffnen lassen.

Abhilfe schafft ein Hotfix (KB2687364) von Microsoft, der hier angefordert werden kann.

SharePoint Workspace 2010 | Groove Web Services–SDK

15. August 2012 Hinterlasse einen Kommentar

Microsoft hat das SDK zu SharePoint Workspace 2010 aktualisiert. Das Software Development Kit in der Ausgabe August 2012 findet sich in Englischer Sprache hier.

Leider finden sich noch keine Erweiterungen zu SkyDrive Pro.

SkyDrive – SkyDrive Pro – SharePoint Workspace 2010 | Grundlagen

24. Juli 2012 7 Kommentare

In diesem Blog möchte ich nochmals auf die Unterschiede eingehen, die mit SkyDrive, SkyDrive Pro und SharePoint Workspace 2010 einhergehen.

 

SkyDrive

Zuerst beginnen möchte ich mit SkyDrive. Nicht zu verwechseln mit SkyDrive Pro. Informationen von Microsoft in deutsch finden Sie hier, in englischer Sprache hier. Die Grundlagen sind die Integration der Cloud, um Dateien über das Internet von Rechner zu Rechner zu übertragen

SkyDrive Prinzip

SkyDrive ist an die Windows Live ID gekoppelt. Und die kann sich jeder bei Microsoft holen. Heute spricht Microsoft auch vom Microsoft Konto. Ein Konto genügt dann für den Zugriff zu all die Dienste, die lizenziert habe: Hotmail, Messenger, XBox-Live, MSDN oder Technet, …
Dabei enthalten ist auch Cloud-Speicher (7GB) unentgeltlich, und der Benutzer kann kostenpflichtig bis 100 GB den Cloud-Speicher zukaufen. In den verschiedenen Foren wird zur Zeit sehr heftig diskutiert, welche Unzulänglichkeiten SkyDrive derzeit im Vergleich zu den Mitbewerbern wie Dropbox oder Google Drive hat. Ein Vergleich finden Sie hier. Hier jetzt zur Beschreibung der obigen Abbildung. Ein Benutzer hat hier 3 Geräte, einen Desktop, einen Laptop und ein mobiles Device. Nach der Anmeldung werden dann Dateien (rote Pfeile), die in der Cloud gespeichert werden auch lokal synchronisiert. Und derzeit: Alles oder nichts. Mit der geleichen Anmeldung dann auch auf dem Laptop oder einem Smartphone. Ein tolles Feature ist der “Rückgriff” auf den heimischen Desktop (wenn eingeschaltet) So kann ich von unterwegs lesend auf Dateien des Desktops zugreifen (blaue Linie)

Nachteile:

Ich kann die Auswahl nicht einschränken. Es wird immer alles synchronisiert
Die Synchronisierung erfolgt derzeit ohne Delta, d.h. eine große Datei, bei der ich nur minimale Änderungen durchgeführt habe, wird wieder komplett synchronisiert. Das kann SharePoint Workspace  und Microsoft Mitbewerberprodukte besser. Auch bei langen Dateinamen gibt es noch Probleme. Auch mit mehreren Microsoft Konten kann SkyDrive derzeit nicht umgehen. Es wird immer nur ein Konto synchronisiert.

Zusammenarbeit bei SkyDrive:

Zusammenarbeit mit SkyDrive

Natürlich kann SkyDrive ganze Ordner oder einzelne Dateien für die Zusammenarbeit anderen Benutzern freigegeben werden. Implementiert sind unterschiedliche Sicherheitsmerkmale. Da auf SkyDrive die neusten Office Web Apps installiert sind ist es sogar möglich, zur gleichen Zeit an einem Dokument mit mehreren Benutzern zu arbeiten. Die Benutzer brauchen dazu nicht einmal Office lokal installiert  haben, sondern nutzen die Office Web Apps., d.h. bearbeiten die Dokumente im Browser.


SharePoint Workspace 2010

Wenn wir vom Zusammenarbeiten reden, dann muss man auch das aktuelle Produkt aus der Office Familie mit dem Namen SharePoint Workspace 2010 reden:

Klassiche Arbeitsbereiche mit SharePoint Workspace 2010

Jeder Benutzer muss das Programm SharePoint workspace auf seinem Rechner installiert haben. Und dann können Daten mit anderen Benutzern ausgetauscht werden.

Vorteile:
Arbeitet im Hintergrund
Viele Vorlagen
Sicher, auch über Firewall-Grenzen hinweg
geänderte Dateien werden nicht mehr komplett zurückübertragen, sondern nur das Delta

Nachteil:
gleichzeitiges Bearbeiten an Dokumenten ist nicht möglich

In diesem Blog finden Sie viele Einträge zu SharePoint Workspace 2010

Mit SharePoint Workspace 2010 war es auch möglich, Dokumente aus Dokumentbibliotheken von SharePoint Server 2010 oder SharePoint Online (Office 365) lokal zu synchronisieren.

Dokument-Synchronisation mit SharePoint Server 2010 durch SharePoint Workspace 2010

Dabei sind jedoch einige Beschränkungen zu beachten. Aber das wichtigste war, auch hier konnten geeignete Dokumente zur gleichen Zeit bearbeitet werden. Offline erstellte Dokumente wurden beim nächsten Internet-Zugang (und SharePoint Server Zugang) über das Microsoft Office Upload Center synchronisiert.

Nachteil:

eigene Benutzeroberfläche, nicht in den Windows Explorer integriert
Probleme mit Anmeldungen zu unterschiedlichen SharePoint Servern.


Der Nachfolger von SharePoint Workspace 2010: SkyDrive Pro

SkyDrivePro

SkyDrrive und SkyDrive Pro im Windows Exploerer Ein offizielles Logo hat das Programm noch nicht. Aber so stellt es sich im Windows Explorer dar:

grüner Pfeil: Integration von SkyDrive

blauer Pfeil: SkyDrive Pro Bibliotheken (Dokumente von SharePoint Server 2010 und 2013 Preview)

roter Pfeil:
SkyDrive Pro Dateien aus MySites von SharePoint Server 2013

 

SkyDrive Pro im Einsatz mit SharePoint Server 2010 und SharePoint Server 2013 und der MySite in SharePoint  Server 2013

wenn wir die Abbildung  mit der von SharePoint Workspace 2010 vergleichen, ist Sie fast identisch. Interessant ist, dass die SkyDrive Pro Datei immer noch den Namen Groove hat. Diese kommt mit bei der Installation vom nächsten Office. (Office Professional 2013). Leider kann auch SkyDrive Pro nicht mit unterschiedlichen SharePoint Servern. Frei nach: Es kann nur einen geben. Bedeutet: Auf alle innerhalb der Domäne befindlichen SharePoint Server klappt das ganze. Möchte ich mich zusätzlich mit einem SharePoint Server außerhalb meiner Domäne verbinden, funktioniert das ganze nicht. Deshalb auch die gestrichelte Linien in Grün und rot).

Nachteil:

SharePoint Workspace 2010 konnte man vieles in einem Rutsch synchronisieren. (das ganze konnte man konfigurieren). Mit SkyDrive Pro muss ich das (derzeit) einzeln tun.

Consultants wie ich haben immer mehrere SharePoint Server im Zugriff. Hier sollte Microsoft nachbessern.

SkyDrive | SkyDrive Pro | SharePoint workspace 2010 – Upload Center

23. Juli 2012 5 Kommentare

Genau genommen muss es eigentlich Microsoft Office Upload Center heißen. In der Beschreibung steht: “Uploads von Microsoft Office-Dateien auf Webserver verwalten”. Und was hat das jetzt  mit SkyDrive zu tun?

In verschiedenen Beiträgen habe ich erläutert, was Skydrive und Skydrive Pro ist.

Windows 8: Windows Live mit neuem Namen
SharePoint Workspace 2010 vs SkyDrive
Office 2010 – gemeinsames Arbeiten – Word Web App
SkyDrive Pro – Synchronisation mit SharePoint Server 2010 & 2013

und in einem der nächsten Blogs werde ich das ganze noch einmal visuell aufarbeiten. Egal welches Programm (SkyDrive, SkyDrive Pro oder SharePoint Workspace 2010) wir benutzen, immer wird  beim Upload eines Dokumentes im Hintergrund  Microsoft Office Upload Center benutzt.

Konkret: Wir haben Online Dateien mit unserem PC lokal synchronisiert. Warum, weil wir in Kürze vielleicht in einer Internetfreien Zone reisen und dort trotzdem mit diesen Dokumenten arbeiten wollen. Und während wir”Offline” sind ändern wir ein Dokument und speichern dieses.

image Diese Meldung wird in Word oder Excel angezeigt, hier die englische Meldung eines Word 2013 Preview
Backstage Information in Word 2013 Im BackStage Bereich steht dann folgende Meldung (ich habe für die Simulation die Uploads unterbrochen)
Backstage Information in Word 2013 2 Möglichkeiten stehen uns zu Auswahl:
Fortfahren mit den Uploads oder Verwerfen

Das wird an dieser Stelle allerdings nicht viel nützen, weil ich ja manuell die Uploads unterbrochen habe.

Upload Anzeige im Microsoft Office Upload Center Ein Wechsel zum Upload Center zeigt diese Bild
Skydrive: noch nicht komplett synchronisiert und im Windows Explorer zeigt das Icon an, das noch nicht alles synchronisiert wurde. Es fehlt der grüne Haken
Upload findet statt im Microsoft Office Upload Center Wenn ich für die Simulation auf Resume Uploads klicke,  wird das File in die Cloud zurück synchronisiert.

Das würde auch mit unserem File passieren, das wir in der Internet freien Zone Offline bearbeitet haben. Nach dem Rückkehr der Reise, oder beim nächsten Internet Zugang, wird das Dokument in die Cloud zurück übertragen.

Kunden erzählen mir, dass sie immer wieder Probleme mit Dokumenten haben, die im Cache stecken:

dass der OfflineFileCache Ordner, welcher sich C:\Users\<benutzername>\Appdata\Local\Microsoft\Office\14.0 befindet immer größer wird. Abhilfe tut da nur, wenn ich alles aus diesem Ordner entferne

Schauen wir uns die Einstellungen des Microsoft Office Upload Centers an:

Einstellungen im Microsoft Office Upload Center die erste Möglichkeit ist, den Zeitraum zu verringern. Und wenn wenig Platz auf Ihrer Festplatte ist und viele Dokumente zu synchronisieren sind,  dann den Haken setzen. Es geht hier nur um den Cache, nicht um die Dokumente.

Zusammenfassung: Egal ob ich SkyDrive, SkyDrive Pro oder SharePoint workspace benutze, Dokumente, die ich lokal bearbeite werden immer über Microsoft Office Upload Center synchronisiert. Und das auch, wenn es sich Dateien handelt, die gar nichts mit Office zu tun haben.

SkyDrive Pro | Nachfolger von SharePoint Workspace 2010

19. Juli 2012 12 Kommentare

SkyDrive Pro

Groove, SharePoint Workspace, SkyDrive Pro

so könnte man die Namensentwicklung aufzeigen, wenn es um Zusammenarbeit geht. Während Groove in den ganz alten Versionen als reines Peer 2 Peer Tool entstand und über Firewall-Grenzen Dokumente auf sichere Art zwischen zwei oder mehreren Clients synchronisierte, wurde mit Groove 2007 zusätzliche Funktionalität für die Offline-Fähigkeit zu SharePoint Server 2007 implementiert.
Mit dem Erscheinen von Office 2010 wurde das Produkt von Microsoft in SharePoint Workspace 2010 umbenannt, intern hieß die Applikation aber immer noch Groove.exe

Sharepoint Workspace 2010, Groove.exe

Peer 2 Peer Funktionalität war immer noch implementiert und die 2007 Arbeitsbereiche und die darin enthaltenen Dokumente, welche verschlüsselt auf der Festplatte des jeweiligen PC’s  gespeichert waren, wurden erweitert (Arbeitsbereiche 2010). Diese Dokumente konnten dann auch vom System durchsucht werden. SharePoint Workspace 2010 wurde auch erweitert, um Dokumente und Listen vom SharePoint Server 2010 lokal auf dem PC abzuspeichern. Hintergrund dafür: Alle Offline Szenarien.

Jetzt hat Microsoft die Preview von Office 2013 veröffentlicht. Und das Produkt SharePoint Workspace wird nicht mehr weitergepflegt.

image

Wenn man genau hinschaut, dann findet man immer noch die Groove.exe. Der Speicherort unterscheidet sich, je nachdem, wie Office2013 Preview installiert wurde. (on premise / on demand). Aber sie ist auf alle Fälle vorhanden. Das Programm heißt jetzt aber SkyDrive Pro.

Und was sagt Microsoft dazu?

Was ist SkyDrive Pro? SkyDrive Pro ist ein Merkmal von SharePoint 2013 mit denen Benutzer ihre Dokumente in die Cloud synchronisieren können, um sie dann auch offline bearbeiten zu können. Benutzer können diese Dokumente auf verschiedene Geräte automatisch mit Pro SkyDrive synchronisieren, wenn sie online verbunden sind. Sobald SkyDrive Pro eingerichtet ist, können Benutzer ihre Dokumente direkt auf SkyDrive Pro speichern, und dass direkt aus Office-Anwendungen, oder synchronisieren Sie sie direkt aus SharePoint (2013) mit dem Sync-Button innerhalb ihrer persönlichen Website oder Teamwebsites.
Sind sämtliche Features von SharePoint Workspace 2010 in SkyDrive Pro implementiert? SkyDrive Pro erlaubt es Ihnen, Ihre Dokumente mit der Cloud zu synchronisieren, und das auf unterschiedlichen Geräten. Offline bearbeitete Dokumente werden mit SharePoint synchronisiert, wenn der Benutzer wieder Online ist.

SkyDrive Pro unterstützt (derzeit) nicht nachstehende SharePoint Workspace Funktionalitäten:

  Ein/Auschecken von Dokumenten
  Erstellen von Dokumenten aus Vorlagen
  Offline-Listen
  Peer-to-Peer Funktionalität

Warum liefert Microsoft mit Office 2013  nicht auch SharePoint Workspace mit aus? Diese Frage kann ich nicht beantworten, aber die Langzeitstrategie von Microsoft heißt Cloud.
Es gibt verschiedene Programme / Funktionen bei Microsoft, die ähnliches bieten wie SharePoint Workspace und Microsoft hat entschieden, den Focus auf SkyDrive Pro zu legen.
Wird SkyDrive Pro erweitert werden? Die Antwort ist JA. Es gibt aber keine Details.
Kann SharePoint Workspace 2010 parallel zu SkyDrive Pro verwendet werden ? Ja.
SkyDrive und SkyDrive Pro
Wo sind die Unterschiede ?
SkyDrive:
hier 3 Blogbeiträge:
SkyDrive Update 
SharePoint Workspace 2010 vs SkyDrive Part 2
SharePoint Workspace 2010 vs SkyDrive

Jeder, der sich registriert, bekommt 7GB freien Cloud-Speicherplatz. Dieser kann auf bis zu 100 GB zusätzlichen Speicher käuflich erweitert werden.

SkyDrive Pro:
Organisationen erhalten durch SharePoint Server 2013 oder Office 365 die Möglichkeit, den Dienst für die Bereitstellung und Verwaltung der Benutzer zu nutzen.

Windows Explorer und Drag & Drop von Dateien Es ist möglich Dateien per Drag & Drop im Windows Explorer  zu verschieben.

 

Ausprobieren ? Nur ein SharePoint Server 2010 vorhanden ? Koexistenz ?
Das werde ich im nächsten Bog beschreiben. Und dann sieht es so aus:

SkyDrive Pro SharePoint  Bibliothek

 

SkyDrive Pro und die Dokumentenbibliothek

SharePoint Workspace 2010 vs SkyDrive Part 2

4. Juli 2012 11 Kommentare

Am 25.4.2012 habe ich hier die Unterschiede zwischen SharePoint Workspace und SkyDSrive beschrieben. Und wenn man SkyDrive untersucht, dann sollte man auch Dropbox, Spideroak, Box.net, Sugarsync und  Google Drive mit einbeziehen. Patrick Sledz hat sich die Mühe gemacht, einen großen Vergleich der verschiedenen Cloud-Produkte in seinem englischsprachigen Blog  nieder zu schreiben:

den Vergleich Dropbox vs Spideroak vs Box vs Sugarsync vs Skydrive vs Google Drive finden sie hier.

SharePoint Workspace 2010 vs SkyDrive

25. April 2012 15 Kommentare

Seit dem 23.4.2012 hat Microsoft mit SkyDrive eine neue Möglichkeit geschaffen, Dokumente auf andere Art aus zu tauschen. Dies geschieht mit Hilfe der Cloud

Eine komplette Beschreibung in englischer Sprache finden sie hier.

Dazu hat Microsoft einige Änderungen vollzogen. Benutzer mit einer Windows Live-ID und angemeldeten SkyDrive behalten Ihren bisherigen Speicherplatz, müssen diesen aber per Mausklick auf 25 GB anheben.

kostenloser Speicherplatz für registrierte SkyDrive Benutzer

Neue SkyDrive-Benutzer erhalten jetzt 7 GB freien Speicher in der Cloud, benötigt der Benutzer mehr, kann er diesen käuflich erwerben.

Zukauf Optionen für mehr Speicherplatz auf SkyDrive

 

Des weiteren wurde SkyDrive erweitert.

SkyDrive Synchronisierung So lassen sich jetzt die SkyDrive (Cloud) Daten automatisch mit mehreren Rechnern synchronisieren.
In der Vergangenheit war dies mit dem Aktenkoffer (sehr alt) oder heute mit Offline-Dateien möglich.
Integration mit dem Windows PC Dabei könne die Cloud Ordner in den Browser integriert werden.
SkyDrive Einbindung mit Windows 7 Bibliotheken
Zugriff auf PC Dateien von überall Läuft der heimische PC so ist es jetzt ohne Probleme möglich, von überall auf seien PC über einen Browser auf “alle” Daten des heimischen PC’s aus zuzugreifen. Einzige Voraussetzungen hierbei:

1. Beide Rechner sind am Internet
2. Zugriff auf das mit der Live-ID verknüpfte Postfach.

Punkt 2 ist ein Sicherheitsfeature

Ansicht synchronisierter Dateien So sieht die Ansicht der Cloud (SkyDrive) Daten aus.
Voransicht der synchronisierten Daten Dabei werden die Daten synchronisiert, das heißt sie liegen sowohl auf dem SkyDrive als auch auf dem lokalen PC…
Klick and Run von SkyDrive synchronisierter Daten … und natürlich greifen die lokalen, verknüpften Programme.

Betrachten wir nun einmal die Funktionen in SkyDrive:

SkyDrive: was kann wie und wo synchronisiert und weitergegeben werden

und vergleichen diese mit den Funktionen von SharePoint Workspace 2010

 

SharePoint Workspace 2010: Synchronisierung und Verteilung von Dateien

Funktion Anmerkung SkyDrive SP WS 2010
Datei-Synchronisation mehrere eigener Rechner hier sind unterschiedliche Synchronisation-Mechanismen im Spiel JA JA
Rechte Anzeige, Anzeige und Bearbeiten, Öffentlich in SkyDrive vs.
Manager, Teilnehmer, Gast in SharePoint Workspace 2010

Hier werden unterschiedliche Konzepte angewandt. Wer in SkyDrive den Link zu einem Ordner erhält, hat Zugriff.  Bei SharePoint Workspace ist ein zusätzlicher Mechanismus enthalten, der den Benutzer auswählt und wo unterschiedliche Benutzer auch unterschiedliche Rechte beinhalten können.

   
Zugriff nur für bestimmte Personen Eine Link-Freigabe in SkyDrive kann weitergegeben werden und funktioniert dann auch beim Link-Empfänger, d.h. es besteht keine Möglichkeit, die Weitergabe zu unterbinden. Anders ist das bei SharePoint Workspace 2010 (und  Groove 2007). Hier werden gezielt Personen ausgewählt. Eine Möglichkeit, den Schutz des Dokumentes zu gewährleisten, währe IRM (Information Rights Management), was bei Microsoft mit Word,Excel und PowerPoint funktioniert, weil hier der Schutz im Dokument selbst liegt. NEIN JA
Fernzugriff auf Daten eines PC’s Beide Rechner müssen am Internet sein. Außer der Windows-Live ID, dem dazugehörenden Passwort ist aus Sicherheitsgründen eine weitere numerische Zugangsberechtigung erforderlich, die On The Fly angefordert werden kann, und im Postfach, welches zur Live-ID gehört abholt werden muss. Diese Nummer kann aber nur für die laufende Session verwendet werden, wenn Sie sich mit der Live-ID von SkyDrive abmelden und danach wieder anmelden, kann die zuvor verwendete Nummer nicht mehr verwendet werden. JA NEIN
Gemeinsames Bearbeiten von Dokumenten Word, Excel, OneNote PowerPoint

und zwar allesamt mit den SkyDrive Apps, d.h. es ist kein nativer Client notwendig.

Hier ist derzeit! der größte Vorteil zu sehen, weil die mit SharePoint Server zur Verfügung stehenden Apps das noch nicht können. (separater Blog hier)

JA NEIN
Dokumente müssen zum Austausch in der Cloud abgespeichert werden Hier geht es weniger um das gemeinsame Arbeiten, sondern um den generellen Zugriff eines Dokumentes, welches sich z.B. wegen Beschränkungen nicht per E-Mail versendet werden kann (oder empfangen werden kann) JA NEIN
Offline-Synchronisation zu einem SharePoint Server 2010 SharePoint Workspace 2010 dient als Client für Online / Offline Szenarien. Obwohl SkyDrive ein, sagen wir, sehr stark limitierter SharePoint mit Dokumentenbibliothek ist, besteht derzeit! keine Möglichkeit, SPWS 2010 mit SkyDrive zu verbinden. NEIN JA
Einstellungen, welche Dateien synchronisiert werden sollen Gemeint ist hier die Synchronisation der Files über mehrere eigene Rechner.

Schade, bei SkyDrive gibt es nur alles oder nichts.

NEIN JA
Einstellungen, welche Live-ID verwendet werden soll Das größte Manko ist, dass (derzeit, ist ja noch Beta) nur ein Storage Bereich bei SkyDrive synchronisiert werden kann. Es ist zwar möglich, die Synchronisation abzuschalten, aber ein Wechseln von Live-IDs ist nicht möglich. NEIN  
Auswahl des Speicherortes der zu synchronisierenden Dokumente Bei SharePoint Workspace 2010 ist es teilweise möglich, den Speicherort zu bestimmen. Siehe Blog JA JA
Kostenlos SharePoint Workspace 2010 ist nur in der Volumenlizenz Office 2010 Professional Plus oder als Einzelapplikation erhältlich JA NEIN
Einloggen mit Credentials notwendig um Daten zu synchronisieren Nach dem Einrichten der SkyDrive App auf dem PC können dann Daten direkt in das Verzeichnis  gespeichert werden und werden dann automatisch synchronisiert.  NEIN, nur beim Browser NEIN
Einstellungsmöglichkeiten im Client, welche Rechte die Datei hat Bei SkyDrive müssen die Rechte im Browser zugewiesen werden. Ein neuer angelegter Ordner enthält das Recht: “Nur mich”.
In SharePoint Workspace ist die Personen und Rechtezuweisung immer im Client zu tätigen
NEIN JA
Zu Verfügung stehender Speicher   125 GB max. 510 GB max.
255 x 2GB
max. Dateigröße   2 GB 2 GB
Betriebssystem für Synchronisation SkyDrive:
Windows 7, Windows Vista, Windows 8 Consumer Preview, Mac OS X Lion

SharePoint Workspace 2010:
Windows XP SP3, Windows 7, Windows Vista SP1, Windows Server 2003 SP2, Windows Server 2008, Windows 8 Consumer Preview

   
Synchronisierung mit anderen Devices ein klares Plus für SkyDrive. Synchronisierung kann mit Windows, Windows Phone, iPhone und iPad und für den MAC erfolgen. Apps dazu finden Sie hier. JA NEIN
Synchronisierung von Internet Explorer Einstellungen   NEIN JA
Ersetzt Windows Live Mesh   JA NEIN

 

Warum hat Microsoft den kostenlosen  Speicherplatz reduziert?

Nun, nach Microsoft Aussagen benötigen 99,94% der bisherigen Benutzer 7 GB oder weniger Speicherplatz. Das ist Platz für 20000 Office Dokumente oder 7000 Fotos. Wer mehr Speicherplatz in der Cloud benötigt, kann diesen zu vernünftigen Preisen zukaufen.

 

Datenzugriff auf den heimischen PC

Wie oben schon beschrieben, ist ein zusätzliche Eingabe einer 7 Stelligen Zahl notwendig. Dann haben Sie Zugriff auf alle Dateien des ausgewählten PC’s. Und wenn dies ein Domänen PC ist und Sie ein Netzwerklauf verknüpft haben, sogar auf diese Dateien. DFS-Links kennt SkyDrive leider (noch) nicht.

SkyDrive: Fernzugriff auf "heimische" Dateien

 

Zusammenfassung:

Microsoft hat mit SkyDrive den Cloud basierenden, kostenlosen Dienst so stark erweitert, dass andere Programme wie Dropbox nicht mehr benötigt werden. Der Dienst ist für den Consumer auf das Einfachste gebaut worden, ohne jedoch Sicherheitsmechanismen zu vergessen. Für die IT-Abteilungen dieser Welt ist es jedoch nicht ganz so einfach. Die Live-ID gehört dem Benutzer und sollte dieser die Firma verlassen, nimmt er die Daten von SkyDrive mit.

Natürlich lässt sich über Applocker verhindern, dass die kleine SkyDrive App ausgeführt wird.
Auf der anderen Seite können über SharePoint Workspace bestimmte Dokumente mit bestimmten Personen ausgetauscht werden. Anderes Konzept, nicht für den Consumer und elegant mit Gruppenrichtlinien im Unternehmen steuerbar.

SkyDrive: Einziges Manko für mich, der 3 Windows Live ID’s hat: es kann (derzeit) nur eine geben. Aber die App ist ja noch in Beta

Update 4.6.2012: Dropbox vs Spideroak vs Box vs Sugarsync vs Skydrive vs Google Drive

ShareConf 2012 in Düsseldorf | Vortrag zu SharePoint Workspace 2010

27. Februar 2012 Hinterlasse einen Kommentar

Shareconf 2012

SharePoint Konferenzen werfen Ihre Schatten voraus. Dieses Jahr findet die ShareConf in Düsseldorf/Neuss vom 19.-21.Juni 2012 statt. Und unter dem Titel

Online/Offline/Secure

werde ich am 20.Juni.2012 um 14:55 über SharePoint Workspace 2010 einen Vortrag halten. Im letzten Jahr hatte ich den letzten Slot, viele waren da schon auf dem nach Hause Weg.

Erneut eine Gelegenheit, sich mit dem wenig beachteten Programm der Microsoft Office Produktfamilie zu beschäftigen. Also jetzt schon planen

Hier erhalten Sie weiteren Informationen.

 

 

SharePoint Workspace 2010 | Office 2010 Resource Kit Hilfe Offline


Nicht immer möchte man aufs Internet zugreifen. Microsoft hat am 7.12.2012 die “Office 2010 Resource Kit Technical Library in Compiled Help format” in 7 Sprachen zum Download zur Verfügung gestellt.

In der 2.7 MB großen Datei im chm Format werden alle Informationen auch zu Microsoft SharePoint Workspace 2010 zur Anpassung lokal aufrufbar in einer Hilfe-Datei zusammengefasst.

Zu SharePoint Workspace 2010 finden sich u.a  Informationen zu folgenden Themen:

  • Planen von SharePoint Workspace 2010
  • Konfigurieren und Anpassen von SharePoint Workspace 2010
  • Systemanforderungen für Office 2010
  • Testen von SharePoint Workspace-Verbindungen
  • 64-Bit-Editionen von Office 2010
  • Office-Anpassungstool in Office 2010
  • Neuigkeiten für IT-Spezialisten in Office 2010
  • Gruppenrichtlinie für SharePoint Workspace
  • Übersicht über die Setuparchitektur von Office 2010
  • SharePoint Workspace 2010 (Übersicht)
  • Übersicht über die Anpassung für Office 2010
  • Problembehandlung bei der Volumenaktivierung für Office
  • Einstellungen des Office-Anpassungstools für SharePoint Workspace 2010
  • Analysieren von Office Migration Planning Manager (OMPM) Reports für Office 2010
  • Änderungen in SharePoint Workspace 2010
  • Problembehandlung in SharePoint Workspace 2010
  • Inhalte zum Herunterladen für Office 2010 Resource Kit
  • Application Virtualization-Anwendungspakete
  • Kennenlernen von Office 2010
  • Deployment checklist for SharePoint Workspace 2010
  • Administrative Vorlagendateien (ADM, ADMX, ADML) für Office 2010
  • Übersicht über Gruppenrichtlinien für Office 2010
  • Änderungen bei Produkten und Features in Office 2010
  • Anpassen von Office 2010
  • Konfigurieren von SharePoint Workspace 2010
  • Planen der Desktopkonfigurationen für Office 2010
  • Office 2010-Versionen
  • SharePoint Workspace 2010-Referenz
  • Anpassen der Installation für Office 2010
  • Bereitstellen von Office 2010 mithilfe von Microsoft Application Virtualization
  • Technische Referenz für Office 2010
  • Problembehandlung bei Office 2010
  • Konfigurieren und Bereitstellen von Office 2010
    Nach dem Download nicht vergessen, die Datei zu entblocken (Eigenschaften), sonst wird der Inhalt nicht angezeigt

image

SharePoint Workspace 2010 | Vortrag und Video

30. Dezember 2011 Hinterlasse einen Kommentar

SharePoint Workspace 2010- der offline Client für SharePoint 2010

Auf 3 Konferenzen habe ich diesen Vortrag gehalten.  Am 6.5. 2011 auf der ShareConf 2011 in Düsseldorf. Dann am 19.10.2011 in englischer Sprache auf der European SharePoint Conference 2011 in Berlin und am 29.11.2011 auf den Collaboration Days in Luzern.

Dort wurde die Session auch aufgezeichnet. Und wer 62 Minuten Zeit hat, der kann sich hier die Aufzeichnung ansehen. Den Foliensatz dazu können Sie hier downloaden.

Inhalt des Vortrags war:

Was ist eigentlich SharePoint Workspace 2010?

  • Wie funktioniert SharePoint Workspace 2010?
  • Welche Sicherheit ist im Produkt enthalten?
  • Welche Gefahren für die Firma bestehen beim täglichen Einsatz?
  • Welche Einsatz-Szenarien gibt es für SharePoint Workspace 2010?
  • Wie kann der Administrator den Einsatz von SharePoint Workspace 2010 beeinflussen?
  • Wie kann SharePoint Worksp. vor dem Deployment von Office 2010 eingestellt werden?
  • Wie sichere ich mein Konto und meine Daten in SharePoint Workspace 2010?
  • Tips und Tricks.
  • Was ist eigentlich Groove Server 2010?
  • Welche Bestandteile enthält Groove Server 2010?

SharePoint workspace 2010 | Collaboration Days 2011

2. Dezember 2011 Hinterlasse einen Kommentar

CollabDays

Jetzt sind sie vorbei. Die “Collaboration days” in Luzern. Im KKL in Luzern, direkt am Bahnhof, aber auch direkt am Vierwaldstädter See, eine tolle Location. 4 parallele Session, 2 Tage volles Programm, die Session wurden auch auch Video aufgezeichnet. Von ganz wenigen Kleinigkeiten abgesehen, hat der Veranstalter eine perfekte Organisation hingelegt. Auch in meiner Session “SharePoint Workspace 2010 – der perfekte Offline Client” haben sich viele Teilnehmer eingefunden und mich am Ende auch noch mit weiteren Fragen beschäftigt. Die Slides werden auf den Veranstalter-Seite veröffentlicht.

Einen besonderes Dankeschön an die Catering-Firma, die die Teilnehmer und Sprecher mit exzellenten Köstlichkeiten versorgt haben.

Ich hoffe, dass ich beim nächsten Mal wieder dabei sein werde.

SharePoint Workspace 2010 | Security Update KB2566445

16. September 2011 1 Kommentar

Am 13.9.2011 hat Microsoft ein Security Bulletin MS11-074 mit der Wertigkeit –Hoch-herausgegeben. Dies betrifft auch das Produkt SharePoint Workspace 2010.

Dieses Sicherheitsupdate behebt fünf vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten und eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft SharePoint und Windows SharePoint Services. Die schwerwiegendsten Sicherheitsanfälligkeiten könnten eine Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen, wenn ein Benutzer auf eine speziell gestaltete URL klickt oder eine speziell gestaltete Website besucht. In Bezug auf die schwerwiegendsten Sicherheitsanfälligkeiten sind Benutzer von Internet Explorer 8 und Internet Explorer 9, die in der Internetzone zu einer SharePoint-Website navigieren, weniger gefährdet, da der XSS-Filter in Internet Explorer 8 und Internet Explorer 9 diesen Angriff in der Internetzone blockiert. Der XSS-Filter in Internet Explorer 8 und Internet Explorer 9 ist jedoch in der Intranetzone nicht standardmäßig aktiviert.

Dieses Sicherheitsupdate wird für Microsoft Office Groove 2007, Microsoft SharePoint Workspace 2010, Microsoft Office Forms Server 2007, Microsoft Office SharePoint Server 2007, Microsoft Office SharePoint Server 2010, Microsoft Office Groove Data Bridge Server 2007, Microsoft Office Groove Management Server 2007, Microsoft Groove Server 2010, Microsoft SharePoint Services 2.0, Microsoft SharePoint Services 3.0, Microsoft SharePoint Foundation 2010, Microsoft Office Web Apps 2010 und Microsoft Word Web App 2010 als Hoch eingestuft.

Sie sollten den Patch

32 Bit deutsch 32 Bit englisch 64 Bit deutsch 64 Bit Englisch

installieren. Über WSUS wurde der Patch bereits verteilt.

SharePoint Workspace 2010 | Dokumente Offline speichern

13. September 2011 5 Kommentare

SharePoint Workspace 2010

Gestern wurde ich gefragt, wie man denn Dokumente über SharePoint Workspace 2010 auf den SharePoint speichern kann. Wenn man Offline ist.

Szenario:

Ich bearbeite ein Dokument und möchte dieses Dokument auf dem SharePoint Server 2010 in einer Dokumentenbibliothek speichern. Ich habe keine Verbindung zum SharePoint Server. Deshalb muss ich den Weg über SharePoint Workspace 2010 wählen.

Voraussetzung:

Bei diesem Szenario muss der Bereich einer Dokumentenbibliothek auf dem SharePoint Server 2010 (gefüllt mit Dokumenten oder aber auch leer), während wir eine Verbindung zum SharePoint Server haben (Online),  synchronisiert werden. Das habe ich hier in meinem Blog beschrieben.

Ablauf:

 

Wir sind Offline. Das Dokument (Word 2010, Excel 2010, PowerPoint 2010) ist fertig bearbeitet und soll gespeichert werden. Excel 2010 Dokument
Wir wechseln in den Backstage Bereich des Dokumentes, in dem wir auf Datei klicken. Weil wir Offline sind, können wir nicht über Speichern und Senden den Dokumentenarbeitsbereich auswählen, sondern klicken auf Speichern unter Backstage: Speichern unter...
Der Dialog zum Speichern wird geöffnet. Über den Bibliotheken sehen wir die Favoriten, und darüber finden wird die SharePoint Workspace 2010 Arbeitsbereiche (hier unterhalb von Excel). Klicken Sie auf Arbeitsbereiche. Speichern Dialog: Arbeitsbereiche
Nach dem Klick werden im rechten Fenster dann die verschiedenen SharePoint Arbeitsbereiche angezeigt.

Wählen Sie gen gewünschten Arbeitsbereich aus und navigieren Sie an die Stelle, wo Sie das Dokument abspeichern möchten.

Speichern Dialog: Arbeitsbereiche: Auswahl Arbeitsbereich
Das Dokument liegt nun in einem SharePoint Workspace 2010 Arbeitsbereich. Da wir noch Offline sind, erhalten wir eine Hinweis. Hinweis des Office Upload Centers
Für die Synchronisation der Dokumente ist jetzt das Office Uploads Center zuständig. Wenn Sie wieder Online sind, werden alle Dokumente zum SharePoint Server synchronisiert. Ansicht des Dokumentenarbeitsbereiches im SharePoint Server 2010
Das Ganze geht natürlich auch mit Word 2010 oder PowerPoint 2010. Arbeitsbereich im Speichern unter Dialog aus Word 2010

Dokumente, die Sie per Mail als Attachment erhalten, können per Drag&Drop in den  Dokumenten-Arbeitsbereich von SharePoint Workspace 2010 gezogen werden. Haben Sie aber bereits das Attachment bearbeitet, dann sollten Sie obigen Weg wählen.

SharePoint Workspace 2010| Collaboration Days in Luzern

1. September 2011 1 Kommentar

Collaboration Days in Luzern 29+30.11.2011

Ich spreche auf den Collaboration Days, die am 29.+20.11.2011 in Luzern (Schweiz) stattfinden. Natürlich zum Thema

Die Schweizer SharePoint Konferenz befasst sich mit der Plattform Sharepoint 2010 von Microsoft. Das grundlegende Credo der Konferenz ist ‚creating hands-on value‘ – unser Anspruch besteht darin, Ihnen direkt verwendbares Wissen zu vermitteln, sowohl durch die Vorträge als auch via Austausch mit Kollegen und "Gleichgesinnten".

Und ich rede über

  • Was ist eigentlich SharePoint Workspace 2010?
  • Wie funktioniert SharePoint Workspace 2010?
  • Welche Sicherheit ist im Produkt enthalten?
  • Welche Gefahren für die Firma bestehen beim täglichen Einsatz?
  • Welche Einsatz-Szenarien gibt es für SharePoint Workspace 2010?
  • Wie kann der Administrator den Einsatz von SharePoint Workspace 2010 beeinflussen?
  • Wie sichere ich mein Konto und meine Daten in SharePoint Workspace 2010?
  • Tipps und Tricks.
  • Was ist eigentlich Groove Server 2010?
  • Welche Bestandteile enthält Groove Server 2010?

Vielleicht trifft man sich dort …

Meet Me CollabDays11 in Luzern

SharePoint Workspace 2010|Outlook-Mails in SharePoint per Drag&Drop

24. August 2011 4 Kommentare

SharePoint Workspace 2010

SharePoint Online

SharePoint Server

 

Outlook-Mails in SharePoint per Drag&Drop archivieren – ganz ohne Zusatztools , so heißt der Blogbeitrag von Wolfgang Miedl. Die Vor- und Nachteile sind schnell aufgezählt:

Vorteile Nachteile
direkte Integration In Outlook Funktioniert nur im Webpart “Diskussionen”
Drag & Drop  
automatische Konvertierung, damit Anzeige in SharePoint im Browser Ein in SharePoint “verschobenes” Mail kann nicht mehr zurück konvertiert werden.
ich kann direkt im SharePoint auf die konvertierte Nachricht “antworten”  
Direkte Synchronisation mit Outlook (in beide Richtungen)  

 

Es wäre wünschenswert, dass das auch in einer Dokumentenbibliothek funktioniert. Was aber nur mit Zusatztools zu bewerkstelligen ist. Es sei denn…

Nun, in der Firma haben Sie ja nicht nur Outlook auf Ihrem Rechner, sondern auch Word, Excel, PowerPoint, also eine Suite im Einsatz. Im Volumenlizenzprogramm gibt es derzeit zwei Office 2010 – Suiten , die beiden Versionen

  • Microsoft Office Standard 2010
  • Microsoft Office Professional Plus 2010
    und wenn Sie glücklicher Besitzer der Suite Microsoft Office Professional Plus 2010  sind, dann haben Sie gewonnen:
    1. Mit dem Programm SharePoint Workspace 2010 nehmen Sie Ihre auf SharePoint Server 2010 befindliche Dokumentenbibliotheken offline mit. Sie haben damit Zugriff auf diese Dokumente, auch in einer Internet freien Zone.

2. SharePoint Workspace 2010 kann noch ein bisschen mehr. Das können Sie hier nachlesen.

3. Mit Outlook 2010 und  SharePoint Workspace 2010  können Sie auch Mails per Drag&Drop in eine SharePoint Dokumentenbibliothek verschieben. Im Online-Modus geht das mit dem Browser und dem Windows-Explorer,  für die Offline-Methode benötigen Sie SharePoint Workspace 2010

Und Punkt 3 ist bei vielen einfach wünschenswert. Nicht nur die relevanten Dokumente an einem Platz, sondern auch die dazugehörenden Mails.

Vorgehensweise:

Online-Szenario:

Navigieren Sie auf Ihrem SharePoint Server in die Dokumentenbibliothek und Klicken dort auf Bibliothek. Bibliothek auf dem SharePoint Server 2010
Klicken Sie auf Mit Explorer öffnen SharePoint Server 2010: mit Explorer öffnen
Jetzt haben Sie die Möglichkeit, im Filesystem  Dokumente erstellen, löschen, per Drag und Drop Dokumente auf Ihren Arbeitsplatz auf den SharePoint zu kopieren oder verschieben… SharePoint Server Dokumentenbibliothek  Explorer-Ansicht
und wenn Sie Outlook geöffnet haben, dann können Sie auch Mails mit Drag&Drop in eine Dokumentenbibliothek verschieben. Diese Mails werden nicht*) konvertiert ! Drag&Drop von Mails in SharePoint 2010 Bibliothek

*)Vorsicht: Die Nachricht, besser gesagt der Betreff muss mit den Richtlinien des Datei-Systems übereinstimmen, sonst funktioniert das Ganze nicht: also keine #, +,… Zeichen !

Offline-Szenario:

Hierzu benötigen wir SharePoint Workspace 2010. Zuerst muss die relevante Bibliothek mit den Dokumenten synchronisiert werden. In einem Beitrag zu Office 365 habe ich dies beschreiben.

Öffnen der Dokumenten Bibliothek in SharePoint Workspace 2010 SharePoint Workspace 2010: Dokumentenbibliothek
wie im Online-Szenario beschrieben, können jetzt Dateien kopiert und auch E-Mails per Drag&Drop in den Arbeitsbereich verschoben werden. Wenn Sie wieder “online” sind, werden diese Daten dann automatisch zu Ihrer SharePoint Server Bibliothek synchronisiert!
Die Synchronisierung erfolgt über das Office Upload Center.
Office Upload Center

Vor und Nachteile dieser Methode

Vorteile Nachteile
E-Mails können in einer Dokumentenbibliothek abgelegt werden  
Mails werden nicht konvertiert keine Ansicht im Browser. Es wird ein Mail-Client zum Lesen der Nachricht benötigt.
Mails können auch Offline einer Dokumentenbibliothek hinzugefügt werden Keine Fehlermeldung bei nicht Datei-konformen Mails

 

Fazit: Drag & Drop von E-Mails in eine SharePoint Dokumentenbibliothek geht nicht ? Doch. mit einem kleinen Umweg .

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: