Support Ende für OneDrive unter Windows


End of Support for OneDrive running with Windows 7, 8 and 8.1

here to the english version!

Nicht komplett. Nein, es geht um Windows 7, 8.0 und 8.1
Jetzt wird Microsoft selbst vom ihrem eigenen Marketing überholt. Jahrelang hat man nur von OneDrive gesprochen, viele Benutzer kennen den Unterschied nicht, und jetzt will man etwas einschränken, was es aus Marketing-Gesichtspunkten ja nie gegeben hat. Man möchte OneDrive Personal einschränken und Ondrive for Business an die Support-Zeiten der darunter liegenden Betriebssysteme angleichen. Während man seit Anfang der Woche mehrfach aus dem Admin-Center von Microsoft365 mit Meldungen zu OneDrive for Business versorgt wird, wurden im offiziellen OneDrive Blog beide Szenarien zusammen gefasst. Was aber mehr Fragen aufwirft, als es Antworten bringt. Denn dazu muss man wissen, was die betroffenen Betriebssysteme enthielten.

Windows 7, 8.0

Synchronisation mit Windows 7 und 8.0


OneDrive Personal
(zu identifizieren an der grauen Wolke in der Benachrichtigungszeile) und OneDrive for Business (zu identifizieren an der blaue Wolke) konnten nachinstalliert werden.

Windows 8.1

Synchronisation mit Windows 8.1


Mit Windows 8.1 enthielt das Betriebssystem den Vorgänger des heutigen Sync-Clients mit dem Namen SkyDrive. Dieser war direkt im Betriebssystem verankert. Mit diesem konnte allerdings nur die personelle Variante synchronisiert werden. Der OneDrive Client, der nachinstalliert werden musste, war nur für die Synchronisation der Business Variante zuständig.

Abkündigungen

Nachdem wir also die Unterschiede aufgezeigt haben kommen wir zu den Abkündigungen, die sehr unterschiedlich ausfallen. Ich halte mich an den Original-Blog Beitrag der OneDrive Produktgruppe.

OneDrive Personal

Für OneDrive Personal, auch als OneDrive Consumer bekannt, wird der Support ab dem 01.01.2022 eigestellt. Ab dem 01.03.2022 wird die Synchronisation eingestellt.

Die Regelung um Einstellung des Supports und Einstellung der Synchronisation gilt nur für OneDrive Personal (OneDrive Consumer). Ein Sonderfall ist Windows 8.1. Während für dieses Betriebssystem OneDrive for Business installiert werden konnte, war die OneDrive Personal Komponente im Betriebssystem enthalten. Sie trug den Namen SkyDrive.exe. Nach Rückfrage mit Microsoft hat man mir jedoch vermittelt, dass das auch für diese Synchronisation gilt.

Für OneDrive Personal gilt dies also für folgende Produkte:

  • OneDrive Basic 5 GB (kostenlos)
  • OneDrive Standalone 100 GB
  • Microsoft 365 Single
  • Microsoft 365 Family

Hier stellt sich also die Frage, was passiert mit den Kaufprodukten. Ich habe nicht überprüft, ob diese (OneDrive Standalone, Microsoft 365 Single und Microsoft 365 Family) überhaupt unter Windows 7, 8, 8.1 installierbar sind.

OneDrive for Business

Für OneDrive for Business gleicht Microsoft die Support-Zyklen an die jeweiligen Betriebssysteme an. Das bedeutet:

Benutzer, die Windows 7 und Windows 8.1 werden bis zum Januar 2023 unterstützt.
Benutzer, die Windows 8 einsetzen, erhalten bereits seit 12.1.2016 keine Support-Unterstützung mehr.

Wenn Sie die OneDrive-Synchronisierungsanwendung ausführen unter:

Windows 8.1, erhalten Sie keine Funktionsupdates mehr, sondern nur noch Sicherheitsbehebungen bis zum 10. Januar 2023.

Windows 7 und am Extended Security Update (ESU)-Programm teilnehmen, erhalten Sie bis zum 10. Januar 2023 weiterhin kritische und wichtige Sicherheitsupdates (wie vom Microsoft Security Response Center definiert).
Für Windows 8 erhalten Sie keine Updates oder Korrekturen mehr, da Windows 8 nicht mehr unterstützt wird.

Hinweis: Erweiterte Sicherheitsupdates umfassen keine neuen Funktionen, von Kunden angeforderte nicht sicherheitsrelevante Updates oder Designänderungen.

die nachfolgenden Pläne enthalten OneDrive for Business :

  • OneDrive for Business (Plan 1)
  • OneDrive for Business (Plan 2)
  • Microsoft 365 Business Basic
  • Microsoft 365 Business Standard
  • Microsoft 365 Business Premium
  • Microsoft 365 Apps for Business
  • Microsoft 365 Apps for Enterprise
  • Office 365 E1
  • Office 365 E3
  • Office 365 E5
  • Microsoft 365 E3
  • Microsoft 365 E5
  • Microsoft 365 F3
  • Office 365 A1
  • Office 365 A3
  • Office 365 A5

Zusammenfassung

Die Angleichung der Business Produkte an die Support-Zyklen macht Sinn. Ab Windows 10 enthält das Betriebssystem die Sync-Engine und muss nur noch aktiviert werden.

Um das Support-Ende bei der Consumer-Variante anzugleichen, muss Microsoft die Synchronisierung technisch einschränken. Es gibt aber gerade in diesem Bereich noch Benutzer, die sowohl mit Windows 7, 8, oder 8.1 arbeiten und OneDrive/SkyDrive einsetzen und nicht missen wollen. Diese müssen jetzt also auf Windows 10 oder Windows 11 umsteigen, was neue Hardware voraussetzt. Normalerweise sind die Fristen länger geplant. Für mich stellt sich die Frage, ob hier wieder die Microsoft Marketing-Abteilung die Fristen diktiert hat. Das freut natürlich die PC-Hersteller. Und ja, der Black-Friday und das Weihnachtsfest steht vor der Tür.

2 Gedanken zu “Support Ende für OneDrive unter Windows

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.