Suchergebnisse

Keyword: ‘Groove’

manual Download Groove.exe Standalone

19. November 2018 Hinterlasse einen Kommentar

Groove.exe Download

So you know: The Next Generation Sync Client (NGSC), that’s the OneDrive.exe is working properly. It syncs from all document libraries in Office 365 without any issues, if you know the limitations of the sync client. And with the availability of SharePoint Server 2019 you may able to sync the doc libs from this OnPremise Server too.

But what is happened with the many installed SharePoint Servers with Version < 2019?

For these versions, there will be no support with the new Sync Client. A simple answer would be to perform an update (migration) to SharePoint Server 2019 or switch to SharePoint Online. You will rightly answer: it is not that easy.

Microsoft would love to "bury" the old synchronization client, but the many OnPremise variants of the SharePoint server still require the old synch client for synchronization. (And we will keep this for a few more years, for different reasons).

In my OneDrive workshops, but also by mail, often I hear the question: Where can I download the old Groove.exe. Only the Groove.exe. Not a whole office package. For a migration must be done tests that can do the automatic takeover. A Windows 10 installation always contains the new sync client (OneDrive.exe), but where do I get the old Groove Client?

I already wrote in August 2016 about a download (in German language), and it contains the still valid pages, for manual download including the license key, 3V9N8-W93CC-FQPB8-Y9WVF-TVGJ3 you need to enter.

The Groove.exe can only be installed in one language, 40 languages are available. So if you want to install a different language, you will find the right version under links to installation programs, both in 32 bit and 64 bit versions. (or in the table below)

Arabisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Bulgarisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Chinesisch (vereinfacht)

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Chinesisch (traditionell)

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Kroatisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Tschechisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Dänisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Niederländisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Englisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Estnisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Finnisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Französisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Deutsch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Griechisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Hebräisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Hindi

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Ungarisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Indonesisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Italienisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Japanisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Kasachisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Koreanisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Lettisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Litauisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Malaiisch (Malaysia)

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Norwegisch (Bokmål)

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Polnisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Portugiesisch (Brasilien)

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Portugiesisch (Portugal)

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Rumänisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Russisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Serbisch (Lateinisch)

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Slowakisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Slowenisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Spanisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Schwedisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Thai

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Türkisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Ukrainisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Vietnamesisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Note, however, that these are Click to Run (C2R) installation of Groove.exe

After the installation, please download the latest update (KB4022226) for Groove and then you can start testing. This prepares Groove.exe for automatic migration and raises it to version 15.0.5055.1000.

And now you can start with the tests.

Werbeanzeigen

manueller Download Groove.exe Standalone

19. November 2018 2 Kommentare

Groove.exe Download

Mittlerweile funktionieret der Next Generation Sync Client (NGSC), also die Synchronisation mit der OneDrive.exe zu allen Dokument Bibliotheken in Office 365 ohne Probleme, wenn die paar Einschränkungen, die auch dieser Client mit sich bringt, beachtet werden. Und seit der Verfügbarkeit des SharePoint Server 2019 können Dokumentbibliotheken von dieser OnPremises Version mit dem NGSC synchronisiert werden.

Was aber ist mit den vielen SharePoint Servern vor der Version 2019?

Für diese Versionen wird es keine Unterstützung mit dem neuen Sync Client geben. Eine einfache Antwort wäre: Ein Update (Migration) auf den SharePoint Server 2019 durchführen oder auf SharePoint Online ausweichen. Mit Recht werden Sie antworten: So einfach ist es nicht.

Microsoft würde am liebsten den alten Synchronisationsclient “beerdigen”, aber die vielen OnPremise Varianten des SharePoint Servers verlangen für die Synchronisation noch den alten Synch-Client.  (Und wir werden dies noch ein paar Jahre beibehalten, aus unterschiedlichen Gründen).

Bei meinen OneDrive Workshops, aber auch per Mail kommt dann aber die Frage auf: Wo bitte kann ich die alte Groove.exe herunterladen. Nur die Groove.exe. Kein ganzes Office Paket. Bei einer Migration müssen nämlich Tests erfolgen, die die automatische Übernahme erledigen kann. Eine Windows 10 Installation enthält immer den neuen Sync-Client (OneDrive.exe), doch woher bekomme ich den alten Groove Client?

 

Ich habe schon im August 2016 von einem Download geschrieben, und der enthält die immer noch gültigen Seiten, zum manuellen Download einschließlich des Lizenzschlüssels,
3V9N8-W93CC-FQPB8-Y9WVF-TVGJ3, den sie eingeben müssen.

 

Die Groove.exe kann nur in einer Sprache installiert werden, 40 Sprachen stehen zur Verfügung. Wer also eine andere Sprache installieren möchte, der findet unter Links zu Installationsprogrammen die richtige Version, sowohl in 32 Bit, also auch in der 64 Bit Variante. (oder in nachstehender Tabelle)

Arabisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Bulgarisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Chinesisch (vereinfacht)

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Chinesisch (traditionell)

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Kroatisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Tschechisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Dänisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Niederländisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Englisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Estnisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Finnisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Französisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Deutsch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Griechisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Hebräisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Hindi

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Ungarisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Indonesisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Italienisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Japanisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Kasachisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Koreanisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Lettisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Litauisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Malaiisch (Malaysia)

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Norwegisch (Bokmål)

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Polnisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Portugiesisch (Brasilien)

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Portugiesisch (Portugal)

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Rumänisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Russisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Serbisch (Lateinisch)

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Slowakisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Slowenisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Spanisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Schwedisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Thai

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Türkisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Ukrainisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Vietnamesisch

OneDrive for Business [32-Bit]

OneDrive for Business [64-Bit]

Beachten Sie aber auch, dies sind Click to Run (C2R) Installation der Groove.exe

Nach der Installation dann bitte noch das neuste Update (KB4022226) für Groove herunterladen und dann können Sie mit dem Testen beginnen. Damit wird die Groove.exe für die automatische Migration vorbereitet und auf die Version 15.0.5055.1000 angehoben.

Und jetzt kann mit den Tests begonnen werden.

OneDrive for Business | June-Update (Groove.exe)

11. Juni 2018 4 Kommentare

Microsoft published 2 new Updates on June 5th 2018. So the name of the Updates could be a little bit confuse:

… update for OneDrive for Business for Office …

If you think, yeah, that’s for the new sync engine, called New Generation Sync Client, you are wrong. it is for the old Groove.exe.With this Update the old Groove Version should be lift up, that you may migrate later on… But wait

You may first read KB3178712 (Office 2013) or KB4011100 (Office 2016). First, it is only for MSI installations of Office. And yes, then you may update the version of Groove.exe

Groove Sync Client Version 15.0.4907.1000 Groove Sync Client 15.0.5037.1000

Be aware that the update in Download Center applies to Microsoft Installer (.msi)-based edition of Office 2013 or Office 2016. It doesn’t apply to the Office 2013 /2016 Click-to-Run editions such as Microsoft Office 365 Home

To determine whether your Office installation is Click-to-Run or MSI-based, follow these steps:

    1. Open an Office 2013/ 2016  application, such as Microsoft Word 2013/2016.
    2. On the File menu, select Account.
    3. For Office 2013 /2016 Click-to-Run installations, an Update Options item is displayed. For MSI-based installations, the Update Options item isn’t displayed.

    MSI or C2R Installation

    You will found the file groove.exe here:  X:\Program Files\Microsoft Office\Office15 for Office 2013 and  X:\Program Files\Microsoft Office\Office16 for Office 2016

So the version for Office 2013 of the file should be 15.0.4907.1000 or higher.
And the version for Office 2016 of the file should be 16.0.4504.1000 or higher.

But the description in the KB article is a little bit confusing:

OneDrive (OneDrive.exe) can take over the synchronization relationships from OneDrive for Business (Groove.exe) now.

This update adds the capabilities to Groove.exe to prepare it to silently and automatically migrate synchronization tasks from Groove.exe to OneDrive.exe. Future updates to OneDrive.exe will mate with this change to complete the automatic migration.

After update you may migrate to the OneDrive.exe. But that is not always true. I descriobe with some pictures, what you may sync with these two sync clients:

Sync with  Groove (OneDrive for Business) and  NGSC (OneDrive.exe)

You still have to use the old sync client called “Groove.exe) to sync to all of document libraries on all SharePoint Server on premises. The Next Generation Sync Client (OneDrive.exe) is used to sync  to all Document-libraries in Office 365 (SharePoint Online and OneDrive for Business).

So that’s correct, but we have to dive a little bit deeper:

Sync with OneDrive for Business (Groove.exe)

You must use  the Groove client to sync data to all SharePoint Server onPremises versions. There is no selective sync (You may sync all or nothing). And there are more limitations in this KB2933738 article.

With the Groove client, and that’s is shown in the picture above, you may sync to IRM protected document libraries and other document libraries in SharePoint Online. And with that IRM stuff you have ta have it done till end of 2017. Although you are syncing with the cloud, you still have the same limitations, written down in KB2933738.

Because of that situation, and because of the issues at the beginning with the Next Generation Sync Client, Microsoft want to establish a smooth migration part for these MSI Office installations. So then You may use the Next Generation sync client.

Sync with both Sync-engines

But only to the Cloud

The Next Generation is not able to sync your data from libraries of SharePoint Server 2007, 2010, 2013 or 2016 == onPremises.

If you want to sync your document libraries of SharePoint on Premise, you have to install/upgrade to Version SharePoint Server 2019, which will be available at the end of the year 2018.

Sync with NGSC (OneDrive.exe) to SharePoint Online libs and SharePoint Server 2019 (on Premises)

OneDrive for Business | Juni-Update (Groove.exe)

11. Juni 2018 1 Kommentar

Microsoft hat am 5.Juni 2018 zwei Updates auf den Weg gebracht, deren Titel etwas Verwirrung stiften kann:

… update for OneDrive for Business for Office…

Dabei ist nicht der Next Generation Sync Client (OneDrive .exe) gemeint, sondern die alte Groove.exe, die auf einen neuen Stand gehoben werden soll. Es handelt sich dabei um die KB3178712 (Office 2013) und KB4011100 (Office 2016). Microsoft spricht in beiden Fällen oftmals von OneDrive for Business. Das führt zu diversen Verwechslungen

Das Update kann erst mal installiert werden. Die Voraussetzungen für das Update ist, dass wir ein Office-Paket als msi installiert haben.

vor der Installation nach der Installation
Groove Sync Client Version 15.0.4907.1000 Groove Sync Client 15.0.5037.1000

Dieses Update ist nur für MSI Installationen.
Bei C2R Installationen sollten die Updates automatisch installiert werden

Sie wissen nicht, ob Sie eine Klick-und-Los (C2R) oder eine MSI Installation haben?

Starten Sie eine Office 2013-Anwendung wie Microsoft Word 2013.

  1. Auf die Datei Menü klicken Sie auf Konto.
  2. Für Installationen von Office 2013 Klick-und-Los ein -Update-Optionen Element wird angezeigt. MSI-basierte Installationen der Update-Optionen Element nicht angezeigt

MSI oder C2R Installation

Der Name des Synchronisations-Client für OneDrive for Business ist Groove.exe und befindet sich im Programm-Verzeichnis: X:\Program Files\Microsoft Office\Office15 für Office 2013 bzw. X:\Program Files\Microsoft Office\Office16 für die Office 2016 Variante.

Hier sollte unter Office 2013 die Version 15.0.5037.1000  und 16.04702.1000 oder höher sein.

 

Interessant ist aber auch die Beschreibung. Ich habe hier die englische Version genommen, weil die “deutsche” nur eine maschinelle Übersetzung ist:

OneDrive (OneDrive.exe) can take over the synchronization relationships from OneDrive for Business (Groove.exe) now.

This update adds the capabilities to Groove.exe to prepare it to silently and automatically migrate synchronization tasks from Groove.exe to OneDrive.exe. Future updates to OneDrive.exe will mate with this change to complete the automatic migration.

Das liest sich als ob es möglich wäre, eine Migration auf den Next Generation Sync Client durchzuführen. Das hört sich gut an. Aber gerade letzte Woche bei einem Workshop zum Thema OneDrive habe ich gemerkt, dass hier noch immer Nachholbedarf besteht. Denn was hier nicht steht, mit wem welcher Synchronisations-Client den verbunden werden kann.

Hierzu ein paar Bilder, die die Möglichkeiten der Synchronisation ausgeben:

Synchronisation mit Groove (OneDrive for Business) und  NGSC (OneDrive.exe)

Der alte Synchronisations-Client (Groove.exe) wird für alle Synchronisationen zu jeder Dokumentenbibliothek von SharePoint Server onPremise benötigt. Der Next Generation Sync Client (OneDrive.exe) wird für die Synchronisation zu allen Dokument-Bibliotheken in Office 365 (SharePoint Online + OneDrive for Business)  benutzt.

Diese Aussage ist erst einmal richtig, muss aber ein bisschen genauer betrachtet werden:

Synchronisation mit OneDrive for Business (Groove.exe)

Der Groove Client muss zur Synchronisation von allen onPremise Varianten von SharePoint Server benutzt werden. Es gibt keine selektive Synchronisation (Alles oder gar nix). Weitere Einschränkungen finden Sie im KB2933738

Der Groove Client kann aber, und das zeigt das obige Bild, auch zur Synchronisation zu IRM geschützte Dokument Bibliotheken und andere Dokument Bibliotheken in SharePoint Online verwendet werden. Bei IRM musste man bis Ende 2017 sogar den Groove Client benutzen. Es gelten aber die Beschränkungen des KB2933738.

Weil viele Benutzer noch den alten Groove Client zur Synchronisation zu Office 365 benutzen hat Microsoft jetzt die obigen Updates für Office 2013 und Office 2016, installiert als MSI, veröffentlicht.

Damit soll eine Möglichkeit geschaffen werden, den Groove Client abzulösen.

Synchronisation mit beiden Sync-Varianten

Allerdings gilt das nur für die Cloud.

Der Next Generation Sync Client (OneDrive.exe ) kann keine Bibliotheken synchronisieren, die in Sharepoint Server 2007, 2010, 2013 oder 2016 == onPremises installiert sind.

Um SharePoint on Premises Bibliotheken zu synchronisieren müssen Sie die Version SharePoint Server 2019 (wird im Herbst 2018 zur Verfügung stehen) installiert haben.

Synchronisation von NGSC (OneDrive.exe) zu SharePoint Online Bibliotheken und SharePoint Server 2019 (on Premises)

OneDrive for Business | November-Update (Groove.exe)

25. November 2016 Hinterlasse einen Kommentar

OneDrive for Business, Microsoft

In November 2016 Microsoft published two Updates for the old Sync Client OneDrive for Business (Groove.exe). You have to use this Sync client for local synchronizations from all SharePoint on-Premise variants. The same Sync client should be used to sync data from Office 365 Groups or Teamsites. According to the Schedule of Microsoft this should be changed till end of the year. There is a  Preview, to sync all data in Office 365 with the  Next Generation Sync Client: Team-Sites, Groups and also data, that is shared with me you may sync with this version. Again, Microsoft will announce the GA at the end of the year.

 

KB3118350 Office 2013
KB3118341 Office 2016
So there is no description provided by Microsoft, what has changed !

Both Updates are valid only for MSI Installations, not Click to run.

 

Before 11/1/2016 after 11/1/2016
Groove.exe Version 15.0.4859.1000 Groove.exe Version 15.0.4871.1000
Version 15.0.4859.1000 Version 15.0.4871.1000

Be aware that the update in Download Center applies to Microsoft Installer (.msi)-based edition of Office 2013. It doesn’t apply to the Office 2013 Click-to-Run editions such as Microsoft Office 365 Home

To determine whether your Office installation is Click-to-Run or MSI-based, follow these steps:

    1. Open an Office 2013 application, such as Microsoft Word 2013.
    2. On the File menu, select Account.
    3. For Office 2013 Click-to-Run installations, an Update Options item is displayed. For MSI-based installations, the Update Options item isn’t displayed.

    MSI oder C2R Installation

You will found the file groove.exe here:  X:\Program Files\Microsoft Office\Office15
So the version for Office 2013 of the file should be 15.0.4871.1000 or higher.
And the version for Office 2016 of the file should be 16.0.4447.1000 or higher.

 

Remarks:

Round the globe there are several questions about the Next Generation Sync Client: When will this sync client available to sync data with SharePoint onPremise?

So, according to “Cloud First, mobile first” you will have to wait till 2017, and no, I have no answer, which version of SharePoint will be supported.

OneDrive for Business | Groove.exe Download

8. August 2016 7 Kommentare

Microsoft macht ernst. Es kann sich nur noch um Tage (Wochen) handeln. Dann wird man mit dem Synchronisations Client der nächsten Generation (Next Generation Sync Client = NGSC) auch Dokumenten-Bibliotheken von Teamseiten und Gruppen synchronisieren können. (Office 365).

Bis vor kurzem konnte man von den OneDrive Download Seiten von Microsoft noch den alten Synchronisierungs-Client herunterladen (roter Pfeil)

Dowload OneDrive for Business: alter Sync Client (Groove.exe)

Das hat sich jetzt geändert. Von der Microsoft Download-Seite von OneDrive gibt es nur mehr den Client der nächsten Generation.

Dowload OneDrive for Business:  Next Generation Sync Client

Aber noch ist es nicht soweit.

Teamseiten und Gruppen werden vom NGSC noch nicht unterstützt

 

Die erste Maßnahme, die Microsoft getroffen hat, um den alten Synchronisierungs-Client mit dem neuen Synchronisations-Client (Groove.exe) auf den neuen umzustellen, sind die Mails, die Benutzer von Office 365 erhalten haben (siehe hier).

Was aber tun Benutzer, die Bibliotheken in Team-Seiten (SharePoint Online) haben und einen neuen Rechner aufsetzen?

Die herunterladbaren Programme von Office 365 enthalten den “alten” Groove-Client nicht mehr. Auch ich habe auf den Microsoft Web-Seiten lange suchen müssen,…

Hier der Download zu Groove.exe, dem alten Synchronisierungs-Client von OneDrive for Business.  Dieser Client hatte noch keine Sprachversionen, das heißt, ich muss zuerst die Sprache auswählen und dann entscheiden, 32Bit oder 64 Bit. Diese sollte mit der Office-Version, die Sie installiert haben übereinstimmen.

Direkter Download

Deutsch: 32 Bit OneDrive for Business (Groove.exe)
Deutsch: 64 Bit OneDrive for Business (Groove.exe)
Englisch: 32 Bit OneDrive for Business (Groove.exe)
Englisch: 64 Bit OneDrive for Business (Groove.exe)

Nach der Installation bitte unbedingt Updates suchen und installieren.

SharePoint Workspace 2010 | Groove Web Services–SDK

15. August 2012 Hinterlasse einen Kommentar

Microsoft hat das SDK zu SharePoint Workspace 2010 aktualisiert. Das Software Development Kit in der Ausgabe August 2012 findet sich in Englischer Sprache hier.

Leider finden sich noch keine Erweiterungen zu SkyDrive Pro.

SharePoint Workspace , Groove | Alle Informationen – Update 2


Hier finden Sie alle Informationen zu SharePoint Workspace 2010, dem Vorgänger Groove 2007 und auch Groove Server 2010 , sowie Informationen zu SharePoint Server in Zusammenhang mit SharePoint Workspace 2010, über die ich auf meinem Blog berichtet habe.  Des weiteren werden hier alle Artikel über das Nachfolgeprogramm Skydrive Pro aufgelistet.

Dies ist ein weiteres Update, d.h. der letzte Eintrag verweist auf eine Zusammenfassung weiterer Informationen, die ich am 14.2.2011 aufgelistet habe.

gewünschte Information nicht gefunden?
Dann hinterlassen Sie doch einen Kommentar oder schreiben mir eine E-Mail an Hans.Brender@sqtm.net

SharePoint Workspace 2010

SkyDrive Pro | viele Dateien auf SharePoint – Offline
SkyDriveSkyDrive ProSharePoint Workspace 2010: Grundlagen
Microsoft Office Upload Center | SkyDrive , SkyDrive Pro, SharePoint Workspace 2010
SkyDrive Pro | Office 2010 und Office 2013 Preview – Probleme
SkyDrive Pro | Synchronisation mit SharePoint Server 2010 und 2013
Der Nachfolger von SharePoint Workspace 2010 | SkyDrive Pro
Office Professional Plus 2013 (Preview) und SharePoint Workspace
SharePoint Workspace 2010 versus SkyDrive: Ein Vergleich Part 1 und Part 2
Anpassungen mit dem Office 2010 Resource KIT
SharePoint Workspace 2010 | 60 Minuten Video (Collaboration Days in Luzern
SharePoint Workspace 2010 | Security Update KB 2566445
Dokumente Offline Speichern
Outlook Mails in SharePoint per Drag & Drop mit SharePoint Workspace 2010
SharePoint Workspace 2010 | Hotfix zu KB 2552967
Office 365 und SharePoint Workspace 2010 : Anmeldeinformationen
SharePoint Podcast | Talkrunde mit M.Greth und Chritoph Müller:
40 Minuten PodCast rund um SharePoint
SharePoint workspace 2010 | das deutsche Produkthandbuch
500 – 1800 – 7500 – 10000 : Offline Synchronisation. Was verbirgt sich hinter diesen magischen Zahlen
administrative Vorlagen in Office 2010 (und damit auch SharePoint Workspace 2010)
Ein Interview in deutscher Sprache mit mir zum Thema SharePoint Workspace 2010
Wo werden SharePoint Workspace Arbeitsbereiche gespeichert und wie kann dies geändert werden?
Microsoft Office Protocol Dokumentation. Links zu technischen Einzelheiten der verschiedenen Microsoft Produkte.
Interaktive Hilfe für Office 2003, 2007 und 2010. Es gibt keine interaktive Hilfe zu SharePoint Workspace 2010 für Umsteiger von Groove 2007.
Einschränkungen und Warnungen bei freigegebenen Ordnern.
Service Pack 1 für Office 2010 und SharePoint 2010
Office 365: Dokument Inhalte Offline mitnehmen: SharePoint Workspace 2010
SharePoint Workspace 2010 | Offline Content
SharePoint Workspace 2010 | Vereinfachtes Hochladen von Inhalten
SharePoint Server 2010 | Inhalte Offline zur Verfügung stellen
Administration von SharePoint Server 2010 und SharePoint Workspace 2010
Firewall-Einstellung für SharePoint Workspace 2010
Integration von Communicator und Lync in die Nachrichtenübermittlung.
SharePoint Workspace 2010 | Löschen von Arbeitsbereichen und Ordner
SharePoint Workspace 2010 | E-Mail Einladung. Wie funktioniert das?
SharePoint Workspace 2010 | Wie geht das? Von A – Z
SharePoint Workspace 2010 | Tastenkombinationen , ja, es geht auch ohne Maus.
 
weitere Liste in meinem Blog mit Informationen zu SharePoint Workspace 2010, Groove 2007, Groove Server 2010…

SharePoint Workspace, Groove | Alle Informationen – Update

20. Juli 2011 1 Kommentar

Hier finden Sie alle Informationen zu SharePoint Workspace 2010, dem Vorgänger Groove 2007 und auch Groove Server 2010 , sowie Informationen zu SharePoint Server in Zusammenhang mit SharePoint Workspace 2010, über die ich auf meinem Blog berichtet habe. Dies ist ein Update, d.h. der letzte Eintrag verweist auf eine Zusammenfassung weiterer Informationen, die ich am 14.2.2011 aufgelistet habe.

gewünschte Information nicht gefunden?
Dann hinterlassen Sie doch einen Kommentar oder schreiben mir eine E-Mail an Hans.Brender@sqtm.net

SharePoint Workspace 2010

administrative Vorlagen in Office 2010 (und damit auch SharePoint Workspace 2010)
Ein Interview in deutscher Sprache mit mir zum Thema SharePoint Workspace 2010
Wo werden SharePoint Workspace Arbeitsbereiche gespeichert und wie kann dies geändert werden?
Microsoft Office Protocol Dokumentation. Links zu technischen Einzelheiten der verschiedenen Microsoft Produkte.
Interaktive Hilfe für Office 2003, 2007 und 2010. Es gibt keine interaktive Hilfe zu SharePoint Workspace 2010 für Umsteiger von Groove 2007.
Einschränkungen und Warnungen bei freigegebenen Ordnern.
Service Pack 1 für Office 2010 und SharePoint 2010
Office 365: Dokument Inhalte Offline mitnehmen: SharePoint Workspace 2010
SharePoint Workspace 2010 | Offline Content
SharePoint Workspace 2010 | Vereinfachtes Hochladen von Inhalten
SharePoint Server 2010 | Inhalte Offline zur Verfügung stellen
Administration von SharePoint Server 2010 und SharePoint Workspace 2010
Firewall-Einstellung für SharePoint Workspace 2010
Integration von Communicator und Lync in die Nachrichtenübermittlung.
SharePoint Workspace 2010 | Löschen von Arbeitsbereichen und Ordner
SharePoint Workspace 2010 | E-Mail Einladung. Wie funktioniert das?
SharePoint Workspace 2010 | Wie geht das?  Von A – Z
SharePoint Workspace 2010 | Tastenkombinationen , ja, es geht auch ohne Maus.
 
weitere Liste in meinem Blog mit Informationen zu SharePoint Workspace 2010, Groove 2007, Groove Server 2010…

SharePoint, SharePoint Workspace, Groove | Alle Informationen

14. Februar 2011 4 Kommentare

Suchen oder Finden ?
Hier finden Sie alle Informationen zu SharePoint, SharePoint Workspace 2010,  Groove Server und Groove 2007 in einer Zusammenfassung, die ich bisher in meinem Blog geschrieben habe:

 

SharePoint Workspace 2010

SharePoint Workspace 2010 & Groove 2007

SharePoint Workspace 2010 – Frequenz Synchronisation
was wird wie oft synchronisiert?

Datensicherung
wie sichere ich Daten in meinem SharePoint Workspace 2010

SharePoint Workspace 2010 – Lizenzierung
wie lizenziere ich SharePoint Workspace 2010 ?

Groove workspaces
Unterschiede eines Groove Arbeitsbereiches 2007 vs. 2010 in SharePoint Workspace 2010

SharePoint Workspace 2010 – Beratung und Schulung
Wo und wie erhalten Sie Unterstützung zu SharePoint Workspace 2010 und Groove

Konto und Identität
was wird im Konto eines SharePoint Workspace 2010 gespeichert?

SharePoint Workspace 2010 – Speicherort freigegebener Ordner
Wo kann ein freigegebener Order gespeichert werden?

Hilfe und Support bei Microsoft
zentrale Stelle mit Informationen, Support zu SharePoint Workspace und Groove 2007

SharePoint Workspace 2010 – Synchronisationsfehler
Warum synchronisiert mein SharePoint Workspace nicht?

Offline Dateien versus SharePoint Workspace 2010
Grenzen und Unterschiede.

Konto auf 2. Rechner einrichten
Wie richte ich ein Konto eines SharePoint Workspace 2010 auf einem weiteren Rechner ein?

SharePoint Workspace 2010 – Vorsicht bei Offlinedateien
Warum kann ich freigegebene Ordner nicht in die Offline Folder mit aufnehmen?

SharePoint Workspace 2010 – Kommunikationsmanager
was ist der Kommunikationsmanager? Was kann ich damit machen?

SharePoint Workspace versus Groove 2007
was hat sich geändert? Was ist neu? Welche Funktionen sind nicht mehr verfügbar?

SharePoint Workspace 2010 – Work Smart
englischer Leitfaden zum Einsatz von SharePoint Workspace 2010

SharePoint Workspace 2010 – Planen und Bereitstellen
Vorbereiten von SharePoint Workspace im unternehmensweitem Einsatz

Probleme bei der Synchronisation?
Tipps und Tricks, wenn Probleme bei der Synchronisierung von SharePoint Workspace auftreten

SharePoint Workspace 2010 u. Groove 2007–Zustimmungsbestätigung
was man wissen muss, wenn eine Einladung mit Zustimmungsbestätigung versendet.

SharePoint Foundation 2010 und SharePoint Workspace 2010
Ein paar Änderungen, und schon können auch vom SharePoint Foundation 2010 Dateien Offline verfügbar gemacht werden.

Microsoft SharePoint Workspace 2010: Wie geht das denn?
Übersicht als Video

Microsoft SharePoint Workspace 2010 – Protokolle
Welche Protokolle werden in Groove 2007 und SharePoint Workspace genutzt?

Microsoft SharePoint Workspace 2010 – IRM
Information Rights Management in SharePoint Server und SharePoint Workspace 2010

Microsoft SharePoint Workspace 2010 – Verschlüsselung
Was wird wo und wie verschlüsselt.

Microsoft SharePoint Workspace 2010 – Funktionsänderung – GrooveClean.exe
Löschen von temporären Synchronisations-Daten.

Microsoft SharePoint Workspace 2010 – Namenskonvention
SharePoint workspace oder SharePoint Workspace: Was verbirgt sich hinter wem?

SharePoint Workspace 2010 – coole Features: Integration von Office Communicator
Der Office Communicator hat Einzug gehalten in SharePoint Workspace 2010

Microsoft SharePoint Workspace 2010 – coole Features: Anzeigen (Indikatoren)
Symbole und Anzeigen in SharePoint Workspace 2010

Microsoft SharePoint Workspace 2010 – coole Features: Classic Workspace 2010
Klassischer Arbeitsbereich (Groove Arbeitsbereich)

SharePoint Workspace 2010 versus Groove 2007: Passwort
Endlich ein Passwort weniger zu merken. Single Sign On in SharePoint Workspace 2010

Microsoft SharePoint Workspace 2010 – coole Features: Suchen
Suchen in SharePoint Workspace 2010

Microsoft SharePoint Workspace 2010 – coole Features : Shared Folders
Gemeinsame Ordner jetzt auch in 64 Bit

Microsoft SharePoint Workspace 2010 – coole Features : der legitime Groove Nachfolger
Grundlegendes zu SharePoint Workspace 2010

Microsoft Groove 2007 Webcasts
Es gilt nicht nur für Groove 2007, vieles auch in SharePoint Workspace 2010.
Hier die Beschreibung und Links zu 2 Webcasts, die ich für Microsoft gehalten habe.

ICE: 2008
Mit einem provokanten Titel auf der ICE 2008 einen Vortrag gehalten

SharePoint 2010

SharePoint Foundation, SharePoint Server

SharePoint Server 2010
Was ist in welcher Edition enthalten und wie wird richtig lizenziert.

SharePoint Workspace Mobile und SharePoint Server
Was muss ich beachten, wenn ich SharePoint Workspace Mobile einsetzen will

SharePoint Server: Vergleich der Editionen
englische Übersicht der einzelnen Funktionen in SharePoint Server

SharePoint Workspace 2010: Optimierung Workspace Storage
Dokumente im SharePoint Server: was kann, was muss ich optimieren für den Offline Einsatz

Demo Showcase – SharePoint Workspace
Klicksequenz (Demo: SharePoint Workspace, der optimale Client zu SharePoint Server

SharePoint Foundation und SharePoint Workspace 2010
welche Konfiguration muss ich vornehmen?

SharePoint Server 2010 – wie beginnen ?
Lernen Sie SharePoint Server kennen, installieren Sie eine komplette Demoumgebung

SharePoint Server 2010 – Lizenzierung
Lizenzierung des SharePoint Server 2010 aus einem anderen Blickwinkel

Groove Server 2010

 

Groove Server 2010

SharePoint Workspace 2010 – Microsoft Support
Links zu Microsoft: Hilfe zu SharePoint Workspace, Groove , und Groove Server

Microsoft SharePoint Workspace 2010 und Gruppenrichtlinien
Anpassungen über Gruppenrichtlinien über Groove Server 2010

Groove Server 2010 – Fragen und Antworten
Aus welchen Komponenten besteht Microsoft Groove Server 2010

Groove Server 2010 –Versionsvergleich
was hat sich geändert zur Vorgängerversion Groove Server 2007?

Microsoft Groove Server 2010 – Groove Server 2010 Relay
Überblick über den Groove Server 2010 Relay

Microsoft Groove Server 2010 – Groove Server 2010 Manager
Überblick über den Groove Server 2010 Manager

Microsoft Groove Server 2010 – Überblick
Groove Server 2010 Manager und Groove Server 2010 Relay, Systemvoraussetzungen

Externe Links

SharePoint Workspace 2010 (Übersicht) – Microsoft Technet

Gruppenrichtlinie für SharePoint Workspace 2010 – Microsoft Technet

Planen von SharePoint Workspace 2010 – Microsoft Technet

Änderungen in SharePoint Workspace 2010
In diesem Artikel werden die Änderungen in Microsoft SharePoint Workspace 2010 aufgelistet, die seit Microsoft Office Groove 2007 vorgenommen wurden. – Microsoft Technet

SharePoint Workspace 2010: Groove workspaces

17. Januar 2011 1 Kommentar

Beim Austauschen von Daten über die Peer 2 Peer Lösung, also die klassischen Arbeitsbereiche (Groove Arbeitsbereich) hat man mit dem Programm SharePoint Workspace 2010 zwei Möglichkeiten:

  • Groove Arbeitsbereich 2007
  • Groove Arbeitsbereich 2010

wobei die Standardeinstellung der Groove Arbeitsbereich 2010 ist. Dabei sind die Unterschiede zu beachten:

Groove Arbeitsbereich 2007 Arbeitsbereich 2010
Alle Mitglieder müssen mindestens Groove 2007 oder SharePoint Workspace 2010 benutzen. Alle Mitglieder müssen mindestens SharePoint Workspace 2010  benutzen.
Die Inhalte sind verschlüsselt auf der Festplatte gespeichert und können nicht durchsucht werden. Die Inhalte sind nicht verschlüsselt auf der Festplatte gespeichert und können dank Search Federation durchsucht werden.
siehe auch: Suchen oder
Classic Workspace

für alle Arbeitsbereiche gilt: Sie werden immer auf dem Boot-Laufwerk angelegt. Der Speicherort kann nicht geändert werden.

Groove Server 2010–Fragen und Antworten

27. November 2010 6 Kommentare

Groove Server 2010

die häufigsten Fragen zum Nachfolgeprodukt  Microsoft Groove Server 2007, also zu Microsoft Groove Server 2010 liste ich einmal hier auf:

 

Was ist Microsoft Groove Server 2010?

Groove Server 2010 besteht aus der Serversoftware und Werkzeugen, mit denen IT-Unternehmen SharePoint Workspace 2010 und insbesondere die Groove-Arbeitsbereichsfunktionen bereitstellen und verwalten. Groove Server 2010 besteht aus den beiden getrennt voneinander zu installierenden Anwendungen Manager und Relay. Beide benötigen Windows Server 2008. Sie stellen für SharePoint Workspace 2010-Clients zentrale Verwaltungsdienste und Dienste für die Kommunikation zwischen Groove-Arbeitsbereichen zur Verfügung.

 

Was beinhaltet Groove Server 2010?

Microsoft Groove Server 2010 umfasst zwei Komponenten: Groove Server 2010 Manager und Groove Server 2010 Relay. Gemeinsam verwenden, steuern und optimieren Sie mit diese beiden Komponenten SharePoint Workspace 2010 und Groove-Arbeitsbereiche.

    Was ist der Groove Server 2010 Manager?

    Mit der anwenderfreundlichen, webbasierten Bedieneroberfläche von Groove Server Manager 2010 verwalten Sie SharePoint Workspace 2010-Bereitstellungen. Dazu gehört die Konfiguration und Verwaltung der Anwenderkonten sowie die Einstellung, Umsetzung, Überwachung und Einhaltung von Richtlinien und vielen weiteren Funktionen.

     

    Was und Wie wird mit dem Groove Server 2010 Manager verwaltet?

    Mit Groove Server 2010 Manager erstellen, konfigurieren und verwalten Sie SharePoint Workspace 2010-Benutzerkonten durch die Synchronisierung mit dem Microsoft Active Directory-Integrationsdienst. Mit der AD-Integration bleiben Anwenderkontodaten konsistent, und Sie können Anwender mit allgemeinen Active Directory-Methoden hinzufügen, löschen und deaktivieren. Darüber hinaus bietet Groove Server 2010 Manager Administratoren Verwaltungs- und Betriebswerkzeuge, mit denen sie SharePoint Workspace steuern. Mit weiteren Werkzeugen definieren sie Richtlinien, konfigurieren, sichern und stellen sie Konten wieder her, weisen Relays zu und erstellen Berichte.

     

    Habe ich als Administrator des Groove Server Managers Zugriff auf Daten, die in SharePoint Workspace Arbeitsbereichen  freigegeben wurden?

    Nein. Das „End-to-End“-Verschlüsselungsmodell gestattet Administratoren absichtlich nicht, mit Groove Server Manager auf Daten eines Groove-Arbeitsbereiches (SharePoint Workspace 2010 Arbeitsbereich) zuzugreifen. Mit optionalen Überwachungsfunktionen kontrollieren Sie jedoch ausgewählte Groove-Arbeitsbereichsdaten.

     

    Muss ich Groove Server 2010 bereitstellen, wenn ich nur SharePoint Server 2010 –Websites offline nutzen möchte?

    Nein. Zum Synchronisieren von SharePoint Server 2010-Inhalten auf Ihrem Rechner benötigen Sie Groove 2010-Server nicht. Mit Groove 2010 Server erweitern Sie jedoch die Verwaltung von Ad-hoc- und Peer-Funktionen von Groove-Arbeitsbereichen. Auf der Client-Seite benötigen Sie dazu SharePoint Workspace 2010.

     

    Erhalte ich als Groove Server Manager Verwendungsberichte?

    Ja. Groove Server Manager bietet diese Funktion mit der Weboberfläche für die Verwaltung. Mit Berichten verfolgen Sie das Nutzungsverhalten von SharePoint Workspace-Anwendern. Erstellen Sie Berichte über Arbeitsbereiche, Anwenderaktivitäten, Werkzeugverwendungen und viele weitere Aktionen.

     

    Was ist Groove Server 2010 Relay?

    Groove Server Relay stellt drei wesentliche Dienste zur Verfügung, mit denen Teams, die SharePoint Workspace 2010 verwenden, online und offline effizient und produktiv zusammenarbeiten. Es handelt sich dabei um:

    1. Den Kommunikationsdienst. Er ermöglicht den Datenaustausch zwischen SharePoint Workspace-Anwendern, die Groove-Arbeitsbereiche oder freigegebene Ordner verwenden, wenn eine direkte Kommunikation zwischen Clients nicht möglich ist. Dies ist etwa der Fall, wenn SharePoint Workspace-Clients nicht gleichzeitig online sind oder durch eine Netzwerkkomponente wie eine Firewall voneinander getrennt sind.
    2. Die WAN-Anwesenheitsinformationsdienste. Sie erlauben in einem Netzwerk die Übertragung von Echtzeitinformationen zwischen SharePoint Workspace-Clients und zeigen etwa den Anwenderstatus in Groove-Arbeitsbereichen und -Werkzeugen an.
    3. Die Nachrichtenaufteilung. Sie optimiert die Bandbreitennutzung in einem Netzwerk. Wenn ein SharePoint Workspace-Anwender einem Groove-Arbeitsbereich mit vielen Mitgliedern eine große Datei hinzufügt, sendet der SharePoint Workspace-Client die Datei an ein Groove Server Relay, der die Verteilung an alle andere Groove-Arbeitsbereichsmitglieder übernimmt, anstatt die Datei direkt an alle Anwender zu senden.

      Wie sind die Systemanforderungen von Groove Server 2010?

      Für Groove Server gelten folgende Mindestanforderungen:

      • Microsoft Windows Server® 2008 (64-Bit)-Betriebssystem mit Service Pack 2 (SP2) oder höher ODER Windows Server 2008 R2
      • Microsoft SQL Server™ 2005 (64-Bit) mit SP2 oder höher oder SQL Server 2008 (64-Bit)
      • Microsoft .NET Framework 3.5 mit SP1

      Für den Zugriff auf die Verwaltungswebseiten von Groove Server: Internet Explorer® 7.0 oder Internet Explorer 8.0 auf dem Administratorrechner mit folgenden Einstellungen:

      • JavaScript, Cookies und Formulare müssen aktiviert sein.
      • Die Mindestbildschirmauflösung beträgt 1024 x 768 Pixel.
      • Die maximale DPI-Einstellung für die Anzeige ist die Normalgröße (96 DPI).

      Für den Zugriff auf die Verwaltungswebseiten von Groove Server Relay benötigen Sie den Internet Explorer 6 oder eine höhere Version

       

       

      Groove Server 2010 – Versionsvergleich

      27. November 2010 2 Kommentare

      Was hat sich im Groove Server 2010 im Vergleich zum Groove Server 2007 geändert?
      Hier die Neuerungen:

       

       

      Groove Server 2010 Manager enthält folgende neue Funktionen und Verbesserungen:

      • Unterstützung für IPV6 (und IPV4). Dies erhöht die Flexibilität bei der Zuweisung von Adressen.
      • Bei der Installation von Groove Server Manager ist Windows Firewall 2008 aktiviert, um Schutz für Groove Server Manager auf Systemebene zu bieten.
      • Active Directory ist vollständig in Groove Server Manager integriert. Dies ermöglicht die unternehmensweite Anwenderverwaltung mit vorhandenen Active Directory-Strukturen.
      • Verwaltungsrichtlinien sind konsolidiert und vereinfacht, um die Bereitstellung von Anwendungsrichtlinien zu erleichtern.
      • Die automatische Kontokonfiguration ist für SharePoint Workspace-Anwender im Internet, in Intranets und für die automatische Migration nicht verwalteter zu verwalteten Anwendern verfügbar.

           

          Groove Server 2010 Relay enthält folgende neue Funktionen und Verbesserungen:

          • Unterstützung für IPV6 (und IPV4). Dies erhöht die Flexibilität bei der Zuweisung von Adressen.
          • Bei der Installation von Groove Server Relay ist Windows Server 2008 Firewall aktiviert, um Schutz für Groove Server Relay auf Systemebene zu bieten.
          • Groove Server Relay wird als lokaler Dienst (anstatt als lokales System) ausgeführt und erhöht mit einer strengeren Zugriffssteuerung die Sicherheit.
          • SSL-Verschlüsselung (Secure Socket Layer) schützt die Verwaltungswebseiten des Relay-Servers.
          • Die Authentifizierung als Relay-Administrator lässt sich für Administratorgruppen oder Anwender konfigurieren. Dies bietet mehr Flexibilität für den Zugriff auf die Verwaltungswebseiten von Groove Server Relay

            Microsoft Groove Server 2010 – Groove Server 2010 Relay

            27. November 2010 4 Kommentare

            Zuerst einmal zur Übersicht von Groove Server 2010, die ich hier beschrieben habe. Den Groove Server 2010 Manager habe ich hier beschrieben.

            Als Erinnerung:

            Groove Server 2010 Der Groove Server 2010 besteht aus den zwei getrennt zu installierenden Software-Komponenten für Windows Server 2008
            Groove Server 2010 Manager Groove Server 2010 Relay

            Und heute folgt der Groove Server 2010 Relay

            Wenn zwei oder mehr Groove-Arbeitsbereichsanwender von SharePoint Workspace 2010 eine direkte Verbindung herstellen und gleichzeitig online sind, können sie Daten in beide Richtungen übertragen, ohne sie über einen zentralen Server zu leiten. Dies bietet ein deutliches mehr an Skalierbarkeit und Stabilität, die nur durch das Netzwerk begrenzt wird.

            Wenn direkte Peer-Verbindungen nicht möglich sind, wie etwa in großen Intranets oder im Internet, sichert Groove Server 2010 Relay den ununterbrochenen, effizienten und verschlüsselten Datentransfer zwischen Groove-Arbeitsbereichsanwendern. Dies geschieht unabhängig davon, wo sie sich aufhalten, ob sie online oder offline sind und wie groß die freigegebene Datenmenge ist. So arbeiten Teams in allen Netzwerken jederzeit und überall effizient in Groove-Arbeitsbereichen zusammen. Besonders wichtig ist, dass Groove Server 2010 Relay die Datenübertragung vereinfacht, denn dafür sind keine Anwenderaktionen oder IT-Infrastrukturanpassungen erforderlich. So erhöht sich nicht nur die Produktivität von Arbeitsgruppen, sondern es verringern sich zudem die IT-Kosten.

            Hier sei der Hinweis gestattet, dass Sie nicht unbedingt selbst die Komponente Groove Server 2010 Relay einsetzen müssen, wenn Sie nur SharePoint Workspace 2010 als einzelne Komponente oder im Rahmen einer Office Suite  benutzen. Ist kein Groove Server 2010 Relay in ihrem Netzwerk  installiert, werden Ihre Daten zu anderen Arbeitsbereichsteilnehmer über einen bei Microsoft installierten Groove Server 2010 Relay geleitet.

            eigene und fremde Groove 2010 Relay Server

            Im Kern ist Groove Server Relay ein Dienst für die Datenspeicherung und -Weiterleitung, der die Datenübertragung zwischen Groove-Arbeitsbereichsanwendern erleichtert. Das gilt auch dann, wenn:

            · einer oder mehrere Empfängerclients offline sind,
            · Empfänger sich hinter einer Firewall befinden, und
            · ein Client große Datenmengen überträgt oder eine langsame Verbindung nutzt.

            Groove Server Relays ermöglichen die kontinuierliche, virtuelle Kommunikation unabhängig vom Status der jeweiligen Clientrechner oder den Netzwerkbedingungen. Sie stellen dafür einen temporären Nachrichtenspeicher oder eine automatische Weiterleitung zur Verfügung, falls ein Anwender offline sein sollte. Zudem verteilen sie hochvolumige Datenübertragungen besser und stellen, für Clients mit langsamer Anbindung, alternative Kommunikationswege bereit. Verwaltete SharePoint Workspace-Anwender greifen auf speziell zugeordneten Relayserverpools zu, die Sie bei Groove Server Manager registriert haben.

             

            Groove Server 2010 Relay Funktionen

             

            Firewalls überwinden

            Groove Server Relay vereinfacht die Datenübertragung zwischen Groove-Arbeitsbereichen, auch wenn Anwender durch Firewalls getrennt sind, die normalerweise jede eingehende Kommunikation verhindern. Wenn etwa ein Anwender ein Dokument in einem Groove-Arbeitsbereich speichert, versucht Groove eine direkte Verbindung mit den anderen Anwendern des Arbeitsbereichs herzustellen, und dieses Dokument per Push-Funktion an sie zu übertragen. Wenn eine Firewall eine direkte Verbindung mit einem oder mehreren Empfängern verhindert, nutzt Groove für die Übertragung an diese Anwender automatisch ein Groove Server 2010 Relay. Je nach Netzwerktopologie erfolgt die Kommunikation durch die systemeigenen SSTP-Protokolle von SharePoint Workspace oder durch HTTP-Standardprotokolle.

            Bandbreite optimieren

            Große Dateien freizugeben, bedeutet häufig eine erhebliche Herausforderung für ein Team. Oft geht bei dem Versuch, große Dateien auszutauschen, viel Zeit durch Größenbeschränkungen für E-Mails und langsame Verbindungen verloren. Mit Groove Server 2010 Relay optimieren Sie die Bandbreitenverwendung, indem Datenübertragungen, die für mehrere SharePoint Workspace-Anwender, Nachrichtenempfänger oder Groove-Arbeitsbereichsmitglieder bestimmt sind, aufgeteilt werden. Wenn diese Aufteilung aktiviert ist, sendet ein SharePoint Workspace-Client lediglich einmal die Nachricht, die Groove Server 2010 Relay dann an mehrere Empfänger verteilt.

            Kapazität anpassen

            Groove Server 2010 Relay unterstützt üblicherweise 10.000 oder mehr SharePoint Workspace-Anwender, die online sind. Es lassen sich weitere Relay-Server installieren, um höheren Datenverkehr und größere Anwenderzahlen zu unterstützen.

            Mit mehreren Relay-Servern skalieren Sie die Relay-Kapazität entsprechend den Anforderungen Ihres Unternehmens und stellen fehlertolerante Redundanz bereit. Fügen Sie mehrere Relay-Server einem Groove Server Manager-Relaypool zu, erfolgt automatisch ein Lastenausgleich, wenn Sie Anwender den Relayservern eines Pools zuweisen. Relay-Serverredundanz wird unterstützt, wenn dies erforderlich ist. SharePoint Workspace-Clients versuchen automatisch, den ersten verfügbaren Relay-Server in einem zugewiesenen Pool zu erreichen. Ist dieser nicht verfügbar ist, versuchen die Clients den nächsten Server zu erreichen – so lange, bis der erste Server verfügbar ist.

             

            SharePoint Workspace 2010 u. Groove 2007–Zustimmungsbestätigung

            4. November 2010 2 Kommentare

            ein wenig bekannter Bug in Groove 2007 ist auch immer noch in SharePoint Workspace 2010 vorhanden. Es geht um die Zustimmung nach einer Einladung. Und ist auch nur für diejenigen interessant, die mehrere Rechner haben, worauf Groove 2007 oder SharePoint Workspace 2010 mit dem gleichen Konto installiert ist. Hier als Beispiel (Bob 2 Rechner, Alice wird eingeladen)

            1.Einladung von Desktop User Bob – Alice ist nicht online
            2.Bob fährt Desktop herunter, startet Laptop
            3.Alice geht online. Nimmt Einladung an
            4.Bob bekommt die Überprüfung auf dem Laptop nicht mit.
               Die Einladung ist an die SID gebunden

             

            Einladung von SharePoint Workspace

            Sollten Sie also Einladung vom 1. PC versenden und der Eingeladene akzeptiert die Einladung, und Sie wechseln, was auch immer der Grund sein sollte auf einen anderen PC, werden Sie dort die Akzeptanzmeldung niemals zu Gesicht bekommen.

             

            SharePoint Workspace 2010 und Groove 2007– Links

            1. November 2010 Hinterlasse einen Kommentar

            Obwohl sich das Layout von Groove 2007 zu SharePoint Workspace geändert hat, sind viele Funktionen gleich geblieben. Und nachdem ich hier schon eine ganze Menge Blogs zu beiden Produkten geschrieben habe, hier einmal eine Link-Sammlung, die ich nach und nach ergänzen werde:

            SharePoint Foundation 2010 und SharePoint Workspace 2010
            Ein paar Änderungen, und schon können auch vom SharePoint Foundation 2010 Dateien Offline verfügbar gemacht werden.
            Microsoft Groove Server 2010Groove Server 2010 Manager
            Überblick über den Groove Server 2010 Manager
            Microsoft Groove Server 2010Überblick
            Groove Server 2010 Manager und Groove Server 2010 Relay, Systemvoraussetzungen
            Microsoft SharePoint Workspace 2010 – IRM
            Information Rights Management in SharePoint Server und SharePoint Workspace 2010
            Microsoft SharePoint Workspace 2010: Wie geht das denn?
            Übersicht als Video
            Microsoft SharePoint Workspace 2010 – Protokolle
            Welche Protokolle werden in Groove 2007 und SharePoint Workspace genutzt?
            Microsoft SharePoint Workspace 2010 – Verschlüsselung
            Was wird wo und wie verschlüsselt.
            Microsoft SharePoint Workspace 2010 – Funktionsänderung – GrooveClean.exe
            Löschen von temporären Synchronisations-Daten.
            Microsoft SharePoint Workspace 2010 – Namenskonvention
            SharePoint workspace oder SharePoint Workspace: Was verbirgt sich hinter wem?
            SharePoint Workspace 2010 – coole Features: Integration von Office Communicator
            Der Office Communicator hat Einzug gehalten in SharePoint Workspace 2010
            Microsoft SharePoint Workspace 2010 – coole Features: Anzeigen (Indikatoren)
            Symbole und Anzeigen in SharePoint Workspace 2010
            Microsoft SharePoint Workspace 2010 – coole Features: Classic Workspace 2010
            Klassischer Arbeitsbereich (Groove Arbeitsbereich)
            SharePoint Workspace 2010 versus Groove 2007: Passwort
            Endlich ein Passwort weniger zu merken. Single Sign On in SharePoint workspace 2010
            Microsoft Office Groove 2007 – Konto
            Gilt auch in SharePoint Workspace 2010: Das Groove Konto
            Microsoft SharePoint Workspace 2010 – coole Features: Suchen
            Suchen in SharePoint Workspace 2010
            Microsoft SharePoint Workspace 2010 – coole Features : Shared Folders
            Gemeinsame Ordner jetzt auch in 64 Bit
            Microsoft SharePoint Workspace 2010 – coole Features : der legitime Groove Nachfolger
            Dieser Blogeintrag hat die höchste Aufrufquote.
            Grundlegendes zu SharePoint Workspace 2010
            Microsoft Groove 2007 Webcasts
            Es gilt nicht nur für Groove 2007, vieles auch in SharePoint Workspace 2010.
            Hier die Beschreibung und Links zu 2 Webcasts, die ich für Microsoft gehalten habe.
            ICE: 2008
            Mit einem provokanten Titel auf der ICE 2008 einen Vortrag gehalten

            Externe Links

            SharePoint Workspace 2010 (Übersicht) – Microsoft Technet

            Gruppenrichtlinie für SharePoint Workspace 2010 – Microsoft Technet

            Planen von SharePoint Workspace 2010 – Microsoft Technet

            Änderungen in SharePoint Workspace 2010
            In diesem Artikel werden die Änderungen in Microsoft SharePoint Workspace 2010 aufgelistet, die seit Microsoft Office Groove 2007 vorgenommen wurden. – Microsoft Technet

             

            Microsoft Groove Server 2010 – Groove Server 2010 Manager

            23. Oktober 2010 4 Kommentare

            Hier habe ich einen Überblick über die Komponenten des Microsoft Groove Server 2010 gegeben. Und nachfolgend die Beschreibung des Groove Server 2010 Manager:

            Für die Installation von Microsoft Groove Server 2010 richten Sie zwei zusammenarbeitende Anwendungen auf getrennten Servern ein: Groove Server 2010 Manager und Groove Server 2010 Relay.
            Groove Server 2010 Manager
            Groove Server 2010 Manager ist das Verwaltungscenter für SharePoint Workspace. Mit Groove Server 2010 Manager stellen Sie Verwaltungsrichtlinien für SharePoint Workspace-Anwender schnell und einfach bereit, während Microsoft Groove Server 2010 Relay-Zuordnungen für die sichere Kommunikation zwischen Clients ermöglicht.
            Für die Installation von Groove Server 2010 Manager sind folgende Microsoft-Anwendungen und Vorgehensweisen erforderlich:
            · Microsoft SQL Server®.
            · Internet Information Server IIS.
            · Installation der Groove Server Manager-Software auf dem IIS-Server.
            · Konfigurieren von SMTP.
            Darüber hinaus ist es möglich, auf einer vorhandenen IT-Infrastruktur aufzubauen und eine interne Active Directory-Struktur in Groove Server Manager zu integrieren, und dabei den Prozess für die Bereitstellung und Verwaltung von SharePoint Workspace-Clients zu automatisieren.
            Passen Sie die SharePoint Workspace 2010-Bereitstellung mit dem Office-Anpassungstool (Office Customization Tool, OCT) an. Wenn Sie Active Directory in Groove Server Manager integrieren, stehen Ihnen für die Anpassung auch Gruppenrichtlinienobjekte zur Verfügung.
            Eine hervorragende Informationsquelle über Gruppenrichtlinien finden Sie hier.
            Zudem konfigurieren Sie mit Groove Server 2010 Manager SharePoint Workspace-Konten für verwaltete SharePoint Workspace-Anwender. Die automatisierte Workspace-Kontokonfiguration bietet Ihnen folgende Vorteile:
            · Richten Sie Konten schneller ein.
            · Stellen Sie gesicherter Konten einfacher wieder her.
            · Migrieren Sie Konten problemlos auf Groove Server Manager.
            Besonders der Punkt der Sicherung der Konten ist nicht zu unterschätzten. So ähnlich wie bei Outlook die lokalen pst-Dateien ein Problem werden können, wenn keine Sicherung vorliegt, so verhält es sich bei der Sicherung der Konto-Informationen. von Groove 2007 bzw. SharePoint Workspace 2010.

            Wenn Sie diese Sicherung dem Benutzer überlassen, können Sie nicht sicher sein, dass eine Sicherung durchgeführt wird. Im SharePoint Workspace Konto selbst sind alle Verweise zu Ihren Arbeitsbereichen, Shared Folders, Synchronisationen zu SharePoint Server 2007 oder SharePoint Server 2010 enthalten. Eine komplette, automatische Wiederherstellung aller Informationen kann nur gewährleistet werden, wenn das Konto gesichert worden ist.

            Die Installation des Groove Server Managers und alle vorher zu treffende Maßnahmen sind in der Technet ausführlich beschrieben. Dazu gehören:
            Navigieren mit Groove Server 2010 Manager
            Greifen Sie auf Groove Server 2010 Manager mit einer einzigen anwenderfreundlichen, webbasierten Verwaltungsoberfläche zu. Sie ist über eine URL zugänglich, die Sie bei der Softwareinstallation definieren. Die Oberfläche von Groove Server 2010 Manager besteht aus einem Navigationsbereich und mehreren Registerkarten und Werkzeugen für verschiedene Aufgaben.
            Verwaltungsoberfläche zum Groove Server 2010 Manager

            Einrichten einer Verwaltungsdomäne
            Groove Server Manager definiert bei jeder Installation eine Verwaltungsdomäne. Wenn Sie Active Directory integrieren, ist die Groove Server 2010 Manager-Domäne mit der Active Directory-Gesamtstruktur verknüpft.
            Mit einer Groove Server Manager-Domäne verwalten Sie folgende Objekttypen:
            · SharePoint Workspace-Identitäten. Sie fügen SharePoint Workspace-Anwenderidentitäten in Ihrem Unternehmen mit der Verwaltungsoberfläche von Groove Server Manager zu einer Verwaltungsdomäne hinzu oder integrieren dazu eine Active Directory-Gesamtstruktur in die Groove Server Manager-Domäne. Verwaltete Identitäten lassen sich in Gruppen zusammenfassen und hinsichtlich der Kontenerstellung, -deaktivierung und -sperrung steuern.
            · Richtlinien. Mit Groove Server Manager-Richtlinienvorlagen verteilen Sie Richtlinien an verwaltete SharePoint Workspace-Anwender oder -Anwendergruppen. Richtlinien legen die Kontosicherung, die Veröffentlichung von Anwenderkontaktinformationen, die Version des Groove-Arbeitsbereichs und andere Aspekte der SharePoint Workspace-Verwendung fest.
            · Relaypools. Mit Groove Server Manager-Relayserverpools ordnen Sie Groove Server Relay-Rechner verwalteten SharePoint Workspace-Anwendern oder -Anwendergruppen zu.
            · Berichte. Mit Groove Server Manager-Berichten zeigen Sie Informationen über verwaltete SharePoint Workspace-Anwender und Arbeitsbereiche nach Datum und Filterkriterien sortiert an.
            Beim Integrieren von Active Directory mit Groove Server Manager ordnen Sie Anwender einer Active Directory-Gesamtstruktur einem angegebenen Groove Server Manager zu. Dabei weisen Sie allen Anwendern der Active Directory-Gesamtstruktur ein Groove Server Manager-Attribut zu und aktualisieren dieses für diejenigen Zielanwender von SharePoint Workspace, die einem qualifizierenden Domänennamen einer Groove Server Manager-Installation entsprechen. Der Groove Server Manager-Verzeichnisintegrationsdienst fragt die vorbereitete Active Directory-Gesamtstruktur nach Anwendern ab, die für den angegebenen Groove Server Manager gekennzeichnet sind, und importiert neue Anwender in Groove Server Manager. Nach der Integration fragt der Verzeichnisintegrationsdienst die Active Directory-Gesamtstruktur regelmäßig ab und synchronisiert alle aktualisierten Anwenderinformationen mit Groove Server Manager.
            Ausführliche Informationen darüber, wie Sie eine vorhandene Active Directory-Gesamtstruktur für die Integration mit Groove Server Manager vorbereiten, erhalten Sie unter Prepare Active Directory for Groove Server Manager. Definieren Sie ein Groove Server Manager-Attribut für SharePoint Workspace-Anwender in einer designierten Active Directory-Gesamtstruktur, indem Sie das Active Directory-Schema erweitern.
            Sichern von Anwenderkonten
            Mit Groove Server 2010 Manager planen Sie die regelmäßige Sicherung von SharePoint Workspace-Konten. Zu den gesicherten Inhalten gehören die Sicherheitsschlüssel, Kontakte, Arbeitsbereichslisten und Anwenderidentitäten. Bei Systemen, die der Active Directory-Domäne angehören, wird ein Anwenderkonto automatisch wiederhergestellt, wenn der Anwender SharePoint Workspace startet und sein Konto auf dem Rechner nicht vorhanden ist. Wahlweise kann ein Administrator eine Sicherungskopie des Anwenderkontos auf den Rechner des Anwenders herunterladen, oder ihm eine E-Mail mit einer Kopie des Kontos zusenden, mit der er sein Konto manuell wiederherstellt. Anschließend ruft der Anwender Groove Workspace-Inhalte von anderen verfügbaren Arbeitsbereichen ab.
            Überwachen der Groove-Arbeitsbereichsverwendung
            Überwachen und verfolgen Sie die Groove-Arbeitsbereichsverwendung direkt mit Groove Server Manager. Mit anwenderfreundlichen Berichtswerkzeugen überwachen Sie die Anwender-, Arbeitsbereichs- und Werkzeugaktivitäten in der Domäne. Nutzungsstatistiken enthalten die Anzahl der von Anwendern erstellten Arbeitsbereiche und die Zeitdauer, die Anwender in einem bestimmten Arbeitsbereich oder Arbeitsbereichswerkzeug verbringen. Sie haben zudem die Möglichkeit, Verwaltungsdomänenereignisse wie das Hinzufügen einer Gruppe zu einer Domäne zu überwachen.
            Wenn Ihr Unternehmen bestimmte Daten und Aktivitäten in Groove-Arbeitsbereichen erfassen möchte, nutzen Sie den integrierten Überwachungsdienst von Groove Server 2010 Manager.

            Microsoft Groove Server 2010 – Überblick

            22. Oktober 2010 4 Kommentare

            Groove Server 2010

            In der Office 2010 Produktpalette enthalten ist auch ein Server Produkt, das wenige kennen. Aus dem Client Produkt Groove 2007 wurde SharePoint Workspace 2010.

            Groove Server 2010 stellt die Serversoftware und die Werkzeuge zur Verfügung, mit denen IT-Unternehmen die Groove-Funktionen, ein leistungsfähiger Bestandteil von SharePoint Workspace 2010, bereitstellen.

             

            So unterstützt Groove Server 2010 Ihr Unternehmen:

            · Mit Groove-Arbeitsbereichen stellen Sie die SharePoint Workspace 2010-Funktionen zentral bereit, verwalten und überwachen sie.
            · Erweitern Sie die SharePoint Workspace-Funktionen, indem Sie Groove-Arbeitsbereiche im Intranet Ihres Unternehmens und über Firewall- und Netzwerkgrenzen hinweg nutzen.

            Groove Server 2010 besteht aus zwei getrennt voneinander installierten Softwareanwendungen für Windows Server® 2008. Sie erweitern die Groove-Funktionen der SharePoint Workspace 2010-Clientsoftware um bestimmte zentrale Dienste. Es handelt sich um:

            Groove Server 2010 Manager

            • den Groove Server 2010 Manager, der Verwaltungsdienste wie Kontokonfiguration und- verwaltung, Richtlinieneinstellung, Relayzuweisung und Verwendungsberichterstellung zur Verfügung stellt.

            Groove Server 2010 Relay

            • das Groove Server 2010 Relay, das mit Anwesenheits- und Datenübertragungsdiensten die Kommunikation und die Datenübertragung zwischen Anwendern von Groove-Arbeitsbereichen vereinfacht, wenn sie nicht direkt miteinander verbunden sind.

            Groove Server 2010 stellt folgende Merkmale und Funktionen für SharePoint Workspace 2010 bereit.

            · Integriert die SharePoint Workspace-Anwenderverwaltung mit Active Directory.
            · Automatisiert die SharePoint Workspace-Kontokonfiguration.
            · Verteilt Anwendungsrichtlinien an SharePoint Workspace-Anwender.
            · Erweitert die globalen Kommunikationsmöglichkeiten mit SharePoint Workspace.
            · Bietet mehr Sicherheit bei der SharePoint Workspace-Verwaltung.

            In den speziellen Bereichen Anwenderverwaltung, Konfiguration von Anwenderkonten sowie Berichterstellungs- und Infrastrukturergänzungen bietet Groove Server 2010 Folgendes:

            Verwaltung

            · Domänenauthentifizierte Identitäten.
            · Erweiterte Richtlinien.
            · Präauthentifizierte Relaybereitstellung.

            Operativer Betrieb

            · Mit Active Directory (AD) synchronisierte Identitäten.
            · Automatische Kontenkonfiguration, Kontensicherung, Wiederherstellung und Zurücksetzen von Konten.

            Berichterstellung

            · Anwenderaktivitäten, anwenderbezogene Nutzung, Arbeitsbereich- und Werkzeugverwendung.

            Infrastruktur

            · Groove Relay- und Manager-Server vor Ort mit AD-Integration.
            · Fehlertolerante Relaybereitstellung.
            · Unterstützung geschlossener Netzwerke.

            Systemanforderungen

            Für Groove Server gelten folgende Mindestanforderungen:

            · Microsoft Windows Server® 2008 (64-Bit)-Betriebssystem mit Service Pack 2 (SP2) oder höher ODER Windows Server 2008 R2
            · Microsoft SQL Server™ 2005 (64-Bit) mit SP2 oder höher oder SQL Server 2008 (64-Bit)
            · Microsoft .NET Framework 3.5 mit SP1

            Für den Zugriff auf die Verwaltungswebseiten von Groove Server: Internet Explorer® 7.0 oder Internet Explorer 8.0 auf dem Administratorrechner mit folgenden Einstellungen:

            · JavaScript, Cookies und Formulare müssen aktiviert sein.
            · Die Mindestbildschirmauflösung beträgt 1024 x 768 Pixel.
            · Die maximale DPI-Einstellung für die Anzeige ist die Normalgröße (96 DPI).

            Für den Zugriff auf die Verwaltungswebseiten von Groove Server Relay: Internet Explorer 6 oder eine höhere Version.

             

             

            Microsoft SharePoint Workspace 2010 – Funktionsänderung – GrooveClean.exe

            18. August 2010 3 Kommentare

            Benutzer von Groove 2007 werden dieses Tool vermissen, wenn Sie auf SharePoint Workspace 2010 umgestiegen sind. Das Programm GrooveClean.exe wird nicht mehr ausgeliefert. Mit GrooveClean.exe konnten temporäre Daten in Groove 2007 und vorherigen Versionen  beseitigt werden. Man konnte auch alle Daten löschen. In SharePoint 2010 müssen Sie jedoch nicht auf diese Funktionalität verzichten. Es ist direkt in SharePoint Workspace 2010 integriert, kann jedoch nur von der Kommandozeile aus aufgerufen werden.

            Warnung Achtung: Bitte zuerst SharePoint Workspace komplett beenden !

            Starten Sie eine Konsole und navigieren Sie an folgende Stelle /Standard-Installation von SharePoint Workspace 2010 / Office 2010:

            C:Program FilesMicrosoft OfficeOffice14

            Help C:\Program Files\Microsoft Office\Office14\Groove.exe /help
            Diese Funktion ist nicht implementiert, es gibt also keine Hilfe
            Clean C:\Program Files\Microsoft Office\Office14\Groove.exe /clean
            löscht temporäre Daten

            Clean / All C:\Program Files\Microsoft Office\Office14\Groove.exe /clean /all
            Warnung Achtung löscht temporäre Daten und alle Groove / SharePoint Daten:
            Das Konto, Nachrichten, Arbeitsbereiche, Kontakte, usw.
            Einige Teile, wie zum Beispiel Nachrichten,  können nicht wiederhergestellt werden, auch wenn Sie zuvor auf einem anderen Computer alle Daten mit gleichem Konto repliziert / synchronisiert haben. Sie sollten diese Option nicht für diagnostische Zwecke einsetzen.  Dies ist wirklich die letzte Option.

            SharePoint Workspace 2010 versus Groove 2007: Passwort

            6. August 2009 2 Kommentare

            Für die Freunde von Microsoft Office Groove 2007, die den Nachfolger installieren, eine der möglichen Fallen: Das Passwort
            Wir reden hier über das Groove Passwort, wenn Groove nicht über den Groove Server durch die Administration gemanged wird. 

            Groove 2007 erlaubt es, ein separates Passwort für Groove 2007 zu setzen. 

            Dies ändert sich in SharePoint Workspace 2010. Als Single Sign On  Passwort wird das Windows Passwort benutzt. Und das unabhängig, ob sich der darunterliegende Client innerhalb einer Domäne befindet oder solo unterwegs ist. Ein separates Passwort, wie oben beschrieben, wird nicht mehr unterstützt. 

            Für alle, die also in Groove 2007 ein anderes Passwort benutzen, sollten das Passwort in Groove 2007 ändern, bevor SharePoint Workspace 2010 installieren und benutzen. 

             
             

             

            %d Bloggern gefällt das: